Information ausblenden
Keine Lust mehr auf das Single-Leben?
  1. Halligalli
    Beiträge:
    121
    Likes:
    5

    Single und niedriges Selbstwertgefühl - wie stärken?

    Hallo Ihr Lieben,

    meine Frage richtet sich speziell an solche Singles, die wie ich (weiblich, 42 Jahre) keine Chance auf einen Partnerschaft haben und auch das Umfeld sich dementsprechend verhält. So geben mir Familie und Freunde immer wieder zu verstehen, dass ich ja in alle Ewigkeiten Single bin und stellen mir dann Fragen, wie ich das in ein paar Jahren noch ertragen werde etc..
    Keine einzigen positiven, aufmunternden Worte. Eben ganz das Gegenteil.
    Ich brauch nicht sagen, was das mit mir macht. Daher ist meien Frage, wie Ihr mit solchen Menschen umgeht, wie Ihr Euer Selbstbewußtsein stärkt, obwohl Ihr keine Chancen auf eine Partnerschaft habt? Mein Selbstwertgefühl ist natürlich überhaupt nicht mehr vorhanden.

    Vielen Dank für Eure Antworten!

    Liebe Grüße
    Eure Halligalli
     
    20.02.2017 #1
  2. Ronzheimer
    Beiträge:
    454
    Likes:
    455
    Jetzt stellt sich für mich die erste Frage, nämlich warum hast du bzw. solltest du keine Chance mehr auf eine Partnerschaft mehr haben?

    Wegen des Alters? Oder gibt es da andere Gründe?

    Die Familie kann man sich bekanntlich nicht aussuchen, die Freunde schon.

    Da stellt sich für mich die nächste Frage, was denn das für "Freunde" sind, die einen derartig herunterziehen, anstatt einer Freundin behilflich dabei zu sein, eine vorübergehend schwierige Lebensphase zu meistern.


    Wie ich mit solchen "Freunden" umgehen würde, wäre mir ziemlich klar - das wären ziemlich schnell meine Exfreunde.

    Aber ich muss meine Frage wiederholen: Was veranlasst dich zu der Annahme, keine Chance mehr auf eine Partnerschaft zu haben?
     
    20.02.2017 #2
    Git80 gefällt das.
  3. Hallo Halligalli,
    solchen Familienmitgliedern und Freunden würde ich über den Mund fahren und sagen, dass mein Leben sich nicht über eine Partnerschaft definiert und dass man sowieso keine Wertanalyse bez. eines Status aufstellen kann. Entweder wird man so genommen, wie man ist oder sie sollen einen in Ruhe lassen.
    Dein Selbstbewußtsein hängt nicht von einer Partnerschaft ab, lass Dir das ja nicht einreden und Dich mit solchen Kommentaren runterziehen, Dein Selbstbewußtsein wird gespeist aus Deinen Fähigkeiten, Talenten, Begabungen, die jeder einzelne Mensch in sich trägt. Auch vermeintliche Schattenseiten sind Stärken, wenn man sie erkennt und mit ihnen lebt, da sie den Horizont erweitern.
    Schau auf Deine Stärken, was andere für sich als "stark" definieren nur weil es vielleicht einem Konsens entspricht, hat mit Dir nichts zu tun.
     
    20.02.2017 #3
  4. Manny
    Beiträge:
    25
    Likes:
    1
    Also Halligalli

    Zuerst musst Du Dir bewusst werden, dass nicht wenige Leute ein wenig neidisch auf Deine Freiheit sind und Dich auch etwas unter Druck setzen, weil Du in ihren Augen nichts damit anfängst. Auch stellst Du für manche Paare eine Bedrohung "ihrer heilen Welt" dar, weil Du sie daran erinnerst, dass Beziehungen vergänglich sind. Ferner sind viele Menschen auch nicht gut darin, anderen zu helfen und schaden eher dass es nützt. Und das ist alles DEREN Problem und nicht Deines, aber leider ist es für sensible Menschen gut spührbar und so nützlich wie das Trinken von Salzwasser.

    Ferner musst Du lernen, dass Partnersuche etwas ist, das eigentlich gar nicht so gut funktioniert. Wenn Du jederzeit ein Feuer entfachen könntest, würdest Du dann noch darauf achten, dass es weiterbrennt? Und wären 20% der Bevölkerung Single, wenn das so einfach wäre? Du kannst Dir selber mal ausrechnen, wie lange es dauern würde, wenn alle 11 Minuten ein Single wegkommt.

