Information ausblenden
Keine Lust mehr auf das Single-Leben?
  1. WolkeVier
    Beiträge:
    9.301
    Likes:
    11.152
    Hundertprozentig sicher ist keine Methode, und beim Kombinieren müssen meist beide mitspielen. Eine Pille danach ist soweit ich weiß auch kein Spaziergang.
    Und wenn du als (zeugungsfähiger) Mann ganz sicher sein willst, musst du ein Kondom benutzen.
     
    13.12.2019 #946
  2. Frau Olivia
    Beiträge:
    747
    Likes:
    652
    Die Methoden einzeln für sich sind nicht 100%ig sicher aber in Kombination eine ziemlich sichere Sache. Die Pille danach ist eine Pille zum einwerfen - einmal runterspülen und das wars.
     
    13.12.2019 #947
  3. AnnaConda
    Beiträge:
    2.272
    Likes:
    3.180
    Äh, nein, das ist schon ein Geschoß, was den Zyklus ganz schön durcheinander ringen kann.
     
    13.12.2019 #948
    Baudolino gefällt das.
  4. Frau Olivia
    Beiträge:
    747
    Likes:
    652
    Ist vielleicht von Frau zu Frau anders...;). Aber was ist schon ein durcheinander gebrachter Zyklus im Vergleich zu einer ungewollten Schwangerschaft (die je nach Lebenssituation und Mitverursacher einem in ein riesiges Chaos stürzen würde)?
     
    13.12.2019 #949
  5. BellaDonna
    Beiträge:
    851
    Likes:
    443

    Hat auch eine Durchfallquote - ich berichte aus Erfahrung. Er ist inzwischen 23.
     
    13.12.2019 #950
    Pit Brett, Sevilla21, Baudolino und 2 anderen gefällt das.
  6. Frau Olivia
    Beiträge:
    747
    Likes:
    652
    Aber Du hattest sie nicht kombiniert mit anderen Methoden?
     
    13.12.2019 #951
  7. BellaDonna
    Beiträge:
    851
    Likes:
    443
    Natürlich nicht - die Pille danach ist für Notfälle - also wenn z.B. das Kondom während der empfängnisbereiten Tagen reißt - und nicht generell zur Verhütung.
    Das ist eine ziemlich starke Hormonbelastung für den Körper.
     
    13.12.2019 #952
  8. Frau Olivia
    Beiträge:
    747
    Likes:
    652
    Ja, das ist absolut klar! Ich würde aber nie nur einem Kondom vertrauen - das Risiko ist doch viel zu hoch, dass da was passieren kann.
     
    13.12.2019 #953
  9. creolo
    Beiträge:
    9.227
    Likes:
    7.845
    Na du musst sie erstmal bekommen, das ist schon sehr unangenehm auch wenns in D wohl einfacher geworden ist. Wobei es wohl bei uns auch Apotheken gibt, die sich weigern.
     
    Zuletzt bearbeitet: 13.12.2019
    13.12.2019 #954
  10. Frau Olivia
    Beiträge:
    747
    Likes:
    652
    Bei uns in der Schweiz ist das ganz einfach. Reingehen, Fragebogen ausfüllen, einnehmen und bezahlen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 13.12.2019
    13.12.2019 #955
  11. AnnaConda
    Beiträge:
    2.272
    Likes:
    3.180
    Die sind frei verkäuflich. Nur wenn man eine Erstattung möchte braucht es ein Rezept.
     
    Zuletzt bearbeitet: 13.12.2019
    13.12.2019 #956
  12. Syntax
    Beiträge:
    1.194
    Likes:
    1.126
    Erst seit 2015.
     
    Zuletzt bearbeitet: 13.12.2019
    13.12.2019 #957
  13. equinox
    Beiträge:
    1.037
    Likes:
    245
    @Magento73 "Habe halt immer eine Beziehungsrahmenvereinbahrung" (...) "Damit überfordert Ihr einen kleinen Naturwissenschaftler." (Vgl. auch Post #932 von WolkeVier)

    Ich denke, da liegt das Problem. Es mag ein verständlicher Wunsch sein, Realitäten überschaubar und kontrollierbar zu gestalten, nur ist dieser Wunsch leider unrealistisch. Nach meinem Eindruck finden sich solche Wünsche recht häufig bei Naturwissenschaftlern - oder vielleicht präziser, Menschen werden Naturwisssenschaftler, weil sie den Umgang mit Unsicherheiten und Wahrscheinlichkeiten nur schlecht ertragen können und nach umfassender Kontrolle und Vorhersehbarkeit streben.

    Allerdings, sobald Menschen im Spiel sind, ist's mit der Kontrollierbarkeit vorbei. Und dabei spielt es auch keine Rolle, ob es um zwischenmenschliche Beziehungen oder die Steuerung einer technischen Anlage geht. Da helfen weder Vereinbarungen und noch Algorithmen, Erklärungen, warum etwas nicht funktioniert hat oder weshalb sich jemand auf die eine oder andere Weise verhalten hat, lassen sich eben häufig erst ex post rekonstruieren.
     
    13.12.2019 #958
  14. Julianna
    Beiträge:
    7.934
    Likes:
    5.230
    Also so weit ich weiß, kann Sheldon Ironie nicht erkennen. :D
    Sheldon wirkt autistisch. Ich kenne einen Autisten und er nimmt tatsächlich alles wort-wörtlich. Sind aber interessante Menschen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 13.12.2019
    13.12.2019 #959
    Magneto73 gefällt das.
  15. Maron
    Beiträge:
    6.363
    Likes:
    2.202
    wie wirken sich geschlossene Gesellschaftsstrukturen vs. offene Gesellschaftsgestaltung als Beurteilungsgrundlagen auf die Beziehungsgestaltung aus?


    Macht, und mit ihr Repression, seien so nicht nur unterdrückend, sondern auch produktiv. Das heißt, dass erst die Machtstrukturen überhaupt die Subjekte konstituieren, die dann eine Gesellschaft bilden. Foucault macht dabei drei große Machttechniken aus:

    1. Einschluss der Individuen in einen nach außen abgeschlossenen Bereich, wobei jeglicher Transfer zwischen dem eingeschlossenen Bereich und der äußeren Welt, etwa von Menschen oder Gütern, kontrolliert werden kann.
    2. Parzellierung, das heißt jedem Individuum wird ein fester Platz und feste Funktion zugewiesen, wodurch eine Kontrolle der Individuen und ihrer Leistungen effektiviert wird.
    3. Hierarchisierung, das heißt die Individuen werden nach Rang und Status klassifiziert. Jedes Individuum ist dann durch einen ganz bestimmten Abstand zu anderen definiert und wird versuchen, sich jener Norm, welche der Klassifikation zu Grunde liegt (z. B. gute Noten, hohe Produktivität), anzupassen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 14.12.2019
    14.12.2019 #960