Information ausblenden
Keine Lust mehr auf das Single-Leben?
  1. Frau M
    Beiträge:
    2.076
    Likes:
    597

    Ungewöhnliche Träume des Nachts, welche einen...

    ...noch bis in den Tag begleiten.
    Kennt Ihr das auch? Nicht oft, jedoch manchmal gibt es Träume, die sind so intensiv,
    dass sie einen bis in den Tag hinein begleiten. Dies sind dann Träume, die einem in Erinnerung blieben. Zumindest ist das bei mir so. Ich erinnere mich an einen Traum,
    aufgebaut wie Dreiteiler. Er könnte sogar die Grundlage für ein Buch oder einen Film sein.
    Mit solchen Erfahrungen bin ich sicher nicht alleine. Es gibt Menschen, die berichten, dass sie nachts in Traum ihre Berufung erfahren haben. Ein Traum kann einen Hinweis bieten, eine wichtige Botschaft beinhalten. Das Unterbewusstsein arbeitet und verarbeitet , damit es " weitergeht". Der Traum bietet häufiger eine andere weitere Ebene, die uns Menschen zur Verfügung steht. Klug ist, wer für sich den Inhalt einer "Traumbotschaft" für sich nutzen kann. Mein Traum in dieser Nacht hatte wohlmöglich die "Botschaft":
    Verändere Dich, entwickle Dich weiter, ohne Dich zu überfordern.
    Dazu ist es nützlich, sich auf das Wichtige zu konzentrieren mit den richtigen Gedanken, gute praktische Lösungen.
    Mehr Bewusstsein(heit?) wünsche ich allen Foristen, so dass sie 2018 einige Hürden nehmen und ihren Weg finden und gehen können.
     
    12.02.2018 #1
    Marlene und Jacinta gefällt das.
  2. Tone
    Beiträge:
    3.658
    Likes:
    2.338
    Der Traum spiegelt die Vorgänge in der Psyche und bildet nicht bloß ab was wir am Tag wissentlich erleben. Im Traum wird die unbewusste Wahrnehmung und bereits vorhandene Erfahrung miteinander kombiniert, was unser Bewusstsein als symbolische Traumbotschaft entschlüsseln kann. Es lohnt sich heraus zu finden wo die Ursache für einen Trauminhalt liegt, was aus meiner Sicht den therapeutischen Ansatz in deinen Zeilen darstellt.
    Wenn dies deine Traumbotschaft aus dem Unbewussten ist, so fließt deine persönliche Erfahrung ein, die mit Fokussierung und richtigen Gedanken gute praktische Lösungen schafft. Was richtige Gedanken sind ist für jeden individuell verschieden.
     
    Zuletzt bearbeitet: 12.02.2018
    12.02.2018 #2
    Marlene gefällt das.
  3. Marlene
    Beiträge:
    279
    Likes:
    330
    Ich hatte mal einen immer wiederkehrenden Traum, mit kleinen Varianten, aber dem gleichen Thema. Irgendwann wusste ich schon während des Träumens, was passieren wird, das war dann irre, ich konnte im Traum gleichzeitig zuschauen und im Ablauf sein.
    Ja, und dann habe ich ihn aufgelöst und seitdem ist er verschwunden.
     
    12.02.2018 #3
    Frau M gefällt das.
  4. Tone
    Beiträge:
    3.658
    Likes:
    2.338
    Du hast dem wiederkehrenden Traum ein anderes Muster gegeben, also die Handlungsebene im Inneren verändert. Hattest du dabei Hilfe?
     
    12.02.2018 #4
  5. 199MKt8gf
    Beiträge:
    1.420
    Likes:
    845
    Ich habe mal etwas studiert, auf das ich eigentlich überhaupt keine Lust hatte und es war eine Art Verlegenheitslösung, weil ich dachte, ich bräuchte einen "vernünftigen" Beruf.
    Jahrelang danach habe ich geträumt, ich wäre noch immer an dieser Fakultät.
     
