Information ausblenden
Keine Lust mehr auf das Single-Leben?
  1. anka
    Beiträge:
    631
    Likes:
    0
    AW: Optik

    Ok, so kann man es sehen.

    Aber selbst wenn es so wäre: Ist das nicht ein ganz schön hartes Urteil?

    Salopp gesagt:
    - Wenn Jemand sich gerade so getroffen fühlt, dass er denkt: "Ich hab keinen Bock mehr! Ich fühle mich verletzt. Entweder ich bekomme jetzt erstmal ein paar Streicheleinheiten oder ich bin weg. So will ich hier nicht mehr."

    - Und wenn er das dann entsprechend zum Ausdruck bringt und seinen Rückzug ankündigt.

    - Dann steckt da doch eine Botschaft darin.

    Ganz unabhängig davon, ob es vllt. eine noch bessere Art gegeben hätte, die eigene Grenze aufzuzeigen.
     
    17.01.2014 #181
  2. Verärgert_gelöscht
    Beiträge:
    1.098
    Likes:
    1
    AW: Optik

    Ich finde diese Art von indirekten "Botschaften" schwierig.
     
    18.01.2014 #182
  3. suzanne
    Beiträge:
    266
    Likes:
    16
    AW: Optik

    Und ich finde die Art des Urteils schwierig. Warum diese Bewertungen? Es hätte eine bessere Art geben können, die Grenze aufzuzeigen?

    Dies geht nicht gegen Anka, sondern fällt mir hier generell auf.
     
    18.01.2014 #183
  4. anka
    Beiträge:
    631
    Likes:
    0
    AW: Optik

    Das steht auf einem anderen Blatt bzw. darauf wollte ich im letzten Teil hinaus.

    Ich würde nur die Reihenfolge austauschen:
    1. Da fühlt sich Jemand verletzt und zwar so sehr, dass er gehen will.
    2. Vllt. gibt es eine noch konstruktivere Art, sich mitzuteilen und/ oder abzugrenzen?

    Was ich nämlich noch viel schwieriger finde:
    Hinter solch einer "suboptimalen Mitteilung" etwas anderes zu sehen als das, was es ist; also schlimmstenfalls eine "Masche" oder wie hier gesagt wurde "fishing for compliments". Und Jmd, der sich sowieso schon kleingemacht fühlt, dann auch noch als Erstes damit zu konfrontieren, dass er sich jetzt nicht besser mitteilen kann, das finde ich "schwierig".
     
    18.01.2014 #184
  5. anka
    Beiträge:
    631
    Likes:
    0
    AW: Optik

    Ich habe mich extra vorsichtig ausgedrückt, daher das vllt.
    Ja, vielleicht hätte es eine bessere Art gegeben. Aber darum ging es mir nicht.

    Eigentlich wollte ich gerade die Botschaft trennen von der "Qualität" der Mitteilungsart. Also: Ganz wurscht, ob man es hätte besser sagen können oder nicht, da ist eine Botschaft und die verdient es, gehört zu werden.
     
    18.01.2014 #185
  6. suzanne
    Beiträge:
    266
    Likes:
    16
    AW: Optik

    Dann meinen wir das gleiche. Vielleicht sogar dasselbe. Also: D'accord!
     
    18.01.2014 #186
  7. Heike
    Beiträge:
    4.669
    Likes:
    357
    AW: Optik

    Vielleicht war es einfach nur ein Versuch, eine gute Diskussion zwischen dir und mir im Keim zu ersticken. Aber vermutlich sollte es schon nahezu ausschließlich mich treffen. Vorsicht, wenn du weiter so schreibst, wirst du auch noch zu jemandem, auf den man schnell so anspringt. :)

    Ich auch nicht. Vielleicht wirkst du auf viele hier zu stark und selbstbewußt, so daß sie es nicht nötig finden, dir in dem Punkt beizustehen oder dir etwas zu versichern. Ich möchte es dennoch mal feststellen: du hast niemandem ins Gesicht getreten.

