Information ausblenden
Keine Lust mehr auf das Single-Leben?
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. IMHO
    Beiträge:
    8.383
    Likes:
    6.856
    Nein. Nicht, was Tanzen in Bezug auf den Umgang zwischen Männern und Frauen bedeutet. Es ging darum, der eine hat Talent dazu, der andere nicht.
    Bedeutet dies, dass Mann oder Frau eben auch "Talent" im Umgang mit dem anderen Geschlecht benötigt und dies auch nicht "(er) lern- oder verbesserbar" ist?
    Ich glaube, dass sich viele Menschen als "etwas Besonderes" sehen - und letztlich sind sie es ja auch.
    Berlin zu klein - oha, dann könnte es schwierig werden..........:eek:[/QUOTE]
     
    Zuletzt bearbeitet: 13.04.2018
    13.04.2018 #91
  2. Mentalista
    Beiträge:
    11.518
    Likes:
    4.211
    Warum soll ich mich nicht als super tolle Frauen sehen dürfen? Für mich ist jeder Frau super toll und sie soll sich auch selbst so sehen dürfen.

    Das bedeutet noch lange nicht, dass ich dann die wünschenswerte Frau für einen Mann bin.

    Wie sieht eine empfehlenswerte nicht einseitige Sichtweise laut deiner Ansicht denn aus:D?

    Meiner Erfahrung nach sehen sich viele Männer selber schon selbstkritisch an, wenn dem nicht so wäre, würden sie viel mutiger und selbstbewusster im Umgang mit Frauen sein. Ich bin ja schon einige Zeit hier im Forum, wenn ich dann aber immer wieder lese, wie Frauen in der Singlebörse von Parship von Männern angeschrieben werden, da kräusen sich mir die Zehnägel. Oder denken wir an den einen Berater von Parship...

    Mir hat mal ein Mann gesagt, ich fand es klasse und mutig, dass ich für ihn nicht in Frage kommen würde, weil er Angst hätte, dass ich ihn über kurz oder lang verlasse, weil er nicht das hat, was ich habe und mir von einem Mann an meiner Seite wünsche.

    Beschreibe doch mal die tollen Eigenschaften, die Mann mitbringt. Reichen solche tollen Eigenschaften aus, um eine gesunde beziehungsfördernede wertschätzende Beziehung mit wertschätzender Kommunikation aufbauen zu können?
     
    Zuletzt bearbeitet: 13.04.2018
    13.04.2018 #92
  3. Susi2612
    Beiträge:
    81
    Likes:
    62
    Wenn jemand wirklich etwas ändern WILL, dann findet er auch Mittel und Wege, um diesen Weg zu gehen.
    Ja, das sehe ich genauso.
    Der Wunsch nach Veränderung setzt zunächst die eigene Erkenntnis voraus.
    Es ist u.U. ein langer harter Weg, der Zeit und Mühe sowie Geduld benötigt.
    Ich habe einen solchen Mann kennengelernt. Er ist seit Jahren auf dem Weg... ein Ende ist nicht absehbar und zudem unterliegen wir alle einer permanenten persönlichen Entwicklung.
    Ich ziehe vor diesen Menschen den Hut! Einzig die Tatsache, dass er weiterhin auf der Suche ist, empfinde ich als falschen Zeitpunkt.
     
    13.04.2018 #93
    Mentalista gefällt das.
  4. Mentalista
    Beiträge:
    11.518
    Likes:
    4.211
    Jein. Talent zu haben bedeutet für mich, es nicht automatisch anwenden zu können. Ein guter Tanz ist nur gut, wenn Beide das Talent haben. Oder?


    Nicht zu vergessen... Berlin ist seit vielen Jahren eine Magnet für sehr junge Leute geworden. Die Stadt hat sich Bevölkerungsmässig sehr verändert, damit auch die Lebensbedingungen für die alteingessenen älteren Berliner, kaum zum positiven. Das wirkt sich auch auf das Singleleben dieser älteren Berliner aus. Von daher nützt es nichts, dass Berlin so gross ist. Zudem solche großen Städte gerne von Singles bewohnt werden, weil es hier keinen interessiert, ob du Single bist oder nicht.

