Information ausblenden
Keine Lust mehr auf das Single-Leben?
  1. Lonesomeman
    Beiträge:
    77
    Likes:
    18
    Ja ja, sowas wurde zu Beginn der Emanzipation und des Feminismus auch mal über diese Bewegungen gesagt . . . . .

    Schon allein diese Aussage zeigt, wieviel Angst vor einer "Männerbewegung" besteht.

    Ein Umdenken erfolgt in großen Sphären ja auch nicht über Nacht, das dauert recht lange, wirkt dann aber nachhaltig. Sieht man ja an den beiden vorgenannten Beispielen.

    Warten wir´s mal ab, gell?
     
    Zuletzt bearbeitet: 06.11.2018
    06.11.2018 #31
  2. yesman
    Beiträge:
    1
    Likes:
    2
    Du wünschst dir also eine Zeitmaschine? Na in dem Fall hättest du damals definitiv wesentlich schlechtere Chancen bei Frauen gehabt, denn die erste Frage, die Mann damals gestellt wurde ist: "Kannst du denn auch für Frau (und ggf. Kinder) sorgen?" Ein Mann in Insolvenz hätte da sicher keine Chance gehabt.

    Es gibt eben immer Diskussionsbedarf, wenn bei einem Paar größere Gehalts- oder Vermögensunterschiede bestehen, egal ob Mann oder Frau mehr hat. Denn der Besserverdienende möchte nicht unbedingt seinen Lebensstandard senken, aber auch nicht selbstverständlich für den anderen alles mitbezahlen. Und der Schlechterverdienende möchte nicht das Gefühl haben, ausgehalten zu werden. Da müssen beide gemeinsam eine Lösung finden, wenn es funktionieren soll.

    Aber mit jemandem eine Beziehung einzugehen, der in Insolvenz ist, ist da schon ein Sonderfall, und ich kann ehrlich gesagt verstehen, dass das die meisten Frauen abschreckt, wenn es nicht nur um eine Affäre sondern eine feste Beziehung geht.

    Für mich wäre das auch bei einer Frau vielleicht kein absolutes No-Go (käme auf die Umstände drauf an, die zur Insolvenz geführt haben), aber ich würde mir das gut überlegen und sie müsste schon viele andere Eigenschaften, die mir wichtig sind, mitbringen.

    Sicher ist Geld nicht alles in einer Beziehung, aber eben doch ein wichtiger Aspekt, der die Beziehung langfristig zerstört, wenn man da keinen gemeinsamen Nenner findet.
     
    06.11.2018 #32
    Ed Single und chava gefällt das.
  3. Rise&Shine
    Beiträge:
    2.563
    Likes:
    3.704
    Eine leicht abgewandelte Geschichte:

    Die Hochwasserkatastrophe hat einen Mann auf das Dach seines Hauses getrieben. Doch auch dort ist er nicht sicher - das Wasser steigt bedrohlich an. Retter in einem Boot kommen vorbei und wollen ihn mitnehmen und ihm zeigen, wie er aktiv werden und selbst etwas tun kann, damit es ihm besser geht. "Nein danke", antwortet er, "ich muss mich nicht bewegen, mein Umfeld muss sich anpassen." Es wird Nacht, das Wasser steigt weiter, der Mann klettert auf den Schornstein mit seinem Kater. Wieder kommt ein Boot vorbei, und die Helfer rufen: "Steig ein! Wir zeigen Dir ein anderes Umfeld" "Nein, danke, ich bin nicht Schuld an dem Hochwasser, ich kann nichts dafür, also werde ich meine Lebenseinstellung auch nicht ändern und hier sitzen bleiben. Ich will, dass alles wieder wird wie früher. Da war alles besser. Das ist meine Vorbedingung. Dann komme ich runter vom Schornstein." ist die Antwort. Schließlich kommt ein Hubschrauber. Die Besatzung sieht ihn im Scheinwerferlicht, das Wasser reicht ihm bis zum Kinn. "Nehmen Sie die Strickleiter", ruft einer der Männer, „werden Sie aktiv, nehmen Sie Ihr Schicksal in die Hand, das Hochwasser geht nicht zurück“. "Nein, danke, meine Meinung bleibt bestehen. Denn, und jetzt bin ich mal etwas egoistisch, ich habe nie was falsch gemacht. Daher muss sich das gesamte Umfeld ändern - zum Wohle des Gesamtkonstrukts.
    " sind die letzten Worte des Mannes, denn kurze Zeit später ertrinkt er. Im Himmel beschwert er sich: "Mein Leben lang habe ich niemanden verraten, war treu und redlich. Warum hast Du mich nicht gerettet, warum kam keine Frau vorbei, die so war, dass ich an die Liebe wieder glauben kann?" Er wird erstaunt angesehen: "Ich habe dir zwei Boote und einen Hubschrauber geschickt, damit Du einen Weg findest, glücklich zu werden. Worauf hast du gewartet?"
     
