Information ausblenden
Keine Lust mehr auf das Single-Leben?
  1. Philister
    Beiträge:
    13
    Likes:
    0

    Pech mit Kontakten (?)

    Es gibt sicherlich haufenweise Einträge wie diesen, aber ich würde trotzdem mal ein Problem in den Raum stellen. Ich habe so langsam den Eindruck, dass ich mit meinen Bekanntschaften grundsätzlich Pech habe, und so langsam nervt es ziemlich.
    Eine Partnerin zu finden war für mich schon in meiner Teenagerzeit sehr wichtig. Ich war immer mal wieder verliebt, bin aber grundsätzlich abgewiesen worden. Eine Mitschülerin wollte in der Oberstufe unbedingt mit mir befreundet sein, und wir bildeten schnell einen guten Freundeskreis, der sich oft traf. Auch die Mitschülerin und ich hatten viele sehr lange Gespräche und verstanden uns gut. Irgendwann sagte ich ihr, dass ich sie mag, aber sie offenbarte mir, dass sie sich in meinen besten Freund, der auch in der Gruppe war, verliebt hatte (später erfuhr ich, dass sie den Freundeskreis von Anfang an aufbauen wollte, um dem Freund näher zu kommen).
    Eine andere Schulfreundin, mit der ich mich sehr gut verstand, offenbarte mir irgendwann wie nebensächlich, dass sie am Wochenende auf einer Party einen Jungen kennen gelernt hatte, mit dem sie bis zum Morgen gesprochen hatte und am Ende mit ihm geweint habe, weil er eine Freundin hatte und nun gemerkt hatte, dass er eigentlich sie lieben würde. Die beiden waren dann eine Woche später zusammen.
    Im Studium hatte ich eine Kommilitonin, die ich sehr mochte, und sie wusste das auch. Aber sie sah mich mehr als Freund, obwohl sie immer eifersüchtig wurde, wenn ich anfing, mich für andere zu interessieren. Irgendwann traf ich sie im Treppenhaus eines Uni-Gebäudes. Sie lief Arm in Arm mit einem Studenten herum, den sie vor wenigen Tagen kennen gelernt und sich sofort verliebt hatte.
    Im Studium hatte ich auch einen Freundeskreis, in dem meine erste und bisher einzige Freundin war. Die gesamte Story ist komplizierter, aber unter'm Strich war ich zufällig greifbar, als sie einen neuen Freund brauchte, und obwohl ich wusste, dass ich ihr dritter Freund in diesem Jahr war, ließ ich mich darauf ein und versuchte, ein guter Freund zu sein. Sie war aber nicht konfliktfähig und keineswegs beziehungsfähig, ließ ihre Launen an mir aus und zeigte keinerlei Verständnis wenn ich dann irgendwann einmal auch schlecht gelaunt war. Die ganze Beziehung hielt kaum ein halbes Jahr, bis ich, um nicht einzugehen, ein Gespräch mit ihr führte, das mit ihrer Äußerung endete, dass sie kein Interesse daran hat, mich zu verstehen oder mich sie verstehen zu lassen, sondern nur wollte, dass ich mich für sie ändere.
    Das hat mir für vier Jahre das Interesse an Beziehungen gänzlich genommen. Im Referendariat hatte ich eine Kollegin, mit der ich, weil wir zusammen durch eine harte Ausbildung gingen, gut befreundet war. Wir gingen mehrfach essen (sie ließ sich von mir einladen), ich half ihr beim Umzug, und als ihr Auto geklaut wurde bot ich ihr an, sie von der Arbeit nach Hause zu fahren, was ein gewaltiger Umweg war. Letztlich stellte sich heraus, dass sie einen Freund hatte. Sie hatte sich dann bei mir entschuldigt, weil sie wusste, dass ich mich für sie interessiert hatte, mir aber auch gesagt, dass sie mich nie angeleitet oder falsche Hoffnungen gemacht habe.
    Nochmal vier Jahre später habe ich nun überlegt, ob ich vielleicht jemanden auf einem Dating-Portal kennen lernen könnte. Bislang ist das aber ein sehr ernüchterndes Erlebnis. Die meisten Profile, die ich sehe, sind überhaupt nicht informativ, und wenn ich jemanden anspreche oder sogar angesprochen werde bekomme ich ganz schnell den Eindruck, dass ich das Gespräch mit aller Kraft am Leben erhalten muss, weil die Gesprächspartnerin nur Konversationskiller hervorbringt. Zweimal habe ich trotzdem eine nette Frau getroffen, einmal auf Parship, einmal auf xxxxx. Die Begegnung auf Parship war kurz und seltsam. Sie sprach mich auf einen Tanzkurs an, den ich gerne mal belegen wollte, wir suchten uns etwas heraus, buchten den Kurs und trafen uns zwei Mal zu diesem Kurs. Wir verstanden uns sehr gut, aber dann kam eine Nachricht von ihr, sie habe einen Mann kennen gelernt, mit dem sie nun zusammen sei, und er sei sehr eifersüchtig und wolle nicht, dass sie weiter mit mir tanzt. Die Nachricht kam zwei Tage nach dem letzten Treffen, deswegen vermute ich, dass es entweder ein Vorwand war, mir nicht ins Gesicht zu sagen, dass sie das Interesse verloren hatte, oder so ein Fall wie bei der einen Schulfreundin.Jetzt habe ich eine sehr interessante Person kennen gelernt, mit der ich ganze Bücher voller Gespräche geführt habe und mit der ich seit einer Woche verabredet bin, um uns am nächsten Samstag persönlich zu begegnen. Aber seit drei Tagen fängt auch sie an, nur noch Konversationskiller zu benutzen, obwohl unser Austausch immer noch freundlich ist. Ich rechne inzwischen damit, dass sie das Treffen irgendwann absagen wird. Bis dahin muss ich jetzt überlegen, wie ich mich verhalte...
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 28.11.2016
    26.11.2016 #1
  2. lisalustig
    Beiträge:
    5.182
    Likes:
    3.449
    Philister, was erwartest Du hier im Forum? Dass wir Dir ein wenig die Seele streicheln? Und Dir bestätigen, dass immer die Frauen Schuld sind/waren?