    Das hatten wir ja schon öfter hier im Forum, daß es da so diese Kette gibt: jemand spürt einen Schmerz, also fühlt er sich verletzt, also wurde er verletzt, also hat der andere ihn verletzt, also wollte der andere ihn verletzen ...
    Wenn es einem aktuell schlecht geht, legt sich diese Schlußkette nahe. Aus etwas Distanz betrachtet darf man das dann etwas differenzierter betrachten (neudeutsch: sezieren). Ich fänds gut, wenn ihr beide hier bliebet, dann könntet ihr das auch noch klären. :)

    Zu Stimmen, die nicht selbst direkt involviert sind, aber die obige Schlußfolgerung noch in Richtung des Schürens von Haß erweitern, nur ein Wort: niederträchtig. (Also sofern überhaupt die BAsics für Niedertracht vorhanden sind, also u.a. Zurechnungsfähigkeit.)
    Glücklicherweise, wenn auch vorhanden, so doch singulär im Abschiedsthread. Das find ich gut!
     
    18.01.2014 #187
  8. Verärgert_gelöscht
    Beiträge:
    1.098
    Likes:
    1
    AW: Optik

    Von "als Erstes" kann überhaupt keine Rede sein. Clementines Post, auf den ich mich bezog, kam hier im Diskussionsverlauf ziemlich spät und erst, nachdem sich delfin nach ihrer Ankündigung auch nochmal zu Wort gemeldet hatte, was ihrer Rückzugs-Ankündigung zuwiderlief. Mit relativ neutralem Blick konnte ich in tina*s Posts, die diesen Rückzug ausgelöst zu haben scheinen, auch keinen "Anlass" für diesen Schritt entdecken.
    Dass delfin das für sich anders empfunden hat, will ich überhaupt nicht in Frage stellen und sie im übrigen auch nicht für ihren Schritt bzw. dessen Kommunikation kritisieren. Ich kann nachvollziehen, dass sie nach der langen Zeit, die sie hier - mit Pausen - schon mitzuschreiben scheint, nicht sang- und klanglos abtauchen wollte.
    Aber da wir hier ja oft über Verständnis und Miss-Verständnisse schreiben, finde ich es nicht uninteressant, auch drüber nachzudenken, wie solche 'Ankündigungen' auf Andere wirken können.
    Ich hatte u.a. noch einen Thread im Kopf, in dem suzanne wortreich dramatisierend über ihren weiteren Verbleib 'philosophiert' hat. Oder die Rückzugs-Meldung von nele.
     
    18.01.2014 #188
  9. AW: Optik

    Wenn ein Forum so ablaufen würde: ein TE stellt ein Thema ein: A ist schön, findet ihr auch? Und 100 Leute würden schreiben, ja wir finden A auch schön. Oder ein Thema: Würdet ihr wirklich kleine Kätzchen treten, und 100 würden schreiben, nein, niemals - ja, dann wäre ein Forum aus meiner Sicht obsolet.

    Nur durch Fragen und konträre Meinungen kommt ja etwas Austausch zustande. Und dankenswerterweise ist es oft Heike, die diese holzschnittartigen „Klischeeaussagen“ hinterfragt. Weshalb sie ja die böse Seziererin ist.

