Information ausblenden
Keine Lust mehr auf das Single-Leben?
  1. Gonzila
    Beiträge:
    31
    Likes:
    0

    Sehr attraktiv?!?

    Hallo!

    Etwas stört mich, beziehungsweise liegt mir hier schon fast auf der Seele...:)
    Der Begriff "sehr attraktiv". Mich interessiert, wie die "breite Mehrheit" das definiert, denn ich weiss es langsam nicht mehr, wie ich's zu nehmen hab.
    Mich haben drei Männer, ganz von sich aus angeschrieben!, als ich auf ihr Profil gegangen bin, da mich das was sie unter "was mich bewegt" neugierig gemacht hat. Nun, da stand unter anderem auch, sehr attraktiv- nur damit mir uns nicht missverstehen: Halte mich für durchaus auch attraktiv bzw. ganz gut gehalten. Bin durchaus kein hässlicher derber Wisch, wie man das in meiner Heimat, manchmal leicht dahin sagt. Würde mich aber niemals, als SEHR attraktiv bzw. überhaupt als attraktiv bezeichnen, selbst wenn ich optisch so aussehen würde, wie ein Supermodel. Mich stößt das irgendwie ab, wenn einer sich so bezeichnet, selbst, wenn er das Ebenbild eines Holywood Stars sein sollte. Vielleicht gängigstes Beisspiel: "Doppelgänger von George Clooney" Dem war aber nicht mal annähernd so, als die Herren mir ihr Foto freigeschaltet haben. Bin nicht auf der Suche nach Schönlingen. Nicht mal die gemeinhin "schönsten" und attraktivsten, wollen sich sowas antun. (Einen schönen Mann hat man nicht für sich alleine?!?)
    Was meint ein Mann damit, wenn er sich als sehr attraktiv bezeichnet...ist die Optik gemeint, ironisch gemeint, lustig gemeint, innere Werte, matereielles? Muss nochmal betonen, die Männer bezeichenten sich als, sehr attraktiv, optisch war das objektiv gesehen, definitiv, nach mehreren Meinungen, nicht der Fall. Oder verstehe ich das was falsch: "Ein Mann über vierzig, ist als sehr attraktiv einzustufen, wenn er nur keine Plauze und ein paar Haare auf dem Kopf hat und keine beziehungsgeschädigtes- sorry! Schwein ist?
     
    23.11.2012 #1
  2. iceage
    Beiträge:
    1.608
    Likes:
    7
    AW: Sehr attraktiv?!?

    Hallo Gozilla,

    musste zuesrt einmal Schmunzeln über die Kombination Gozilla und "sehr attraktiv" :D

    Je länger du dabei bist, um so mehr gewöhnst du dir ab, auf "Reizworte" - verwendet für positive aber auch im Auge des Betrachters negative Eigenschaften - zu reagieren!

    Letztendlich liegt alles im Auge des Betrachters und selbst bewusst missbräuchlich verwendete Darstellung kann zum Ziel führen, denn ich habe hier auch schon gelesen "weder Körpergröße noch schlank haben gestimmt, aber er war so, nett, dass wir zusammen gekommen sind"! Und dieser Satz ist das Motiv für jede Person, die (sehr) geschönt darstellt. Diese hofft mit der Lüge, den Fuß in die Türe des Kennenlernens zu bekommen, um dann von der eigenen übertollen Persönlichkeit überzeugen zu können - leider aber korreliert aber in der Regel das Ausmaß der Lüge mit der Selbstüberschätzung der Person ...

    Einfach so schnell wie möglich zum persönlichen Treffen, wenn du glaubst es könnte passen - das ist die einzige Lösung!
     
    23.11.2012 #2
  3. wind
    Beiträge:
    46
    Likes:
    2
    AW: Sehr attraktiv?!?

