Information ausblenden
Keine Lust mehr auf das Single-Leben?
  1. LadyApricot
    Beiträge:
    4
    Likes:
    1

    Leide ich unter Bindungsangst?

    Hallo zusammen

    Ich (w, 27) bin neu hier und möchte mich mit einem Anliegen an euch wenden und objektive Meinungen zu lesen.

    Seit meinem 17. Lebensjahr war ich mehrheitlich nur in Beziehungen, jeweils mit einigen Monaten Singlezeit dazwischen. Einige Beziehungen hielten länger (3 Jahre) und einige ein paar Monate bis ein Jahr.

    Meine letzte Beziehung ging im März dieses Jahres in die Brüche. Die Trennung ging von meinem Ex aus - er hat mir gesagt, er habe sich entliebt. Da er aber bereits 3 Wochen nach mir wieder liiert war, gehe ich davon aus, dass eine andere Frau der Grund war. Wie auch immer, es ist wie es ist. Ich habe - mehr oder weniger - damit abgeschlossen.

    Seit ich single bin, interessieren sich diverse Männer für mich und alle wünschen eine Beziehung. Leider sind es gute Freunde von mir, die etwas von wir wollen. Beim einen kann ich sicher sagen, dass ich nichts von ihm will und beim anderen muss ich mal schauen wie es sich so entwickelt. Beide würden mich auf Händen tragen.

    Bei mir ist es jedoch so, dass wenn ich merke, dass mich ein Mann unbedingt möchte, ich ihn schlagartig uninteressant finde. Weil ich weiss, dass ich ihn haben könnte. Und weil ich weiss, dass er alles für mich tun würde.

    Das macht mir unheimlich Angst. Also sobald ich das merke, distanziere ich mich. Wenn der Mann aber nicht mehr möchte, möchte ich wieder. Und so weiter... und wenn ich darüber nachdenke, hätte eine weitere Beziehung nur negative Folgen für mich. Abgesehen von ein bisschen Zweisamkeit und Unterhaltung. Denn ich mag es nicht, bei Partner zu übernachten (schlafe nur alleine gut), wenn er klammert, Dinge von mir fordert, zusammenziehen und Kinder will usw...

    Bin ich nur enttäuscht? Oder sind das bereits Züge einer Bindungsangst? Hat jemand etwas ähnliches erlebt?
     
    14.06.2017 #1
  2. LadyApricot
    Beiträge:
    4
    Likes:
    1
    Vielleicht sollte ich noch anmerken, dass ich mich nun seit März sehr intensiv mit mir selbst beschäftigt und endlich gemerkt habe, dass nur ich mich selbst glücklich machen kann. Zuvor dachte ich immer, dass ein Mann bzw. eine andere Person dafür "zuständig" ist... ich komme nun sehr gut mit mir selbst klar und genüge mir auch selbst.

    Vielleicht hat es auch etwas damit zu tun?
     
    14.06.2017 #2
    Tone gefällt das.
  3. Traumichnich
    Beiträge:
    2.925
    Likes:
    2.788
    IMVHO ein guter Anfang, sich intensiv mit sich selbst zu beschäftigen ! Wenn Du den Eindruck hast, alleine nicht weiter zu kommen, kann ich Dich nur ermutigen, Dir professionelle Hilfe zu suchen : Nein, Du bist nicht verrückt ! Aber manchmal braucht es den unverstellten Blick eines Außenstehenden, um Deine Probleme "zu sortieren" ... ! ;)

    DAs gilt IMVHO auch und insbesondere für die Fragen und Probleme, die Du in Deinem Eingangsposting schilderst, sprich :
    Was müßte geschehen, damit Du anders reagierst ?
     
    14.06.2017 #3
  4. Julianna
    Beiträge:
    5.702
    Likes:
    3.278
    Auf den ersten Bilck sehe ich da keine Bindungsangst.

    Dass sowohl Frauen wie Männer sich nicht von "Hinterherlaufen" angezogen fühlen, ist nix Neues.
    Das Phänomen gibts öfter als man denkt.
    Die "kalte Schulter" wirkt motivierend, sich dem anderen anzunähern. Offen bekundete Zuneigung hingegen ruft Desinteresse hervor.

    Letztlich musst du dich fragen was (wen?) du möchtest?
    Wenn der eine Freund dir zusagt, dann versuch dich doch mal darauf einzulassen und seine Zuwendung einfach nur zu genießen (also das mögliche Desinteresse zu unterdrücken). Natürlich wirkt jemand, der "rumeiert" irgendwie auch interessanter, mysteriöser, undurchschaubarer. Aber eigentlich sind die "Rumeierer" meist selbst unsicher oder nicht ganz klar mit sich selbst. Besser ist ein Mann, der weiss was er will und dazu steht - ohne wenn und aber.
    Du könntest versuchen über dich selbst hinauszuwachsen und seine offene Zuneigung annehmen und schauen, was passiert.
    Auf die sehr distanzierten Männer positiv zu reagieren könnte ein unbewusstes Verhaltensmuster sein - denn das ist ja eigentlich unlogisch ;)
    Hast du eine distanzierte Mutter oder distanzierten Vater ?
     
