Information ausblenden
Keine Lust mehr auf das Single-Leben?
  1. Synergie
    Beiträge:
    6.067
    Likes:
    6.602
    Bin ich im falschen Film???
    Wie kommst du auf den Dampfer mit Therapie und Seelsorge?
     
    02.01.2019 #16
    Rise&Shine und mone7 gefällt das.
  2. D.VE
    Beiträge:
    1.146
    Likes:
    820
    Würde ich jedem empfehlen, bei dem eine längere Beziehung den Bach runter gegangen ist.

    Denn wie gesagt: Wieso sollte jemand nach wenigen Monaten eine siebzehnjährige Beziehung verarbeitet haben, wenn er aktiv nichts dafür getan hat???
     
    03.01.2019 #17
  3. Synergie
    Beiträge:
    6.067
    Likes:
    6.602
    Finde ich völlig überzogen!
    Z.B. weil es nicht immer großartig etwas zu verarbeiten gibt.

    Wer nicht damit klar kommt, dass das Leben kein Wunschkonzert ist, hat ganz andere Probleme...
     
    03.01.2019 #18
    Amyris und SeTi gefällt das.
  4. Luke1106
    Beiträge:
    7
    Likes:
    0
    Also ich hab ja geschrieben, dass ich es nicht vergessen habe, sondern mich nicht getraut habe, es zu schreiben. Das wären zu viele Details und da war einfach die Angst zu groß, dass sie auf das Forum stößt.

    Ich urteile nicht, ob ihre Beziehung gut oder schlecht läuft. Kennengelernt habe ich sie über dieses Portal. Wir haben uns wieder getroffen und sie hat selbst (wieder) gesagt, dass sie unzufrieden ist und es mit ihm nicht passt. Wohnen nicht zusammen. Er hat sie aufgefangen, als sie vor einem halben Jahr eine blöde Diagnose erhalten hat. Es ist eher eine schon endende Beziehung. Ohne der Diagnose wäre sie längst frei.


    Mir ist auch folgendes aufgefallen: Um so mehr ich mich öffne und so mehr distanziert sie sich. Wenn ich mich nicht öffne und einfach nett unterhalte und distanziert bin, dann nähert sie sich an. Hab das aber schon oft gelesen, dass der oder die Gegenüber auf Annäherungen eher nicht stehen. Wie als wenn es ein Spiel zwischen Nähe und Distanz ist. Auf was ich persönlich eher nicht stehe...

    Meine Trennung habe ich verarbeitet! Auch wenn ich viele Jahre zusammen war. Das hat nur 2 Monate gedauert. Ca. 3 Jahre vor der Trennung hatte ich schon Zweifel, weil sie sich stark veränderte und im Kopf habe ich schon damit gerechnet, dass, wenn es so weitergeht, dass die Trennung unvermeidbar sein wird. Ich habe es im Kopf regelrecht "simuliert". Am Ende habe ich natürlich dann doch gekämpft. Es kamen Signale von meiner EX, dass sie keine Trennung mehr möchte. Und da hat es bei mir Klick gemacht, dass ich nur gekämpft habe, weil wir gemeinsame Kinder haben und ich nur gekämpft habe, weil ich das Weltbild einer intakten Familie für die Kinder nicht zerstören wollte. Grund war eine starke Persönlichkeitsveränderung von ihr (midlife-crisis und ein anschließender Vertrauensbruch). Der Vertrauensbruch ist inakzeptabel für mich, weil ich ein sehr freiheitsgebender Mensch bin und dies in Zukunft nicht mehr vereinbar wäre und weil ich an sich ein extrem loyaler und ehrlicher Mensch bin. Sie bereut es nun zutiefst! Aber wir haben ein gutes Verhältnis wegen der Kinder.
    Also verarbeitet habe ich es definitiv. Es geht mir sonst sehr gut und ich freue mich auf meine Zukunft und das es mit den Kids so gut klappt, was für mich sehr wichtig ist!
     
    Zuletzt bearbeitet: 07.01.2019
    07.01.2019 #19
  5. D.VE
    Beiträge:
    1.146
    Likes:
    820
    Nun... keine unwichtigen...


    Ich wiederhole meine Frage: Was bringt Dich zu dem Schluss, dass Du es verarbeitet hast...


    Dein Post liest sich aber anders:
    Nimm's mir nicht übel, aber das sind die üblichen, immer gleichen Sprüche der Affären:
    Sie ist eh nicht glücklich mit ihrem Mann.
    Die Beziehung ist schon kaputt
    usw.