    Irgendetwas muss es ja auch mit Dir zu tun haben, wenn es nie klappen will. Vielleicht gehst Du zu unsicher / zögerlich auf die Frauen zu? Das kann ganz schnell ganz langweilig sein. Weil möglicher Weise der Eindruck entsteht, dass Dein Interesse nicht sehr groß ist (auch wenn das falsch sein mag).

    Wenn Du im RL jemanden kennenlernst, wäre es schon angebracht, zu fragen, ob diejenige schon vergeben ist (wie bei der Referendarin). Du machst und tust - und sie hat bereits einen Freund.

    Sich allerdings mit einem neuen Kontakt gleich beim Tanzkurs anzumelden, nimmt schon sehr viel vorweg - nämlich, dass man sich gut verstehen wird und daraus minimal eine Freundschaft entsteht. Wie Du siehst, wurde es nix. Zuviel ist eben auch nicht gut - zumal, wenn man sich noch gar nicht kennt.
     
    28.11.2016 #2
  3. billig
    Beiträge:
    1.144
    Likes:
    191
    Wenn einem die Schei.ße bis zum Hals steht, sollte man den Kopf nicht hängen lassen. :)
     
    29.11.2016 #3
  4. Frau M
    Beiträge:
    2.156
    Likes:
    634
    Interessantes Thema, was könnten die Frauen an Dir finden in Zukunft?
     
    29.11.2016 #4
  5. Gambler
    Beiträge:
    8
    Likes:
    1
    Sorry aber liegt an einem selber, lass den Kopf nicht hängen
     
    29.11.2016 #5
  6. Warte mal ab, Philister, manchmal braucht man zwischen Büchern voller Gespräche auch Luft, kann auch anstrengend sein, und hält den Kontakt wenigstens mit "Konservationskillern" aufrecht. Immerhin. Du kommst sehr schreibfreudig und ausdrucksfähig rüber, vielleicht ist das auf der anderen Seite nicht ganz so angesiedelt. Freue Dich einfach auf das Treffen und schreibe jetzt nicht mehr so viel.
     
    30.11.2016 #6
  7. Ich vermute, Du bietest sehr häufig nur den Freund an. So entsteht kein weiteres Interesse an Dir. Das gilt auch für Frauen. Es klingt vielleicht bescheuert, ist aber so. Tiefe Beziehungen haben auch etwas Archaisches und Irrationales und beziehen Attraktion und Faszination daraus. So hat es mehr Ganzheit.
     
