Information ausblenden
Keine Lust mehr auf das Single-Leben?
  1. Chopard1
    Beiträge:
    3
    Likes:
    0

    Partner versteckt sein Geld

    Hallo, ich würde gerne mal eure Meinung hören. Ich bin seit 5 Jahren in einer Beziehung. Ich habe eine doppelhaushälfte, in der ich mich sehr wohlfühle. Vor drei Jahren begann mein Partner dann, dass er mit mir zusammenziehen möchte. Dies aber auf gar keinen Fall in meinem Haus. Schweren Herzens stimmte ich zu und wir besichtigten mehrere Häuser. Da wir aber nichts passendes gefunden haben, haben wir beschlossen mit einem Architekten ein Haus zu bauen. die Finanzierung des Hauses wollte er komplett übernehmen, da im Falle einer Trennung er keinen Streit bzgl. Der Anteile haben wollte. Wir haben dann ein Grundstück gefunden. Ein Architekt wurde beauftragt. Nach einer kurzen Zeit hat er sich dann von dem Architekten getrennt und das Grundstück zurückgegeben, weil wir unsere Vorstellungen auf diesem Grundstück nicht verwirklichen konnten. Wir haben dann ein anderes Grundstück gesucht und auch gefunden. Zudem haben wir auch meiner Meinung nach gute Architektin gefunden. Nach ein paar Wochen kam es mir seltsam vor, dass von der Architektin keine Vorentwürfe kamen. Im Gespräch mit ihr , stellte sich heraus, dass er keinen Vertrag unterschrieben hat. Ich war damals sehr enttäuscht, gab ihm aber noch mal eine Chance und wir fanden wieder ein Grundstück. Diesmal war ich beim Notar dabei. Und die Architektin zeichnete erste Pläne, die sie inzwischen in Rechnung gestellt hat. Aber er hat nach ca. 1 Jahr weder das Grundstück noch die Architektin bezahlt. Wenn ich frage, wie es denn überhaupt um seine Finanzen steht und ob er sich das leisten könne, bekomme ich jedesmal eine andere Antwort. Jetzt wollte er zu mir ziehen.
    Aufgrund der Vorgeschichte habe ich aber vorausgesetzt, dass er mich über seine finanzielle Lage aufklärt und mir seine Kontoauszüge zeigt. Tja das hat er gemacht. Und überall waren seine Konten auf null......versteht ihr das....? Warum macht er das? er erzählt mir, dass er bei einem Bankgeschäft einen sehr hohen Betrag verloren hat, aber einen Beleg hierfür gibt es nicht. Ich verstehe das alles nicht. Er war eigentlich immer ein sehr aufmerksamer und guter Partner.
     
    28.11.2016 #1
  2. Yin

    Yin

    Beiträge:
    532
    Likes:
    86
    Ich finde es merkwürdig, dass in letzter Zeit immer wieder Themen von Leuten erstellt werden, die den Eröffnungspost als ersten und einzigen Beitrag haben.

    Dies ist nun der dritte Thread in kürzester Zeit.
     
    29.11.2016 #2
  3. Mag sein Yin, aber er post klingt glaubwürdig

    @Chopard1
    Ihr scheint euch ja schon länger zu kennen, und du kannst von Glück reden dass er dich bisher finanziell nicht in die Bredoullie gezogen hat. Frag mal sein Umfeld, seine Eltern Freunde und Geschwister, mit wem du da Leben und Bett teilst. Er lebt offensichtlich in Wolkenkuckucksheim und baut Traumschlösser ohne irgendwelche Rücksichten auf dich zu nehmen. Ich wäre an deiner Stelle sehr vorsichtig. So etwas hat für viele Betroffene in materieller und emotionaler Hinsicht schon ein schreckliches Ende genommen. Sei froh, dass du deine Doppelhaushälfte hast und teile sie nicht und gib sie nicht her. Seine Liebe ist nicht so unbedingt wie deine.
     
    29.11.2016 #3
  4. Yvette
    Beiträge:
    1.952
    Likes:
    85
    Ganz ehrlich, da bin ich völlig anderer Meinung. Drei oder sogar vier Anläufe um Grundstückseigentümer und Bauherr zu werden, das über Jahre hinauszuzögern ... merkwürdige Geschichte; ich hoffe, dass wir hier nicht alle auf das nächste fake reinfallen [wie Yin ja offenbar auch befürchtet].
     
    29.11.2016 #4
  5. Ja ich weiß, ich bin entweder Totalskeptiker oder glaube jeden Mist, aber in einem Fake , so denke ich, wären hübschere Märchen eingewebt.
     
    29.11.2016 #5
  6. Yvette
    Beiträge:
    1.952
    Likes:
    85
    Chopard1 hat bei mir fast für ein deja vu gesorgt - ich kann nur raten ganz schnell ganz laut schreiend wegzurennen.
     
    29.11.2016 #6
    lisalustig gefällt das.
  7. t.b.d.
    Beiträge:
    901
    Likes:
    1.041
    Ich finde dass die Überschrift überhaupt nicht zum Text passt.
    Passender wäre: "Partner hat kein Geld (mehr)!"

    oder der Text passt nicht zur Überschrift. Darin müsste passenderweise etwas darüber stehen, dass der Partner Geld ausgäbe welches er überhaupt nicht haben könne, da ja seine Konten leer seien. dass er alsodas geplante Haus finanziert habe obwohl er davor nichts auf der Bank hatte.