    Das mit dem Selbstwertgefühl ist etwas schwieriger, da das Wort "selbst" drin steckt. Was würde Dich denn davon überzeugen, dass Du etwas Wert bist? Wenn Dir grad nichts einfällt, um das Selbstwertgefühl zu stärken, dann erinnere Dich mal an Deine Erwartungen als Kind zum Erwachsenenleben und mach mal eines der Dinge, die Du unbedingt tun wolltest. Wirkt besser als jede Therapie und bringt einem auf neue Ideen, die zwar alle ziemlich verrückt sind, Dich aber glücklich machen, wenn Du es trotzdem tust.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 20.02.2017
    20.02.2017 #4
    Schneefrau gefällt das.
  5. fafner
    Beiträge:
    9.738
    Likes:
    3.575
    Was für eine schräge Ansicht. In einer Beziehung empfindest Du Singles als "Bedrohung" und bist "neidisch"? Dann stimmt da aber was gewaltig nicht.
     
    20.02.2017 #5
  6. Mentalista
    Beiträge:
    8.525
    Likes:
    2.640
    Liebe Halligalli, auch wenn ich nicht zu diesen Single gehöre, von denen du eine Antwort möchtest, gestatte mir bitte, auf deine Frage, zu antworten. Du bist ja kein Neuling mehr im Forum, daher irritiert mich deine Frage.

    Jeder Mensch ist einzig artig, jeder hat seine Vorgeschichte, warum man Single ist, warum man glaubt, keine Beziehung hinzubekommen usw., Von daher finde ich es persönlich wenig hilfreich zu erfahren, wie andere "Betroffene", deren Vorgeschichte ganz anders ist als Deine, um Rat zu fragen. Ich denke, man muss die Person schon persönlich kennen. Ansonsten werden hier div. Theorien aufgestellt und ob die dir wirklich helfen, mehr Selbstbewusstsein zu gelangen, wage ich zu bezweifeln. Dazu ist m.E. ein Forum auch nicht da.

    Ich bedaure, dass es dir anscheinend mit 42 Jahren noch nicht gelungen ist, zu erkunden, zu erkennen, welcher Mensch, welche Freunde dir gut tun oder nicht, was die Ursachen sind, dass du dich nicht wehren kannst, warum man so mit dir respektlos umgeht und wie man mit solchen Menschen allgemein umzugehen hat und wie du an dein Ziel kommen kannst, gesundes Selbstbewusstsein zu bekommen.

    Was glaubst du, was du in deiner Realität, ohne das Forum, tun kannst, um dieses gewünschte Selbstbewusstsein zu erhalten?

    HG Mentalista
     
    20.02.2017 #6
  7. Manny
    Beiträge:
    25
    Likes:
    1
    Gibt es neuerdings ausschliesslich gute Beziehungen und vorbildliche Leute?
     
    20.02.2017 #7
  8. Suxxess
    Beiträge:
    774
    Likes:
    91
    Also das mit dem Alter ist Unsinn². Und manche Kommentare erschrecken mich schon. Ich denke das viele Menschen einfach in ihrer Beziehung festgefahren sind und sich nichts anderes vorstellen können. ( Auch wenn du davon ausgehen kannst das viele Beziehungen auch nicht glücklich sind egal wie gut diese Personen versuchen eine glückliche Aussenwirkung zu erzeugen )

    Diese sind sich eventuell gar nicht bewusst, was für negative Gedanken sie in einem hervorrufen können...als wenn man es sich ausgesucht hätte Single zu sein und einfach auf einen Knopf drücken müsste um das zu ändern. Solche Gedankengänge hatte ich auch über einen längeren Zeitraum, aber ich habe sie zum großen Teil ersetzen können indem ich mein soziales Umfeld erweitert habe. Austauschen muss gar nicht sein, wenn man genug andere Leute kennt. ( Falls diese bestehenden Freunde einen trotzdem immer weiter herunterziehen, kann man sich überlegen den Kontakt zu reduzieren )

    Aber wie gesagt, sie meinen es vermutlich gar nicht böse. Wenn sie in deinen Alter sind kannst du ja auch sagen, wenn ihr passende Singlefreunde habt, könnt ihr sie mir ja gerne mal vorstellen. Wichtig ist meiner Meinung nach seine Freizeit auszufüllen und sich selbst zu belohnen, mein Rat für den Anfang ist => "Werde egoistisch"! Denke zuerst an dich selbst.

