Information ausblenden
Keine Lust mehr auf das Single-Leben?
  1. ENIT
    Beiträge:
    1.307
    Likes:
    35

    Parshipfragebogen - Bei einer Frage kam ich doch glatt in´s grübeln.

    Hallo alle zusammen,
    bei der Frage, nach welchen Kriterien ich meinen Partner auswälen würde, also ob die Meinung der Familie wichtig ist, oder der Freundeskreis zustimmen bzw. ihn/sie gut finden muss, oder ob es wichtig ist, wie die Schwiegereltern einen finden, oder ob es egal ist.
    Also ich kam bei dieser Frage ins "rudern". Was ist von diesen Dingen für euch wichtig und warum?
     
    24.02.2015 #1
  2. Ich glaube, das kommt darauf an, wie man gestrickt ist und wie eng man sich Partnerschaft wünscht. Zwei, die alles zusammen machen, denen ist wichtig, dass alle jeden von den beiden mögen.
    Wenn jeder auch ein Stück sein Leben behalten kann/darf/möchte, ist ertragbar, wenn die Schwiegermutter oder die beste Freundin das Näschen kraus ziehen. Dann geht man einfach nicht mit.

    Ich glaub aber, einfacher hat man es als Paar, wenn sich die Umgebung mitfreuen kann.
     
    Zuletzt bearbeitet: 24.02.2015
    24.02.2015 #2
  3. Pit Brett
    Beiträge:
    2.797
    Likes:
    1.665
    Ja. Das ist sehr persönlich. Ich neige eher zum Durchbrennen, da mag die Restwelt denken, was sie will. Ich bin ich, Du bist Du, und wir sind wir. Punkt.
     
    24.02.2015 #3
  4. Tipser
    Beiträge:
    46
    Likes:
    0
    also um "erlaubnis" würde ich nun niemand fragen, aber wenn der halbe freundeskreis und/oder die eigene familie meint,
    meine neue partnerin ist ne "katastrpohe" dann würde ich mir schon 1-2 gedanken machen...
    ob man sich diesem "theater" dem restlichen leben aussetzen will !!!
    wenn man dann nirgenswo mehr eingeladen wird, hab ich ja auch nix gekonnt... ;-)

    VG
     
    24.02.2015 #4
  5. Carsten
    Beiträge:
    61
    Likes:
    2
    Bei meinen beiden besten Freunden ist es so, komme ich gut mit ihren Freundinnen aus, ist die Beziehung für sie eine Katastrophe. Finde ich die Partnerinnen mässig, fühlen sie sich in der Beziehung wohl. Generalisierungen lässt ein N=5 nicht zu. ;) Es führt aber zu Erheiterungen im Freundeskreis.
     
    24.02.2015 #5
  6. Ich hab da auch etwas überlegt. Denn ich habe sehr gute Freunde, die riechen "faule Eier", lagen immer richtig, auch untereinander. Gute Freunde reden nicht auf einen ein, teilen aber ihre Eindrücke mit, sie kennen einen recht gut. Grundsätzlich kommt es aber darauf an, ob es für mich stimmt. Ich möchte ja mit meiner Partnerin alt werden, meine Freunde führen ein eigenständiges Leben. Aber es wäre schon ein super Sache, wenn man sich verstehen würde ;)

    Grüße
    Michael
     
    24.02.2015 #6
  7. Howlith
    Beiträge:
    2.024
    Likes:
    560
    Klare Antwort? Mir ist es egal. Wenn ich zu meiner Partnerin stehe, müssen die anderen sehen wie sie damit klar kommen. Ich habe darauf nie Rücksicht genommen. Ein paar Ratschläge meiner Freunde hätte ich vielleicht ernster nehmen müssen ... vielleicht? Ganz sicher sogar.
     
    24.02.2015 #7
  8. Truppenursel
    Beiträge:
    2.399
    Likes:
    276
    Mir wäre es immer ziemlich egal gewesen, was andere zu meiner Partnerwahl sagen. Denn nicht sie müssen mit diesem Mann leben, sondern ich, auch gehe ich davon aus, dass andere Personen nie das Bild von demjenigen haben können, was ich habe.

    Dennoch würde mich interessieren, was bei euch die Freunde denn so ablehnendes kommentiert haben?
     
    24.02.2015 #8
  9. ENIT
    Beiträge:
    1.307
    Likes:
    35
    Vielen Dank für euer Feedback. Ich teile so annähernd die Meinung von MichaelIX.
     
    24.02.2015 #9
  10. fafner
    Beiträge:
    11.583
    Likes:
    5.641
    Bei mir nix. Aber meine Schwägerin hatte einmal 'n Choleriker, der gegen seine Kinder prozessierte und umgekehrt, und einmal jemand, der kaum an etwas anderem interessiert war als Formel Eins. :p
     
    24.02.2015 #10