    Zuletzt bearbeitet: 07.11.2018
    07.11.2018 #33
    amazing, Amanita, Sevilla21 und 8 anderen gefällt das.
  4. fafner
    Beiträge:
    11.583
    Likes:
    5.641
    Da kannst Du warten bis Du schwarz wirst. Der weitaus größte Teil der Männer hat ja null Probleme mit Frauen. Im Gegenteil. :)
     
    07.11.2018 #34
    Sevilla21, Look und mone7 gefällt das.
  5. Lonesomeman
    Beiträge:
    77
    Likes:
    18
    Mit Verlaub, das glaube ich nicht mal im Ansatz! Nehm´ mal die Sonnenbrille ab und schau Dich mal richtig um. Schein und Sein sind nicht für jedermann/jederfrau ersichtlich.

    Aber ein Mann sollte sich ja nicht beschweren, wenn eine Frau, die in ähnlichen Umständen ist, vielleicht sogar noch Kinder mit anderen Typen in die Welt gesetzt hat und andere negative Begleiterscheinungen hat, ihn doch unbedingt will. Klar, nur wegen Liebe, nicht? Leute, sorry, nicht böse sein, aber auf welcher Wolke lebt ihr denn alle, Herrgottnochmal? Wenn hier alle meinen, es gehe doch nicht so sehr um´s liebe Geld, warum sind dann viele trotzdem solo, obwohl sie gut aussehen, liebevolle Menschen sind und bessere Familienväter wären als gut situierte oder angeblich pseudogebildete Studienaffen, die meinen, über andere zu stehen und dass ihnen besseres zuteil kommen muss? Wenn man, wie in meinem Fall, recht anspruchslos sich um Frauen bemüht und nur auf eingebildete verwöhnte Gören und Zicken trifft, kann das ja wohl kaum ein Männerproblem sein.

    Wenn dem so ist, sind die Chancen heutzutage noch viel schwieriger als früher. Damals galt noch Zusammenhalt. Heute ist es nur Aufsehen, Likes bei irgendwelchen Proleten-Netzwerken und Kohle und Macht.

    Siehst Du, und das ist einer der Punkte, wo ich nur den Kopf schüttele. Wo bleibt der Mensch? Wer geht denn schon freiwillig in Insolvenz? Und dann muss sich die betreffende Person dafür auch noch erklären? Ja klar . . .

    Eine lustige Story - nur passt die nicht, denn ich habe in den ganzen Jahren weder einen Helikopter vorbeifliegen sehen, noch Rettungsboote oder sonstwas. Ein Frau, also in Deinem Fall, eine Rettungsmöglichkeit wäre genug gewesen. Gab es bei mir aber leider nie. Und nu? Game Over.

    Falsch, heutzutage ist Geld und Macht das einzige, vielleicht neben super Aussehen, was bei den Menschen in Beziehungen zählt. Kalte, empathielose Roboter mit reinen materiellen und monitären Interessen. Wie Heuschrecken.

    Geld kann niemals ein sicherer und wichtiger Aspekt sein, weil doch niemand vorhersehen kann, wie es mal in Zukunft aussieht. Der arme Schlucker von morgen könnte doch plötzlich reich sein/werden, wodurch auch immer. Und umgekehrt kann ein reicher Schnösel plötzlich ruiniert sein. Wer weiß denn schon am Anfang des Kennenlernens, wie es sich entwickelt? Da könnten die ja gleich alle Lotto spielen. Nein, Leute, sooo einfach ist das nicht.

    L.G.
     
    Zuletzt bearbeitet: 07.11.2018
    07.11.2018 #35
  6. Serafine
    Beiträge:
    177
    Likes:
    201
    3 000 000 Buchstaben, aneinander gereiht um schlechte Laune zu verbreiten. Ein Kerl, der in den Matsch geflogen ist und jetzt auf Mutti in der Kittelschürze wartet, damit sie ihn da raushebt, die Sachen wieder wäscht und sauber auf das frische Bettchen legt.
    Bleib doch einfach sitzen da, plansch schön weiter und staune, dass andere Aliens nicht mitplanschen möchten.
    Träum weiter Kleiner, da musst du schon mal selbst was tun.
     
