Information ausblenden
Keine Lust mehr auf das Single-Leben?
  1. KapHoffnung
    Beiträge:
    3
    Likes:
    2
    viele gute Tips. Eins kann ich unterstreichen: keine Retusche. Der Gegenüber fühlt sich getäuscht
     
    17.01.2019 #16
    SternVonRio gefällt das.
  2. Lilly22
    Beiträge:
    248
    Likes:
    163
    Defintiv -aus meiner Sicht- nicht der beste Tipp. Warum? Da geht bei vielen eher das Kopfkino los: stellt der/ die etwa ein Foto ein, das der/ die Partner/-in bzw. Ex gerade noch geschossen hat usw.?

    Das ist kein Witz und da sollte man sich nicht wundern, wenn hier keine Antworten bzw. Nachrichten drauf kommen. Dann lieber: Selfies mit Geschmack!

    Im Übrigen gibt es auch sehr viele Menschen, die ohne Abdeck-Quark sehr gut auf Fotos aussehen. Deshalb sicher auch kein: Muss!
     
    19.01.2019 #17
  3. Lilly22
    Beiträge:
    248
    Likes:
    163
    Dem schließe ich mich vollumfänglich an. Das Foto mit der Frau sieht alles andere als "natürlich" aus usw. usf. Jenes, das angeblich "kreativ" sein soll, ist einfach nur langweiliger Standard. Und tatsächlich bringt das "langweilige Foto" mehr Persönlichkeit der abgebildeten Person in den Vordergrund.
    Dem "Knipser" fehlt es m.E.n. deutlich am Blick für das jeweilige Individium (Motiv) und ihm scheint ein rein technischer Perfektionísmus vom Talent her näher zu liegen.

    Im Übrigen erscheint mir das Ganze doch eher nach Schleichwerbung.
     
    Zuletzt bearbeitet: 19.01.2019
    19.01.2019 #18
  4. fafner
    Beiträge:
    11.085
    Likes:
    5.035
    Das kann man ja auch einfach fragen... :rolleyes:
    Bei vielen scheint mir nebenbei das (häufige / ständige) Kopfkino genau das Problem zu sein. :eek::oops:
     
    Zuletzt bearbeitet: 21.01.2019
    21.01.2019 #19
  5. Windhund
    Beiträge:
    81
    Likes:
    106
    Chava, danke für die Zusammenfassung und die zahlreichen Tipps - ich finde, diesen Thread sollte jeder lesen, bevor er hier um Profilberatung ersucht - speziell diejenigen, die mit "ich weiß, meine Fotos sind schlecht..." beginnen.

    Trotzdem würde ich dir nicht in allen Punkten zustimmen. Es gibt noch mehr als die von dir beschriebenen Möglichkeiten, ansprechende Fotos zu erstellen.
    Letzendlich kann man mit einem individuellen Bild auch eine Aussage treffen die etwas über den Profilinhaber erzählt bzw. ihn charakterisiert.
    Das Foto kann auch Inhalte haben, die eine Gesprächsbasis bieten.

    Ich hatte dazu z.B. mit Bildern Erfolg, die mich bei Aktivitäten gezeigt haben. Das waren keine Profi-Bilder sondern von Freunden erstellte und bestimmt nicht perfekte - aber sie haben bei meiner Zielgruppe Interesse hervorgerufen.
    Da war der Hintergrund nicht einfärbig, sondern ließ einen bekannten Ort erkennen, an dem ich gerade war. Dabei ging das Gespräch dann schnell auf das Thema Reisen - etwas, das mich interessiert. (und jemand, der nicht gerne reist, interessiert mich nicht und wird durch das Foto vielleicht abgeturnt, aber das ist ja ohnehin das, was ich will, oder nicht?)
    Mit Sport sehe ich das so ähnlich, auch mit Motorrädern und dergleichen.

    Schlimm ist es nur, wenn man mit den gewählten Inhalten einen falschen Eindruck vermittelt. Einfaches Beispiel: ein passionierter Stubenhocker stellt Fotos ein, die ihn draußen in der Natur zeigen, obwohl er da nie ist. Man sollte also immer auch auf Authentizität achten ;)

    Das schockiert mich gerade ein wenig - das ist eine Idee, die ich selbst noch nie hatte. Hast du denn keine anderen sozialen Kontakte!? Die meisten Fotos von mir wurden von meinen Freunden gemacht, nicht von Exen. Irgendwie stelle ich mir das auch komisch vor... man ersucht seine(n) Ex- oder gerade-noch-Partner/-in, Fotos für eine Partnerbörse zu erstellen? :eek: Komisch, oder? Da fragt man doch schon eher einen Kumpel...
     
    Zuletzt bearbeitet: 16.02.2019
    16.02.2019 #20
  6. Sometimes
    Beiträge:
    2
    Likes:
    1
    Hallo zusammen,habe zwecks Profilberatung durch euch meine Chiffre angegeben. Wie funktioniert das jetzt weiter? Würde gern mein Profil von euch beurteilen lassen.
     
    07.03.2019 #21
  7. Der Alex
    Beiträge:
    31
    Likes:
    22
    Sind die Fotos wirklich so wichtig?
    Ich habe leider keine Urlaubsfotos oder Fotos von mir bei Freizeitaktivitäten. Und auf Aufnahmen vom Profi habe ich mir noch nie gefallen.

    Sollte ich erstmal nicht weiter Suchen bis ich einen Stapel gute Bilder habe?
     
