Information ausblenden
Keine Lust mehr auf das Single-Leben?
  1. schwarze Kirsche
    Beiträge:
    3
    Likes:
    0

    nur affäre oder doch nicht

    kurz und bündig: er ist verheiratet, hat ein Kind und ist zwei Jahre älter als ich (34) . Wir schreiben uns fast jeden Tag und unsere Affäre dauert schon ein ganzes 3/4 Jahr, Sie ist sehr romantisch, innig und wir vertrauen uns beide sehr. Obwohl er sich täglich meldet und mir auch persönliche Dinge von sich preis gibt bleibt er dabei, dass es nur eine sexaffäre ist. Wenn ich mit einem anderen Mann flirte rastet er aber regelmässig aus. Was soll ich davon ich nun wirklich glauben. Kann es so sein wie er sagt - ich denke dass er mich liebt aber ich habe auch angst, dass ich mich da in etwas steigere was gar nicht so ist. aber wenn es nur eine sexaffäre ist ist es dann nicht unnormal dass er jeden tag den kontakt zu mir will und wenn es nur ein paar belanglose sätze sind. Ich bin sehr gespannt auf die Meinungen der Männer hier.
     
    21.01.2014 #1
  2. Nettmann
    Beiträge:
    1.135
    Likes:
    24
    AW: nur affäre oder doch nicht

    Hallo schwarze Kirsche,
    auch wenn es vielleicht hart klingt, würde ich ihm bzgl. der Aussage, es sei nur eine Sexaffäre, durchaus glauben. Wenn du jetzt mit jemand anderem flirtest, "riskiert" er ja den Verlust dieser Annehmlichkeit. Vertrauen kann er vermutlich deswegen ja trotzdem. Viele Männer können Liebe, Sex und Vertrauen trennen.
    Welche Schlüsse du jetzt daraus ziehst, das bleibt dir überlassen. Ich hoffe, es äußern auch noch andere zu dem Thema.

    Nettman
     
    22.01.2014 #2
  3. artistin
    Beiträge:
    157
    Likes:
    0
    AW: nur affäre oder doch nicht

    was erwartest du denn - daß er seine frau und kind aufgibt,
    nur wegen der aktuellen (besitz-)gefühle dir gegenüber?

    wobei die ja auch nur durch den sex so stark sind.
    männer setzen ja oft verlangen mit liebe gleich.

    was dir zeigen sollte, daß er nur egomanisch besitzen will (und nicht dich als frau achtet, welche natürlich auch ein recht auf eine beziehung hat), ist seine eifersucht.
    was bildet er sich ein!

    du kannst die chose noch eine weile mitmachen -
    aber schau dich dabei auch nach anderen um, damit du einen findest, der dich nicht versteckt, sondern dich meint - nur dich.
     
    22.01.2014 #3
  4. Guitar
    Beiträge:
    27
    Likes:
    0
    AW: nur affäre oder doch nicht

    Viele Männer sind recht bequem. Entscheidungen werden getroffen, wenn man dadurch die eigene Position verbessert.
    Wenn Du dich als junger Familienvater zur Auflösung einer Ehe entscheidest und eine neue Partnerschaft eingehst, ist Dein Einkommen ruiniert, Du hast Gewissenbisse und Du läufst Gefahr Dein spannendes Sexverhältnis in eine langweilige feste Partnerschaft zu verwandeln.
    Warum sollte jemand das tun. Die meisten männer ticken im Grunde sowieso nicht monogam.
    Eine Beziehung wie die beschriebene ist für viele Männer ein Lottogewinn. Und dass
    er das reine Sexverhältnis offen aussprechen kann, zeigt wie machtlos Du bist.

    Kein Mann rennt einem Buss hinterher, in welchem er bereits sitzt.
     
    22.01.2014 #4
  5. Verärgert_gelöscht
    Beiträge:
    1.098
    Likes:
    1
    AW: nur affäre oder doch nicht

    Solche Aussagen sollte man genauso verstehen - und nicht hoffnungsvoll irgendwas hineininterpretieren.
     
