Information ausblenden
Keine Lust mehr auf das Single-Leben?
  1. Brightside85
    Beiträge:
    10
    Likes:
    4

    Kurzfristige Absage vor Date von Mann - Wegen Selbstzweifeln?

    Hallo liebe Forumsbesucher,

    mich (w, 32) hat gerade etwas hier in meinem Postfach aufgewühlt und ich würde gerne Zweitmeinungen einholen. Vielleicht hat jemand schon Ähnliches erlebt und kann mir helfen, das einzuordnen.

    Nach längerem Mailkontakt mit einem netten Mann (35) und geplantem ersten Date für morgen Nachmittag (die Initiative dafür kam diese Woche von ihm aus), kam heute Abend eine Dateabsage mit der Begründung, er könnte sich, so wie sein Zustand momentan wäre, nicht ernsthaft mit einer Frau treffen und es täte ihm leid, dass er meine Zeit vergeudet hätte...
    In seiner vorletzten Nachricht machte er Vorschläge für Ort und Zeit, aber sprach auch aus dem Nichts an, dass er körperlich nicht perfekt wäre (in seinem Profil steht die Größe und bei Körperbau keine Angabe; seine 2 Profilfotos zeigen nur sein Gesicht), er aber Humor hätte usw. Daraufhin habe ich gestern geantwortet, dass Männer mit Bäuchlein absolut in Ordnung sind (bin auch nicht perfekt in der Hinsicht und habe das dann auch zusätzlich noch mal kommuniziert), jedoch gesundheitsgefährdende Ausmaße nicht meine Zustimmung finden. (Ich ging einfach mal davon aus, dass er das Thema Übergewicht meinte). Zugleich habe ich dann nachgeschoben, dass ich auch sehr für Kinobesuche und Essengehen etc. zu haben bin, es aber auch mal aktiver in der Freizeitgestaltung zugehen sollte. (Er gibt an, mehrmals die Woche Sport zu treiben, von daher sollte das kein Problem darstellen.)
    Darauf kam dann erst einmal nichts mehr, was aber zunächst nicht ungewöhnlich ist. Wir haben nicht jeden Tag geschrieben. Heute am späten Abend dachte ich, ich melde mich nochmal kurz, um für morgen eine zusätzliche Kontaktmöglichkeit zu schaffen, und ja, mich des Dates auch irgendwie abzusichern, und gab ihm meine Handynr. für Rücksprachen und merkte kurz an, dass es doch ganz gut wäre, diese zusätzliche Möglichkeit zu schaffen.

    2 Std. später kam dann seine Absage für morgen und die bereits genannte Begründung und er VERABSCHIEDETE mich auch direkt. D.h. es muss etwas nach meinen letzten 2 Mails an ihn passiert sein, dass ihn dazu bewogen hat, mich komplett auszusortieren.

    Ist Euch so etwas schon mal passiert und vor allem an die Männer, kann es wirklich sein, dass er sich vielleicht einfach nicht wohl fühlt und denkt, er würde mir nicht genügen können? Aber wie kann man als Mann, der beruflich sehr engagiert und selbstbewusst zu sein scheint (Lehrer), plötzlich so unsicher sein? Bin absolut keine Granate, eher guter Durchschnitt und er meinte vor kurzem auch noch, ich würde einen sehr netten und selbstreflektierten Eindruck machen und deshalb möchte er mich weiter kennen lernen. Verstehe das einfach nicht.

    Gruß, MsBrightside
     
    10.02.2018 #1
  2. Synergie
    Beiträge:
    3.084
    Likes:
    2.956
    o_O
    Hier hast du mich verloren.
    Wieso willst du dich eines Dates absichern, welches bereits abgesagt wurde? Welche Info fehlt da?

    Sehr verständlich, in meiner Wahrnehmung.
    Du hast seine Absage anscheinend wohlwollend ignoriert und bist mit irgendwelchen Thesen (z.B. Bäuchlein) voran geprescht.
    Meine Glaskugel sagt, dass eine Behinderung (ist das noch politically correct?) dahinter verborgen sein könnte. Da kann man sich natürlich verschaukelt fühlen, wenn so unempathisch anmutend von Bäuchlein und erwarteten Aktivitäten geschrieben wird.

    Nein.

    Unsicherheit ist nur deine Interpretation.
    Selbstbewusstsein auch.
    Ist aber auch normal, denn du kennst diesen Menschen halt einfach nicht.
     