    Alles nur heiße Luft und dumm Rechtfertigungen dafür, dass man einem anderen Typen die Frau ausspannt.

    Was bringt Dich eigentlich dazu, zu glauben, dass die Dame, die ihren Partner (mit Dir) betrügt, das gleiche nicht irgendwann mit Dir abziehen wird?
     
    07.01.2019 #20
  6. Luke1106
    Beiträge:
    7
    Likes:
    0
    Hey Leute, vielen Dank für die bisherigen Kommentare und Eure Hilfe, welche mir sehr geholfen haben.
    Bei mir gibt es Neuigkeiten und auch gleich wieder eine Frage:

    Wir haben uns nun mehrfach getroffen. Letztes Wochenende wollte sie wieder ein Treffen und ich habe ihr geschrieben, dass ich keine mehr möchte, so lange ihre (Vor-)Beziehung geklärt ist. Daraufhin hat sie mir mitgeteilt, dass diese seit einer Woche beendet ist und sie diese noch etwas kurz verarbeiten muss. Die Beendigung ist auch sicher. Beim Treffen war mir aufgefallen, dass sich ihr Wesen an sich komplett verändert hat, sie war komplett offen und nah und ihre Augen immer mehr funkeln. An ihrer Körpersprache merke ich eine wesentliche und schöne Änderung.
    Beim letzten Treffen war auch ihre beste Freundin kurz da...so rein zufällig in der Nähe... ;-)

    Nun meine Frage: Einige Bekannte und Freunde freuen sich für mich (es wissen nur sehr wenige). Ich noch nicht, weil ich immer wieder denke, vielleicht wird sie es sich doch anders überlegen. Verstehe diese Unsicherheit nicht, obwohl ich ein sehr selbstsicherer Mensch bin. Kann es vielleicht damit zusammenhängen, dass meine letzte langjährige Beziehung aufgrund eines Vertrauensbruches meiner EX beendet wurde? Beendet habe ich sie endgültig.

    Jetzt habe ich noch eine Frage... Hört sich vielleicht etwas blöd an... Bisher umarmen wir uns bei Ankunft und Abschied. Ich spüre irgendwie auch, dass es bei ihr knistert, wenn wir zusammen sind. Bei mir schon längst, aber ich unterdrücke es aus dem oben genannten Grund. Mehr gab es nicht. Nun ist ihre Beziehung beendet. Für mich würde es in die verbindlichere Richtung gehen, wenn es einen Kuss geben würde. Ich bin nicht schüchtern und denke leider viel zu viel. Muss ich den ersten Schritt machen? Einfach mal wagen? Dann denke ich wiederum, vielleicht ist es für sie zu früh?! Ein Kuss wäre für mich schon eine etwas verbindlichere Stufe, was ich auch unbedingt will. Wir haben uns schon rund 10x getroffen.
    Denke, dass ich, wenn ich den ersten Schritt wage, vielleicht etwas kaputt machen könnte. Beim letzten Treffen hatte sie mir erzählt, dass sie bisher nie eine richtige Beziehung hatte. Wurde oft belogen und betrogen und hat von daher auch Ängste, wieder "reinzufallen". Zu mir meinte sie aber auch, dass sie bisher einen solchen Menschen nicht getroffen hat, weil ich wohl eine tiefes Vertrauen ausstrahle, was sie so nicht kennt.
    Soll ich den ersten Schritt machen oder warten, bis sie diesen macht? Hatte ihr mal gesagt, dass ich mich ihrem Tempo anpasse und sie es bestimmen kann, damit sie sich wohl fühlt.

    Ich hab bei einfach das Gefühl (und das von Anfang an), dass sie diejenige ist, die mir immer im Leben gefehlt hat, weil einfach viel zu viele Dinge und Gemeinsamkeiten passen, was ich so in der Form nie kennengelernt habe. Irgendwie ist sie so perfekt (Einstellung, Aussehen, Ausstrahlung, Charakter...), dass ich es nie im Leben für möglich gehalten hätte, eine soche kennenzulernen,. So in der Art hat sie es auch schon ein paar mal gesagt zu mir.

    Herzlichen Dank für Eure Ratschläge!!
     
    22.01.2019 #21
  7. lisalustig
    Beiträge:
    7.345
    Likes:
    6.409
    Nunja, einer muss mal beginnen.. ;)
    Haltet Ihr Händchen beim Spazierengehen, gibt es eine Umarmung und eine Wangenküsschen bei Begrüßung / Abschied? Das sind ja so die Vorläufer für innigere Dinge.

