Information ausblenden
Keine Lust mehr auf das Single-Leben?
  1. Ed Single
    Beiträge:
    470
    Likes:
    216

    Ohne Ziele im Leben wirkt das Leben langweilig

    Vor langer Zeit habe ich mich in einem anderen Thread "beschwert", dass viele Frauen Wert darauf legen, dass der potenzielle zukünftige Freund/Ehemann noch Ziele im Leben hat. Ich war (mit Ausnahme der Partnersuche) wunschlos glücklich.

    Allerdings habe ich mittlerweile gemerkt, dass das Leben auf Dauer langweilig wirkt (insbesondere wenn man Single ist), wenn man ohne weitere Ziele durchs Leben läuft.

    Hat der ein oder andere von Euch auch diese Erfahrung gemacht?
     
    06.10.2018 #1
    Wolverine gefällt das.
  2. Tone
    Beiträge:
    4.274
    Likes:
    2.706
    Wer mit Neugierde durch den Alltag geht, den behindern Ängste weniger herauszufinden was einen glücklich macht und was nicht. Eine möglichst offene Wahrnehmung hat einen grossen Einfluss auf die eigene Zufriedenheit und ist für enge Liebesbeziehungen wichtig. Diese Erfahrung habe ich gemacht.
     
    06.10.2018 #2
  3. Fraunette
    Beiträge:
    3.928
    Likes:
    5.800
    @Ed Single, ich kenne - glaube ich - keinen Mensch, der keine Ziele hat. Ist es nicht so, dass jeder irgendein Ziel verfolgt? Der eine möchte beruflich weiter kommen, der andere träumt vom Jakobsweg, der nächste möchte Berge erklimmen und andere wiederum träumen von einer Partnerschaft oder erfreuen sich einfach des Lebens und deren Ziel ist Zufriedenheit.

    Ich habe mir darüber ehrlich gesagt noch nie Gedanken gemacht, ob mein Partner ein Ziel haben sollte, dass er verfolgt (außer, dass er sich eine Partnerschaft wünschen sollte).

    Auf wen wirkt das langweilig? Auf andere oder auf dich? Welche "Ziele" bewirken denn, dass das Leben nicht mehr langweilig wirkt?
    Wenn ich daran denke, wie wichtig mir der Lauf war, den ich zuletzt absolviert habe. Darüber lachen andere vielleicht und können nicht nachvollziehen, warum er mir so wichtig war. Aber das habe ich ja nur für mich gemacht, und nicht, damit mein Leben nicht mehr langweilig wirkt (weder auf mich noch auf andere).
     
    06.10.2018 #3
    q(n) =4, himbeermond, Wildflower und 3 anderen gefällt das.
  4. Tone
    Beiträge:
    4.274
    Likes:
    2.706
    https://www.youtube.com/watch?v=7DvitcfPJkE
    ... Langeweile heisst, gegen unseren Willen mit der Leere konfrontiert zu sein, die schon vor uns da war ... es geht bei der Langeweile immer um eine Suche ...
     
    06.10.2018 #4
  5. Ed Single
    Beiträge:
    470
    Likes:
    216
    06.10.2018 #5
    Tone gefällt das.
  6. chava
    Beiträge:
    823
    Likes:
    2.152
    Ziele setzen im Leben ist immer gut.
    Aber nicht nur gegen die Langeweile.

    In jungen Jahren ist das recht einfach: Partner suchen, heiraten, Haus bauen, Baum pflanzen, Kinder kriegen und zu anständigen Menschen großziehen, einen Freundeskreis aufbauen, die Partnerschaft pflegen.

