Information ausblenden
Keine Lust mehr auf das Single-Leben?
  1. Mentalista
    Beiträge:
    8.642
    Likes:
    2.760
    Danke für deine Mühe. Wie ist deine Ex an diese Frau überhaupt gekommen und wie hat sie sie anscheinend gezielt aus der ganzen Gruppe ausgesucht?
     
    13.12.2017 #61
  2. Nordbewohner
    Beiträge:
    15
    Likes:
    0
    Sie wusste, dass ich in der Klinik war und wusste, dass eine entfernte Verwandte einer Freundin auch in der Klinik war. Und da es eine ambulante Behandlung war, ging das dann ganz einfach.
    Mit dem Thema Frauen war ich danach durch. Und leider habe ich das auch viele spüren lassen. Teilweise auch ungewollt. In meinem Umfeld brauche ich jedenfalls nicht mehr auf Partnersuche zu gehen.
     
    13.12.2017 #62
  3. Mentalista
    Beiträge:
    8.642
    Likes:
    2.760
    Erschütternd, was dir passiert ist. Ich hoffe und wünsche dir sehr, dass du eines Tages Frieden mit der ganzen Geschichte finden kannst.

    Alles Gute und viel Kraft für Dich.
     
    13.12.2017 #63
  4. Nordbewohner
    Beiträge:
    15
    Likes:
    0
    Ja - und wie soll man da jemanden finden, der diesen Weg bereit ist, mit zu gehen?
    Ich habe ehrlich gesagt weniger ein Problem mit meiner Situation. Finanziell komme ich irgendwie durch massive Einschränkungen über die Runden. Da trägt man halt Klamotten bis si e auseinanderfallen und geht zur Not zur Kleiderkammer. Ist doch scheissegal.
    Aber in der eigenen Preisklasse findet man nur Weibsbilder, die vom Luxusleben träumen.
     
    13.12.2017 #64
  5. Mentalista
    Beiträge:
    8.642
    Likes:
    2.760
    Also ich habe lange beruflich mit Menschen gearbeitet, die in deiner "Preisklasse" leben. Es gibt genug Frauen, die genauso wenig haben wie du. Ich glaube nicht, dass die alle vom Luxusleben träumen. Ich kann mir aber gut vorstellen, dass viele von denen sich das Leben mit einem Mann, der solche gesundheitlichen Probleme wie du hast, nicht zutrauen bzw. zumuten wollen. Das ist für mich die Realität. Verzeih mir meine direkten Zeilen.

    Es wird wahrscheinlich kein Trost für dich sein, dass es Menschen gibt, die nicht deine Probleme haben, es genauso schwer haben, eine passende Frau/Mann finden.
     
    14.12.2017 #65
    mone7 gefällt das.
  6. Nordbewohner
    Beiträge:
    15
    Likes:
    0
    Mein Therpeut hat mir heute einen Vorschlag gemacht - wie wäre es mit einem Deal... Jemand aus Thailand, Indien oder aus dem gesamten islamischen Raum könne in Deutschland bleiben. Der Clan könne per Familienzusammenführung einreisen - der Clan würde sonst verhungern?
    Leider fehlt mir nicht nur das Geld, um mir zum Beispiel eine "dienstbare" Frau in Thailand zu kaufen. Ehrlich gesagt: ich kann das nicht.
     
    14.12.2017 #66
  7. Synergie
    Beiträge:
    3.631
    Likes:
    3.419
    :eek:
     
    14.12.2017 #67
  8. Nordbewohner
    Beiträge:
    15
    Likes:
    0
    Leider ist es so, dass man solche Vorschläge gemacht bekommt. Es ist nicht das erste Mal für mich. Ich kenne Foren und Boeads, gerne aus und vor allem aus Österreich, in denen Töchter von Thailändischen, phillipinischen und indischen Familienoberhäuptern regelrecht zum Verkauf angeboten werden.
     
    14.12.2017 #68
  9. Und sowas nennt sich Therapeut?!
    Der fühlt sich wohl hilflos.
     
