Information ausblenden
Keine Lust mehr auf das Single-Leben?
  1. tiroler

    tiroler

    Beiträge:
    35
    Likes:
    6

    Parship verliert tausende Mitglieder, 38% Erfolgsquote

    Parship verliert nach eigenen Angaben tausende Mitglieder bei einer Erfolgsquote von 38 Prozent. Alle 11 Minuten verliebt sich ein Single.

    Ist das vielleicht der Grund dass niemand hier antwortet, da ja keiner mehr angemeldet ist ?
    Ich frage mich, ob sich die Erfolgsquote auf mich jetzt als Mann bezieht, denn es geht ja wohl nur paarweise, das gilt dann auch für die Frauen, also insgesamt 76 %. Eher wird es wohl so sein dass man als Mann eine Quote von 19 % hat. Innerhalb welchen Zeitraumes ist unbekannt und ob es sich nur auf das verlieben bezieht oder ob auch ein Treffen zustandekommt ist unklar. Verlieben kann ich mich (wenn ich eine Frau wäre) in George Cloony auch. Ist halt sinnslos da keine Antwort kommt. Und so wird es hier wohl auch sein.

    Ich muss feststellen dass Parship das viele Geld das es einnimmt hauptsächlich in die Fernsehwerbung investiert und in die Betreuung der Internetforen. Es gibt wohl fast keine Einträge über Parship (nicht in Parship sondern woanders), auf die nicht ein Mitarbeiter geantwortet hat mit der Aussage, bei Parship ist im Gegensatz zu den Mitbewerbern alles gut, man soll sich halt bei Parship anmelden und zahlen.

    Die Rechte der Frauen stehen im Vordergrund (Fotofreigabe), somit wird man als Mann darauf reduziert, Nachrichtenversender ins Nirvana sein zu müssen.

    Womöglich sind die Erwartungen, die in der Werbung transportiert werden viel zu hoch und darum ist dann die Frustration umso größer.
     
    13.05.2017 #1
  2. Maron

    Maron

    Beiträge:
    1.304
    Likes:
    554
    ich war zu Beginn auch total frustriert und dann desillusioniert und dann...
    ging es wieder bergauf:)
     
    13.05.2017 #2
  3. Soisses

    Soisses

    Beiträge:
    528
    Likes:
    190
    Mach dir bewusst, was Werbung eigentlich ist, vor allem im Zusammenhang mit der Überprüfbarkeit der Zahlen die Parship so raushaut.

    Parship ist nur in einem Punkt besser als die Konkurrenz: In der Vermarktung.
    Wenn mir eine >50-Jährige Arbeitskollegin sagt, ich solle doch mal Online Partnersuche ausprobieren und mir nur Parship als Ort dafür nennen kann, macht die Werbung etwas richtig.
    Und wir reden hier von einer Frau, GELERNTE Bürokauffrau, der ich erklären musste, dass Excel rechnen kann. Computer und Internet sind da wirklich Neuland. :)
    Der Begriff "Parship" ist fast schon ein Synonym für Online Partnersuche. So wie "Tempo" für Taschentuch. Besser kann es für ein Produkt nicht laufen.
     
    13.05.2017 #3
    Tina1971 und Ekirlu gefällt das.
  4. Tone

    Tone

    Beiträge:
    2.216
    Likes:
    1.243
    Je höher die Erwartung, desto tiefer die Enttäuschung. Die Erwartung wie der und die Wunschpartner/-in sein soll, kann den Blick auf die Selbstverantwortung verstellen, wonach ich ja selbst für mein Glück verantwortlich bin und keine beworbene Erfolgsquote. Das finde ich auch irritierend.

    Was ich aber schon anders sehe, die Rechte der Männer werden hier nicht hinter die Rechte der Frauen gestellt. Männer können hier genauso wie Frauen die eigenen Fotos frei geben.
     
    Zuletzt bearbeitet: 13.05.2017
    13.05.2017 #4
  5. A.B.