    Wie macht man das? z.B. Mache einen Sport der dir gefällt im Optimalfall einen Teamsport wo du mit neuen Leuten in Kontakt kommst. Also ich z.B. spiele schon länger Volleyball. Es bringt Spaß, man lernt neue Leute keinen und Sport ist auch für den Körper gut. Und dann erweitere deinen Bekanntenkreis und lerne neue interessante Menschen kennen. z.B. Es gibt sicher eine New-In-Town Seite für deine Stadt, melde dich dort an und gehe dort hin. Ich selbst habe z.B. Eine Hamburger Freizeitwhatsapp Gruppe gegründet und inzwischen sind wir 20 und unternehmen recht viel. Wir werden ggf. sogar zusammen in den Urlaub fahren. Ich habe mir dadurch ein wieder funktionierendes soziales Umfeld aufgebaut und tue nun mit meinen 33 Jahren Dinge die ich nie getan habe wie in die Disco gehen, oder gesellig in der Bar quatschen und einfach mit Leuten viele Dinge erleben. Und nebenbei lerne ich auch noch Frauen kennen, werde lockerer, lerne dabei das lockere flirten und verlor dabei die Einstellung bei der Nächsten muss es aber klappen.

    Ergo meine Lebensqualität hat sich deutlich verbessert und meine Einstellung zum Single hat sich dabei auch geändert. Auch wenn es auf dem Weg noch nicht zu einer Partnerschaft gereicht hat trotz flirten und baggern, ist meine Grundzufriedenheit dadurch deutlich gestiegen. Und ich denke, ich bin auf dem richtigen Weg. Ich denke dieser Weg könnte für dich auch gut funktionieren. Eventuell ein Inserat schalten, oder es gibt verschiedene Online Portale oder Foren wo man neue Leute suchen kann.
     
    20.02.2017 #8
    WzH_w_30 und ChrisPts gefällt das.
  9. lisalustig
    Beiträge:
    4.885
    Likes:
    3.026
    @Halligalli

    Ich möchte mich nicht zu der von Dir beschriebenen 0-Chance-Gruppe rechnen.

    Gleichwohl kann es aus verschiedenen Gründen - Lebensumstände, Alter, Region - schwierig sein, einen neuen Partner zu finden. Warum aber sollte es unmöglich sein? Warum soll es für Dich unmöglich sein?

    Warum verbittest Du Dir von Deiner Verwandschaft / Freundschaft nicht solche herunterziehenden Fragen? Oder die Dinge einmal ausdiskutieren und dann das Buch zuklappen.
     
    20.02.2017 #9
  10. Mentalista
    Beiträge:
    8.525
    Likes:
    2.640
    Jetzt weiss ich, warum mich deine Frage irritierte. Hast du so viel Zeit, die Antworten auf deine Frage, die du wortgleich noch woanders im Internet reigestellt hast, zu lesen .-)?
     
    20.02.2017 #10
  11. Halligalli
    Beiträge:
    121
    Likes:
    5
    Hallo Ihr Lieben,

    vielen Dank für Eure Antworten. Momentan habe ich ausnahmsweise mal sehr viel Zeit, da ich gar nicht in der Lage bin, überhaupt irgendetwas zu tun.
    New in town etc. habe ich auch schon probiert, um ein ganz neues Umfeld aufzubauen. Leider in meiner Region absolute Fehlanzeige.
    Ich lebe leider in keiner Großstadt wie München oder Hamburg. Daher habe ich nun auch den Gedanken, dass ich auch noch am
    falschen Ort lebe. Meine Stadt hat gerade mal 200.000 Einwohner und ansonsten gibt es nicht viel. Ich frage mich, welche Nachteile
    das auch noch mit sich bringt. Ich kann aber nicht schon wieder umziehen, obwohl ich jetzt schon überzeugt bin, hier auch nicht angekommen zu sein. Für wie wichtig haltet Ihr für die Partnersuche den Wohnort? Ich weiß langsam gar nichts mehr.
    Ich weiß nur, dass ich teiftraurig bin und im Leben nichts erreicht habe. Einerseits ist mein Problem unlösbar, andererseits werde ich
    wohl nie damit klar kommen, dass ich Single bleibe.

    Nochmal vielen, vielen Dank für´s Zuhören.

    Liebe Grüße
    Halligalli
     
    20.02.2017 #11
  12. lisalustig
    Beiträge:
    4.885
    Likes:
    3.026
    Auch in einer sehr großen Großstadt (ich lebe in einer) wird man nicht zwangsläufig schnell fündig. Obwohl es dort viele Singles gibt. Von Vorteil ist, dass es eben auch viele Möglichkeiten gibt, etwas allein zu unternehmen oder mit dem Freundeskreis. Der Bindungswille der Großstädter kann dabei aber gern auf der Strecke bleiben....
     
