Information ausblenden
Keine Lust mehr auf das Single-Leben?
  1. Datinglusche
    Beiträge:
    1.979
    Likes:
    1.180

    Sprachnachrichten für eine optimierte Datingökonomieeffizienzstrategie!

    Einen wunderschönen guten Abend, liebe Dauersingelinnen und Dauersingles!:D
    Na, wie sieht es mit Eurer Datingökonomieeffizienz aus? Mal wieder überflüssige Zeit beim Daten verlatschert? Mal wieder Illusionen aufgebaut, obwohl bei vorheriger Analyse schon klargeworden wäre, dass es nichts werden kann?

    Frei nach dem Motto "Vorwärts immer, rückwärts nimmer!" bin ich gerade dabei, meine Datingökonomieeffizienzstrategie noch zu verfeinern. Noch vor einem Jahr habe ich als Dating-Benjamin dunsemal geglaubt, dass die Datingökonomieeffizienz darin läge, so viele Dates wie möglich anzuberaumen, um aus der Vielzahl der Kandidatinnen die Richtige herauszufischen. Dieser Weg erwies sich als wenig effizient und zu kostenintensiv.

    Wie ich schon erwähnt habe, beschreite ich den umgekehrten Weg. Ich maximiere nicht die Datinganzahl, sondern minimiere sie erheblich, d.h., ich hatte in diesem Jahr viele Kontakte, einige sogar bis WhatsApp und Telefongesprächen, aber noch kein persönliches Treffen.

    Jetzt bin ich zufälligerweise auf eine Auswahlmethode gekommen, die sehr effizient ist und so auch schon persönliche Telefongespräche, geschweige denn persönliche Treffen ersparen kann.

    Naja, im Parship fängt es mit dem Profilbetrachten an, dann Lächeln, formulierte Antwort, Fotofreischaltung...Man ist guter Dinge und überwindet die Scharnierstelle zwischen PS und WhatsApp. Auf WhatsApp schreiben und sehr bald telefonieren sei sinnvoll, habe ich geglaubt...

    Nun hatte ich bis vor ein paar Tagen Kontakt mit einer vielversprechenden Dame anberaumt. Schriftlich gewhatsapped, Telefongespräch vorgeschlagen...Dame hatte für ein Gespräch in der Woche leider nun keine Zeit. Nun dachte sich einer meiner, dass es schon mal gar nicht so gut kommt, wenn Die Dame für die Lusche keine Zeit finden willo_O

    Aber, ich wurde entschädigt. Die Dame hat auch sehr viel Wert darauf gelegt, dass man schon so früh wie möglich die Stimme wahrnehmen sollte und hat mir eine ausführliche Sprachnachricht geschickt, in der sie sich vorgestellt hat.
    Mir wäre die Pfeife aus dem Mund gefallen, wenn ich Raucher wäre! Na klar, mit Sprachnachrichten kommunizieren wir jeden Tag, aber im Datingzusammenhang habe ich den Einsatz noch nie erlebt. Warum eigentlich nicht?

    Was hätte ich jetzt erwartet? Nun ja, vom Sprachklang her erstmal eine sanfte und süße, weibliche Melodei. Dem war aber gar nicht so! Völlig schräbbelig und unangenehm!:eek: Inhaltlich aber erst mal so nicht verkehrt. Einer meiner Rückantwort gesendet mit ausführlicher Personenbeschreibung und Beziehungsvorstellung, inklusiv dezidiertem Hinweis auf die transparente, schwarze Strumpfhose. Meine Nachricht hatte ich vorher rhetorisch aufgearbeitet und vor allem Betonungsmarkierungen notiert, weil ich bei Sprachnachrichten die Tendenz habe, die Stimme zum Ende des Satzes absacken zu lassen.