    Liebe Gonzilla,

    dir scheint ja schon bewußt zu sein, daß Attraktivität im Auge des Betrachters liegt! Ich denke, so solltest Du das auch handhaben. Hinter so jemanden kann jemand stecken, auf den jede deiner aufgezählten Möglichkeiten (vom aufgeblasenen Schönling, über den gealterten, der meint sich noch gut gehalten zu haben (siehe dein schönes Beispiel 40+, keine Wampe, noch ein paar Haare auf dem Kopf), bis hin zum Spaßvogel, der das Ganze eher selbstironisch sieht, stecken.
    Wie Du das nun handhabst, ist einzig und allein deine Sache! Du kannst Iceages Rat folgen und versuchen, die betreffenden Personen so schnell wie möglich kennen zu lernen, Du kannst dir aber auch sagen, daß Du die Leute für eingebildet hältst und von vornherein nichts mit ihnen zu tun haben willst. Was von beidem ist nun richtig? Auch das mußt Du für dich selbst entscheiden. Wenn Du dich auf die Leute einläßt, können im schlimmsten Fall deine Vorurteile bestätigt werden. Ob das nun schlimm für dich ist, oder ob Du es eher lustig findest liegt auch wieder bei dir und nicht bei deinem Gegenüber. Wenn Du die Leute von vornherein als eingebildet abkanzelst, solltest Du dir dessen bewußt sein, daß Du auf sie dann keinen Deut besser wirkst, nämlich auch als eingebildet.
    Da Du sicherlich auch in der Zwickmühle gesteckt hast, dich zu fragen:" Was soll ich denn eigentlich in das ... Profil reinnehmen?", kannst Du das Problem, das die Leute hatten, wenigstens irgendwas da drin zu haben, vieleicht nachvollziehen. Als bescheiden erzogener Mensch wird man sich sicherlich immer etwas schwer tun, sich mit irgendwelchen selbstgewählten Prädikaten zu schmücken, aber lehrt uns unsere heutige Zeit und unsere Gesellschaft nicht, daß der Bescheidene, der sich nicht richtig vermarktet, meistens der ist, der hinten runter fällt? Die Leute versuchen einfach, sich auf die eine oder andere Weise zu vermarkten. Ob sie das, was sie da geschrieben haben ernst nehmen, oder ob sie es ironisch sehen, mußt Du schon selbst heraus finden! Darin, die Person am anderen Ende der Leitung einzuschätzen, ohne sie eigentlich zu kennen, liegt meines Erachtens einer der Reize beim Online-Dating. Du solltest natürlich über die nötige Portion Humor verfügen, um damit zurecht zu kommen!
     
    23.11.2012 #3
  4. Benutzer
    Beiträge:
    676
    Likes:
    0
    AW: Sehr attraktiv?!?

    Hallo Iceage,

    entschuldige bitte, ich möchte an dieser Stelle auf einen netten, wiederholt anzutreffenden Fehler hinweisen.

    Du meinst, dass die beiden o.g. Protagonisten zusammengekommen sind, gell?

    Vielleicht sind sie dabei auch zusammen "gekommen", aber das ist wohl nicht das, was du audrücken wolltest, oder ;-)

    Bitte nicht böse sein, ich find's wunderbar!
     
    23.11.2012 #4
  5. Polly
    Beiträge:
    897
    Likes:
    5
    AW: Sehr attraktiv?!?

    Attraktiv und sehr attraktiv wirkt auf mich leider mittlerweile alles andere als attraktiv. Bis auf 'vorzeigbar' und 'attraktiv' waren es symphatische und interessante Männer und ich habe die Anfrage angenommen. Nach dem Motto, nicht immer alles auf die Goldwaage legen. Leider zeigten diese Männer ziemliche Selbstwertmängel und so kam die Verabschiedung.

    Mir kommt gerade ein Gedanke: Das Attribut attraktiv ausgeben, um attraktiv anzuziehen und dadurch seinen Selbstwertmangel zu kompensieren...?
     
    23.11.2012 #5
  6. iceage
    Beiträge:
    1.608
    Likes:
    7
    AW: Sehr attraktiv?!?

    du hast natürlich recht, obwohl das Eine dem Anderen für eine erfolgreiche Partnerschaft folgen sollte ;-)
     
    23.11.2012 #6
  7. Heike
    Beiträge:
    4.669
    Likes:
    357
    AW: Sehr attraktiv?!?

    Ich gewinne den Eindruck, daß manche positive Attribute zur Selbstbeschreibung als "verbotener" angesehen werden als andere.
    Wie ist es, wenn einer in sein Profil schreibt, er sei sympathisch, freundlich, hilfsbereit, kinderlieb, humorvoll usw. - habt ihr dann auch solche Vorbehalte?
    Wenn jemand da Unterschiede macht, weshalb eigentlich?
     
    23.11.2012 #7
  8. AW: Sehr attraktiv?!?