    Wir machen da ja grade einen Loop. Ich hatte das bereits erläutert. Interessant wird es ja durch die Differenzierungen. Ich weiß nicht, ob es damit zusammenhängt, dass es ein einer Partnerbörse angeschlossenes Forum ist; ich habe jedenfalls oft den Eindruck, dass über Liebe / Beziehung / Verliebtsein so holzschnittartig diskutiert wird. (Siehe Beitrag #20 von Heike und Antwort #29 von Nettmann). Mir kommt das oft etwas lebensfremd vor - als wäre Verlieben etwas rational steuerbares (vielleicht muss man als Börsennutzer irgendwie diesem Glauben angehören). Ich hatte mich auch mal verliebt während meiner Ehe - und es hatte null mit Optik zu tun. Auch nichts mit Putz bröckeln. Das hat mich damals selbst überrascht, dass so etwas geht. Und ja, es gibt neben der Liebe zum Partner auch Faktoren wie Kinder usw., die bei der Entscheidung mitspielen, lieber abzuwarten, bis sich der „Rausch“ wieder legt. Ich nehme an, solche Überlegungen sind doch sehr häufig. Andere entscheiden sich für’s Fremdgehen. Das sind m.E. keine weltfremden Dinge. Und du wirst es auch nicht wissen, ob es bei deinem Vater mal bei einem Flirt mehr war und er sich u.a. wegen dir weiter für deine Mutter entschieden hat (meine Kinder haben das damals auch nicht mitbekommen). Aber diese Erfahrung passt ja nicht zur Themenstellung, da nicht optikbasiert.

    Manchen hilft es wohl, wenn das in Schubladen wie „große Liebe", "Bequemlichkeit", „nicht nachhaltig“ usw. einsortiert wird. Ich hab halt nicht mehr so viel Platz für Schubladen (meine Kommode ist voll ;) ).

    Wahrscheinlich wirst du das wieder als Wortklauberei auffassen, aber ich schrieb weder, dass ich deiner Ansprache nicht würdig bin, noch dass ich mich deiner Ansprache unwürdig gefühlt habe. Sondern dass du mich einer Ansprache nicht „würdig“ (extra mit Smiley versehen) fandest. Du schriebst ja „Und ich fand ihn von vorneherein unpassend und habe mich zudem gefragt, ob sie den Thread nicht gelesen hat.“ - wenn’s dich inhaltlich interessiert hätte, hättest du ja gleich bei mir nachfragen können. Aber da ich dein Anspringen auf Heike schon öfters hier wahrgenommen habe, hat mich das nicht gewundert. Alles gut. Und ich habe mich ja „getraut“ ;), dich direkt anzuschreiben.

    Jetzt aber genug der Metakommunikation.
    Boah, ich schreib hier schon vor’m Laufen. Naja, dann ist’s auch fast hell.

    @Heike
    Danke.
     
    18.01.2014 #189
  10. anka
    Beiträge:
    631
    Likes:
    0
    AW: Optik

    Nein, das war es nicht.

    "Treffen" ist eigentlich das falsche Wort. Aber ich stimme zu, was ich schrieb, war nicht nett.
    Gelegentlich "nerven" mich deine theoretischen Diskurse, weil sie so wenig "Bodenhaftung" haben und weil da so Null Selbstöffnung drin steckt. Bei keinem fällt mir das so stark auf wie bei dir. Ich glaube, dieses "Genervtsein" hat mich mit dazu bewogen, mein spitzes Posting zu schreiben.
    Aber ich hätte dich natürlich auf einfach in Ruhe lassen können.

    Es muss doch gar nicht um absichtliche Verletzungen gehen. Aber wenn jemand sagt: "Ich fühle mich verletzt.", was spricht dagegen, sich das ein Stück weit anzunehmen und nachzufragen: "Wodurch?"

    Es geht ja nicht darum zu klären, wer "Schuld" an der Verletzung ist, sondern darum, dass beide Seiten ihren Anteil angucken und bestenfalls die Situation klären.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 18.01.2014
    18.01.2014 #190
  11. anka
    Beiträge:
    631
    Likes:
    0
    AW: Optik

    "Als Erstes" meinte ich bzgl. der von mir angeführten Punkte!
    Also: As Erstes die Empathie für das "dahinter", dann das in Frage stellen: "Schau mal, so wirkt das auf mich!"

    Das sehe ich prinzipiell genauso. Mir ging es tatsächlich nur um den "Zeitpunkt".
     
    18.01.2014 #191
  12. anka
    Beiträge:
    631
    Likes:
    0
    AW: Optik

    Das stimmt. Aber konträre Meinungen bestehen doch sowieso, weil das hier eben ein "bunter Haufen" ist an Mitschreibern. Ich habe überhaupt nicht den Eindruck, dass es hier so zugehen würde, wie da oben gerade von dir angeführt (und das liegt nicht an Einzelpersonen, dass dem nicht so ist, sondern an der "Natur der Sache").