    Ich bin der Meinung, dass der TE darüber nochmal gründlich nachdenken sollte und daraus eine schlüssige Geschichte oder wenigstens einen Tatsachenbericht ohne tendenziöse bzw. manipulative Elemente machen sollte.

    Ansonsten kann er auch gleich fragen ob wir nicht auch alle der Meinung seien, dass er diesen Schmarotzer besser nicht in seine schöne DHH einziehen lassen sollte.
     
    29.11.2016 #7
  8. Denke schon, dass die Überschrift passen könnte. Wenn lange genug eine Show abgezogen wurde, können nicht mal leere Kontoauszüge überzeugen. Weil wenn die stimmen, bricht ja das Kartenhaus zusammen.
     
    29.11.2016 #8
  9. Wir reden, diskutieren, schreiben, streiten und schimpfen hier auf einem sehr hohen sprachlichen Niveau. Jemand der beruflich und privat nicht täglich Schreiben, Lesen und Formulieren muß, ist darin nicht geschult. Diese Menschen sind nich unfähiger oder dümmer. Sie können dafür anderes besser. Wir sollten Toleranz üben , ich werde es auch versuchen.
     
    29.11.2016 #9
  10. Yvette
    Beiträge:
    1.952
    Likes:
    85
    Vielleicht "parkt" er es anderswo?
    Jedenfalls würde mir das "Urvertrauen" ganz schön abhanden kommen.
     
    29.11.2016 #10
  11. lisalustig
    Beiträge:
    4.893
    Likes:
    3.041
    Etwas merkwürdig finde ich, dass Du 5 Jahre lang nichts über seine Finanzen weißt und nun völlig geplättet bist. Wie war es denn beim Urlaub oder bei Unternehmungen? Gab es da keine Hinweise?

    Eigentlich sollte es so sein, dass man seine Finanzen offen darlegt, wenn man zusammen leben möchte. Vertrauen ist gut - aber aus eigener Erfahrung weiß ich - das Wissen darüber ist besser und m. E. alternativlos.
     
    29.11.2016 #11
  12. Chopard1
    Beiträge:
    3
    Likes:
    0
    Wir haben immer schöne und vor allem auch kostspielige Urlaube gemacht. Das hat immer er bezahlt, weil er das so wollte. Er ist Betriebswirt und weiß über finanzielle Themen bestens Bescheid. Deshalb dachte ich mir, er weiß schon was er tut. Außerdem verdiene ich selbst mein Geld, so dass es für mich keinen Anlass gab, ihm stets nach seinen Finanzen zu fragen. Ich kann einfach nicht glauben, dass ein so erfahrener finanzler zuschaut, wie sein Geld von Tag zu Tag weniger wird und er dagegen nichts unternimmt. Durch seine vielen Lügen bzgl. Seiner Finanzen fühle ich mich von ihm respektlos behandelt. Andererseits gibt er mir immer noch täglich das Gefühl, dass er mich liebt. Aber ich weiß auch, dass ich so nicht mehr weitermachen möchte.
     
    29.11.2016 #12
  13. t.b.d.
    Beiträge:
    901
    Likes:
    1.041
    Gut, dann formuliere ich etwas schlichter.
    Die Überschrift enthält eine klare Unterstellung. Ich halte das nicht für ein Versehen sondern für die Meinung des TE.
    Ob er weiß oder beabsichtigt, dass er damit einen mentalen Filter setzt durch den der folgende Text gesehen wird und somit die Richtung vorgibt in die sich die Meinungsbildung mehrheitlich bewegen wird sei dahin gestellt.
    Ich weise lediglich darauf hin, dass es so ist. Nur für den Fall das es ein Versehen war.
    Außerdem gebe ich Hilfestellung für den Fall dass es sich um ein Versehen handelt.

    Gleichzeitig weise ich das Forum darauf hin, dass es möglicherweise in seiner Meinungsbildung manipuliert wird. So hat der TE die Chance mehr unvoreingenommene Meinungen zu lesen.
    Ob er das will oder lieber Bestätigungen für seine vorgefasste Meinung sehen will sollte das Forum nicht kümmern.
     
    29.11.2016 #13
  14. Heike
    Beiträge:
    4.765
    Likes:
    353
    Eckdaten der Erzählung:
    Partner lädt immer ein, Urlaube usw., Partner will zusammenziehen, Partner will allein gemeinsames Haus finanzieren, Partner hat irgendwann kein Geld mehr, Partner will bei Chopard einziehen.
    Chopard: läßt sich immer eingeladen, will nicht unbedingt zusammenziehen, will seine Doppelhaushälfte nicht aufgeben, gibt aber nach, geht mit zu Terminen, fordert, als Partner zu Chopard ziehen will, Offenlegung von dessen Konton, zweifelt an Partners Erklärung für den Leerstand und schließt mit: er war immer ein aufmerksamer und guter Partner. Fühlt sich respektlos behandelt und will so nicht mehr weitermachen.
    Schreibt im Forum. Bekommt u.a. Antworten wie "Seine Liebe ist nicht so unbedingt wie deine."
     
    29.11.2016 #14
  15. fafner
    Beiträge:
    9.773
    Likes:
    3.628
    Nein. Außer Deine Theorie mit dem Verstecken stimmt. Aber ich kann Dir da weder rechtgeben noch es widerlegen.

    Also ich hätte lange keine fünf Jahre gebraucht, um über die finanziellen Verhältnisse der Partnerin im Bilde zu sein. Oder es wäre mir vorher schon was komisch vorgekommen.
     
    29.11.2016 #15