    Dann ihrerseits die weitere Antwort. Naja, Differenzen hinsichtlich Beziehungsvorstellung und schon etwas Zickereien. Habitus einer typisch deutschen Dame, worauf mein Interesse in den Minusbereich gesunken ist. Naja, hätte ich mir vorher denken können, aber ich gehe bei jeder (!) Dame vorurteilsfrei vor und nehme die konkrete Person wahr. Habe die Dame daraufhin elegant und präzise verabschiedet. Zeit und mentale Kräfte gespart!

    Was war der Unterschied zu früheren Telefongesprächen mit anderen Datingpartnerinnen?
    Ich konnte auf den Sprachnachrichten viel mehr wahrnehmen als bei direkter Interaktion am Telefon, wo man beim Gesprächspingpong ab und zu abgelenkt wird und sich hinterher fragt, was die betreffende Dame eigentlich ausgesagt hat. Immer wieder Sprachnachrichten wiederholt, analysiert...und schon dabei festgestellt, dass es nicht passt.

    Kurzum: In Zukunft nur noch Sprachnachrichten anstelle des Telefonierens und dann ab zum persönlichen Treffen, wenn es passt!:D
     
    Zuletzt bearbeitet: 13.04.2019
    13.04.2019 #1
    GenerationX, Brasil und HrMahlzahn gefällt das.
  2. VOXX
    Beiträge:
    8
    Likes:
    3
    Ihre Denkweise ist interessant, fast schon reif für eine Forschungsfrage:
    Ist die Selektion der Datingpartner über WhatsApp Sprachnachrichten erfolgreicher, als über, wie bisher stattgefunden, WhatsApp Textnachrichten, beziehungsweise Telefonate? o_O

    Tatsächlich habe ich vor einiger Zeit eine, in meinen Augen durchaus lange, Sprachnachricht eines potentiellen Datingpartners erhalten.
    Mir stellte sich, nach dem Abhören selbiger, die Frage, wie ein erwachsener Mann sechs Minuten lang, ohne zu paraphrasieren, über sich selbst reden kann.
    Es hat mir einen gewissen Respekt abgezollt, aber derartige Selbstverliebtheit spricht mich leider nicht an.
    Liebste Grüsse
     
    13.04.2019 #2
  3. flimflam
    Beiträge:
    15
    Likes:
    5
    Andere Datingportale sind da schon weiter und meckern sogar über ein unvollständiges Profil, wenn keine Sprachvorstellung hinzugefügt wurde, auch wenn diese nur ein optionaler Bestandteil ist.

    Mit vorverfasstem Text, der wohl am besten innerhalb einer Minute aufsagbar ist, sowie ein paar Übungsversuchen, bekommt das sicher jeder hin. Von daher würde ich mir dieses Feature auch hier gut vorstellen können.

    Mir ist es nur leider in der Vergangenheit schon passiert, dass sich Frauen in meine Stimme verliebt haben und die Realität bzw. Person dahinter dann doch nicht so ganz ihr Fall war. Es hat also auch Schattenseiten :D
     
    13.04.2019 #3
  4. Ursina60
    Beiträge:
    343
    Likes:
    339
    Du gehst angeblich bei jeder Dame vorurteilsfrei vor und im Satz zuvor schreibst du "Habitus einer typisch deutschen Dame". Merkst du den Widerspruch. In deinem Kopf ist ja schon vor der ersten Whats-Kontaktaufnahme ein Glöcklein, welches bimmelt "Alarm... das ist eine deutsche Frau, die ist zickig".
    Immer wieder erstaunt es mich, wie viele Menschen (auch diejenigen, wo man denkt, die seien intelligent und können differenziert denken) alle (ob Nationalität, Mann oder Frau) in einen Topf werfen :oops::eek:
     
    13.04.2019 #4
  5. Datinglusche
    Beiträge:
    1.979
    Likes:
    1.180
    Jahrzehntelange Erfahrungen, die sich immer wieder konkret bestätigen, geehrte @Ursina60!
    Es liegt am Habitus und Vorstellungen in punkto Beziehung.