    Zuletzt bearbeitet: 30.11.2016
    30.11.2016 #7
  8.  
    01.12.2016 #8
  9. zauberer
    Beiträge:
    35
    Likes:
    0
    Denke ganz einfach mal nicht in Beziehungen, sondern in Affären und Verhältnissen. So fängt es nämlich im RL an.
    Und wenn schon schriftlich kein vernünftiger Dialog zustande kommt - wie soll es dann im RL gehen?
    Ebenso solltest Du berücksichtigen, dass mit der EDV und dem Netz auf fürchterlichem Kriegsfuß stehen - und es zumindest im Privatleben eher anders nutzen als Männer.
    In den Singlebörsen gibt es einen enormen Männerüberschuß! Deshalb ist auch der Ton dort sehr rau. Die Koversation ist deshalb auch oft so anstrengend, weil das Gegenüber noch mit diversen anderen schreibt.

    Ein paar Empfehlungen hätte ich auch für Dich: geh dorthin, wo es Frauenüberschuss gibt. Da fallen mir gleich zwei Kristallisationspunkte ein:

    1. Yoga
    2. Chor

    und wie gesagt: In Verhältnissen und Affären denken! Dann die die Fallhöhe nicht so groß. Achte genau drauf, WEM Du wann und überhaupt Dein Herz bei virtuellen Kontakten öffnest! Das ist wichtig für Deine eigene Psychohygiene.
    Singlebörsen sind eben für viele bitterer Ernst und kein Spaß. Ein lockeres Kennenlernen, wie im RL ist da nicht möglich.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 01.12.2016
    01.12.2016 #9
  10. Ich finde das mit der Psychohygenie interessant. Ich war bis jetzt der Meinung, dass es auf die Dauer gesünder und im Endeffekt dann "hygienischer" ist, auch mit "Dreck" in Berührung zu kommen. Im übertragenen Sinne. Also, hier jetzt: über das zu schreiben, was einem am Herzen liegt und so schreibt der Andere dann nämlich auch zurück, habe ich festgestellt. Die sind nämlich alle gar nicht so berechnend hier, die sind ziemlich sich selbst und das erfährt man aber nur, wenn man sich auch darauf einlässt.
     
    01.12.2016 #10
    fafner gefällt das.
  11. zauberer
    Beiträge:
    35
    Likes:
    0
    Mein Erleben ist, dass die allermeisten Frauen mehr oder weniger bewusst, oft auch unbewusst, sehr berechnend sind. Das hat etwas mit tradierten Denkweisen zu tun. Ich kenne es aus meinem familiären und berfuflichen Umfeld und auch aus der Nachbarschaft nur so, dass Frau sofort sich trennt und die Scheidung einreicht, wenn der Mann z.B. schwer erkrankt. Ist mir auch so ergangen. Hier finde ich dann solche Haltungsweisen auch wieder.
    Sicherlich sind nicht alle Frauen so - aber die, die nicht so sind, sind in der Regel keine Singles.
     
    01.12.2016 #11
  12. lisalustig
    Beiträge:
    5.182
    Likes:
    3.449
    Quatsch, es gibt KEINE Ausnahmen.
    Frauen sind berechnend, schlimmer gehts nicht.....
    Und die, die keine Singles sind, warten nur drauf, dass der Partner endlich krank wird (oder ähnliches), um sich trennen zu können!!!

    Zum Glück gibt es ja die Männer - die retten die Menschheit, haben nur gute Eigenschaften - ohne Ausnahme....
     
    01.12.2016 #12

  13. Du hast ja ein stimmiges Frauenbild..und DU bist auf Suche? Warum das?
     
    01.12.2016 #13
  14. Wie oft hast du das denn erlebt? Ich noch nie und habe auch noch nie über sowas im Umfeld gehört.
    Aber wenn du das so oft erlebst, gibt es denn auch den umgekehrten Fall? Frau wird krank und Mann läßt sie sitzen?
     
    01.12.2016 #14

  15. Ich schätze, Letzteres ist weitaus häufiger..
     
    01.12.2016 #15