Information ausblenden
Keine Lust mehr auf das Single-Leben?
  1. frausingle1
    Beiträge:
    380
    Likes:
    12
    Ich habe natürlich keine Antwort auf meine letzte Mail erhalten. Ich war so verletzt, dass ich mich entschlossen habe, ihm von dem zu erzählen was seine Frau sagt und wie die Kollegen über ihn schlecht reden. Dass er solche Leute in sein Leben reingelassen hat und mich so schlecht behandelt hat. So wollte ich dem Ganzen ein Ende setzen.

    Ich habe das Ganze aufgeschrieben. Wie ich unser Treffen sah, wie weh es mir getan hat. Wie ich es sah, dass er nie offen mit mir gesprochen hat. Dass ich nie um Hilfe gebeten habe und nicht auf der Suche nach einem Retter war. Dass er Vieles auch selbst intiiert hat usw.

    Ich schrieb von Klatsch und Tratsch und dass ich deshalb Probleme bekam. Weil ich immer auf seiner Seite war und es auch den Leuten gesagt habe. Leider habe ich auch von der angeblichen Rede seiner Frau geschrieben...

    Ich dachte es ist das Ende. Aber... ich bekam sofort eine Antwort. Wie schlecht es ihm geht bei der Arbeit. Wie schwierig das Ganze auszuhalten ist .Er schrieb, dass ich Recht habe. Dass er in einer Blase lebt. Usw. Er sagte auch, er versichert mir, dass keiner diese Leute "mehr" in seinem Leben ist.

    Er schrieb, sei versichert ich bin verwirrt. Er hätte eine normale Freundschaft gut grfunden, aber alles ist mittlerweile irgendwie sehr kompliziert geworden ist. Deshalb hat er so ein Bullshit gelabert beim Treffen. Das war ein "Versuch" erst mal über etwas Belangloses zu sprechen. Weil er verwirrt war .

    Ich war baff... Nie im Leben hätte ich mit solchen Reaktion seinerseits gerechnet .Ich habe mich natürlich entschuldigt. Aber es ist glaube ich nie wieder gut zu machen... Ich weiss ja nicht ob das mit seiner Frau der Wahrheit entspricht.

    Ich habe ihm meine Nr geschickt und gesagt, wenn er mag kann er sich melden. Oder auch nicht.
    In seinen Zeilen war so viel Schmerz... Ich weiss nicht was ich machen soll. Ich bereue es total. Er hat mich nicht ignoriert. Sondern mir fast in allem Recht gegeben...Fühle mich gerade richtig mies
     
    Zuletzt bearbeitet: 16.03.2019
    16.03.2019 #646
  2. frausingle1
    Beiträge:
    380
    Likes:
    12
    Ich habe verstanden warum er so zu mir war während des Mobbings. Weil er es selbst dort erlebt. Und alles, was er über mich sagte-sagte er auch über sich selnst damals.
    Ich weiß nicht wie ich das Ganze wieder gut machen kann. Natürlich wird er mich nicht anrufen. Das hätte ich auch nicht gemacht.
    Habe keine Angst. Ich habe noch nie jemanden vergewaltigt- schrieb ich ihm:) Ich weiß nicht, warum das Ganze so kompliziert ist. Es liegt definitiv nicht nur an mir. Seine Antwort hat mich komplett aus dem Ruder gebracht. Ich habe es nie für Möglich gehalten
     
    Zuletzt bearbeitet: 16.03.2019
    16.03.2019 #647
  3. Fraunette
    Beiträge:
    6.811
    Likes:
    10.804
    WIEVIELE Akte hat dieses Drama eigentlich noch?:eek:o_O
     
    16.03.2019 #648
  4. lisalustig
    Beiträge:
    8.025
    Likes:
    7.685
    Es hört einfach NIE auf.... :(:rolleyes:
     
    16.03.2019 #649
    Morgenrot, Rise&Shine und Fraunette gefällt das.
  5. Synergie
    Beiträge:
    6.067
    Likes:
    6.608
    Genau so viele, wie ihr durch Reaktionen gewährt werden
     
    16.03.2019 #650
    Look und IMHO gefällt das.
  6. Lilly22
    Beiträge:
    248
    Likes:
    164
    Hallo frausingle1,