    Nun...verbotener sicher nicht, wohl aber subjektiv.
    Was bei dem/der einen gut ankommt, mag ich vielleicht nicht.
    Dann wird es sicher auch Tendenzen geben, aber die Adjektive, die du benannt hast müssen nicht unbedingt auf Gegenliebe stoßen.
    Ich denke, das hängt außerdem ebenso damit zusammen, wie ich zu meiner Selbstbeschreibung stehe.
    Und wie stehst du persönlich zum Adjektiv: sehr attraktiv?
     
    23.11.2012 #8
  9. Heike
    Beiträge:
    4.669
    Likes:
    357
    AW: Sehr attraktiv?!?

    DAs kommt natürlich auf den Kontext an.
    Generell mag ich es, wenn jemand sich gut selbst einschätzen kann, einfach auch mal einen gelassenen, gar neutralen Blick auf sich werfen kann. Wenn er also sehr attraktiv ist und sich für sehr attraktiv hält, soll er es doch ruhig reinschreiben. Wie er auch, wenn er sehr sportlich ist, reinschreiben darf, daß er sehr sportlich ist.
    Er muß nicht diese Spielchen spielen und denken: hm, ich halte mich zwar für sehr attraktiv, aber wenn ich das so rein schreibe, dann denken die Frauen ja, ich hätte das irgendwie nötig, also schreibe ich das mal nicht rein. Ich mag lieber Männer, die sich da nicht zu sehr an möglichen Ressentiments ihres Gegenübers orientieren.
    Und ich würde vermutlich eher wegklicken, wenn ich so eine Floskel wie "Attraktivität liegt im Auge des Betrachters!" lesen würde.

    Sicherlich gibt es auch Leute, die sich als "sehr attraktiv" beschreiben, weil sie ein geringes Selbstvertrauen haben. Ich traue mir allerdings zu, mir anhand der sonstigen Entragungen in ihrem Profil oder auch ihr Schreibverhalten eine Vorstellung darüber zu bilden, ob das so ist oder nicht.
     
    23.11.2012 #9
  10. Andre
    Beiträge:
    3.855
    Likes:
    53
    AW: Sehr attraktiv?!?

    In der "breiten Mehrheit" sind auch die Geschmäcker breit getreut, sodass du da alles mögliche hören würdest und hinterher genaus so schlau wie vorher wärest. Sicher, es gibt ein paar Eigenschaften, die bei besonders vielen als attraktiv gelten, aber genau die kann dich selbst unberührt lassen oder dir das Gegenteil davon attraktiver erscheinen.

    Es geht nun aber die Saga, dass Attraktivität bei Männern nicht nur von der körperlichen "Komponente" ausgeht, sondern auch von seiner Wirkung ("Ausstrahlung"), Stimme und seinem Status. So kann es kommen, dass ein Mann live tatsächlich öfters die Bestätigung von Attraktivität bekommt, die sich in einem zweidimensionalen, bewegungslosen Foto nicht widerspiegelt, eben weil die o.g. anderen Komponenten nicht im Foto enthalten sind.

    Und wenn sich das live alles bestätigt, kann es immer noch deinen persönlichen Geschmack verfehlen. Das wird meist nicht das erste Mal sein, aber es ist nicht unredlich, sich als attraktiv zu bezeichnen, wenn man darin mehr Bestätigungen als Widerspruch erlebt hat.

    Bei den von Heike genannten Eigenschaften kann es einem aber genauso gehen. Wenn jemand sich als liebevoll-umsorgend bezeichnet, kann der einen das noch zu wenig sein und einer anderen schon zuviel. Aus diesem Grunde finde ich es so oder so schwierig, sich selbst mit Attributen und Etiketten zu beschreiben. Hab ich damals in meinem Profil auch nicht gemacht, sondern habe stattdessen erzählt, was ich mag und was nicht, wie ich so lebe und wofür ich mich interessiere. Der Betrachter kann sich dann selbst seinen Teil denken und mich mit den aus seiner Sicht zutreffenden Attributen und Etiketten versehen.
     
    23.11.2012 #10
  11. SineNomine
    Beiträge:
    545
    Likes:
    1
    AW: Sehr attraktiv?!?

