Information ausblenden
Keine Lust mehr auf das Single-Leben?
  1. Nur das das hier dabei nicht stimmt:

     
    02.07.2017 #61
  2. Tone

    Tone

    Beiträge:
    2.230
    Likes:
    1.251
    Das halte ich für ein gewagtes Gedankenkonstrukt, weil unsere Identität etwas Fließendes ist. Wir schaffen uns immer wieder neu und unsere Erinnerung ist auch keine unumstößliche Konstante, sie verändert sich mit uns.
     
    02.07.2017 #62
    Synergie gefällt das.
  3. Julianna

    Julianna

    Beiträge:
    3.054
    Likes:
    1.426
    Wir erliegen dem Cocktail der Botenstoffe. Aber wir können lernen, damit besser umzugehen.
     
    02.07.2017 #63
  4. Julianna

    Julianna

    Beiträge:
    3.054
    Likes:
    1.426
    Des verstehe ich nicht :)
    Erklär mal genauer.
     
    02.07.2017 #64
  5. Rubena

    Rubena

    Beiträge:
    777
    Likes:
    585
    Jetzt habe ich Angst auf die Straße zu gehen... stellt euch vor, da umarmt mich jemand! :eek: Aber es stimmt schon... nach 2 Jahren Abstinenz bin ich schon euphorisch, wenn mich ein netter Mann auch nur ansieht. :( Obwohl ich mich bei manchen Männern (trotz Anmache) abgestoßen fühle. Also werde ich wohl nur auf jemanden "extrem" reagieren, den ich auch ohne Notstand bevorzugt hätte... hoffe ich! :D
     
    02.07.2017 #65
  6. Philippa

    Philippa

    Beiträge:
    1.988
    Likes:
    947
    Das verstehe ich jetzt nicht. Was hat das, was ich schrieb, gegen Veränderung gesagt? Man würde sich doch auch verändern, wenn man sich nicht in verschiedenste Aspekte aufteilen würde. Ausserdem: was braucht ein integrierter Mensch eine allzu bewusste Identität? Ist er nicht einfach?
     
    Zuletzt bearbeitet: 02.07.2017
    02.07.2017 #66
  7. HrMahlzahn

    HrMahlzahn

    Beiträge:
    3.692
    Likes:
    1.698
    Das versuche ich seit Jahrzehten mit wissenschaftlicher Akribie.
    Inzwischen kann mir immerhin bei meiner eigenen Blödheit von Außen zuschauen.
     
    02.07.2017 #67
  8. Julianna

    Julianna

    Beiträge:
    3.054
    Likes:
    1.426
    Es ist a) etwas sehr schönes und positives und b) leicht auszulösen und vielleicht daher "gefährlich".

    Was macht Frau, wenn sie durch längere Abstinenz sofort "angetrigger" wird? Ich habe keine Antwort darauf. Mir selbst schon passiert. Er ist eigentlich gar nicht sooo toll, aber im Rausch der Glückshormone wird ER vorläufig zu Mister Perfekt. Was tun? Vielleicht sich einlassen und erstmal genießen. Diese Phase abwarten und später schauen, ob es denn so grundsätzlich passt?
    Eine Freundin von mir hat zur Zeit genau dieses Problem. Sie ist verknallt in jemanden, der keine Kinder möchte (ca. 4-5 Dates bisher). Obwohl die Zeit miteinander kurz war bisher, ist sie ihm erliegen. Obwohl ihr Verstand sagt "ne, der passt gar nicht. Will keine Kinder und hat narzisstische Tendenzen" , so kann sie sich nicht lösen. Ihre Sinne sind vernebelt. Doch das Bewusstsein, dass da Differenzen sind, ist dennoch da. Sie sagt dann "ich ärgere mich über mich selbst, dass ich an nichts anderes mehr denken kann und doch weiss, dass es zwecklos ist". Immernoch besser, als völlig blind ins (Un)Glück zu rennen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 02.07.2017
    02.07.2017 #68
  9. Tone

    Tone

    Beiträge:
    2.230
    Likes:
    1.251
    Ich habe auch nichts gegen das Ganzlassen einer menschlichen Person gesagt. Eine differenzierte Wahrnehmung muss keine Abtrennung von Gefühlen zur Folge haben.
     
    02.07.2017 #69
  10. Philippa

    Philippa

    Beiträge:
    1.988
    Likes:
    947
    Ich geb's auf.
     
    02.07.2017 #70
  11. Rubena

    Rubena

    Beiträge:
    777
    Likes:
    585
    Ich habe für mich festgestellt, dass ich mich nur verliebe, wenn es positive Signale vom Mann gibt. Jetzt kann ich aber in 2 Fallen treten: Ich deute die Signale falsch, oder... er sendet die Signale aus den falschen Gründen (geschmeicheltes Ego oä.) und der biologische Irrsinn nimmt seinen Lauf. :eek:
    Da mir das schon passiert ist, wüsste ich gern, ob ich den Irrsinn der Verliebtheit beeinflussen kann. o_O
     
    02.07.2017 #71
    Freundmann gefällt das.
  12. Tone

    Tone

    Beiträge:
    2.230
    Likes:
    1.251
    Das sagt man allen Männern nach. Zum Glück ist das Gehirn plastisch genug Neues zu lernen :)
     
    02.07.2017 #72
  13. Julianna

    Julianna

    Beiträge:
    3.054
    Likes:
    1.426
    Dann hast du es ja doch! Genau das ist es! Sich einlassen aber die awareness behalten. Den Spagat lernen und aushalten.
     
    Zuletzt bearbeitet: 02.07.2017
    02.07.2017 #73
  14. Tone

    Tone

    Beiträge:
    2.230
    Likes:
    1.251
    Macht ja nichts. War schön mit dir zu sprechen.
     
    02.07.2017 #74
  15. Philippa

    Philippa

    Beiträge:
    1.988
    Likes:
    947
    Ich weiss nicht so recht. Ich fühle mich ungern unverstanden.
     
    02.07.2017 #75