Information ausblenden
Keine Lust mehr auf das Single-Leben?
  1. Guten Morgen, Mrs. Right. Das Münchner Haus der Kunst widmet sich zur Zeit ihrem Werk. Ich musste dort dabei an Dich denken. Ich bin mir sicher, dass Dir diese Künstlerin gefällt und Du sie anregend findest.
     
    04.10.2015 #46
  2. Aus einem Buch. Kraft zum loslassen:

    Angst loslassen

    Stellen Sie sich vor, Sie schwimmen gemächlich in einer sanften Strömung.
    Sie brauchen nur gleichmäßig zu atmen, sich zu entspannen und
    sich von der Strömung tragen zu lassen...................... Der Rest des Textes kann persönlich


    ergänzt werden :)

    Loriot hätte gesagt: " Herr Müller, lassen Sie die Ente zu Wasser."
     
    05.10.2015 #47
  3. IMHO

    IMHO

    Beiträge:
    2.487
    Likes:
    1.019
  4. 4Jade

    4Jade

    Beiträge:
    98
    Likes:
    1
    Bis wohin reicht mein Leben
    Die Liebende

    Das ist mein Fenster. Eben
    bin ich so sanft erwacht.
    Ich dachte, ich würde schweben.
    Bis wohin reicht mein Leben,
    und wo beginnt die Nacht?

    Ich könnte meinen, alles
    wäre noch Ich ringsum;
    durchsichtig wie eines Kristalles
    Tiefe, verdunkelt, stumm.

    Ich könnte auch noch die Sterne
    fassen in mir, so groß
    scheint mir mein Herz; so gerne
    ließ es ihn wieder los

    den ich vielleicht zu lieben,
    vielleicht zu halten begann.
    Fremd, wie niebeschrieben
    sieht mich mein Schicksal an.

    Was bin ich unter diese
    Unendlichkeit gelegt,
    duftend wie eine Wiese,
    hin und her bewegt,

    rufend zugleich und bange,
    daß einer den Ruf vernimmt,
    und zum Untergange
    in einem Andern bestimmt.

    Rainer Maria Rilke
     
    09.10.2015 #49
  5. Oh, schön 4Jade. Ich schleppe immer "Das Stundenbuch" mit mir herum:

    "Du Dunkelheit, aus der ich stamme,
    ich liebe dich mehr als die Flamme,
    welche die Welt begrenzt,
    indem sie glänzt
    für irgendeinen Kreis,
    aus dem heraus kein Wesen von ihr weiß.

    Aber die Dunkelheit hält alles an sich:
    Gestalten und Flammen, Tiere und mich,
    wie sie,s errafft,
    Menschen und Mächte -

    Und es kann sein: eine große Kraft
    rührt sich in meiner Nachbarschaft.

    Ich glaube an Nächte."
     
    09.10.2015 #50
  6. Vizee

    Vizee

    Beiträge:
    1.891
    Likes:
    104
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 10.10.2015
    10.10.2015 #51
  7. Schön ist, wenn das Herz vor Freude einen Hüpfer macht.
    Oder, wenn einem bei einer besonderen Musik das Herz aufgeht.
     
    11.10.2015 #52
  8. Ein Spruch aus dem Radio, welcher mir gefallen hat: Reden ist Silber, geigen ist Gold.

    Ich fragte mal einen Musiker welches Instrument er lieber spiele, Geige oder Klavier. Und er meinte, die Geige würde er lieber spielen,
    da sie näher am Herzen sei. Auch ein interessanter Gedanke, findet Ihr nicht auch.
     
    12.10.2015 #53
  9. 4Jade

    4Jade

    Beiträge:
    98
    Likes:
    1
    Sorry, bei Geige fällt mir nur David Garret ein und das ich mal gerne ein Konzert von ihm live sehen würde... Das könnte auch mein Herz erwärmen ;-)
    Denke Menschen, die ein Instrument spielen haben zu ihrem Instrument und der Musik eine besondere Verbindung. Da spielt es meist weniger eine Rolle, welches Instrument jemand spielt.
    Ein Ex-Freund von mir hat klassische Gitarre gespielt, das hat er geliebt. Ich fand es wunderschön ihm beim Üben zuzuhören, das erwärmte das Herz oder war einfach völlige Entspannung.

