Information ausblenden
Keine Lust mehr auf das Single-Leben?
  1. Ohne Liebe, ein Gedicht. Eure Gedanken dazu?

    Hallo Gemeinde,

    ich habe ein Gedicht entdeckt, welches nachdenklich machen kann. Wieviel davon entdeckt Ihr bei Euch wieder?

    OHNE LIEBE:

    Pflicht ohne Liebe macht verdrießlich.
    Verantwortung ohne Liebe macht rücksichtslos.
    Gerichtigkeit ohne Liebe macht hart.
    Wahrheit ohne Liebe macht kritisch.
    Erziehung ohne Liebe macht widerspruchsvoll.
    Klugheit ohne Liebe macht gerissen.
    Freundlichkeit ohne Liebe macht heuchlerisch.
    Ordnung ohne Liebe macht kleinlich.
    Sachkenntnis ohne Liebe macht rechthaberisch.
    Macht ohne Liebe macht gewalttätig.
    Ehre ohne Liebe macht geizig.
    Glaube ohne Liebe macht fanatisch.
    (Verfasser unbekannt)


    VG
    Vizee
     
    16.06.2015 #1
  2. lone rider
    Beiträge:
    2.457
    Likes:
    78
    Ich weiß nicht, wo die Liebe wohnt und mache mir auch keinen Kopf mehr darüber, was sie ist.
    Da gibt es so viele Definitionen und das ist mir zu unüberschaubar.
    Die Liebe ist dies und die Liebe ist das, vermutlich ist für jeden was dabei.
     
    16.06.2015 #2
  3. @lone: Hört sich nach aufgeben und resignieren an. Kann aber auch einfach akzeptieren bedeuten. Was ist es davon?
     
    16.06.2015 #3
  4. Dreamerin
    Beiträge:
    2.895
    Likes:
    865
    Das Gedicht hört sich für mich sehr düster an. So, als wenn Menschen, die niemanden haben, den sie lieben, nichts wert sind. Wobei hierbei ja sicher nicht nur die Liebe zu einem Partner gemeint ist. Man kann ja auch seine Kinder, Verwandte, Freunde oder ein Tier lieben. Oder sich selbst.....
    Klingt so, als ob der Verfasser gerade entweder sehr liebt, eine rosarote Brille trägt oder auch sehr verbittert ist.
     
    17.06.2015 #4
  5. lone rider
    Beiträge:
    2.457
    Likes:
    78
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 17.06.2015
    17.06.2015 #5
  6. Ich danke dir für diesen Satz, der mir einen wirklich netten Lacher beschert hat, am frühen Morgen. Schön.
     
    17.06.2015 #6
  7. Ich finde beide Aspekte interessant, sowohl von Dir Lone als auch von Dreamerin. Ich sah das Gedicht und dachte: In welchem tiefen Loch des Liebeskummers und Unverständnis mag der Verfasser gesteckt haben, als er das Gedicht schrieb. Für mich signalisiert es tiefe Niedergeschlagenheit und Schmerz. Da hat wohl jemand Liebe verloren.
     
    17.06.2015 #7