Information ausblenden
Keine Lust mehr auf das Single-Leben?
  1. I'mBetty
    Beiträge:
    1
    Likes:
    0

    Stereotypen, Klischees und was es sonst noch so gibt

    Dear all

    Wie sich die Anzahl Zuschriften zu den Informationen im Profil verhält, wenn das Leben seinen Lauf nimmt:

    - Studentin: eher grosse Nachfrage
    - Anwaltsassistentin: riesige Nachfrage
    - Juristin: mittlere Nachfrage

    Belustigt schliesse ich daraus, dass Anwaltsassistentinnen anscheinend immer noch als heiss wahrgenommen werden, während Juristinnen dann doch etwas zu karrieregeil sind. :)
    Dasselbe habe ich übrigens auch im Ausgang oft erlebt. Beim Wort "Anwaltsassistentin" glänzen die Äuglein, während "Juristin" doch eher einen leicht betretenen/erfurchtsvollen Gesichtsausdruck provoziert.

    Ich habe dazu folgende These: Männer stehen auf Frauen in hübschen Kleidern, die ihnen den Kaffe bringen und denen sie hinterhersehen können, aber nicht auf Frauen, welche viel arbeiten, viel verdienen und eine gewisse Position einnehmen. Ich sehe das ganze durchaus mit einem Zwinkern, aber Stereotypen gibts nicht ohne Grund.

    Ich bin offen für Inputs, Gedanken, Diskussionen... :)
     
    15.05.2014 #1
  2. skispo
    Beiträge:
    55
    Likes:
    0
    AW: Stereotypen, Klischees und was es sonst noch so gibt

    Gedanken, wie um weiter zu verfolgen und die Anzahl der Nachfragen zu ermitteln, ... für eine

    - Psychologin
    - Flugbegleiterin
    - Landwirtin
    - Lehrerin
    - Hausfrau
    - Maklerin

    ??? ........

    Wie kann man als Frau eigentlich bewerten und wissen wer, wieviele Nachrichten bekommt ?
    Ich bin ein Mann wohlbemerkt und sollten noch weitere Berufsgruppen hinzukommen so würde ich dann mal ein eigenes Ranking ermitteln welche Berufsgruppe ich zuerst anschreiben würde.
    Unabhängig und neutral der anderen Gegebenheiten des Profiles, rein Berufsgruppen entsprechend !
    LG
     
    15.05.2014 #2
  3. fadf
    Beiträge:
    177
    Likes:
    0
    AW: Stereotypen, Klischees und was es sonst noch so gibt

    Jetzt verstanden?
     
    15.05.2014 #3
  4. Quantenspringer
    Beiträge:
    53
    Likes:
    0
    AW: Stereotypen, Klischees und was es sonst noch so gibt

    Ich stehe auf Stereotypen, Klischees und Vorurteile gegenüber bestimmten Berufen. :)

    Mir macht es aber nichts aus, wenn eine Frau eine gewisse Position hat oder mehr verdient als ich, dafür gebe ich dir mit dem "...hübschen Kleidern, die ihnen den Kaffe bringen und denen sie hinterhersehen...." Recht. :-D

    Vieles wird auch durch die eigene Erfahrung geprägt.
    Ich persönlich tue mir schwer mit Küstlerinnen aller Art (Schauspielerinnen, Malerinnen, Musikerinnen, etc..) und auch mit anderen Berufen wie Journalistinnen oder Kunsthistorikerinnen.
    In diesen Berufen verdient man nicht wirklich regelmäßig und ich möchte nicht zu einem Versorger mutieren. :)

    Mit Ärzten und Krankenschwestern habe ich genügend bei meiner ehrenamtlichen Tätigkeit zu tun und einige würde ich am Liebsten in einer Wanne voller Eis stecken und fragen ob es "kalt" ist. Falls sie JA sagen, kann kommt noch mehr Eis rein. :-D

    Mit Juristinnen habe ich auch mittlerweile meine Problemchen. Da hat mich eine ganz böse im Regen stehen lassen, weiß bis heute nicht ob sie kein Interesse an mir hatte oder ob sie soviel zu tun hatte, dass sie einfach keine Zeit für mich erübrigen konnte.