    Aber da ich mich beim Dating-Prozess auch mit deutschen Damen befasse, kann man nicht sagen, dass ich nicht voruteilsfrei rangehen würde. Wenn allerdings meine Vorerfahrungen bestätigt werden, kann ich ja nichts dafür. Ich möchte dann einfach nicht und Punkt!
    Oder will man mich etwa mit einer typisch deutschen Frau zwangsverheiraten?o_O
     
    14.04.2019 #5
  6. mone7
    Beiträge:
    4.122
    Likes:
    6.036
    Da sag ich nur self fulfilling prophecy :D:D:D
     
    14.04.2019 #6
    Deer One gefällt das.
  7. Datinglusche
    Beiträge:
    1.979
    Likes:
    1.180
    Nein, geehrte @mone7!
    Ich gehe nur meinen seelischen Schwingungen nach. Mir völlig mumpe, ob die betreffende Dame formal gesehen russische, italienische, französische oder deutsche Wurzeln hat. Entweder fühle ich mich mit der Dame wohl oder nicht.
    Aber natürlich spielen dabei die Mentalitätsunterschiede sowie das Selbstverständnis der Damen in punkto Weiblichkeit eine wichtige Rolle, was ich als ansprechend empfinde oder nicht.
    Ich betrachte erst einmal die konkrete Person vor mir und fühle meine seelischen Schwingungen. Die gedankliche Klassifizierung der konkreten Person erfolgt bei mir, falls überhaupt, erst im Nachhinein.

    Eine Testreihe fände ich da sehr interessant. Als Testpersonen nähme man zehn Damen mit unterschiedlicher Herkunft, aber mit gleichem Aussehen, Kleidung und akzentfreier deutscher Sprache. Dann jeweils ein Fünfminutengespräch mit diesen Damen, unter Berücksichtigung der Körpersprache, Ausdruck der Augen...Danach Skalierung von 1-6 des Wohlfühlgrades. Dann mehrere Testreihen mit je weiteren zehn Damen...Am Ende Wohlfühlevaluation.
     
    14.04.2019 #7
  8. AlexBerlin
    Beiträge:
    1.392
    Likes:
    2.053
    Geehrter @Datinglusche
    die Wohlfühlevaluation einer solchen Studie ginge aber in beide Richtungen :).
    Als Dame mit südländischen Wurzeln gebe ich zu bedenken, dass man sich u.a. mit den von Dir favorisierten Strategien der Datingökonomieeffizienz - wenn nicht grad ein Versorger gesucht wird - bei Südländerinnen jedweder Nation directamentísimo in Aus schießen dürfte :rolleyes:.
     
    14.04.2019 #8
    mone7, Mentalista und Pablo Neruda gefällt das.
  9. Guten Morgen @Datinglusche.

    Ich bin zwar erst seit Kurzem aktiv hier, lese aber seit geraumer Zeit interessiert mit und bin mir nicht immer sicher, ob alle Deine Beiträge ernsthafter Natur sind?! Mal davon ausgehend, dieser hier sei es.

    Aus eigener Erfahrung, werte Datinglusche: Wenn Du diese Affinität schon vor dem ersten Date auch nur aussprichst, geht das kategorisch schief. Alles darfst Du machen, nur das nicht!

    Bin Leidensgenosse, obschon es sich bei mir auf hohe Schuhe reduziert und, so entnehme ich es diversen Postings deinerseits, ebenfalls kein Fetisch ist, sondern eine reine Frage der Ästhetik und der geistigen Geschlechtlichkeit, inwieweit frau sehr/gern Frau ist. Nur sagen darfst Du's vor dem ersten Treffen trotzdem nicht, gar nie nicht. Es wird einem grundsätzlich als Reduktion der Dame auf eine Sache ausgelegt - egal, wie feinfühlig man es als ledigliche Frage der Ästhetik versucht, zu erklären. Und das sogar von Frauen, die bereits ein Vollsortiment an 12-cm-Stilettos unterhalten.

