Information ausblenden
Keine Lust mehr auf das Single-Leben?
  1. IchBinNeu
    Beiträge:
    3
    Likes:
    2

    Schluss machen oder Zeit geben?

    Hallo liebes Parship Forum!
    Ich hoffe mir können hier einige erfahrenere Menschen weiterhelfen.

    Ich bin mit meiner Freundin (beide 21) jetzt etwa drei Monate zusammen.
    Kennen tun wir uns aber schon viel länger. In der ersten Zeit lief alles super, wir tauschten viel Nähe aus und waren sehr glücklich. Ich spürte, dass sie sehr verliebt war.
    Nach zwei Monaten konnten wir uns aus beruflich- und schulischen Gründen zwei Wochen nicht sehen. Plötzlich vernahm ich, dass etwas anders war. Sie meldete sich nicht mehr so oft, wirkte abweisend und distanziert.

    Wir haben uns dann wieder getroffen und ihr Problem momentan ist, dass sie nicht genau weiß was sie will.
    Aber jetzt noch ein paar wichtige Fakten:
    Sie meinte, sie ist allgemein mit ihrer gesamten Situation unzufrieden. Es gibt viel Streit mit den Eltern, ihr Wunschstudium hat sie nicht bekommen und ihre Wohnsituation belastet sie sehr. Mit mir persönlich hat sie überhaupt kein Problem. Ich bin ihr erster richtiger Freund. Meine Freundin ist ein sehr kopflastiger Mensch. Sie hat sich bisher noch nie einem Menschen derart geöffnet. Ihr fällt es schwer, irgendwo ein "Teil" von jemanden zu sein, die Beziehung auch nach außen zu tragen. Ihr fällt es schwer die "allgemeinen Normen" einer Beziehung zu haben, sie weiß selber nicht genau, was sie erwarten soll. Es könnte auch nur eine Phase sein.
    Für sie ist alles Neuland und ungewöhnlich, da sie bisher immer alleine war und auch gut zurecht kam. Ich sagte ihr, dass ich mich mit viel arrangieren kann und das alles auch nicht unbedingt erwarte und dass wir kein Druck und Stress haben. Sie weiß nicht ob sie nun einfach kein Beziehungsmensch ist, oder ob sie Zeit braucht sich an alles zu gewöhnen, da es wie gesagt alles ziemlich neu für sie ist. Als wir zusammen kamen, war sie sich allerdings sehr sicher. Gefühle hat sie nach wie vor für mich.

    Mein Herz sagt mir, dass es sich lohnt ihr diese Zeit zu geben, sie auftauen zu lassen. Allerdings fällt es mir schwer lange auf eine "Antwort" von ihr zu warten. Momentan treffen wir uns wieder und teilen auch Nähe, es ist eigentlich alles wie vorher. Aber ich weiß nicht wie lange ich warten kann.

    Ist das der Anfang vom Ende und sollte ich es beenden? Oder bin ich tatsächlich einfach zu ungeduldig?
     
    Zuletzt bearbeitet: 02.03.2018
    02.03.2018 #1
  2. Menno
    Beiträge:
    2.460
    Likes:
    1.726
    Schlecht ... Du bist schon einen Schritt weiter als Sie. Ich würde es mit Ihr sachlich, emotionslos bereden und Sie fragen, wie Sie sich eine gemeinsame Zukunft vorstellt. Achte genau auf die Antworten, Ihre Mimik und Gestik ... Sie sind entscheident. Anschließend würde ich mir die Fragen stellen, ob ich es möchte ... wiederum ganz sachlich. Solltest Du Deine Fragen - keine stellen, welche mit Ja oder Nein zu beantworten sind - nicht aus dem effeff stellen können, schreib sie Dir auf ... Jeder hat mal klein angefangen ...
    Geh bei den Fragen ruhig in die Tiefe. Gerne darfst Du ihr auch Hilfe anbieten. Du bist Ihre erste Beziehung ...Viel Glück
     
    02.03.2018 #2
  3. WolkeVier
    Beiträge:
    9.547
    Likes:
    11.447
    Auf welche "Antwort" zu welcher Frage wartest du denn?
     