    Lernen und verbessern kann nur der Mensch, der will, wirklich will und auch dem sind Grenzen gesetzt, wie ich selber erfahren musste.
     
    Zuletzt bearbeitet: 13.04.2018
    13.04.2018 #94
  5. IMHO
    Beiträge:
    8.383
    Likes:
    6.856
    Darfst und sollst du ja auch. Mir ist nur die von dir geschilderte Diskrepanz zwischen dir als "toller Frau" und den viiieelen Männern, die nicht annähernd so toll sind wie du, einfach zu häufig zu groß. Oft werden diese Männer von dir als das völlige Gegenteil geschildert, nämlich dass diese "ziemlich daneben" seien.
    Selbst dieser eingangs positiv wirkende Satz, wird in der zweiten Hälfte erneut zur "Anklage/Beschwerde". Selbstkritik ist ja erstmal etwas Positives. Aber dann monierst du erneut fehlenden Mut und Selbstwert.
    Wie hättest du es denn gerne?
    Weniger Selbstkritik, dafür aber mutiger?
    Oder keine Selbstreflexion und dafür munter drauflos?
    Ist also eine kritische Selbstbetrachtung der Männer eher hinderlich in Bezug auf eine Kontaktaufnahme mit Frauen?
    Ist es aus deiner Sicht denn gut, wenn Männer sich und ihr Handeln viel häufiger hinterfragen, sich letztlich aber dann gar nicht mehr trauen, Kontakt zum anderen Geschlecht aufzunehmen?
    Da gibt es ja keine allgemeingültige Liste. Meiner Meinung nach gibt es genügend Männer, die zu einem respektvollen und gleichberechtigten Umgang mit Frauen in der Lage sind - samt der dazugehörigen Kommunikation.
     
    Zuletzt bearbeitet: 13.04.2018
    13.04.2018 #95
    lisalustig und WolkeVier gefällt das.
  6. IMHO
    Beiträge:
    8.383
    Likes:
    6.856
    Das heißt, dass wer dieses "Talent" zu einem von dir gewünschten Umgang mit Frauen nicht mit der Muttermilch aufgesogen hat, es gleich bleiben lassen kann, in Kontakt mit dem anderen Geschlecht zu treten - weil es sonst "nur schlecht werden kann"?
     
    13.04.2018 #96
    Tone gefällt das.
  7. Nein, ich hab das Wort nur gewählt, weil es so schön weichgespült modern klingt.
    In meiner Wortwahl hätte ich gesagt: ich kann saufen bis der Arzt kommt und nach hause kommen, wann ich will, dat juckt nur die Kellerasseln in der Küche :)
     
    13.04.2018 #97
    IMHO gefällt das.
  8. Mentalista
    Beiträge:
    11.518
    Likes:
    4.211
    Deine Art zu schreiben ist sehr fragend und in Frage stellend, nicht nett und wertschätzend....

    Nicht zu vergessen, was du bzw. Männer unter respektvollem und gleichberechtigtem Umgang, der dazu gehörigen wertschätzenden Kommunikation verstehen, muss nicht tatsächlich so sein.

    Wenn viele Männer wirklich so netten Umgang mit Frauen können und pflegen, warum sind sie dann so schüchtern und können nicht richtig nett flirten, sich zeigen, ihre guten Seiten präsentieren, sondern trauen sich nicht, erwachsen-männlich Kontakt zu Frauen aufzunehmen?