    14.12.2017 #69
    Nordbewohner gefällt das.
  10. vivi
    Beiträge:
    2.376
    Likes:
    635
    Die Frage ist nicht:
    Die Frage ist:
    WAS IST DAS FÜR EIN THERAPEUT?

    Und "hilflos" würde ich ihn auch nicht nennen!

    Irgendwie bin ich schlichtweg entsetzt über den Inhalt dieser Geschichte und ich kann es kaum glauben, dass es sowas gibt.
    Mir sind viele Gedanken, womöglich auch Anregungen, dazu durch den Kopf gegangen, vor allem da ich mich schonmal mit dieser Thematik beschäftigen musste. Irgendwas sagt mir aber, dass das definitiv nicht meine Baustelle ist....also von mir daher nur: es gibt, wenn vielleicht nicht wirklich einen / den Weg, so doch immer auch noch andere Wege mit Herausforderungen des Lebens umzugehen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 14.12.2017
    14.12.2017 #70
    Nordbewohner gefällt das.
  11. Nordbewohner
    Beiträge:
    15
    Likes:
    0
    Weisst Du, dass mich das verzweifelt macht? Ich lerne Leute kennen, doe prahlerisch auftreten, sie könnten jedes Problem lösen, es gäbe nichts, was nicht zu lösen sei - und dann nach Lektüre der Akten jämmerlich den Schwanz einziehen? Und ich kann nun nicht mal wöchentlich als Sozialrentner 130 km fahren, um zu einem "Spezialisten" zu fahren, der dann auch noch darauf besteht, mich als Privatpatient zu behandeln ("Das muss Ihnen aber was wert sein!") Ich finde sowas frech.
     
    14.12.2017 #71
  12. Mentalista
    Beiträge:
    8.642
    Likes:
    2.760
    Das glaube ich dir. Es soll in Europa/Deutschland auch diese Form von moderner Sklaverei geben.

    Aber lass uns doch zu deinem Problem zurück kommen. Es gibt genug Menschen, die Single sind, aus welchen Gründen auch immer. Es zu akzeptieren ist nicht leicht, aber machbar.
     
    15.12.2017 #72
    mone7 gefällt das.
  13. Mentalista
    Beiträge:
    8.642
    Likes:
    2.760
    Ja, ein Versuch der Abzocke. Aber irgendwie komisch, denn der Therapeut müsste wissen, dass bei dir als Sozialrentner nichts zu holen ist.
     
    15.12.2017 #73
  14. TPT

    TPT

    Beiträge:
    2.101
    Likes:
    931
    Ich kann mir nicht vorstellen, daß das ein richtiger Psychotherapeuth, also ein Diplom Psychologe mit Kassenzulassung ist. Eher so ein Scharlatan, der es irgendwie geschafft hat, den Beruf Therapeuth zu tragen.
     
    15.12.2017 #74
    Ariadne_CH gefällt das.
  15. vivi
    Beiträge:
    2.376
    Likes:
    635
    Ich kann mir lediglich vorstellen, dass es einem zu schaffen macht. Ich weiß ja nicht wie man sich damit - und mit den Umständen - fühlt.
    Ich mag es auch nicht, wenn man "jedes Problem" glaubt lösen zu können oder es behauptet. Das löst natürlich beim Gegenüber eine Erwartungshaltung aus.
    Ich bin aber davon überzeugt, vermutlich durch meinen Optimismus, dass es auch noch andere Wege / Möglichkeiten geben kann (!!!!).....und man muss wollen und bereit sein diese auch zu finden / sehen und auszuprobieren. Allerdings nicht, wenn man sich dadurch andere "Baustellen" schafft. Manchmal hilft ja auch einfach nur ein veränderter Blickwinkel, eine andere Reihenfolge, etwas Abstand oder ein anderer Ansatz.
    Aber ich glaube nicht, dass ich dir das sagen oder erklären "muss".
    Nur mal so....auch wenn du jetzt bemerkt oder festgestellt hast, dass dir "was fehlte" in deinem Leben sehe ich es ähnlich wie bereits gesagt....kuck erst auf die Sachen drumrum. Da ist m.E. sonst zu viel womit du zurecht kommen musst / willst.
     
    Zuletzt bearbeitet: 15.12.2017
    15.12.2017 #75