    11.11.2018 #36
    Sevilla21, Mimps und Look gefällt das.
  7. Look
    Beiträge:
    2.004
    Likes:
    1.299
    Bitte häng Deine Angst vor Frauen nicht uns Frauen um.
    Das ist ja lächerlich. Frauen sind ja gerade dadurch stark geworden weil sie für ihre Rechte kämpfen mussten.
    FRAUEN werden immer stärker weil Frauen lernen sich zu solidarisieren, anstatt gegen die Männer zu kämpfen.
    Ihre Energie bleibt für die Selbstverwirklichung gebunden, anstatt sich in Machtkämpfen auszubluten .
    Das macht vielen Männern Angst.
    Die Männer in meinem Freundeskreis sind Gott sei Dank mit Wertschätzung gegenüber mir und den Frauen im Allgemeinen gestrickt. Das nenne ich wahrhaftige und gelebte Emanzipation.
     
    11.11.2018 #37
    Sevilla21 und himbeermond gefällt das.
  8. Lonesomeman
    Beiträge:
    77
    Likes:
    18
    Was sagt uns dieser Beitrag von @Serafine? Zählen kann se schon mal nicht, sind nie im Leben 3 000 000 Buchstaben.Was Muddi in Schürze betrifft, da ist es eher umgekehrt: Während meiner Ehe habe ich eher Wäsche gewaschen, weil "Fräulein" nicht gerade technisch sehr bewandert war (wir sprechen von einer Waschmaschine, wohlgemerkt)!

    Und was das selbst machen betrifft, das habe ich bereits an anderer Stelle beschrieben. Aber alles hat Grenzen und auch die Damen dürfen gerne mal Hand an sich selber anlegen und was tun. Ich fürchte nur, genau da ist die Crux: Das bleibt nämlich leider weitestgehend aus!

    So ein Pech aber auch für die Aliens, die ja zumeist als Verlierer aus "Wettbewerben" etc. hervorgehen.

    Jammerschade, tststts

    L.G.
     
    11.11.2018 #38
  9. Windhund
    Beiträge:
    114
    Likes:
    155
    Lonesomeman, bitte schau dir deine neuen Freunde doch erst mal genauer an, bevor du hier für sie Werbung machst. Das sind keine coolen Jungs, die verbreiten nur Hass. Übrigens nicht ausschließlich gegen Frauen sondern gegen alle, die nicht in ihr enges Weltbild passen.

    Du bist abgestürzt, ja - tut mir leid für dich. Und du glaubst, weiter nach unten geht es nicht? Diese Leute locken dich in eine finstere Höhle, es ist wie eine Sekte. Da stürzt du noch tiefer ab... Wir können dich nur warnen, aufhalten kann dich keiner.
     
    11.11.2018 #39
    Sevilla21, himbeermond und Look gefällt das.
  10. Lonesomeman
    Beiträge:
    77
    Likes:
    18
    Da haste wohl recht. Es wird Zeit, die Karre aus dem verdammten Dreck zu ziehen. Letztlich kann ich mir nur selbst helfen. Ich muss neue, machbare Ziele formulieren, weg von dem Hass, der hilft nicht wirklich, befreit vielleicht für den Moment, nicht aber für lange. Ihr habt´s recht, tut mir leid. Habe mich da wohl einlullen lassen. Letztlich sind zuviele Negativerlebnisse prägend. Also wird es Zeit für positive Schlagzeilen.

    Da ich in Sachen Beziehungen und Liebe und Zwischenmenschlichem nichts machen kann, konzentriere ich mich auf meinem Sport. Vielleicht werde ich noch mal an einem Natural-Kraftwettkampf teilnehmen. Mit Mitte 40. Werde da wohl die Lachnummer sein, wer weiß. Aber komme ich an meine alten Bestleistungen heran, kann´s auch anders ausgehen.

    Letztlich muss ich mir selbst beweisen, dass ich gut bin. Besser bin. Daran arbeite ich. Vielleicht klappts ja.

    L.G.
     