    Musik ist mit Gefühlen verbunden und gerade bestimmte Songs erinnern an schöne oder traurige Erlebnisse oder gehen zu Herzen...
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 13.10.2015
    13.10.2015 #54
  10. Na ja, ein Klavier kann auch nahe am Herzen sein. Ich habe es nicht so mit Geigen.
     
    14.10.2015 #55
  11. Aber der Gedanke ist trotzdem interessant. Mrs. Right, was ist mit der Schreibwerkstatt? Machst Du eine schöpferische Pause? Ich lese Deine Sachen sehr gerne.
     
    14.10.2015 #56
  12. chiller7, habe noch eine kleine Geschichte geschrieben über Madame Dupont, bei Parship wird man sie nicht finden.
     
    14.10.2015 #57
  13. REDHEAD

    REDHEAD

    Beiträge:
    429
    Likes:
    9
    Vielleicht macht es Sinn ein anders Herz, wenn schon nicht schlagen zu hören, zu lesen, sich "entführen zu lassen" in eine etwas andere Welt… ?

    aus „Das Buch eines einsamen Menschen“ von Goa Xingjian

    „Liegt Jinan nicht am Gelben Fluss ? Was willst du denn da ? Was gibt es da schon zu sehen ? Jemand wie ich ist noch nie am Gelben Fluss gewesen. Die Frau trug weiter den Kleister auf ihre Schachteln auf und kümmert sich nicht mehr um ihn. Ein Sprichwort sagt, bevor du nicht am Gelben Fluss warst, findet dein Herz keine Ruhe.

    ***

    Ob die Verfasser der Hymnen auf den Gelben Fluss jemals an dessen Ufer gewesen waren ? Oder hatten sie sich nur auf Überlieferungen gestützt ?

    ***

    Es gab keine Tragödien, Komödien oder Farcen, alles war nur der Ausdruck einer ästhetischen Haltung zum Leben, die je nach Personen, Raum und Zeit verschieden war. So verhielt es sich auch mit den Gefühlen: Übertrug man eine Stimmung von hier an einen anderen Ort, konnte lächerlich werden, was einen zuvor verletzt hatte. Es gab keinen Grund zum Sarkasmus – von Selbstironie und Selbstzerfleischung hattest du genug. Es ging nur noch darum, ganz sachte diese Lebenshaltung zu bewahren und dich, wenn du dich irgendwo in Einsamkeit auf dich selbst besannst, um das Wunderbare des Augenblickes zu bemühen und im Einklang damit zu sein. Was du in den Augen der anderen warst, kümmerte nicht mehr."
     
    14.10.2015 #58
  14. Mrs. Right, ich bewundere Dich, tief und aufrichtig, Ich war Dir gegenüber nie zynisch oder ironisch, NIE! Du bist eine wunderbare Frau und sehr besonders. Anfangs war ich verliebt in Dich. Aber mit der Zeit wurde ich reifer.
    Nicht, weil es Du es nicht wert wärest, geliebt zu werden, sondern weil ich so viel Respekt vor Dir habe. Lass es einfach so gelten. Du bist die ungewöhlichste Frau, die ich je erlebt habe. Wenn ich ich hier eine Freundin habe, dann Dich.
     
    Zuletzt bearbeitet: 15.10.2015
    15.10.2015 #59
  15. PS
    Auf eine künstlerische Art war das gemeint. Das wollte ich noch hinzufügen, um nicht missverstanden zu werden.
    Also kein Gedicht im Ball der einsamen Herzen. Es mag vielleicht verrückt klingen, aber Du hast mich in einer Phase der Ratlosigkeit und geringer Motivation enorm weitergebracht. Nicht mein Herz trug mich dahin, sondern die Auseinandersetzung mit Fläche und Form. Will jetzt aber nicht zu sehr kunsttheoretisch werden.
     
    15.10.2015 #60