    02.03.2018 #3
  4. Marlene
    Beiträge:
    548
    Likes:
    785
    Hallo, lieber @IchBinNeu ,
    hör auf Dein Herz und freu Dich einfach über die gemeinsame Zeit. Es wird sich entwickeln, und, wenn Ihr Beide sehr viel füreinander empfindet, kann etwas sehr Schönes daraus entstehen. Anhand Deiner Zeilen lese ich, dass Du behutsam mit ihren "Befürchtungen" umgehst, genau richtig, nur achtet auch darauf, dass nicht zu viel zerredet bzw. über Eure Beziehung geredet, sondern lieber mit anderem Inhalt erfüllt wird.
    Man wächst in eine Beziehung hinein, wird irgendwann zu einem Vertrauten, dafür sind knapp drei Monate ziemlich kurz. Gerade, wenn sie zuvor gewohnt war, alles alleine mit sich abzumachen, wird sie mehr Zeit brauchen, sich an den Austausch zu gewöhnen. Wenn er gut ist (ist er das?), fühlt man sich irgendwann auch richtig wohl mit dem Anderen und wächst zusammen.
    Zukunftsfragen und so Ähnliches würde ich jetzt noch nicht stellen. Ich finde, dass solche Fragen erst dann aufkommen, wenn man schon fest verankert ist. Nach ein paar Jahren oder so, das ergibt sich sowieso von alleine im Zusammensein.
    Lieber nicht so viel Theorie, lieber einfach los lassen.
    Alles Gute Dir!
     
    02.03.2018 #4
    XOX, Synergie und 199MKt8gf gefällt das.
  5. Kleeblatt87
    Beiträge:
    133
    Likes:
    45
    Hallo

    Nun ihr beide seid auch noch recht jung. Vielleicht ist sie einfach noch nicht bereit für eine Beziehung mit dir. Oder möchte und braucht einfach die Freundschaft die vorher zwischen euch bestand. Bitte dränge sie nicht! Wie lange kennt ihr euch schon?
    Dass sie ihr Wunschstudium nicht machen kann ist bestimmt auch ein herber Schlag für sie.
    Ich weiss noch in eurem Alter hatte ich mich nur auf meine Ausbildung und später auf mein Studium konzentriert. Mit einer Beziehung in so jungen Jahren wäre ich überfordert gewesen.
    Ihr müsst beide für euch schauen was das Richtige ist. Ob ihr die Beziehung beenden wollt. Oder ob ihr eine Fernbeziehung wollt.
     
    02.03.2018 #5
    schnee gefällt das.
  6. Lieber @IchBinNeu , ihr seid beide noch sehr jung und das eigenständige Leben hat für dich grade begonnen und sie wünscht es sich noch. Du kannst ihr ja vielleicht helfen, wie sie an einen Studienplatz kommen kann, der ihr gefällt. Die Wohnsituation bei den Eltern schränkt sie natürlich ziemlich ein, das kann ich verstehen. Ihr seit beide zur Zeit in einer Art Metamorphose und wisst ja noch garnicht, was aus euch jetzt eigentlich wird. Halte zu ihr und sei für sie da, wenn sie dich braucht. Alles weitere wrd sich ergeben, wenn es soweit ist. Das große Leben liegt noch vollkommen vor euch!
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 02.03.2018
    02.03.2018 #6
    Feigeneis und Kleeblatt87 gefällt das.
  7. XOX

    XOX

    Beiträge:
    88
    Likes:
    75
    Welchem Horrorfilm entspringen diese Worte?
     
    02.03.2018 #7
  8. Ja, jedem, der mich in dem Alter versucht hätte zu etwas zu drängen, wäre ich sofort weg gelaufen...In dem Alter wollte ich frei sein und leben und sich nicht auf etwas Indifferentes festlegen...
     
    02.03.2018 #8
  9. ziguri
    Beiträge:
    185
    Likes:
    135
    Druck erzeugt Gegendruck. Genieße die gemeinsame schöne Zeit, versuche herauszufinden wo du dir in einem anderen Bereich Sicherheit und Beszändigkeit holen kannst
    Alles Liebe!
     
    02.03.2018 #9
  10. Mentalista
    Beiträge:
    14.024
    Likes:
    6.184
    Ganz ehrlich, wenn ich mir die ganzen doch sehr diffenzierten und eloquenten Zeilen durch lese, dann sagt mir mein Bauchgefühl, dass der Schreiber nicht erst 21 Jahre sein kann.
     