    wenn du wirklich wolltest, dann könntest du das auch, das wär das kleinere Problem! Deine Eitelkeit steht dir nach wie vor beim Ganzen einfach nur im Weg. Diese gibt keinen Raum für echte Nähe oder gar Empathie / Verständnis. Und ja, ich finde, dass er recht hat, was die Mentalität betrifft, soweit er das allgemein meint. Ich habe viele russische Freunde und sorry, die ticken allesamt anders, als du. Egal, ob Männlein oder Weiblein. Aber selbst das mag "Zufall" sein. Was ich an diesen Freundschaften aber sehr schätze ist, dass diese Leute viel herzlicher, feinfühliger, empathischer und direkter im Umgang sind. Da meine Wurzeln selbst zur "Hälfte" im slawischen Raum verankert sind, in dem Sinn kein Wunder, wenn ich mit deren Mentalität besser "klarkomme", als z.B. im Speziellen mit der Westdeutschen Mentalität oder wie du meinst der Amerikanischen. Im ostdeutschen Raum hingegen ticken die Leute im Gros eher schon ähnlich der dem slawischen Raum, weil sie einfach offener, direkter und tatsächlich auch schon herzlicher sind. Das liegt allerdings vermutlicher eher an deren Sozialisierung und da zählte über viele Jahrzehnte eben eher das Sein, als der Schein und damit verbunden zugleich, der soziale "Zusammenhalt" vs. "Ellenbogengesellschaft". Nur wird auch das immer mehr verschwinden.

    Als ich (wir) "früher" viel auf "Tour" war (waren), fand ich es sehr interessant, dass u.a. die sog. "kühlen Deutschen" aus dem Norden, in der Realität (auch in Westdeutschland) viel offener und herzlicher waren, als man das dem Rest der Republik nachsagte. Wir sind da u.a. direkt am Morgen als "Fremde", die sich in irgendwelchen Dörfern verirrt hatten, z.B. herzlich zum Frühstück usw. eingeladen worden (wie man das eben u.a. aus eher aus dem slawischen Raum kennt), wohingegen man südwestwärts mit irgendwelchen "Gefahren" liebäugelte. Das aber definitiv nicht in den dortigen Uni- Städten.

    Ich kann deine Empörung darüber, dass ER unterstellt, du seist liebevoll aufgewachsen, allerdings nachvollziehen. Den Eindruck machst du bei mir nämlich leider auch überhaupt nicht. du wirkst auf mich eher stark entwurzelt. Von daher meine ich, er legt das allgemein zu Grunde und "beneidet" dich in dieser Hinsicht eher, weil er sich das gern selbst so gewünscht hätte, träfe das auf dich zu, wie man es allgemein so kennt.
    Das wiederum kann ich -aus seiner Sicht- sogar sehr gut nachvollziehen und sehe da absolut nix Böses dahinter. Er sagt damit nur, er hätte sich selbst mehr emotionale Nähe/ Wärme gewünscht, die er dir unterstellt, als Kind aufgrund deiner Wurzeln gehabt zu haben.
     
    17.03.2019 #651
  7. frausingle1
    Beiträge:
    380
    Likes:
    12
    Na und? Nicht jeder sucht im Katalog und klickt sich durch tausend Profile. Es soll immer noch Menschen geben, die im reellen Leben jemanden kennenlernen und wo es etwas komplizierter abläuft, als die must have-Liste durchzuarbeiten.
     
    17.03.2019 #652
  8. frausingle1
    Beiträge:
    380
    Likes:
    12
    Habe ihm gestern geschrieben und mich entschuldigt. Er antwortete nachts, dass er morgen das Ganze liest und alles ok sei. Es ist nicht schön das Ganze
     
    17.03.2019 #653
  9. Ulla
    Beiträge:
    723
    Likes:
    1.194
    Mir scheint, du schätzt dich selber negativer ein als andere das tun ;-)
     
    17.03.2019 #654
    Vergnügt und mone7 gefällt das.
  10. Vergnügt
    Beiträge:
    1.125
    Likes:
    1.875
    Seufz. @frausingle1 es tut mir leid für dich, dass dein Leben so schwierig verläuft und, dass du keine Klarheit findest. Ich stelle es mir sehr anstrengend vor, von so vielen Gedanken geplagt zu werden, die immer wieder um dasselbe kreisen, aber dich nicht vorwärts bringen. Vielleicht hast du mal Zeit, etwas für dich zu tun, wobei du nicht denken oder kämpfen musst. Gönn dir eine Massage, mach einen kurzen Ausflug, höre vielleicht Entspannungsmusik, mach Yoga oder Meditationstraining. Oder irgendetwas anderes, was dir gut tut und wobei du einfach mal nicht über Kompliziertes und Belastendes nachdenken musst. Ich wünsche dir, dass du von den ganzen Sorgen loslassen kannst. Den ganzen Ballast ablegen und einfach nur sein. Ich wünsche dir von Herzen, dass du nicht nur von diesem Mann loslassen kannst und Abstand gewinnst, sondern dass du es schaffst, insgesamt deinen Stress zu reduzieren. Dein Alltag mit Mobbing und Jobwechsel liest sich stressig. Ich wünsche dir, dass es dir besser geht und, dass du glücklich wirst. :) Ich wünsche dir außerdem, dass dein Glück nicht so sehr von den Handlungen anderer abhängt, sondern dass du in dir ruhst. ❤
     