    Sollte für Weiterungen natürlich auch die Situation entsprechend sein. Z. B. zu Hause beim Kuscheln / Händchenhalten oder bei der Verabschiedung kannst Du ihr ja sagen, dass Du sie gern jetzt küssen würdest, Du aber nicht weißt, ob ihr das zu früh wäre.... Das wäre respektvoll und nicht übergriffig. Und einen baldigen Versuch sicher wert. Viel Glück...:)
     
    22.01.2019 #22
  8. D.VE
    Beiträge:
    1.146
    Likes:
    820
    Warum verstehst Du das nicht? Wunder mich jetzt nicht, dass Du Unsicher bist...

    Die Wahrscheinlichkeit ist nicht soooo gering, dass...
    a) ...Du nur die Pflasterbeziehung bist
    b) ...sie zum frisch gebackenen Ex zurück will
    c) ...es noch eine Krise gibt, weil die Beziehung nicht verarbeitet ist

    Naja... Sie hat ihren Ex ja auch quasi mit Dir betrogen... Das scheint ihr aber wenig auszumachen.

    Muss Dich leider enttäuschen: Sie ist es nicht!

    Denn so jemanden gibt es nicht! Es gibt nicht DEN EINEN Partner bei dem auf seltsame Art und Weise alles passt, was bei allen anderen Partnern vorher nicht gepasst hat.
    Wer das glaubt, der ist voll auf Hollywood reingefallen.

    Beziehung ist Arbeit, Beziehung kostet etwas.
    Wenn man sich darauf einlässt, erlebt man eine Tiefe, die einem nicht einfach so zufliegt weil der Himmel voller rosa Herzen ist.

    lg
     
    22.01.2019 #23
  9. Mimps
    Beiträge:
    193
    Likes:
    469
    Da muss ich jetzg aber heftig wiedersprechen. Nur weil du das nicht kennst, heißt es ja nicht, dass es das nicht gibt. Ich kannte auch so einen Menschen. D.h. aber nicht, dass es nicht trotzdem "Arbeit" ist, so eine Beziehung zu erhalten.
     
    22.01.2019 #24
  10. Luke1106
    Beiträge:
    7
    Likes:
    0
    wow... daran hatte ich auch gedacht, sie zu fragen, aber dachte immer, dass es zu blöd rüberkommen würde. Wir haben bisher noch kein Händchen gehalten und auch keine Wangenküsse. Beim letzten Treffen war ihre Körpersprache aber unglaublich anziehend.
    Ich habe unser letztes Treffen nochmal Revue passieren lassen und jetzt sind mir mehrere Situationen eingefallen, wo sie wohl doch eindeutig Signale gesendet hat, wo ich hätte den ersten Schritt machen können:oops:. Hoffentlich ist das nicht zu blöd angekommen.
    In zwei Tagen sehen wir uns wieder und ich muss meinen Kopf mal ausschalten und nicht zu viel nachdenken. Vor ihr habe ich irgendwie unglaublichen Respekt... und auch sie erwidert diese Art von Respekt auf hohem Niveau zurück. Also muss ich jetzt dann doch das Eis brechen und den Schritt machen.

    Was kommt bei einer (emanzipierten) Frau, die gerne mit einem Mann zusammen ist, besser an: Einer der einen Schritt zu viel wagt oder einer der etwas zu langsam vorgeht?

    Da gebe ich Dir vollkommen recht! Die Kennenlernphase ist immer sehr aufregend und man bekommt einen Tunnelblick und sieht rechts und links nicht mehr. An einer Beziehung müssen beide immer arbeiten und diese pflegen.

    Jetzt bin ich irgendwie aufgeregter als sonst auf das nächste Treffen. Drückt mir bitte die Daumen:):rolleyes:
     
    Zuletzt bearbeitet: 23.01.2019
    23.01.2019 #25
  11. lisalustig
    Beiträge:
    7.345
    Likes:
    6.409
    Es gibt keine allgemein gültige Regel. Schau auf ihre Signale.

    Fang an mit Händchenhalten beim Spazierengehen oder wo sich die Gelegenheit bietet, Umarmen und Wangenküsschen bei Begrüßung und Abschied und arbeite Dich dann vor. Wenn beide wollen, gibts doch keine Probleme.

    Du kannst ja sagen, dass Du sie jetzt einfach mal umarmen möchtest.... So als Anfang..... Und vielleicht leuchten ihre Augen dann noch ein wenig mehr. ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 24.01.2019
    24.01.2019 #26