Information ausblenden
Keine Lust mehr auf das Single-Leben?
  1. Heike
    Beiträge:
    4.669
    Likes:
    357
    AW: Onlinedating

    Wobei der Fisch ja nur ein blödes Fahrrad bekommt, das Fahrrad hingegen einen lebendigen Fisch!
    Wäre also die alte Frage: lieber Haben oder Sein?

    Dann hats ja seinen Zweck erfüllt! :)
     
    24.06.2014 #46
  2. Howlith
    Beiträge:
    2.024
    Likes:
    562
    AW: Onlinedating

    Ist das wirklich so *Jule*??? " Es sind doch nur die wenigsten Beziehungen völlig ausgeglichen. Man wird immer etwas finden, wo der eine Partner "up" und der andere "down" ist. Bildung & Einkommen - Heike hat es erwähnt & PS nutzt es als Selektionskriterium - sind wahrscheinlich (neben dem Aussehen) die Hauptkriterien nach denen hier differenziert wird. Zumindest sind diese leichter quantifizierbar und damit vergleichbarer als zB Eloquenz, Empathie, ...

    Ich behaupte jetzt einfach mal ganz frech: dass diese ups und downs dazugehören. Die ganze Sache doch überhaupt erst spannend machen. Beispiel? Meine Ex ist ein absoluter Modejunkie. Am Anfang fand ich es nur furchtbar. Aber wenn ich jetzt Klamotten kaufen gehe, dann merke ich, was ich "gelernt habe". (Im Gegenzug hat sie ein paar gute Bücher geschenkt gekriegt ... hoffentlich liest sie sie auch ;-)))

    Und das lässt sich auf so viele Bereiche ausweiten!!! Schwierig wird es doch erst, wenn die Astrophysikerin dem Automechaniker etwas über Quasare erzählen will ... also wenn die Unterschiede scheinbar nicht mehr zu überbrücken sind ...

    Trotzdem: Männer werden durchs downdaten ganz sicher nicht automatisch unglücklich. Und die Frauen? Vielleicht dauert es einfach noch ein paar Jährchen und Frauen werden ganz entspannt "downdaten können" ...

    Gut, dem kann ich nun nicht wirklich folgen. Im Eingangsthread steckt sicherlich ne Menge Frust drin. Ob berechtigt oder nicht, sein jetzt mal dahin gestellt ... Searchin schreibt: "Ich selber habe viel zu bieten, bin optisch sehr attraktiv mit allen Attributen (aha!!!), gepflegt, unabhängig und gebildet." Alles schön und gut. Sagt nur leider nix über "beziehungsfähig" aus ... aber deswegen gleich einen Bogen um "gepflegte, unabhängige und gebildete Frauen" zu machen ... na, ich weiß nicht.

    Äh ... nein!
     
    24.06.2014 #47
  3. skispo
    Beiträge:
    55
    Likes:
    0
    AW: Onlinedating

    ... ich glaub es würde mir unendlich viel Spass bereiten und es wäre sicherlich sehr, sehr aufschlussreich mit euch allen an einem Tisch zu sitzen und über solch ein Thema die Weisheiten des nach oben sehens, des nach unten sehens, des auf Augenhöhe seins.... zu diskutieren. Wahrscheinlich wäre ich dann sooo klein mit Hut, das ich mich selbst nur noch traue..... ganz verdutzt und ängstlich, ..... von meiner Position unter dem Tisch hervorzublicken ...... ;-)

    Wow, jetzt wird wieder ein Donnerwetter über mich hereinbrechen .....

    Aber, wir sind ja alle soooo schlau und allwissend... übrigens, ich hab dann mit meiner Rolle unter dem Tisch kein Problem, manche Dinge sollte man ja schließlich auch mal aus einer gewissen Distanz betrachten weil so das Blickfeld einfach größer wird .....
    und wenn man möchte das die eigene Meinung akzeptiert werden soll, sollte man tunlichst auch andere Meinungen akzeptieren. Wenn jemand meint er müsse, solle, möchte .... nach oben bzw. unten sehen, dann soll er's halt ! Wenn jemand Lust hat, der oder die, kann sich ja zu mir nach unten unter den Tisch gesellen, auf Augenhöhe ........... ;-)
     
    25.06.2014 #48
  4. Death by Chocolate_gelösch
    Beiträge:
    327
    Likes:
    12
    AW: Onlinedating

    Du solltest in Erwägung ziehen, dass hier auch Schrott geschrieben wird!
     
    25.06.2014 #49
  5. einfachmensch
    Beiträge:
    1
    Likes:
    0
    AW: Onlinedating

    Es ist leider so, dass Männer sich gerne überlegen fühlen und deshalb Frauen bevorzugen, die ganz leicht unterhalb ihrer eigenen Augenhöhe liegen (z.B. Arzt-Krankenschwester, Chef-Sekretärin, Verkaufsleiter-Verkäuferin). Für Frauen wird die Luft in entsprechenden Positionen dünn, da auch sie gerne einen Partner haben, zu dem sie (wenigstens ab und zu mal) aufblicken können. Das erklärte uns ein bekannter Paarforscher und Psychologie-Professor im Studium und warnte die Frauen davor, zu promovieren - da wird es dann mit der Partnersuche ganz eng, wie er meinte. Das sei wohl evolutionär bedingt und habe mit der guten Versorgung bzw. Aufzucht der Nachkommen zu tun.
     
    19.08.2014 #50