    Zuletzt bearbeitet: 10.02.2018
    10.02.2018 #2
  3. Brightside85
    Beiträge:
    10
    Likes:
    4
    Zuerst einmal lieben Dank für die Anmerkungen hier, Synergie. QUOTE="Synergie, post: 302933, member: 20013"]o_O
    Hier hast du mich verloren.
    Wieso willst du dich eines Dates absichern, welches bereits abgesagt wurde? Welche Info fehlt da?

    Okay, dann scheint das nicht eindeutig genug von mir beschrieben worden zu sein: Er hatte vor ein paar Tagen ein paar Vorschläge gemacht für ein Date. Zu einem habe ich ja gesagt (Spaziergang am Wasser und dann Aufwärmen bei nem Tee in einem Café). Darauf kam dann nichts mehr und ich wollte einen Tag vor dem Date einfach noch mal sicher gehen, dass ich da nicht hingehe und dann in der Kälte stehe und warte und keiner kommt. Alles schon erlebt... Deshalb auch noch der Wunsch nach dem Handynummernaustausch. Falls er nicht erscheint, kann ich anrufen und wenn er nicht rangeht, bin ich weg.



    Sehr verständlich, in meiner Wahrnehmung.
    Du hast seine Absage anscheinend wohlwollend ignoriert und bist mit irgendwelchen Thesen (z.B. Bäuchlein) voran geprescht.
    Meine Glaskugel sagt, dass eine Behinderung (ist das noch politically correct?) dahinter verborgen sein könnte. Da kann man sich natürlich verschaukelt fühlen, wenn so unempathisch anmutend von Bäuchlein und erwarteten Aktivitäten geschrieben wird.

    Auf seine kurzfristige Dateabsage konnte ich NICHT mehr reagieren. Er hat mich danach sofort verabschiedet. Seine Vorwarnung bzgl. körperlicher Unzulänglichkeiten kam vor ein paar Tagen zusammen mit den Datevorschlägen und allgemein mit seiner letzten "normalen" Mail. Er sagte, er will dies nur kurz vorwegschicken. Vielleicht hätte ich da nachfragen sollen, was er meint, weil mir das mit einer möglichen körperlichen Behinderung auch schon in den Sinn kam. Gut, davon geht man jetzt aber auch nicht direkt aus, aber es kann natürlich durchaus sein.


    Unsicherheit ist nur deine Interpretation.
    Selbstbewusstsein auch.
    Ist aber auch normal, denn du kennst diesen Menschen halt einfach nicht.[/QUOTE]

    Das ist wohl richtig. Und die Chance ihn mit oder ohne körperliche Einschränkung kennenzulernen, hat er mir genommen.
    Schon die Mails vorher waren rar gesät. Darauf angesprochen meinte er, es sei ihm zu "künstlich" mit jemand Fremden so ausführlich und privat zu schreiben und es läge am Medium Parship und nicht an mir.
     
    10.02.2018 #3
  4. Friederike84
    Beiträge:
    612
    Likes:
    592
    Muss nicht, kann...
    Es kann hunderte Gründe geben und keiner muss etwas mit dir und deinen Mails zu tun haben.
    Vielleicht fühlt er sich wirklich einfach nicht bereit.
    Tippe persönlich auch auf eine körperliche Einschränkung. Er konnte anscheinend nicht ehrlich und/oder souverän damit umgehen...
    Abhaken, auch wenn es schade ist.

    Keine :) Es war ausgemacht, wurde dann etwas still im Vorfeld und sie wollte sich vergewissern, DANN kam die Absage.
    So habe ich es zumindest verstanden.
     
    10.02.2018 #4
    Mentalista, lisalustig und Pueppchen gefällt das.
  5. Synergie
    Beiträge:
    3.084
    Likes:
    2.956
    Ahhh.... ja, stimmt.... im Laufe der Woche war seine Initiativeinladung, nicht die Absage.... habe ich falsch gelesen.
     
    10.02.2018 #5
    Friederike84 gefällt das.
  6. Sweclane
    Beiträge:
    237
    Likes:
    370
    Zeitliche Abfolge so:

    Er sagt, körperlich sei er nicht perfekt.
    Du thematisierst Bäuchlein.
    Dann Absage mit Verabschiedung?

    Korrekt?

    Alles, alles, alles nur Spekulation: Aber wenn ich die Abfolge richtig verstanden habe, dann hast du hinter einer Andeutung direkt eine Thematik zu erkennen geglaubt und dich dazu geäußert.