    Zuletzt bearbeitet: 17.03.2019
    17.03.2019 #655
  11. Wirdbesser
    Beiträge:
    1.392
    Likes:
    1.622
    Irgendwo viel früher wurde hier vermutet, eine Foristin zu erkennen, die (ich erinnere mich nicht genau, was es war) gewisse autistische Züge in sich trägt.
    Dass es sich um dieselbe Person handelt, glaube ich nicht unbedingt.
    Aber dass @frausingle -und das ist nicht böse gemeint- gewisse Probleme im sozialen Miteinander hat, ist nicht von der Hand zu weisen.
    Jeden Satz auseinanderzunehmen und sich selbst zerfleischend diese ständigen Verständnisfragen nach seinem Verhalten zu stellen, das hat etwas Manisches an sich.
    Irgendwann wäre doch der Groschen gefallen, dass er nicht interessiert ist, und man hätte ihn in Ruhe ge(hen)lassen.
    Aber dieses permanente Kreisen in Verzweiflung - das wirkt, als müsse es behandelt werden. Ganz nüchtern betrachtet. Es ist einfach schlimm, das zu lesen, wenn man versucht sich hineinzuversetzen.
     
    17.03.2019 #656
    mone7 und Fraunette gefällt das.
  12. Xeshra
    Beiträge:
    2.894
    Likes:
    717
    Relevant ist allerdings dass man Mächtigen oder Bemächtigten nicht zu sehr auf die Füsse tritt ansonsten hat man nichts als Probleme im Leben. Dann muss man sich immer fragen wie weit man gehen möchte beim "sich selber sein" und ethische Werte oder Positionen einnehmen die für einem wichtig sind. Tatsache ist, wirklich frei sind wir nicht, wer das meint hat das geläufige System nicht verstanden. Allerdings kann ich zumindest mit einem engen Kreis vertrauter Menschen wirklich offen und ehrlich sein und gegenseitig grosse Freiheiten geben trotz Beziehung. Ein Partner mag zwar das potentiell Höchste sein, aber wenn er innerlich nicht ein Goldschatz ist dann wird es keine Aeonen überdauern; eher nur ein kleiner Zeitsprung bis zum nächsten Katzenbuckel, ganz egal wie viel Charm es kurzfristig beinhaltet.

    Wobei ich wahrscheinlich mit sehr vielen Partnern auskommen würde, aber dann müsste man mich dazu ermächtigen und nicht davor davonlaufen. Fast jeden denn ich antreffe läuft nicht vor mir sondern eigentlich vor sich selber davon...

    Was ich in diesem Topic erkenne sind auch nur 2 Leute welche beide vor etwas davonlaufen und dabei fast nur um sich Kreisen. Eine Beziehung ist hier so gut wie ausgeschlossen, bestenfalls kurzfristig aber garantiert nichts beständiges. Nur befürchte ich kriegen die Betroffenen diese Realität kaum in ihr Bewusstsein rein sondern stecken weiterhin bei sich selber fest.
     
    Zuletzt bearbeitet: 18.03.2019
    18.03.2019 #657
  13. Vergnügt
    Beiträge:
    1.125
    Likes:
    1.875
    Das liest sich so dezent rassistisch... "Die Menschen im Osten..." "Die Menschen im Westen..." "Die slawischen Menschen...."
    Ich finde, man sollte den Hintergrund eines Menschen nicht in den Vordergrund stellen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 18.03.2019
    18.03.2019 #658
  14. Pit Brett
    Beiträge:
    2.791
    Likes:
    1.652
    It ain't over till the fat lady sings.
     
    18.03.2019 #659
    Vergnügt gefällt das.
  15. frausingle1
    Beiträge:
    380
    Likes:
    12
    so denke ich nämlich auch. Deshalb war ich so überrascht als er das mit der "Mentalität" angefangen hat. Ich habe ihm in meiner Mail erklärt wie ich mich gefühlt habe. Das geht gar nicht....

    Er hat mir ja Recht gegeben. Ich habe viel geschrieben .Dass er mich immer wie ein armes Lieschen sah. Aber das Lieschen ist keine Romanfigur... Ich bin ein Mensch.

    Seine Antwort hat er mit "Viele Grüße ans Lieschen" beendet. Also stimmt er mir zu.

    Was soll das Ganze... Bis jetzt habe ich Nichts von ihm gehört. Wozu schrieb er mir denn Samstagnacht? Das klang auch sehr komisch. Wörtlich- "ich habe gerade deine Mail gesehen und lese sie mir morgen durch, ok? Nein alles gut."

    So hat er wortwörtlich geschrieben. Was ist das? Ich verstehe ihn überhaupt nicht.
     
    Zuletzt bearbeitet: 18.03.2019
    18.03.2019 #660