    Zuletzt bearbeitet: 14.06.2017
    14.06.2017 #4
  5. Hallo LadyApricot!
    Was wäre denn anders, wenn es sich um eine Bindungsangst handeln würde? Ist es nicht eigentlich egal, was für ein Label dem angehängt würde?

    Wichtig wäre doch eher, was du tun kannst, damit du in Zukunft besser mit einer nahen Beziehung umgehen kannst.

    Es ist sicher schon eine gute Sache, wenn du langsam deinen schädlichen Verhaltensmustern auf die Schliche kommst. Vielleicht kannst du dir diesbezüglich noch überlegen, woher diese Muster kommen und was ihr Zweck war, als sie entstanden sind. Vielleicht kommt dann auch Trauer darüber auf.
    Das wichtigste wird aber sein, diese Muster aktiv zu verändern. Das kannst du vermutlich nur, wenn du dich wieder auf eine Beziehung einlässt. Allerdings nur auf eine Beziehung mit einem Mann, den du auch als Partner möchtest. Du musst ja nicht mit jedem Mann, der sich für dich interessiert, eine Beziehung eingehen!
    Vielleicht könntest du auch versuchen, herauszufinden, wie ein Mann denn sein müsste, damit er dir prinzipiell gefallen würde. Und das mal zuerst ohne dass sich ein konkreter Mann für dich interessiert.
    Ich würde auch niemanden als Partner wünschen, nur weil er mich auf Händen trüge...

    Viel Glück!
     
    14.06.2017 #5
    Traumichnich gefällt das.
  6. Soisses
    Beiträge:
    523
    Likes:
    186
    o_O
    Ja? Auf welchem Planeten ist das so?
     
    14.06.2017 #6
  7. lisalustig
    Beiträge:
    5.189
    Likes:
    3.457
    Vielleicht hast Du einfach noch nicht Mr. Right getroffen....
     
    14.06.2017 #7
    Julianna gefällt das.
  8. Julianna
    Beiträge:
    5.702
    Likes:
    3.278
    Kann man öfter beobachten.
    Auch viele Männer finden Frauen schnell mal (unterbewusst!) unattraktiver, nur weil sie sofort ihre Liebe bekunden und sich den rechten Arm abhacken. Das ist wirklich nix Neues. Umgekehrt gibts das natürlich auch.
    Unnahbarkeit kann ungeahnte Anziehungskraft ausüben (auf manche). Es ist unlogisch, definitiv.
     
    14.06.2017 #8
  9. Soisses
    Beiträge:
    523
    Likes:
    186
    Naja, das ist ja einfach nur wieder das typische "Hey, zeig mir gefälligst wie toll ich bin" - Verhalten. Du brauchst einfach dieses Begehrt-sein. Sobald dir der Mann das entzieht, musst du plötzlich was unternehmen, auch wenn er dich eigentlich nicht interessiert.
     
    14.06.2017 #9
  10. Soisses
    Beiträge:
    523
    Likes:
    186
    Ja, so vergrault man ganz schnell Leute, die nicht zu diesen "manchen" zählen. Sollte man unbedingt abstellen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 14.06.2017
    14.06.2017 #10
    Traumichnich gefällt das.
  11. Julianna
    Beiträge:
    5.702
    Likes:
    3.278
    Ja und das ist nicht geschlechterspezifisch!!!! Gibts bei Männern auch oft.
     
    14.06.2017 #11
    lisalustig gefällt das.
  12. Soisses
    Beiträge:
    523
    Likes:
    186
    Ich hab nichts gesagt. :D
    Bei mir gibts das definitiv nicht.
     
    Zuletzt bearbeitet: 14.06.2017
    14.06.2017 #12
  13. Julianna
    Beiträge:
    5.702
    Likes:
    3.278
    Wenn das so einfach wäre, gäbe es Portale wie PS gar nicht.
    Sie macht es doch nicht mit Absicht (gar um dem anderen zu Schaden). Wir alle haben bestimmte Verhaltensweisen (muster). Sie denkt wenigstens drüber nach! Im Gegensatz zu....
     
    14.06.2017 #13
  14. Soisses
    Beiträge:
    523
    Likes:
    186
    Ich sagte MAN, nicht sie.
     
    14.06.2017 #14
  15. Tone
    Beiträge:
    4.117
    Likes:
    2.578
    ... D. Trump ;):D
     
    14.06.2017 #15