    Mich würde das ehrlich gesagt nerven (allerdings neige ich auch nicht zu Andeutungen ...). Ich mag keine vorschnellen Interpretationen, und wie du aufs Thema Gewicht kamst, ist mir aus deiner Schilderung nicht klar. Vielleicht hat er Stimmungsschwankungen, eine fette Erkältung, depressive Verstimmung, einen Ausbruch von Schuppenflechte ... Und hätte gern ausgeführt, was er angedeutet hat, bekam aber schon deine Interpretation serviert? (Haha, jetzt mache ich es selbst, das vorschnelle Interpretieren. ;-) Sorry, ist nicht bös gemeint. Aber anders als er hast du um Deutung immerhin gebeten.)

    Warum du Unsicherheit bei ihm vermutest, verstehe ich auch nicht ganz?

    Lass dich nicht entmutigen. Hier hat die Kommunikation nicht geklappt, aber man lernt und wächst ja an jedem Missverständnis, wenn man das Lernen zulässt. Oft ist es sicher einfach die schriftliche Ebene, die nun mal viel zu viel Interpretation zulässt. Früher zum Telefonieren übergehen könnte helfen - das scheint in soooo vielen Fällen drohender Missverständnis eine einfache Lösung zu sein.

    Liebe Grüße!
     
    10.02.2018 #6
  7. fafner
    Beiträge:
    9.613
    Likes:
    3.423
    Spontane Verabschiedung auf Grund von Unterschieden in der Kommunikation? Ja. Ich glaub auch, das ist nicht so selten...
    Und wie das sein kann. Womöglich hat er ja auch einschlägige Erfahrung.
    Selbstvertrauen ist sehr teilbar. Du kannst es in vielen Bereichen haben und in anderen nicht. Offenbar hast Du irgendeinen wunden Punkt bei ihm erwischt... o_O
     
    Zuletzt bearbeitet: 10.02.2018
    10.02.2018 #7
  8. Strandläufer
    Beiträge:
    545
    Likes:
    648
    Es gab ja offenbar schon recht erfolgreiche Kommunikation vorher und die Initiative für das Date ging von ihm aus -- wenn er dann kurz vor knapp mit ominösen Andeutungen einen Rückzieher macht, dann muss er sich schon im Klaren sein, das sein Gegenüber nicht mal eben mit den Schultern zuckt und "next, please" sagt!

    Bei Andeutungen über körperliche Imperfektionen liegt der Bauchumfang nahe (nicht umsonst ist die Statur Teil der Stammdaten und wird gerne mal "ohne Angabe" gelassen).
    Falls ihn das auf dem falschen Fuss erwischt hat, dann hat er das durchaus auch seiner unklaren Kommunikation zuzuschreiben.
    Wenn er bereit ist, den Kontakt irreversibel zu beenden, hätte er genausogut mit offenen Karten spielen können und das Risiko eingehen, dass die OP dann absagt.
    (Wobei es unbestritten leichter ist, aktiv abzusagen als abgesagt zu werden -- aber wenn er aufgrund seines äusseren Menschen Zurückweisung sicher erwartet und das vermeiden will, dann ist PS eh rausgeschmissenes Geld.)
     
    Zuletzt bearbeitet: 10.02.2018
    10.02.2018 #8
    Wildflower gefällt das.
  9. Brightside85
    Beiträge:
    10
    Likes:
    4
    Er sagt, körperlich sei er nicht perfekt.
    Du thematisierst Bäuchlein.
    Dann Absage mit Verabschiedung?
    Korrekt?

    Ja, fast. Ich hatte konkret geschrieben, dass er sich über Unperfektes absolut keine Gedanken zu machen braucht, weil ich es auch nicht bin z.B. von der Figur her usw. Am Ende dann, dass ich mich auf Samstag freue. Daraufhin kam dann nichts mehr und ich schrieb gestern spät abends noch kurz, ob wir nicht Handynummern tauschen wollen bzgl. kurzfristiger Absprachen. Danach dann 2 Std. später die Absage und Verabschiedung: Er ist gerade "nicht in der Verfassung, ernsthaft ne Frau zu treffen". Das fiel ihm halt einfach ein wenig spät ein, wie ich finde.


    Mich würde das ehrlich gesagt nerven (allerdings neige ich auch nicht zu Andeutungen ...). Ich mag keine vorschnellen Interpretationen, und wie du aufs Thema Gewicht kamst, ist mir aus deiner Schilderung nicht klar. Vielleicht hat er Stimmungsschwankungen, eine fette Erkältung, depressive Verstimmung, einen Ausbruch von Schuppenflechte ... Und hätte gern ausgeführt, was er angedeutet hat, bekam aber schon deine Interpretation serviert? (Haha, jetzt mache ich es selbst, das vorschnelle Interpretieren. ;-) Sorry, ist nicht bös gemeint. Aber anders als er hast du um Deutung immerhin gebeten.)