    20.02.2017 #12
  13. Liebe Halligalli

    Was du schreibst, klingt nach einer grossen Traurigkeit und viel Schmerz in dir. Warum denkst du denn, du hättest keine Chance auf eine Partnerschaft?
    Ich kann mir nicht vorstellen, dass das so, auf grundsätzliche Weise, stimmt. Und dein Alter ist schon gar kein Hinderungsgrund für eine Partnerschaft!

    Die andere Frage, die ich dir stellen möchte: Denkst du denn, dein Wert habe etwas damit zu tun, ob du in einer Partnerschaft bist oder nicht? Ich finde, das hat nichts miteinander zu tun. Stell dir doch mal eine ganz besonders kluge, einfühlsame, herzensgute und engagierte Frau vor, deren Partner gerade gestorben ist. Ist sie jetzt plötzlich weniger wert?

    Ich denke, dass ein niedriges Selbstwertgefühl aus zwei Komponenten heraus entsteht:
    1) Man orientiert sich nicht an den eigenen Werten. Damit sieht man dann sein eigenes Leben zwangsläufig als wenig wertvoll an.
    2) Man hat die Messlatte derart hoch angelegt, dass man gar nicht anders als scheitern kann. Dabei kann es um das zu erreichende Ziel gehen, oder auch um die Zeit, die man sich dafür zugesteht.

    Das Problem mit dem Selbstwertgefühl wird dann enden, wenn du dich selbst so akzeptierst und liebst, wie du bist. Das kannst du erreichen, indem du dein Leben (z.B. deine Arbeit oder deine Freizeitgestaltung und dein Beziehungsnetz) mehr an dem ausrichtest, was du sinnvoll und wichtig findest. Und/oder auch, indem du darüber nachdenkst, weshalb du dir Ziele steckst, die du im Moment nicht erreichen kannst. Könntest du allenfalls auch mit kleineren Erfolgen zu einem zufriedenen Leben finden, oder indem du dir mehr Zeit lässt?

    Wenn ich an deiner Stelle wäre, würde ich einerseits darüber nachdenken, was dir wirklich wichtig ist, was deinem Leben Sinn geben kann (jetzt mal von einer Partnerschaft abgesehen), und dir andererseits kleine, erreichbare Zwischenziele stecken. Bei jedem Schritt, den du gehst, fühlst du dich besser, merkst du wieder, dass du Dinge erreichen kannst.

    Wenn du lernst, mit dir und deinem Leben zufrieden zu sein, dann findest du auch eher einen Partner.

    Viel Glück!
     
    20.02.2017 #13
    Halligalli und Traumichnich gefällt das.
  14. SingleTell
    Beiträge:
    7
    Likes:
    4
    willkommen im Club ;-) Freunde und Familie ist hart - stell dir vor, deine 6jährige Nichte stellt sich vor dich, sieht dich mit den hübschen Blauen Augen an und sagt: "weisst du Onkel ... auch wenn der Opa recht hat und du nie eine Frau kriegen wirst, ich mag dich schon"

    Ja is hart, verdammt hart vielleicht, aber nimms mit Humor. Orientier dich an Freunden und Bekannten, die auch solo sind.

    Und ob wir unfähig für Beziehungen sind wissen wir erst an unserem letzten Tag. Und der ist mit 42 noch nicht gekommen, da is noch ewig Zeit. Eine Bekannte hat sich jetzt mit 71 noch einen geangelt. Auch das geht. Why not. Open your eyes/open your mind. Du bist toll, glaub einfach dran, es kann kein anderer dein Leben verstehen und leben... also sind diese "Meinungen" nichts anders als Mutmaßungen. Mutmaßungen Unwissender, die einfach was zum quatschen brauchen.

    Lächle ihnen zu und erhebe dein Glas auf dein weiteres Leben - gibt genug zu feiern, gibt genug um zu leben, gibt genug um stolz drauf zu sein. Bei jedem.

    so long
    SingleTells
     
    20.02.2017 #14
    WzH_w_30, billig und Halligalli gefällt das.
  15. Mentalista
    Beiträge:
    8.525
    Likes:
    2.640
    Schade, du verstehst meine Ironie nicht. Bist du gerade in einer Reha-Einrichtung bzw. bist stationär aufgenommen? Ich las, du hast ein Kind, wo ist das?

    Da du ja, wie du schreibst, prof. Hilfe bekommst, bzw. schon bekommen hast und auch Medikamentös eingestellt bist/wirst, frage ich, ob all die vielen Tipps, die du gerade bekommen hast, du nicht schon längst woanders gelesen hast?
     
    20.02.2017 #15