    02.03.2018 #10
    SeTi und Menno gefällt das.
  11. Ulla
    Beiträge:
    723
    Likes:
    1.194
    Ich verstehe nicht so richtig, warum du überhaupt überlegst Schluss zu machen. Das Mädel befindet sich im Moment in einer sehr belastenden Situation. Da ist es kein Wunder, dass sie sich anders verhält. Und dass sie sich nach 3 Monaten Beziehung noch nicht komplett öffnet, muss man auch nicht dramatisieren.
     
    03.03.2018 #11
    Traumichnich, Synergie, SeTi und 3 anderen gefällt das.
  12. SeTi
    Beiträge:
    283
    Likes:
    215
    Eine Beziehung (ganz gleich welcher Art) verlangt immer nach einem geben und nehmen.

    Die Fragen die du dir stellst kann ich sehr gut nachvollziehen, allerdings mache bitte nicht den Fehler und zerpflücke Gefühle.
    Alles was du auf die Sachebene bringst wird befreit von Gefühl, was aber sehr wichtig in Beziehungen ist.
    Versuche dich in Sie hinein zu versetzen ... Stress mit Eltern, Studium nicht bekommen, Selbstzweifel was die Beziehung angeht ... denke das ist nur ein kleiner Auszug aus dem Gefühlsleben deiner Freundin.
    Wie würdest du dich fühlen an ihrer Stelle?

    Mein Tipp für dich wäre es einfach gut sein zu lassen, sei für sie da, zeig ihr, dass du sie magst und gerne mit ihr zusammen bist.
    Sei der Mann, den sie im Moment braucht, also ihr Fels in der Brandung.

    Sollte es dann aber nicht reichen für eine Beziehung, so hast du dir auch nichts vor zu werfen.
    In einer Beziehung geht es immer wieder um gegenseitigen Respekt, erweise ihr den.


    lg
    SeTi
     
    03.03.2018 #12
  13. IchBinNeu
    Beiträge:
    3
    Likes:
    2
    Erstmal ein großes Danke an alle die geantwortet haben!
    Die Antwort auf die Frage, ob diese Beziehung das richtige für sie ist.

    Danke, das sind wirklich schöne Worte. Diese Einstellung vertrete ich momentan auch. Ich glaube, es ist der beste Ansatz alles auf sich zukommen zu lassen.

    Ich bin tatsächlich 21. Wüsste auch nicht, wo ich mich besonders sprachlich ausgedrückt habe. Für mich ist das eine normale Audrucksweise. Nehme ich jetzt aber mal als Kompliment, danke!

    Nunja, es ist eine sehr weite Überlegung, ja. Es ist irgendwie nur gerade die Unsicherheit darüber, dass sie sich nicht sicher ist, welche mich hin und wieder belastet. Ich denke auch, dass ich in dieser Hinsicht zu stark dramatisiere. Mit meiner Ex- Freundin hatte ich dieses "Problem" nicht wirklich, wir haben uns relativ schnell geöffnet. Aber es bringt überhaupt nichts dies zu vergleichen, ich weiß. Meine Freundin ist ein komplett anderer Mensch und ein Stück weit muss ich mich natürlich auch noch daran gewöhnen.

    Danke sehr! Das ist der Ansatz, welchen ich auch verfolge.
     
    03.03.2018 #13
    Marlene und WolkeVier gefällt das.
  14. WolkeVier
    Beiträge:
    9.547
    Likes:
    11.447
    Die Antwort darauf findest du hier:
    Wenn die Beziehung nicht "das richtige für sie" wäre, würde sie sich vermutlich nicht mit dir treffen. Es scheint, als hättest du gerne Garantien, die gibt es aber nicht. Und mit solchen Erwartungen erstickst du jede Liebe. Sei locker und voller (Selbst-)Vertrauen, dann bist du auch attraktiv und obendrein in der Lage, sie durch ihre schwierige Situation zu begleiten. Viel Glück!
     
    04.03.2018 #14
  15. Traumichnich
    Beiträge:
    5.680
    Likes:
    6.164
    Hallo, @IchBinNeu ,

    zuerst wollte ich Dir einen kleinen "Roman" antworten, aber ich belasse es bei 2 Anmerkungen :

    1)
    Wenn Du sie halten willst, laß sie gehen.
    Will sagen : Laß sie Tempo und Distanz bestimmen.
    Sonst ist sie weg.
    2)
    Vergiß das mit dem " 'Teil' von jemandem zu sein".
    Sie ist sie, und Du bist Du.
    Und wenn alles gut geht, Du und sie zusammen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 04.03.2018
    04.03.2018 #15
    Marlene gefällt das.