    12.02.2018 #5
    Marlene gefällt das.
  6. IMHO
    Beiträge:
    4.760
    Likes:
    3.577
    Ich habe mal geträumt, dass man über das Internet mit wenigen Mausklicks einen Partner finden könnte. Bin während des Traums alle 11 Minuten aufgewacht und stand am Ende ziemlich konsterniert ohne Frau da. Im Traum habe ich mich dann aus lauter Verzweiflung in einem Forum angemeldet.
    Dann bin ich schweißgebadet aufgewacht..........
     
    12.02.2018 #6
  7. Marlene
    Beiträge:
    279
    Likes:
    330
    Könnte man so sagen, da die Realität dem Inneren entsprach. Und so habe ich die Realität geändert, langsam Schritt für Schritt, und dann träumte ich ihn in immer größeren Abständen, irgendwann nicht mehr. Er gab mir den Hinweis dazu. Da kam ich alleine drauf, auch wenn der Traum mit seinen Bildern nicht das Konkrete abbildete, sondern symbolhaft war. In der Aussage aber irgendwann eindeutig.
     
    12.02.2018 #7
    Tone gefällt das.
  8. Frau M
    Beiträge:
    2.076
    Likes:
    597
    Köstlich :)))))
     
    12.02.2018 #8
  9. Frau M
    Beiträge:
    2.076
    Likes:
    597
    Ist es ein Traum. der sich wiederholt?
    Irgendetwas läuft schief. Früher war es die Cola Werbung und heute das hier.
     
    12.02.2018 #9
  10. Marlene
    Beiträge:
    279
    Likes:
    330
    Du bist einfach zu oft aufgewacht, @IMHO , das nächste Mal versuche einfach tiefer zu träumen.
     
    12.02.2018 #10
  11. IMHO
    Beiträge:
    4.760
    Likes:
    3.577
    Ja, leider. In immer neuen Variationen.
    Manchmal schreiben mir russische Matroschkas in einem üblen Deutsch und wollen mich zum Heiraten zwingen, in anderen Träumen bekomme ich lediglich gezeichnete Symbole zugesandt :eek: - oder mir unverständliche hieroglyphische Buchstabencodes, wie "rofl" oder "lol".
    Ich habe meinem Opa (der immerhin die Enigma kannte) diese kryptischen Zeichen gezeigt. Er vermutet, dass ein baldiger Angriff von außerirdischen Single-Frauen bevorsteht und mir empfohlen, mich mit Kondomen einzudecken. o_O
     
    12.02.2018 #11
    Pit Brett, Serafine, Lilith888 und 10 anderen gefällt das.
  12. Frau M
    Beiträge:
    2.076
    Likes:
    597
    Oft steht der Mensch sich ja selbst im Wege bei dem Thema Partnerschaft.
    Welch eine Erkenntnis.
     
    12.02.2018 #12
  13. Frau M
    Beiträge:
    2.076
    Likes:
    597
    Ich hoffe, dass ich mir diese Klarheit bewahren kann im Alltag.
    Manchmal frage ich mich, ob ich harmoniesüchtig bin :)
     
    12.02.2018 #13
  14. q(n) =4
    Beiträge:
    3.184
    Likes:
    2.842
    Absoluter Schenkelklopfer, wenn dieses Statement von einem Mann kommt, der sich IMHO nennt :):p:D You made my last five minutes
     
    12.02.2018 #14
  15. AlexBerlin
    Beiträge:
    1.151
    Likes:
    1.377
    Meine Träume finde ich äußerst spannend. Ich nehme sie in dem Sinne ernst, dass es ja mein Gehirn ist, das da etwas „für mich“ produziert:
    Mal wird durch Träumen irgendwas verarbeitet, mal kommen alte immergleiche Träume, mal bietet mir mein Hirn Lösungen für Probleme an, die mich gerade bewegen.
    Bin durchaus im Einklang mit meinen grauen Zellen :).
     
    12.02.2018 #15