    Aber wer denkt schon im Voraus ans Alter?
    Bitte bitte liebe Männer, setzt euch auch in jungen Jahren schon Ziele dafür. Pflegt eure Gesundheit, durch ausreichende Bewegung und dezente Ernährung.
    Damit ihr eure kostbare Freizeit im Alter nicht bei den Ärzten verbringen müsst.
    Orthopäde, Internist, Proktologe, Urologe . . . :eek:
    Ganz einfach darum, damit Frauen, die getrennt oder verwitwet sind, auch in meinem Alter noch genügend fitte Männer zur Auswahl haben . . . :rolleyes:;):rolleyes:
     
    Zuletzt bearbeitet: 06.10.2018
    06.10.2018 #6
    q(n) =4, Marie52, mino65 und 5 anderen gefällt das.
  7. Fraunette
    Beiträge:
    3.928
    Likes:
    5.800
    Mmmh, ich habe das Video nur bis zum Gespräch mit Dr. Baumann gesehen und verstehe den Bezug nicht auf meinen Post bzw. meinem erreichten Ziel.

    Hier geht es ja nicht um Langeweile im Sinne von "nichts zu tun haben und mit der Leere konfrontiert zu werden". @Ed Single sprach doch davon, dass sein (Single)Leben langweilig wirkt.
    Dein Leben wirkt auf dich langweilig? Nun. Dann beweg deinen Hintern und mach was draus. Es wird keiner kommen und dir sagen mach dies oder jenes.
     
    06.10.2018 #7
    Wildflower gefällt das.
  8. Tone
    Beiträge:
    4.274
    Likes:
    2.706
    Im Video kommt das etwas später zur Sprache: sind wir nur deshalb geschaffen um zu handeln, um Ziele zu setzen?
    Was heisst das konkret? Sich ablenken, die totale Flucht? ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 06.10.2018
    06.10.2018 #8
  9. Fraunette
    Beiträge:
    3.928
    Likes:
    5.800
    Ah, ok. Habe mir angesehen, worauf du hinaus wolltest. Ja, dann ist mein "Tipp", den Hintern in Bewegung zu bringen, die Aufforderung zur Flucht.

    Ich lasse das jetzt erst mal "sacken" ... Ich habe - glaube ich - noch nie aus dieser Sicht über Langeweile nachgedacht. Interessant, was man hier im Forum alles lernt. Danke @Tone dafür ...;)
     
    06.10.2018 #9
    Tone gefällt das.
  10. Tone
    Beiträge:
    4.274
    Likes:
    2.706
    Das sagen die Einen. Was hinter dem Gefühl der Leere steht, interessiert die Anderen.
    Gerne fürda ;)
     
    06.10.2018 #10
  11. Synergie
    Beiträge:
    4.839
    Likes:
    4.960
    o_O
    Du bist gar nicht "geschaffen".
    Du existierst einfach nur und es ist völlig wurst, was du mit deinem Leben machst oder ob du es heute Abend beendest.
     
    Zuletzt bearbeitet: 06.10.2018
    06.10.2018 #11
    himbeermond und Fraunette gefällt das.
  12. AlexBerlin
    Beiträge:
    1.221
    Likes:
    1.553
    Nö.
    Der eine braucht wohl ständig Action, um sich zu beweisen, dass er lebt, der andere muss provozieren.
     
    06.10.2018 #12
    Cale Steere gefällt das.
  13. Tone
    Beiträge:
    4.274
    Likes:
    2.706
    Das glaubst du, kannst aber nicht wissen, ob man nur zur Existenz geschaffen/gezeugt wurde.
     
    06.10.2018 #13
  14. Wildflower
    Beiträge:
    418
    Likes:
    791
    Immer wieder herzerfrischend. Da ist der Tag gleich doppelt schön.
     
    06.10.2018 #14
    himbeermond und Fraunette gefällt das.
  15. Traumichnich
    Beiträge:
    3.053
    Likes:
    2.943
    Ich unterscheide zwischen Zielen und Träumen.

    Ohne Ziele kann man leben - etwa weil man sie erreicht hat und/oder zufrieden ist mit dem, was man hat - ohne Träume IMVHO nicht.

    Manchmal werden Träume zu Zielen, wenn die Realisierung auch tatsächlich möglich scheint und man versucht, sie umzusetzen.

    Und manchmal werden Ziele zu Träumen, wenn sie unerreichbar geworden sind ...
     
    06.10.2018 #15
    q(n) =4, chava und Fraunette gefällt das.