    Klar ist es blöd von einem Beruf auf die Person zu schließen, aber jeder braucht eben seine Bezugspunkte um durchs Leben zu schwimmen. :)
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 16.05.2014
    16.05.2014 #4
  5. franinda
    Beiträge:
    4
    Likes:
    0
    AW: Stereotypen, Klischees und was es sonst noch so gibt

    Hallo!
    Ich glaube auch, dass hier bei ps bestimmte Berufsgruppen bevorzugt werden. Es muss ja auch einen Grund geben, warum der Beruf hier so im Vordergrund steht. Mir war das gar nicht so klar, als ich mir angemeldet hatte ...Asche auf mein Haupt :)
    Auch ich, als Frau kann mich von Vorurteilen gegenüber bestimmten Berufe nicht frei sprechen. Und das mit der Eiswanne hat mich wirklich zum Lachen gebracht, denn ich habe auch die Erfahrung gemacht, dass es eiskalte Ärzte und Krankenschwestern gibt und das auf ihren Beruf geschoben. Und wäre ich nicht Single und nicht hier, wären mir meine Vorurteile nie wirklich bewusst geworden. Doch nun denke ich wieder neu, bekomme hiermit eine riesige Chance geboten Klischees und Vorurteile neu zu prüfen und zu bedenken. Und ich für meinen Teil, löse mich nun stetig aus meinen Vorurteilen. Denn natürlich gibt es
    tatsächlich :)) wunderbare wirklich warmherzige Ärzte, Krankenschwestern, die einem wie Engel erscheinen :) und fröhliche Juristen, die an der Wahrheit interessiert sind und sich voll für Dich einsetzen auch neben ihrem finanziellen Interesse. Ich denke also neu und das werden viele tun, Frauen wie Männer. Davon bin ich überzeugt. So wie ich davon überzeugt bin, dass wir auch ein Stück deshalb Singles sind, um Neues zu kreieren. Neue Beziehungsformen, neue Glaubenssätze, neue Einstellungen, eine neue Toleranz und ein Stück dazu beitragen, dass die Welt sich positiv und toleranter weiter entwickelt. Man braucht ja nur daran zu denken, wie es noch war, als sich unsere Eltern scheiden ließen ...
    LG
    Franinda
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 16.05.2014
    16.05.2014 #5
  6. carlo
    Beiträge:
    1.244
    Likes:
    2
    AW: Stereotypen, Klischees und was es sonst noch so gibt

    ;-)
     
    16.05.2014 #6
  7. pwr

    pwr

    Beiträge:
    20
    Likes:
    0
    AW: Stereotypen, Klischees und was es sonst noch so gibt

    Ich denke dass hier bei Parship ja auch noch die Sucheinstellungen eine Rolle spielen könnten. Aber ja: Vorurteile zu bekannten Berufen haben wohl die Meisten und wie es mit Vorurteilen nunmal so ist, kann man mit diesen richtig oder auch falsch liegen. Man weis es halt nicht wirklich, ob das entsprechende Urteil stimmt.

    Ich will dazu nichts konkretes sagen, weil ich nicht für alle Männer sprechen kann. Aber ich wäre auch an einer Lösung interessiert, wie man als Mann letztendlich eine Frau finden kann, die eben doch viel "Erfolgreicher" ist, als man selbst und die damit eben "kein" Problem hat.
     
    16.05.2014 #7
  8. Tollpatsch
    Beiträge:
    137
    Likes:
    0
    AW: Stereotypen, Klischees und was es sonst noch so gibt

    Letztens habe ich zu diesem Thema in der Zeitung zwei interessante statistische Erkenntnisse gesehen:

    1. Bei einem Grossteil der Paare ist der Mann die Ältere Person
    2. Bei einem Grossteil der Paare hat der Mann das höhere Bildungsniveau

    Laut dieser Statistik wird die Auswahl an Männer einfach kleiner, je älter und gebildeter eine Frau ist.

    Meine Persönliche Erfahrung im PS ist, dass Frauen eher nicht an einem Mann mit niedrigerem Bildungsniveau und/oder Alter interessiert sind. Was ich eigentlich sehr schade finde.

    Was Deine These anbelangt, so gebe ich Dir nur im Punkto Kaffee recht. Aber ich selber passe ja auch nicht in die Statistik. ;)
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 16.05.2014
    16.05.2014 #8
  9. MoltoVivace
    Beiträge:
    42
    Likes:
    0
    AW: Stereotypen, Klischees und was es sonst noch so gibt

    Rubrik: Was es sonst noch so gibt

    Dazu habe ich auch einen Beitrag. Ich habe in einem anderen Dating-Portal (nicht kostenlos) insgesamt mit 3 Männern (nicht gleichzeitig) über mehrere Tage geschrieben. Sie waren aufgeschlossen, nett und interessiert, sahen alle drei mittelmäßig aus. In dem Moment, als ich meine Handynummer herausgegeben hatte, haben mir 2 der 3 Fotos von ihren "besten Stücken" geschickt. Nein, ich habe nicht danach gefragt und ja, ich war geschockt. Mit ein Grund, warum ich dachte, bei PS ist es sicherlich in dieser Hinsicht unaufdringlicher. Was Männer dazu verleitet, Frauen davon überzeugen zu wollen, dass ihr Teil das Universum ist und sie ihr das unbedingt zur Kenntnis bringen müssen, bleibt wohl ihr Geheimnis.