    - Gesunde Selbstkritik (übe ich jeden Tag), und mutiger werden
    - an der Art zu kommunzieren, verbal wie schriftlich zu arbeiten
    - immer wieder Wertschätzend zu reden und zu handeln. Kann man jeden
    Tag üben, schon bei der Kassierin bei Aldi
    - sich selber zu pflegen und zu hegen, sich selber wertschätzend zu behandeln=gesunde Ernährung, ausreichend Bewegung, passende gepflegte Kleiderung, gepflegte Zähne usw.
    - noch mehr?:D
     
    13.04.2018 #98
  9. Mentalista
    Beiträge:
    11.518
    Likes:
    4.211
    Lies meine vorher gehenden Beiträge. Es gibt genug Frauen, die ähnlich ticken, wie so ein Mann. Die haben gar nicht die Wünsche, die ich habe. Von daher passt es doch.
     
    13.04.2018 #99
  10. IMHO
    Beiträge:
    8.383
    Likes:
    6.856
    O.k., dann habe ich jetzt verstanden, dass du "besondere" Ansprüche an Männer stellst, weil du auch "besonders" bist, richtig?
     
    13.04.2018 #100
  11. Tone
    Beiträge:
    4.271
    Likes:
    2.710
    Männer möchten auch nicht als gewöhnlich wahrgenommen werden.
     
    13.04.2018 #101
  12. IMHO
    Beiträge:
    8.383
    Likes:
    6.856
    Ich schätze dich doch, immerhin setze ich mich mit deinen Ansichten und Meinungen auseinander. Und wenn ich etwas nicht verstehe, oder von dir geschilderte Beispiele nicht nachvollziehen kann, erlaube ich mir, diese zu hinterfragen.
    Da geht es wohl häufig um den "berühmten ersten Schritt". Ist der Bann erstmal gebrochen, können viele Männer "richtig nett sein und sogar flirten".
    Ich sehe die Problematik aber eher in genau diesem Anfangsmomentum. Es reicht eben NICHT, wenn die Männer "erwachsen-männlich" flirten wollen, um Kontakt aufzunehmen, wenn diese Bereitschaft seitens der Frau eben gerade nicht signalisiert wird. Motto: Der Mann muss den ersten Schritt machen. Ich bin hier die, die es gilt zu "umwerben".
    Gilt ein solches Verhalten denn aus deiner Sicht als "erwachsen-fraulich"?
    Ich habe die Befürchtung, dass, auch befeuert durch die #metoo-Debatte, einige Frauen nun erst recht glauben, zu ihnen Kontakt aufnehmende Männer "abkanzeln" und recht unempathisch "abwimmeln" zu dürfen.
     
    13.04.2018 #102
  13. Pit Brett
    Beiträge:
    2.668
    Likes:
    1.346
    Warum auch nicht? Das ist doch gerade die Kunst, anderen das zu sagen, was sie glauben wollen. Im Guten wie im Schlechten … Und es gibt einen Bonus dazu: Mann wird für einfühlsam und wertschätzend gehalten. mundus vult decipi, oder wie war das noch?
     
    13.04.2018 #103
    WolkeVier und IMHO gefällt das.
  14. Mestalla
    Beiträge:
    816
    Likes:
    1.160
    O.k.
    Damit hätten wir nunmehr einen vollständigen Eindruck von deinem Menschenbild....
     
    13.04.2018 #104
  15. Mentalista
    Beiträge:
    11.518
    Likes:
    4.211
    Fragen kannst du schon, nur wie du es machst, empfinde ich als nicht angenehm. Es kommt immer auf die Art und Weise drauf an. Vielleicht merkst du es nicht....?

    Auf welchen Dampfer bist du denn jetzt:eek:? Willst du mir jetzt die schwarze Peterkarte zuschieben?

    Wer mich höflich, nett anspricht, egal wo und in welcher Situation, bin ich genauso höflich und nett, wirklich nett. Wenn z.B. Mann aber sich nicht getraut, wie soll ich dann wissen, dass er mich klasse findet und mich kennenlernen möchte? Das hat m.E. zu dem Zeitpunkt nichts, noch nicht, mit umwerben zu tun. Das sollte dann geschehen, wenn beide sich entschlossen haben, sich näher kennen zu lernen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 13.04.2018
    13.04.2018 #105
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.