    Man darf es nicht an- oder aussprechen! Auch Umschreibungen werden sofort entlarvt, mit dem Ergebnis, das mone7 beschreibt:
    Vermutlich mehr noch - es wird zum Murphy's Law.

    Zum Thema WA-Sprachnachricht: Auch das würde ich eher nicht tun, weil es viel zu viel Interpretationsspielraum eröffnet und sich nach Abhören oft so etwas wie Kaufreue beim Autokauf einstellt: "Brauche ich das wirklich? Ist das wirklich so gut? Ach komm, kostet nur Geld!". Du beschreibst es selbst:
    Selbst ein Date ohne Perspektive kann trotzdem ein außerordentlich geselliger und sympathischer Abend werden. Seit zwei Monaten bin ich bei PS, hatte bisher fünf Dates, von denen mind. zwei eher perspektivlos waren, eins davon jedoch sehr vielversprechend. Ein misslungenes Treffen aber war keins davon! Man hatte stets etwas zu erzählen, zu lachen, zu philosophieren, und ein bisschen Ego-Boosting schadet auch keinem.

    Greez, Deer One
     
    14.04.2019 #9
    LiviaABerlin, GenerationX und mone7 gefällt das.
  10. Brasil
    Beiträge:
    15
    Likes:
    0
     
    14.04.2019 #10
  11. Brasil
    Beiträge:
    15
    Likes:
    0
    Eine weibliche Stimme und auch noch Südamerikanischen wäre es was für dich?
     
    14.04.2019 #11
  12. Brasil
    Beiträge:
    15
    Likes:
    0
     
    14.04.2019 #12
  13. Brasil
    Beiträge:
    15
    Likes:
    0
    Ja stimmt. Eine Südländische Frau möchte sicherlich versorgt werden Aber in welchem Hinsicht glaubst du denn?
    Die Antwort habe ich: im Schlafzimmer.
    Sonst ist der Kanditat aus dem Spiel.
    Verprochen!!
     
    14.04.2019 #13
  14. Mentalista
    Beiträge:
    11.049
    Likes:
    3.956
    Man, Luschelchen:D, dass du das nicht von alleine weisst, sondern dir ein Mann erst sagen muss....:D:D:D.
     
    14.04.2019 #14
  15. Ulla
    Beiträge:
    723
    Likes:
    1.191
    Liebe Datinglusche, ein Vorschlag, wie du die Datingökonomie weiter steigern kannst: Zusätzlich zum Einsatz von Sprachnachrichten empfehle ich dir den Einsatz von Videos. Darin kannst du dann bereits begutachten, ob die Dame wirklich ein Kleid nach deinem Gusto und die besagten transparenten schwarzen Strümpfe trägt.
    Stell dir folgendes Szenario vor: Die Dame schickt dir ein Video, Optik passt, Stimme passt und dann musst du zu deinem Graus feststellen, dass sie zwar transparente schwarze Stümpfe trägt, aaaaaber ofensichtlich von nicht adäquater Qualität. Möchtest du dich mit so einer Frau treffen? Nicht wirklich, oder? Der Einsatz von Videos könnte die Datingökonomie also noch weiter steigern.
    Wenn dir ein ähnlicher Geschmack bei der Einrichtung und Lebensumgebung wichtig sind, empfehle ich dir auch hierzu Videos anzufordern. Und wenn du die Datingökonie noch weiter steigern möchtest, lade deine eigenen Videos doch gerne bei YouTube hoch. So kannst du deine Anforderungen am besten zum Ausdruck bringen und interessierte Damen können ihre Videos in den Kommentaren zu deinem Video posten.
    Mit dieser Vorgehensweise sparst du dir nicht nur sehr viel Zeit, vergeudest kein Benzin mehr bei der Fahrt zu unnötigen Dates, sondern hast gleichzeitig die Chance auf Zusatzeinkünfte durch deine Videos. Das Geld für Parship würdest du dir langfristig auch noch sparen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 14.04.2019
    14.04.2019 #15
    Vergnügt, flimflam, Mimps und 5 anderen gefällt das.