Information ausblenden
Keine Lust mehr auf das Single-Leben?
  1. Das kitzelt aber beim Spülen :D
     
    11.06.2019 #76
    Vergnügt gefällt das.
  2. lisalustig
    Beiträge:
    7.119
    Likes:
    5.988
    kannst ja vorher aufstehen..... :p
    oder bist gleich "frisch gewaschen" :D
     
    Zuletzt bearbeitet: 11.06.2019
    11.06.2019 #77
    Vergnügt gefällt das.
  3. aberbittemitsahne
    Beiträge:
    543
    Likes:
    838
    Nicht zu spülen wäre umweltschonender. Wasser ist eine knappe Ressource.
     
    11.06.2019 #78
  4. Julianna
    Beiträge:
    7.164
    Likes:
    4.515
    Ahhhhh ...ein Missverständnis
    Ich hatte mir nur das erste Bild angesehen. Und dachte zunächst, die wären dazu da, besser zu zielen, damit der Mann nicht daneben macht :D :D :D
    *lacht Tränen*

    ...hätt ja sein können :D
    [​IMG]
     
    Zuletzt bearbeitet: 11.06.2019
    11.06.2019 #79
    Vergnügt und mone7 gefällt das.
  5. Anthara
    Beiträge:
    1.552
    Likes:
    1.760
    Nicht bei uns in D
     
    11.06.2019 #80
  6. Traumichnich
    Beiträge:
    4.287
    Likes:
    4.309
    Laß Dir den Satz doch bitte noch mal in aller Ruhe auf der Zunge zergehen ... ! ;)
     
    11.06.2019 #81
  7. Vergnügt
    Beiträge:
    419
    Likes:
    644
    Was denn sonst? ;)
     
    12.06.2019 #82
  8. IMHO
    Beiträge:
    7.511
    Likes:
    6.091
    Exactly! "No brown in town after six."
    (Was ich regelmäßig tue, da ich schwarze Schuhe zu Jeans gar nicht leiden mag.)
     
    12.06.2019 #83
  9. Magneto73
    Beiträge:
    276
    Likes:
    111
    Nun, ich wünschte, ich hätte diesen Thread nicht erstellt, da ich all diese Antworten schon kenne. Die Frauen, die schon alles durch haben oder PC sind (gilt auch für die Männer), finden das Ansinnen total absurd (oder ich habe da was noch nicht verarbeitet) und unterste Schublade und sagen, dass man Menschen nicht nach der Vergangenheit beurteilen soll. Nun meine Erfahrung ist, die Vergangenheit lässt sich in die Zukunft extrapolieren. Natürlich sollte man da tolerant sein, aber auch den Kern erkennen. Frauen, die sich nie die Mühe machen, hinter die Fassade zu schauen, werden es in Zukunft auch nicht machen und diejenigen, die eine Ich-Nehm-Alles-Mit-Mentalität haben, werden diese nicht so schnell ablegen. Ich glaube das Menschen die immer alles positiv sehen, verdammt sind, den gleichen Fehler immer wieder zu begehen. Menschen, die alles negativ sehen, sind dazu verdammt, nicht zu leben. Man muss ein gesundes Maß in der Mitte finden. (Vielleicht mehr in Richtung: Alles positiv ... aber nicht vollständig)
     
    12.06.2019 #84
  10. Vergnügt
    Beiträge:
    419
    Likes:
    644
    Vielleicht kann man das extrapolieren, vielleicht auch nicht. Möglicherweise lohnt sich ja auch ein Blick hinter die Fassade einer Frau, die eine "wilde Vergangenheit" hatte.

    Als ich sehr jung war bin ich sexuell missbraucht worden und bei mir war das nicht so, dass ich mich dadurch verschlossen habe, sondern im Gegenteil danach extrem offen und anhänglich geworden bin und bin mit einigen mitgegangen. Irgendwann bin ich wegen Depressionen zusammengebrochen und in eine Klinik gekommen. Hab mich viel verändert, einiges im Leben angepackt und mithilfe von Therapie und einem weiteren Klinikaufenthalt mich stabilisiert und die Vergangenheit bearbeitet und für mich einen Schlussstrich darunter gesetzt. Das ist nun auch schon ein paar Jahre her. In der Zeit hatte ich eine ernsthafte Beziehung und nix "wildes" zwischendurch, weil ich mir in der Therapie auch Selbstschutz aufgebaut habe.
    Meinem jetzigen Freund hab ich von meiner Vergangenheit, was ich bisher so erlebt habe - auch mit den etwas dunkleren Geschichten - alles erzählt, weil ich mich in einer Beziehung zeigen können möchte, mit allem, was mich zu dem gemacht hat, die ich heute bin. Er hat mir zugehört und nix gesagt. Nur dabei die ganze Zeit meine Hand gehalten und nachher hat er mich lange angeschaut und mich in Arm genommen und lange festgehalten. Dann hat er mir gesagt, dass er mich liebt. Da habe ich dann Erleichterung gefühlt, weil ich es geschafft hatte, diese Geschichte mit ihm zu teilen.