    18.03.2019 #22
  8. Ubiquitär
    Beiträge:
    15
    Likes:
    21
    Chava, erst mal ein dickes Plus für deinen Beitrag, sehr gut herausgearbeitet. Finde ich toll, dass du dir die Mühe gemacht hast. :)

    Drei kleine Tipps meinerseits:

    Ausrüstung: Wie Chava bereits geschrieben hat, ist eine SLR am besten geeignet, am ehesten wegen der Zusatzaustattung, die für diese erhältlich ist (ua Objektive). Wer keine hat, am besten eine ausborgen oder - noch besser - sich vom Eigentümer gleich fotografieren lassen. Ich mache die Profilfotos am liebsten mit einem Teleobjektiv, man kann aber (wenn keiner zur Verfügung steht) auch mit Standard- bzw Weitwinkelobjektiven gleichwertige Fotos schießen (manche vertreten die Meinung, dass man nur mit Standardobjektiven Porträtfotos machen sollte), wenn man entsprechend den Vor- bzw Nachteilen der Objektive agiert.

    Profifotograf: Ich persönlich kann die Abneigung gegen Profifotografen verstehen, bin selber kein Fan von ihnen. Viele verlangen viel Geld für wenig bis gar keine Kreativität. Wer weniger kreativ ist und Ideen sucht, dem würde ich empfehlen, selber Fotos zu schießen. Man braucht dafür eigentlich nur die Kamera, ein Stativ (Kosten ab 15€) und ein Buch über Profilfotografie, es gibt mittlerweile mehrere auf dem Markt und kosten auch nicht die Welt. "Porträtfotografie" von Marian Wilhelm finde ich ganz gut, kostet € 40,--, ist mE auch für jemanden, der sich nicht für die Fotogarfie interessiert, verkraftbar. Ebenfalls vom Vorteil: Es wird auch der Umgang mit den Objektiven erläutert.

    Bildnachbearbeitung: Viele finden es als verlogen bzw unehrlich, übersehen aber, dass die Bearbeitung der Fotografie bereits mit der Aufnahme und der Wahl der entsprechenden Einstellungen vor dem Foto beginnt. Wie es Chava geschrieben hat, würde ich die Fotos auf dem Fernseher begutachten und nachbearbeiten.

    Zum Thema Nachbearbeitung: Es ist ein meilenweiter Unterschied, ob (zB) der Mann plötzlich 5 cm größer wird oder bei der Frau die Körbchengröße von A auf C hochschellt (und die Gesichtsfalten wie durch eine magische Hand verschwinden) oder man einen anderen Farbfilter bzw Lichteinstellungen wählt. Man kann Hautunreinheiten entweder mit einer Hautretusche komplett entfernen oder mit der richtigen Farbfilterwahl beschönigen - das erstere würde ich nicht machen, das zweitere schon, ist aber eine reine Ansichtssache.
     
    Zuletzt bearbeitet: 23.03.2019
    23.03.2019 #23
    mone7 gefällt das.
  9. Auch ich bedanke mich aufrichtig bei @chava für die wahnsinns Mühe. Vieles davon ist sehr hilfreich, anderes wiederum etwas fürs Geschmackskomitte.

    Was mich persönlich wahnsinnig stört, sind die vielen Fotos mit Sonnenbrillen, vor allem aber mit Ski- und Fahrradhelmen. Was soll das bringen, außer eine i. d. R. unvorteilhafte Optik?

    Das kann ich aus meiner Sicht den Damen nur raten: Lasst das sein! Bilder beim Sport okay, aber nehmt in Gottes Namen den Helm ab!

    Greez, Deer One
     
    13.04.2019 #24
    LiviaABerlin gefällt das.
  10. HrMahlzahn
    Beiträge:
    5.510
    Likes:
    4.001
    Fotos, die man einfach zu selten sieht, sind welche nur von den Beinen, in schwarzen transparenten Strumpfhosen. Natürlich die mit dem echten Goldrand von der @Datinglusche GmbH.:D
     
    15.04.2019 #25
  11. mgla
    Beiträge:
    3
    Likes:
    1
    Hab mir mal den Eingangspost durchgelesen und muss da leider - aus meiner Perspektive - widersprechen.

    Ich mag keine Profile mit Hochglanzfotos, welche vom "Profi" gemacht wurden. Ich mag Authentizität und Natürlichkeit. Ich will wissen, wie die Person im Alltag aussieht, wie sie _immer_ aussieht und nicht, wie sie aussehen kann, wenn sie in optimaler Belichtung in den richtigen Winkel gerückt wurde um dann mit einer hochpreisigen Kamera abgelichtet zu werden.

    Ich bevorzuge _ganz explizit_ auch Bilder, welche mit dem Handy gemacht wurden. Interessiert mich nich die Bohne, ob die Auflösung, der Winkel oder das Licht da nicht "optimal" sind. Es soll einfach echt aussehen und auch so wirken. Ich kann diese "Bewerbungsmappe-Profile" echt nicht ausstehen. Das böse Erwachen kommt dann ja sowieso irgendwann, wenn man die Person in natura zu Gesicht bekommt. Dann lieber gleich ehrlich.

    Meine Bilder im Profil sind alle mit dem Handy gemacht. Natürlich sind da keine Bilder bei, wie ich gerade vor dem Fernseher Chips esse (welche ich sowieso nicht esse) oder wie ich mir die Zähne putze. Da sind schwarzweißbilder bei, Ganzkörper, Gesicht, lachend, etc. Alle passend, alle gut, aber kein einziges vom Profi. Aus oben genannten Gründen. Ich will nämlich ebenfalls, dass mein Gegenüber sofort sieht, wie ich wirklich aussehe bzw. wie man mich im "realen Leben" zu erwarten hat.

    Grüße
     
    24.04.2019 #26
    AnnaConda gefällt das.