    A.B.

    Beiträge:
    56
    Likes:
    11
    Der vorletzte Satz ist mir ein Rätsel: Was haben Frauenrechte mit der Fotofreigabe zu tun?
     
    13.05.2017 #5
  6. lisalustig

    lisalustig

    Beiträge:
    4.217
    Likes:
    1.990
    @tiroler

    Man muss ja nicht auf jeden Wergebgag (alle 11 Minuten usw.) reinfallen und wer nicht wirbt, der stirbt.

    Es gibt ja auch kein Waschmittel, das weißer als weiß wäscht - auch wenn die Werbung das suggeriert.... Und da wundert sich schließlich auch keiner drüber.

    Und warum NUR die Rechte der Frauen in Bezug auf Fotofreigabe gewahrt sein sollen, erschließt sich mir nicht. Die Männer werden auch nur verschwummelt angezeigt. Und auch genug Frauen senden Nachrichten ins Nirvana. Da muss es vor Nachrichten wimmeln....

    Von mir aus - so als Frau - würde ich dafür plädieren, dass jeder bei Anmeldung entscheiden können sollte, ob die Bilder frei angesehen werden können oder erst freigeschaltet werden müssen. Dies habe ich auch mal so an PS kommuniziert. Fanden die aber nicht so toll. Ist halt Plattformspezifikation.
    :(
     
    Zuletzt bearbeitet: 13.05.2017
    13.05.2017 #6
  7. Rubena

    Rubena

    Beiträge:
    777
    Likes:
    585
    Also ich wusste nix über Single-Börsen und wollte auf keinen Fall auf so einer schmuddel-Seite landen. Ihr wisst schon, die mit den Heiratsschwindlern und Axtmördern :D
    Das Problem ist, wenn jemand in der Öffentlichkeit arbeitet, könnte es sehr schnell peinlich werden, wenn z.b. Patienten, Klienten oder Schüler ihre Lehrer, Ärzte usw. entdecken. Ich hätte mir auch Elitepartner vorstellen können, fand mich selbst dann aber nicht so Elite :)
     
    13.05.2017 #7
  8. Saibot

    Saibot

    Beiträge:
    287
    Likes:
    161
    Das mit der Fotofreigabe ist wohl so gemeint: Wenn man eine Nachricht an ein anderes Mitglied schickt, wird man gleich daran erinnert, doch auch seine Bilder freizugeben. Natürlich etwas unglücklich ausgedrückt, weil das ja für beide Seiten gilt.

    Aber hab ich hier auch schon häufig erlebt. Man selbst gibt sich mit einer Erstnachricht Mühe, gibt gleich noch seine Bilder frei und zurück kommt nichts oder nur Verabschiedungen. Da ist ein Nachrichtenempfänger natürlich im Vorteil. Bei einer Freitextnachricht kann sich der oder die Angeschriebene sicher sein, dass die Nachricht von einem Premium-Mitglied kommt. Die Bilder sind dank Parship-Erinnerung auch in den meisten Fällen sofort freigegeben. Und bei Nichtgefallen entledigt man sich der "ungewünschten Belästigung" gleich mit der äußerst praktischen Verabschiedungsfunktion.

    Wenn ich jemand anschreibe, habe ich diese Vorteile nicht. Keine Kennzeichnung von Premium-Mitgliedern, durch die verschwommenen Bilder irgendwas erkennen ist quasi unmöglich, ich muss schlimmstenfalls hunderte von Nachrichten ins Blaue verschicken, bis vielleicht irgendjemand mal reagiert (und dann ist ja noch lange nicht gesagt, dass es passt...).
     