    Jain. Nicht die Verwendung einzelner Attribute weckt bei mir Vorbehalte, sondern im Zweifel eher ein "unausgewogener" Gesamteindruck eines Profils. Wenn das Profil mit lauter positiver Selbstbeschreibung gespickt ist, unter "Ein positives Merkmal von mir" nicht ein sondern ein Dutzend Merkmale aufgezählt werden und an keiner Stelle des Profils ein kritischer Blick auf sich selbst erkennbar wird, dann wirkt es auf mich nicht sonderlich attraktiv.
    Selbstreflexion und Selbstkritik, ein positiver und zugleich ehrlich--kritischer Blick auf und in sich selbst, ist etwas das ich sehr schätze. Wer das so gar nicht zu bieten hat und in Bezug auf sich selbst ausnahmslos nur positive Attribute im Angebot hat kommt für mich als Partnerin eher nicht in Frage.
     
    23.11.2012 #11
  12. Andre
    Beiträge:
    3.855
    Likes:
    53
    AW: Sehr attraktiv?!?

    Ich auch. Deswegen verstehe ich auch nicht, warum immerzu gepredigt wird, sich selbst gut wie möglich zu verkaufen, bis hin zu Alters- und Größen-"Optimierungen" und "Mach-dich-rar-Rules". Ich frage mich: Suchen sich da noch Leute oder schon Traumgebilde?
     
    23.11.2012 #12
  13. Gonzila
    Beiträge:
    31
    Likes:
    0
    AW: Sehr attraktiv?!?

    Hallo Iceage,

    ja nur schade, daß ich meinen Nicknahmen hier "Gozilla" bzw. "Gonzila", nicht mit übernehmen kann zu meinem Parship Profil.
    Finde ich persönlich unvergleichlich interessanter, als nur die -für mich zumindest- etwas lanweilig anmutende persönliche positive Eigenschaft "attraktiv und " sehr attraktiv attraktiv sein" :)


     
    24.11.2012 #13
  14. SineNomine
    Beiträge:
    545
    Likes:
    1
    AW: Sehr attraktiv?!?

    Eine ehrliche, realistische Selbsteinschätzung und -beschreibung und eine ansprechende, Interesse weckende Selbstdarstellung im Rahmen des Profils in ein halbwegs passendes Gleichgewicht zu bringen ist letztlich gar nicht so leicht. Insbesondere dann nicht, wenn man bedenkt, wie unterschiedlich Menschen sich selbst sehen und mit sich selbst umgehen und wie das auf die Rezeption eines anderen Profils rückwirkt.
    Da wird dann durchaus verständlich, warum viele in Zeiten in denen viel geworben und wenig informiert wird in Bezug auf sich selbst den gleichen Tonfall anschlagen und die gleichen Mechanismen nutzen die ihnen aus ihrem Alltag vertraut sind.

    Das Tröstliche ist, dass man diesbezüglich ohnehin nicht viel falsch machen kann. Die oder der Richtige wird auch hier, wie in Bezug auf viele andere Dinge auch, ja gerade deshalb "richtig" sein weil sie oder er im jeweiligen Profil diejenige Form der Selbstdarstellung vorfindet, die als interessant und attrakiv empfunden wird.


    Gesucht werden vermutlich reale Menschen, durchaus auch mit ihren Schwächen und Fehlern. Oft allerdings in Form von Selbstmarketing und Suchkritierien die fatal an Stellenausschreibungen à la "Junger Hochschulabsolvent mit 20 Jahren Berufserfahrung gesucht" und dazu passenden Bewerbungen erinnern.
     
    24.11.2012 #14
  15. Andre
    Beiträge:
    3.855
    Likes:
    53
    AW: Sehr attraktiv?!?

    Natürlich nicht! Ich hab an meinem Profil damals auch mehrmals herumgeschraubt, weil ich nach einer Weile des Abstands das Gefühl hatte, dass das Gleichgewicht nicht stimmt.

    Das trifft's.

    Ja ja! Aber nicht selten wird diese "Echtheit" nur von den anderen erwartet, die eigene aber geschönt. Nicht nur mir ist es schon so ergangen, dass sich ein Profil, in dem explizit von Ehrlichkeit gesprochen wurde, als geschönt herausgestellt hat. -- Das ist überhaupt so ein Phänomen, von anderen etwas zu erwarten, wozu man selbst nicht bereit ist. Im Grunde ist das parasitär, denn das nutzt den Umstand aus, dass die anderen ehrlicher sind als man selbst. Würden nämlich alle so handeln wie man selbst, hätte es keinen Vorteil mehr.
     
    24.11.2012 #15