Information ausblenden
Keine Lust mehr auf das Single-Leben?
  1. Julianna
    Beiträge:
    5.121
    Likes:
    2.796
    Auweiha!
     
    02.07.2017 #46
  2. Julianna
    Beiträge:
    5.121
    Likes:
    2.796
    Das ist korrekt. Einmal im Rausch der Sinne angekommen, erliegen wir dem Hormon-Cocktail gnadenlos. Dopamine und Co arbeiten dann mit Hochdruck daran, dass wir schlaflosen Nächten erliegen und wie auf Drogen dem Rausch der Sinne frönen. Ändern können wir aber unsere grundsätzliche Haltung. Besser gewappnet sein, für den nächsten Liebesrausch.
     
    02.07.2017 #47
    Tone gefällt das.
  3. Rubena
    Beiträge:
    738
    Likes:
    561
    Wann wird der "Liebesrausch" ausgelöst? Gibt es ein Muster?
     
    02.07.2017 #48
  4. Ich glaube, das macht man selbst. Sozusagen durch verschiedene Reize getriggert. - Damit das auch klappt mit dem Falschen aussuchen. ;)
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 02.07.2017
    02.07.2017 #49
    Rubena, Julianna und Tone gefällt das.
  5. HrMahlzahn
    Beiträge:
    4.283
    Likes:
    2.431
    Völlig biogolistisch und total korrekt. Da bin ich mit dir ganz einer Meinung. Auf der psychischen Ebene manifestiert sich Verliebtheit dann als leichte reversible Psychose.
     
    Zuletzt bearbeitet: 02.07.2017
    02.07.2017 #50
  6. Es ging mir nicht darum. Nicht ums Unterscheiden von Verliebtheit und Liebe, sondern um die Vorstellung, dass wir da einen Körper, da Gefühle, da einen Instinkt, eine Intuition und da einen Verstand, möglicherweise noch Werte, die uns wichtig sind, und vielleicht auch noch eine Seele haben. Lässt sich das alles denn trennen? Macht es denn Sinn, so in abgetrennten Bereichen über sich und sein Leben nachzusinnen? Würde das Problem, dass wir hin- und hergerissen sind, dass Kopf, Herz und Bauch nicht dasselbe wollen, nicht vielleicht wegfallen, wenn wir nicht diese scharfe Unterscheidung und Trennung durch uns mitten hindurch machen würden? Wenn wir nicht verlernt hätten, einfach wir selbst zu sein, ein Mensch, in dem all diese Aspekte integriert sind? Das war meine Frage, nicht die nach der Unterscheidung von Verliebtheit und Liebe.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 02.07.2017
    02.07.2017 #51
  7. Rubena
    Beiträge:
    738
    Likes:
    561
    Genau... das ist der Punkt! Ich werde gezwungen (aufgrund meiner Erfahrungen und Sozialisation) den Falschen auszusuchen! Verdammt... :(
     
    02.07.2017 #52
  8. Julianna
    Beiträge:
    5.121
    Likes:
    2.796
    Ganz plump heruntergebrochen auf die Frauen bezogen: Der Rausch wird ausgelöst, wenn das Oxytocin um sich schlägt. Bei Frauen wird recht schnell viel Oxytocin ausgeschüttet. Frauen reagieren zb auf herzliche Umarmungen mit Wohlbefinden und einer enormen Ausschüttung von Glückshormonen. Kleine körperliche Berührungen, nette Gesten, schöne Worte, können Frau sofort die Sinne rauben, weil dadurch Oxytocin ausgeschüttet wird und Vertrauen schafft und Bindungswillen (auch gegenüber einem Mann, der vielleicht nicht zu uns passt). Fatal ist diese "Falle" dann, wenn Frau bezüglich "Nähe" schon länger auf dem Trockenen sitzt (blöderweise). Dann wird Frau besonders empfänglich für Zuneigungen. Aber wir Frauen können nichts dafür. Die Hormone sind Schuld ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 02.07.2017
    02.07.2017 #53
    Rubena gefällt das.
  9. Für deinen Entwicklungsstand ist es der Richtige, sonst würdest du ihn nicht nehmen/wollen. Leider lernen wir aber nicht immer die daraus möglichen Lektionen.
     
    02.07.2017 #54
    Rubena gefällt das.
  10. Julianna
    Beiträge:
    5.121
    Likes:
    2.796
    So siehts aus. Sich dessen einmal klar bewusst werden, kann aber viel bewirken.
     
    02.07.2017 #55
  11. .... war hier schon mal Thema .... ist aber wirklich Küchtentisch-Endokrinologie
     
    02.07.2017 #56
    Synergie gefällt das.
  12. HrMahlzahn
    Beiträge:
    4.283
    Likes:
    2.431
    Tolle Strategie für mein nächstes Date.
    Ich umarme sie bei der Begrüßung bis zum Orgasmus und dann frißt sie mir aus der Hand.:D
     
    02.07.2017 #57
    stony47 gefällt das.
  13. HrMahlzahn
    Beiträge:
    4.283
    Likes:
    2.431
    Bei mir nicht. Es fehlt mir an Bahnen zwischen dem limbischen System und der Großhirnrinde.
     
    02.07.2017 #58
  14. Julianna
    Beiträge:
    5.121
    Likes:
    2.796
    Tja blöderweise könnte das tatsächlich funktionieren ;) Kuschel-Hormon-Alarm!
     
    Zuletzt bearbeitet: 02.07.2017
    02.07.2017 #59
  15. Julianna
    Beiträge:
    5.121
    Likes:
    2.796
    Oder man erfreut sich daran, dass die Natur uns Frauen diese Sinnlichkeit gab. Lässt sich im Rausch der Sinne mitreissen. Kann genießen und verstehen. Was wären wir nur ohne solche Glücksboten ;)
     
    02.07.2017 #60