    Vorschnelles Urteilen und auch mitunter Handeln. Yep. Wunden Punkt getroffen. Dient bei mir einfach dem Einordnen von vor allem überraschenden Situationen und diese Urteile sind sicher nicht unumkehrbar. Wenn er meine Interpretation jedoch als in Stein gehauen ansieht, dann fehlt mir da auched die Lockerheit. War ja nur eine Vermutung und er hätte es auch verneinen und korrigieren können,was er nicht tat. Von daher bleibt im Dunkeln, was ihn da zurückhält. Wobei ich auch zu depressiver Verstimmung oder ähnlichem tendiere. So vom Gesamteindruck von Foto, Reaktionen im Mailaustausch... (Und wieder eine vorschnelle Interpretation).


    Warum du Unsicherheit bei ihm vermutest, verstehe ich auch nicht ganz?

    Unsicherheit, weil er so entschuldigend einschob, dass er was Körperliches hätte, aber ja gute schlechte Witze auf Lager hat. (Steht unter Wie man mich aufheitern kann" in meinem Profil)


    Lass dich nicht entmutigen. Hier hat die Kommunikation nicht geklappt, aber man lernt und wächst ja an jedem Missverständnis, wenn man das Lernen zulässt. Oft ist es sicher einfach die schriftliche Ebene, die nun mal viel zu viel Interpretation zulässt. Früher zum Telefonieren übergehen könnte helfen - das scheint in soooo vielen Fällen drohender Missverständnis eine einfache Lösung zu sein.

    Ja, das wird es sein. Und die Kommunikation gestaltete sich leider von Anfang an schwierig mit ihm. Jetzt im Nachhinein wäre es sicher besser gewesen, dort direkt nen Cut gemacht zu haben, als deutlich wurde, dass wir zu unterschiedlich ticken.
     
    10.02.2018 #9
  10. rac

    rac

    Beiträge:
    210
    Likes:
    250
    @Brightside85
    In meinen Augen bringt es in dem Fall nichts mehr das großartig zu analysieren.
     
    10.02.2018 #10
  11. Brightside85
    Beiträge:
    10
    Likes:
    4
    Da hast du wohl Recht. Für mein Seelenheil ist eine einigermaßen plausible Theorie aber recht vorteilhaft. ;):D
     
    10.02.2018 #11
  12. Sweclane
    Beiträge:
    237
    Likes:
    370
    Für diesen Fall nicht, offensichtlich nicht nach Verabschiedung. Aber man möchte ja gern für die Zukunft etwas mitnehmen, wenn eine Kommunikation so unverständlich bleibt. Ich kann gut nachvollziehen, warum man so etwas für sich aufarbeiten möchte und dafür Blicke von außen sucht.
     
    10.02.2018 #12
  13. Pueppchen
    Beiträge:
    325
    Likes:
    408
    Ich kann es auch gut nachvollziehen!
    Aber der Einzige, der die Sache aufklären könnte, wird es nicht tun (wg Verabschiedung)

    Ich denke wir alle kennen diese Situation: es sieht ganz gut aus und plötzlich kommt eine Verabschiedung.

    Und häufig genug liegt es gar nicht an einem selbst, sondern an irgendwelchen Gründen, die man nicht beeinflussen kann, weil sie beim anderen liegen.

    Ich halte es daher nicht für sinnvoll hier wild herum zu spekulieren.

    Es kann ebenso gut sein, er hat beim Fasching (oder sonstwo) eine andere getroffen, wollte die TE nicht verletzen und hat daher etwas anderes vorgeschoben

    Das ist ebenso (un)wahrscheinlich, wie jeder andere Grund, den wir uns hier zusammen fabulieren
     
    Zuletzt bearbeitet: 10.02.2018
    10.02.2018 #13
    Mentalista und rac gefällt das.
  14. Sweclane
    Beiträge:
    237
    Likes:
    370
    Keinerlei Widerspruch! Aber ich habe zum Beispiel aus einer eigenen vergleichbaren Erfahrung (bei der ich auch nur noch mich und meinen eigenen Anteil checken konnte) mal mitgenommen, ewiges vermaledeites Schreiben nicht mehr zu wollen, weil das auch viel kaputtmachen kann, was im direkten Kontakt vielleicht (!) nicht passiert wäre. Bin ich auch nicht ganz ohne Außenblick drauf gekommen ...
     
    10.02.2018 #14
    Pueppchen gefällt das.
  15. Brightside85
    Beiträge:
    10
    Likes:
    4
    Was er eben auch offenließ.

    Uff, okay. Wenn du das als Mann so siehst und so hart formulierst, dann wird da sicher was dran sein.
     
    10.02.2018 #15