    Inzwischen bin ich total vorsichtig geworden, was Informationen über mich angeht, erst Recht, was irgendwelche Bilder angeht, die in Portalen veröffentlicht werden. Die tatsächliche Intention dieser Typen war dann zwar offensichtlich, verblüffend für mich war aber, dass Frau es nicht unbedingt vorher merkt, mit wem sie es zu tun hat. Schade, dass man durch solche Erlebnisse - und anscheinend sind die nicht so selten - wenig Vertrauen aufbauen kann, dass man von einem Mann kontaktiert wird, der nicht nur Sex will. Erzählen tun alle das gleiche, stereotypisch eben, eingeübt und niedergeschrieben. Ich hätte auf diese Erlebnisse gerne verzichtet, es nimmt einem die Offenheit.
     
    17.05.2014 #9
  10. Satjamira
    Beiträge:
    1.118
    Likes:
    2
    AW: Stereotypen, Klischees und was es sonst noch so gibt

    Zum Glück lässt sich die Berufsbezeichnung nachträglich noch ändern.

    Habe ich auch gemacht und dann einfach "selbständig" geschrieben, weil die vorher genannten einigen wohl zu suspekt waren.
    Wenn ich beschreiben kann wie ich meinen Beruf lebe, traf ich dann auf mehr Verständnis.
     
    17.05.2014 #10
  11. Satjamira
    Beiträge:
    1.118
    Likes:
    2
    AW: Stereotypen, Klischees und was es sonst noch so gibt

    Denen ist das Gehirn eben runtergerutscht. Vielleicht siehst du ja besonders sexi aus, dass ihre Phantasien überbordeten?

    Dasselbe habe ich von einem Mann gehört, dass ihm Frauen Bilder von ihrer V....a zusenden. Ich glaube er wollte mich animieren es auch zu tun oder mich heiss machen. Gezeigt hat er mir die Bilder ja nicht, hat behauptet er habe sie sofort gelöscht.
    War ein Mann aus FB. Wir haben uns im Guten voneinander gelöst, nach 2 Monaten. Ich war ihm wohl zu langweilig... und mir war's recht.
     
    17.05.2014 #11
  12. Quantenspringer
    Beiträge:
    53
    Likes:
    0
    AW: Stereotypen, Klischees und was es sonst noch so gibt

    Tja, was beim Manne sein bestes Stück ist, ist bei Frauen ihre Reproduktionsmechanismus.
    Habe schon ein paar Mal erlebt, dass die Frau entweder bei der ersten Kontaktaufnahme über PS oder beim ersten Date etwas in der Richtung wie "In einem Jahr kannst du mir ein Baby machen!" sagte.

    Ich bin in einem Alter(36) wo anscheint gleichaltrige Frauen Torschlusspanik haben, deshalb sind Männer gefährdeter als Frauen, weil die Konsequenzen größer sind.
     
    17.05.2014 #12
  13. MoltoVivace
    Beiträge:
    42
    Likes:
    0
    AW: Stereotypen, Klischees und was es sonst noch so gibt

    Die beiden Prachtexemplare, die ich bewundern durfte, waren beide reichlich über 50. Anscheinend müssen sie beweisen, was sie noch drauf und vor allem, was sie anzubieten haben.

    Nö, mein Foto ist nicht sexy, sogar schwarz/weiß und im Shirt. Nix kleines Schwarzes oder so. Ich finde diese Anbiederei an Männer über optische Aufmachung für mich nicht passend.

    Frauen können mit Sicherheit auch daneben sein, keine Frage.
    Ich bin froh, dass ich diese Typen nicht getroffen habe.

    Da ist doch ein Kaffee zum abchecken der Frau besser :). Kommt immer auf den Blickwinkel an.
     
    17.05.2014 #13
  14. Chirat
    Beiträge:
    112
    Likes:
    1
    AW: Stereotypen, Klischees und was es sonst noch so gibt

    @MoltoVivace

    Manchmal hilft es, das eigene Profil nochmals kritisch zu beäugen. "Sein bestes Stück" wurde mir zum Glück noch nie zugesandt, ganz am Anfang von PS jedoch einige, für meinen Geschmack zu viele, Nachrichten mit schlüpfrigem Inhalt. Ich habe kleine Anpassungen vorgenommen, seither hat es stark gebessert.
     
    17.05.2014 #14
  15. MoltoVivace
    Beiträge:
    42
    Likes:
    0
    AW: Stereotypen, Klischees und was es sonst noch so gibt

    Hallo Chirat,

    es war nicht bei PS.
    Und mein Profil bestand aus drei geraden Sätzen.
    Ich denke, man sollte das am besten abhaken. Schlüpfriges gibt es zuhauf, ob in Worte verpackt oder auch nicht. Viele suchen halt in solchen Plattformen was für die Kiste, Männer wie Frauen.
     
    17.05.2014 #15