    Er vertraut mir und ich vertraue ihm. Wir haben beide ganz ernste Absichten und wollen eine Beziehung miteinander, die ganz lange hält und wir viele schöne Dinge miteinander unternehmen. Ich bin froh, dass er mich nicht abgestempelt hat und mir zugehört hat und mich so angenommen hat wie ich bin.

    Jeder Mensch hat eine Fassade und es verbirgt sich bei jedem immer eine ganz individuelle Geschichte dahinter. Man kann nur versuchen, die anderen Menschen ein bisschen besser zu verstehen. Dann braucht man nicht über sie zu urteilen.
     
    12.06.2019 #85
    fafner, Lockenkopf71, Sevilla21 und 4 anderen gefällt das.
  11. Magneto73
    Beiträge:
    276
    Likes:
    111
    @Vergnügt: Katharsis ... Nun, dass ist wenigstens nötig
    In deinem Falle würde ich auch nicht urteilen ... Hast einen guten Freund ...
     
    Zuletzt bearbeitet: 12.06.2019
    12.06.2019 #86
    Vergnügt gefällt das.
  12. Hier haben ja aber immerhin bereits 5 Foristen auf Dein Ansinnen hin reagiert und sind auf Dein Anliegen eingegangen, ohne es als absurd abzuwickeln. Darunter auch Frauen. Es gibt also Leute, die so denken oder zumindest Verständnis zeigen. Diese musst Du nun eben finden.
    Was die "wilde Vergangenheit" angeht - wie bereits erwähnt, lohnt sich da ein Blick auf den Einzelfall. Menschen ändern sich und sind nicht determiniert auf ein bestimmtes Verhaltensmuster.
     
    12.06.2019 #87
    Vergnügt gefällt das.
  13. Vergnügt
    Beiträge:
    419
    Likes:
    644
    Es gibt auch weniger krasse Beispiele, wo sich Menschen ändern. Eine gute Freundin hatte nach der Trennung einer langjährigen Beziehung erstmal ihre neue Freiheit ausleben wollen. Sie hatte einige unverbindliche Abenteuer, is sie sich in eines ihrer "Abenteuer" volle Kanne verliebt hat. Er hat ihr dann das Herz gebrochen, denn er wollte nur unverbindlichen Spaß mit ihr, wie vorher eigentlich auch von beiden Seiten offen so kommuniziert. Sie war sehr traurig und hat viel geweint durch Liebeskummer. Danach fand sie unverbindliche Abenteuer nicht mehr so toll und sie blieb über ein Jahr alleine, in dem sie sich auf ihre Arbeit, Familie und Freunde konzentrierte. Dann lernte sie einen tollen Mann kennen und sie sind seit 6 Jahren zusammen und es ist kein "Ende" in Sicht. Sie weiß, was sie an ihrer Beziehung hat und sie sagt, das sei genau das, was sie will.

    Manchmal sammelt man einfach Erfahrungen und lernt dann daraus, was man wirklich will und was man vielleicht doch nicht so will, weil es dann doch nicht so das Wahre ist. Man wird ja auch reifer durch seine Erfahrungen. :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 12.06.2019
    12.06.2019 #88
    Anthara, LC85 und Traumichnich gefällt das.
  14. Julianna
    Beiträge:
    7.164
    Likes:
    4.515
    Ich glaube, dass Problem besteht nur in deinem Kopf und nicht im Außen.
     
    12.06.2019 #89
    Pit Brett und lisalustig gefällt das.
  15. Pit Brett
    Beiträge:
    2.598
    Likes:
    1.218
    Da schließe ich mich an, aber dennoch hätte ich furchtbar gern Erklärung für
    Wie kommst Du, @Magneto73, auf diesen Gedanken??? Nur weil ich mich über Fehler & Missgeschicke nicht aufrege, mache ich den Fehler doch nicht wieder. Oder?
     
    Zuletzt bearbeitet: 12.06.2019
    12.06.2019 #90