    12.11.2018 #40
    Mimps und Obeserver gefällt das.
  11. Älpi
    Beiträge:
    150
    Likes:
    50
    Ich bin entsetzt. Ich hatte immer die Hoffnung, dass meine Erfahrungen nicht normal sind. Ich hatte die Hoffnung, dass ich einfach nur Pech gehabt habe.
    Was du da schreibst beschreibt leider meine Erfahrungen mit der Mehrheit der Mitmenschen.
    Auch ich merke, dass der Zeitgeist hauptsächlich aus Egoismus und Rücksichtslosigkeit besteht. Die Leute gehen nur noch über Leichen, um selbst zu "überleben".
    Wenn ich hupende Autos einer Hochzeitsgesellschaft höre, ertappe ich mich bei dem Gedanken "schön blöd." Und leider schlagen die Scheidungen ringsum ein. Es stimmt wohl.
    In der Generation meiner Eltern wurde zusammengehalten. Da haben Mann und Frau zusammengehalten, ab selben Strick gezogen und blieben zusammen.
    Jetzt laufen die Frauen beim kleinsten Gegenwind davon.
    (Ja, auch Männer machen sowas. Hier geht es jetzt aber um die Kernaussage von Lonesomeman.)

    Aber: Manchmal lerne ich doch einen Engel kennen, aber der ist vergeben. Also schön für den Glücklichen. Ich selber versöhne mich dann wenigstens ein bisschen wieder mit der Menschheit.
     
    16.11.2018 #41
  12. MonDieu
    Beiträge:
    1.034
    Likes:
    883
    Gehörst du zu denen, die auch eine Frau aus dem Osten oder Asien oder sonstwoher wollten? Da hast du den Salat :D
    Jedoch frage ich mich, wieso du ihnen nicht die Finessen deiner Waschmaschine erklärt hast? Wenn ich mir moderne Geräte so angucke, verstehe ich auch manche Funktion nicht. Das ist ja schon beim Autofahren langsam eine Wissenschaft für sich, wozu die ganzen Displays gut sind.
     
    17.11.2018 #42
  13. Älpi
    Beiträge:
    150
    Likes:
    50
    (Was sollen bitte solche rassistischen Bemerkungen?)

    Auch ich hatte so ein Prinzessen zu Hause - nicht aus dem Osten oder Asien, sondern aus Deutschland und sie war Deutsche.
    Sie wollte nicht wissen, wie die Dinge funktionieren. Kein Interesse, kein Hirn. Unter der Woche, wenn ich in der Firma war, kam ihre Mutter und hat gewaschen, gebügelt und gekocht. Am Wochenende habe ich gewaschen, gekocht und mich um die Kinder gekümmert.

    Unsere Waschmaschine hat ein Drehrad zum Wählen des Programms und einen Start-Knopf. Was ist da kompliziert? Autofahren ist komplizierter. Und das ging wunderbar, vor allem mit meinem Auto. ...
    Ok, sie ist schon mal rückwärts aus der Garage gefahren, hat die Autotüre offen gelassen und dann den Wasserhahn abrasiert, die Schiene vom Garagentor abgerissen. Der Aussenspiegel lag auf dem Boden und die Türe war hinüber.
     
    17.11.2018 #43
  14. Julianna
    Beiträge:
    7.948
    Likes:
    5.244
    „Wie man in den Wald hineinruft, so schallt es zurück“.
    Wenn du mit der Mehrheit der Menschen schlechte Erfahrungen machst, solltest du vielleicht darüber nachdenken, was das über dich aussagt?
    Nur so ein Gedanke...
     
    17.11.2018 #44
    Windhund gefällt das.
  15. Mentalista
    Beiträge:
    14.013
    Likes:
    6.167
    Deine Zeilen hier im Forum esen sich nicht nach recht anspruchslos an Frauen. Wenn dem so wäre, würdest du hier nicht so rum wütend und teilweise respektloses über Frauen schreiben.

    Ich habe beruflich mit Schuldnerberatungsstellen zu tun. Also ich kenne mich etwas mit dem Klientel aus. Recht hast du, da geht keiner gerne hin. Die meisten Insolvenzen sind nicht wegen Pech gehabt, sondern durch falschen Umgang mit Geld, Spielsucht, Kaufsüchte, Süchte anderer Art ins Rollen gekommen. Oft hat dieser ungesunde Umgang mit Geld schon viel früher angefangen, oft sind die Männer wegen diesem schlechten Umgang mit Geld von Frauen vorher verlassen worden.

    Ich vermute bzw. hoffe, dass du in deinem Insolvenzverfahren Hilfe hattest, also hat dir doch jemand die Hand gehalten und dich begleitet. Dafür muss sich jeder, der in ein Insolvenzverfahren geht, auch erklären müssen. Das gehört dazu.

    Das Gute für dich ist aber, es gibt leider ausreichend Frauen, die auch ein Insolvenzverfahren hinter sich haben bzw. noch drin stehen. Die haben also ein ähnliches Schicksal wie du. Das die allerdings in einer Singlebörse anzutreffen sind, hm?
     
    17.11.2018 #45