    22.01.2014 #5
  6. Heike
    Beiträge:
    4.669
    Likes:
    357
    AW: nur affäre oder doch nicht

    Die Bezeichnung ist ja egal, also ob ex nun Sexaffaire oder Romantikaffaire ist oder was auch immer. Wenn deine Frage ist, ob die Aussicht besteht, daß es sich grundlegend ändert: darüber macht er dir offenbar keine Hoffnungen. Und das würde ich zur Kenntnis nehmen.

    Wieweit du in der Art von Beziehung, die ihr habt, dich wirklich gemeint empfindest, kannst nur du wissen. Möglich ists. Es ist ja keinesfalls so, auch wenn öfter so getan wird, daß man in einer offiziellen Beziehung ganz als man selbst gemeint ist, während in einer Sexaffaire nur der Körper gemeint ist. Offenbar ist das bei euch ja anders. Aber es geht ja nicht nur darum, ob du selbst gemeint sein willst, sondern welche Art von Verbindung du möchtest.
     
    22.01.2014 #6
  7. LunaLuna
    Beiträge:
    1.666
    Likes:
    3
    AW: nur affäre oder doch nicht

    Selbst enn er Dich liebt, heißt das nicht, dass aus der Sexaffäre eine offizielle Beziehung wird. Er hat bereits eine, ein geordnetes Leben und Kinder. Umso schöner, wenn er noch eine zweite Frau hat, die er evt. nicht nur begehrt.

    So hart es klingt: glaub ihm einfach, dass er nicht will und mach Dir keine Hoffnungen.
     
    22.01.2014 #7
  8. anka
    Beiträge:
    631
    Likes:
    0
    AW: nur affäre oder doch nicht

    Das sehe ich - leider - genauso.

    Aber wenn du sagst, dass ihr ein sehr offenes/vertrauensvolles Verhältnis habt: Frag ihn doch einfach, weshalb er es bei der Sexaffäre belassen möchte.
    Keine Ahnung, was er dazu sagt, aber vllt. ist es interessant und/oder hilfreich für dich.
     
    22.01.2014 #8
  9. Lilly29
    Beiträge:
    219
    Likes:
    0
    AW: nur affäre oder doch nicht

    Ich habe mich gerade gefragt: was willst DU denn? Würdest du mit ihm eine "normale Beziehung" führen wollen?

    LG
    Lilly
     
    22.01.2014 #9
  10. Novacita
    Beiträge:
    265
    Likes:
    0
    AW: nur affäre oder doch nicht

    Es passiert Dir nur das, was Du zulässt.
    Wenn Du zulässt, dass Du eine/ seine Affäre bist (und bleibst), dann wird das so sein.
    Wenn Du das nicht (mehr) willst, wird sich etwas ändern. Da kann ER wollen was er will.
     
    25.01.2014 #10
  11. Netrookie
    Beiträge:
    5
    Likes:
    0
    AW: nur affäre oder doch nicht

    Solange er in seiner Ehe sitzt, spielt ihr ein Spiel miteinander, mehr nicht. Ich sage bewusst miteinander, nicht gegeneinander. Ihr habt euch ja anscheinend seit einem 3/4 Jahr mit den Regeln abgefunden. Dieses Spiel hat den Vorteil, dass es jederzeit beendet werden kann. Wenn du es nicht beenden willst, dann musst du die Regeln eben umdefinieren: Flirten ist dein gutes Recht, solange er dich als "Sexaffäre" behandelt. Das musst du dir herausnehmen. Es ist für ihn auch wichtig zu sehen, wie er damit klar kommt. Wenn er es nicht kann, dann muss er auch deine Rolle in seinem Leben umdefinieren. Wenn er das wiederum auch nicht kann, dann muss das Spiel irgendwann enden. Das Hauptproblem besteht möglicherweise darin, dass du Angst hast ihn zu verlieren. Aber dabei hast du ja nichts zu verlieren. Denn ihn hast du ja anscheinend nicht für dich. Er hat alles zu verlieren in dieser Sache, sowohl seine Familie, als auch dich. Daher ist jede Veränderung der Regeln für ihn ein Verlust, wie hier auch schon erwähnt wurde.
     
    26.01.2014 #11