    Ja, Heike hat hier in gewisser Weise eine "besondere Rolle". Das kann man so oder so sehen.

    Stimmt, hier ändert sich jetzt das Thema. Daher nur kurz: Nein, ich glaube nicht, dass sich Liebe komplett rational steuern lässt. Aber ich glaube, dass es auch bei der Liebe oft hilfreich ist, sich ein bisschen Rationalität zu bewahren. Egal, ob es um das Verlieben geht oder um eine im Raum stehende Trennung.

    Ich denke nicht, dass ich das (übermäßig) getan habe. Ein paar "Schubladen" haben und brauchen wir unter`m Strich aber alle, ansonsten würden wir uns in der Welt schlichtweg nicht mehr zurecht finden.

    Ja, ich gebe dir recht. In dem Moment war es mir einfach nicht so wichtig, dass ich das tun wollte. Zumal ich ja beim Lesen den Eindruck hatte, du hast dir den Thread gar nicht richtig angesehen.
    Dass das bei dir "verletztend" ankommen kann, kann ich nachvollziehen. Tut mir leid, dass ich dem Moment etwas gedankenlos war.
     
    18.01.2014 #192
  13. AW: Optik

    Liebe Anka,
    sei dir versichert, dass ich mich durch deine Äußerungen in keiner Form verletzt gefühlt habe. Oder verletzend angekommen oder so irgend was. Ich dachte eigentlich nur „Ah, Anka springt wieder auf Heike an“.

    Der einzige Beitrag, der mich hier im Forum mal getriggert hat, war einer, der einen wunden Punkt bei mir berührt hatte (der ganz unabhängig von demjenigen, der ihn angesprochen hat, bei mir halt da war). So ähnlich scheint mir das hier auch zu sein.

    Zum Inhalt: ich möchte das nicht mehr im Einzelnen aufdröseln, du kannst den Thread ja nochmal nachlesen. Das Thema hat sich dauernd geändert. Die einzige, die das Thema Optik immer wieder einbrachte, war delfin. Ansonsten waren diesbezüglich nur konträre Meinungen zu lesen. Wenn du eine Zustimmung zum EP findest, darfst du sie gerne zitieren.

    So. Draußen ist herrlicher Sonnenschein und wunderbare Frischluft.
    Wünsche allseits einen schönen Tag! :)
     
    18.01.2014 #193
  14. AW: Optik

    Weil sie nie vorhatte, zu gehen.

    Und da in der (ich nenn das mal passiv-aggressiven) Folge noch eine 'Nur im Kollektiv sind wir stark'-Fanbase aktiviert wurde, die einzelne Foristinnen niedergemacht haben, denen sie einzeln argumentativ unterlegen fühlen, schaue ich mal mit einem gewissen Interesse auf ihre 'Rückkehr'.
     
    18.01.2014 #194
  15. anka
    Beiträge:
    631
    Likes:
    0
    AW: Optik

    Wenn es dich gar nicht getroffen hatte, dann ist ja alles in Ordnung. Ich hatte es zunächst anders verstanden.

    Versteh ich noch nicht ganz, den letzten Satz. Sprichst du von dir, von mir, von einer dritten Person oder von mehreren?

    Auf mich bezogen: Ja, wenn man mir gemeine Absichten unterstellt oder herabsetzendes Verhalten, dann kann man mich tatsächlich damit treffen.
    In deinen Beiträgen und auch im letzten Beitrag von Heike las sich das für mich so und das halt mich nicht ganz kalt gelassen.

    Ja, lass uns über die Inhalte nicht weiter diskutieren; da haben wir einiges eben unterschiedlich aufgefasst.

    Dem stimme ich zu, es ist wirklich schön draußen.
    Ich wünsche dir auch einen schönen Tag!
     
    18.01.2014 #195