    13.05.2017 #8
  9. tiroler

    tiroler

    Beiträge:
    35
    Likes:
    6
    Ja die Werbung wird wohl stimmen.
    Mit den Bildern ich verstehe es nicht. In der Realität sind die Frauen ja doch wohl darauf aus, sich durch Attraktivität, schöne Kleidung, schminken, die Männer dazu zu bringen, sie anzusprechen. Und hier ist es so dass sie sich alle verstecken.
    Solange die Frauen nicht ihre Bilder herzeigen werden sie von Männern nicht in der gewüschnten Form angeschrieben. Und dass die Frauen immer noch wünschen, der Mann macht den ersten Schritt ist, habe ich nun schon öfter gehört.
     
    13.05.2017 #9
  10. Ronzheimer

    Ronzheimer

    Beiträge:
    434
    Likes:
    359
    Es kommt wohl darauf an, mit welcher Erwartungshaltung man sich bei einer Partnerbörse anmeldet.

    Letztlich ist PS, genau wie alle anderen Partnerbörsen eine Möglichkeit, jemanden kennenzulernen - eine von mehreren Möglichkeiten, nicht mehr und nicht weniger.

    Was dann daraus wird, steht wieder auf einem anderen Blatt geschrieben.

    Wenn man natürlich der Werbung glaubt und auch noch eine Menge Geld investiert hat, bringt man verständlicherweise eine gewisse Erwartungshaltung mit - und ist frustriert, wenn sich diese dann nicht erfüllt.

    Es wird ja auch damit geworben, dass 9 von 10 Parship-Paaren zusammenbleiben.
    Ich hatte dann halt das Pech und war einer von den 10, wo es nicht so war.

    Schade zwar, aber irgendwann machte sich zumindest bei mir eine gewisse Gelassenheit breit, meine Erwartungshaltung habe ich auf ein realistisches Maß heruntergeschraubt und gehe die Sache zwischenzeitlich deutlich lockerer an.

    Genau das empfehle ich dir auch.
     
    13.05.2017 #10
  11. Malcador

    Malcador

    Beiträge:
    520
    Likes:
    78
    Alle 11 Minuten ein Single, das sind keine 50k im Jahr. Und sagt ja auch niemand, daß sich das "nur" auf die ca. 5 Mio. Mitglieder in Deutschland bezieht.
     
    14.05.2017 #11
  12. Wasweißich

    Wasweißich

    Beiträge:
    628
    Likes:
    134
    Wo ist das................dieses Nirvana?
    Da will ich hin, da scheint es vor Nachrichten nur so zu wimmeln. :D
     
    14.05.2017 #12
    lisalustig gefällt das.
  13. lisalustig

    lisalustig

    Beiträge:
    4.217
    Likes:
    1.990
    Ich komme mit!
     
    14.05.2017 #13
  14. lisalustig

    lisalustig

    Beiträge:
    4.217
    Likes:
    1.990
    Die Frauen können es doch nicht ändern, dass die Bilder verschwummelt angezeigt werden. Und nicht "alle Frauen" verstecken sich. Ich gebe mein Bild immer gleich frei. Das spart Frustration einer Verabschiedung wegen Nichtgefallen nach xx Mails. Und es ist nun mal schon immer so gewesen, dass es den meisten Frauen gefällt, wenn der Mann den ersten Schritt macht und den Kontakt sucht. Emanzipation hin oder her.....
     
    14.05.2017 #14
  15. tiroler

    tiroler

    Beiträge:
    35
    Likes:
    6
    Ok, dann muss ich es so schreiben dass der Nachrichtenempfänger klar im Vorteil ist gegenüber dem der die Nachricht schickt. Da allerdings die Männer nach wie vor den ersten Schritt setzten sollen, treffen die Nachteile halt hauptsächlich die Männer, toll für die Frauen, sie brauchen eigentlich nichts tun.

    Und jemand der viele Nachrichten schreibt, ist innerhalb kurzer Zeit frustriert.
    Je weniger Nachrichten ich schreibe umso besser geht es auch mir.

    Gleiches gilt, wenn man eine Verabredung ausmachen will, der den ersten Schritt setzt ist klar im Nachteil. Und warum ? Wegen der Anonymität des Gegenübers.
     
    14.05.2017 #15