Information ausblenden
Keine Lust mehr auf das Single-Leben?
  1. billig
    Beiträge:
    1.144
    Likes:
    191
    "Ungewollte Sympathie", das liest sich für mich wie "ungebetener Gast".


    Die Absicht mag zwar eine gute sein (die Tür einen Spalt breit öffnen), doch die Handlung scheint es mir nicht (verliebt in einen anderen und verheiratet mit nochmal einem anderen).
     
    25.04.2017 #16
  2. Becky11991
    Beiträge:
    132
    Likes:
    12
    Streich das VERHEIRATET bitte. Wir haben uns nie so gefühlt, es ging immer nur darum, dass überhaupt die Möglichkeit besteht, dass er mit nach Deutschland kommt - klar, wir mochten uns, aber es war keine Heirat aus Überzeugung und ich sagte glaube ich schon, dass DAS meine absolute Jungendsünde war. Dumm und naiv! Da gibt's nichts zu bedenken oder zu klären!


    Was das “verliebt sein“ angeht, da hast du natürlich Recht. Allerdings wart ihr es doch u.a, die mir ständige sagten es sei hoffnungslos und ich soll es vergessen.


    Ich betone noch einmal, dass ich ihn nicht benutzen möchte um mich abzulenken. Wäre das die Intention, gäbe es genügt andere.


    Natürlich war es ungewollt. Wie soll ich etwas schöner ausrücken, was nicht anders auszudrücken ist? Geplant war weder meine F+ (obwohl ich darüber heilfroh bin - selbst, wenn es nicht geklappt hat, bin ich dennoch endlich die *Nutz-Beziehung* los in der ich aus *jugendlichem Leichtsinn* gefangen war), noch dass ich überhaupt intensiveren Kontakt mit einem Mann habe.


    Er liefert mir allerdings berechtigte Argumente einem Treffen die Chance zu geben.


    Dass ich mich nicht sofort verlieben werde, das steht außer Frage. Dafür ist meine F+ zu präsent. Allerdings ist es tatsächlich so, dass ich seit 2-3 Tagen nicht mehr tieftraurig bin.
     
    25.04.2017 #17
  3. Becky11991
    Beiträge:
    132
    Likes:
    12
    Danke für deine Antwort.


    Tatsächlich habe ich ihm von meiner F+ erzählt, nicht aber von meiner *idiotischen* Jugendsünde. Wir vegetierten 1,5 - 2 Jahre nebeneinander her. Von Beziehung kann praktisch kaum die Rede sein.


    Dies werde ich ihm natürlich *beichten*, wenn er mir bei einem Treffen auch noch sympathisch sein sollte. Er weiß jedoch, dass ich bis vor kurzem noch mit jemandem aus Brasilien zusammen war und dass es gar - und auch schon lange - nicht lief. Was meine F+ angeht, weiß er dass ich tief verletzt bin. Ehrlich gesagt will er aber auch nicht wirklich über all das reden, da es der Vergangenheit zugehört.


    Ich dränge ihm das Thema dann natürlich auch nicht auf. Er weiß also grob Bescheid, aber nicht im Detail. Finde ich persönlich auch nicht tragisch, denn mich interessieren die Ex-Geschichten von einer Bekanntschaft auch herzlich wenig. Warum auch?


    LG
     
    25.04.2017 #18
  4. Truppenursel
    Beiträge:
    2.414
    Likes:
    275
    Mich würde es sehr interessieren, wenn meine Partnerin mir beiläufig erzählen würde, dass sie noch verheiratet ist, eine Scheidung bevorsteht, wenn sie sie über das Herz bringt, und dass sie nur deshalb geheiratet hat, um jemandem eine Aufenthaltserlaubnis zu ermogeln.


    Ich würde mich fragen, wie vertrauenswürdig, wie ehrlich und wie berechenbar eine solche Frau ist. Eine Scheinehe ist kein Kavaliersdelikt, sondern eine Straftat.


    Mich würde es sehr interessieren, wenn meine Liebste möglicherweise 3 Jahre inhaftiert werden würde und danach vorbestraft wäre.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 26.04.2017
    26.04.2017 #19
    lisalustig und Synergie gefällt das.
  5. Becky11991
    Beiträge:
    132
    Likes:
    12
    Scheinehe? Straftat?


    Wir hatten sehr wohl eine Beziehung! Ein Leben in Brasilien war für MICH ein absolutes No-Go. Ich wollte zurück in die Heimat und habe gewitzelt, ob er nicht mit kommt. Das die Beziehung schnell zu Bruch ging, konnte ich zu dem Zeitpunkt nicht ahnen.


    Zu dem Zeitpunkt dachte ich in meiner jugendlichen Naivität noch, dass es für immer ist, obwohl wir schon in Brasilien oft Streit hatten, weil wir einfach wirklich SO unterschiedlich sind.


    SCHEINEHE ist ja wohl völlig übertrieben und ich verbitte dir dies so zu nennen.


    Du bist eine so alte, verbitterte Hexe. In jedem Tread bist du einfach nur BÖSE.


    Mich wundert es nicht, dass du Dauersingle bist.


    Ich mag oft Entscheidungen treffen, die nicht überdacht sind. Das ist vielleicht noch etwas unreif, aber durch Fehler lernt man.


    Wenigstens bin ich trotz allem ein umgänglicher, hilfsbereiter und netter Mensch.


    Du hingegen bist bösartig, was STÄNDIG zum Ausdruck kommt. Bin ich froh, dass du nicht meine Mutter bist.
     
    26.04.2017 #20
  6. Becky11991
    Beiträge:
    132
    Likes:
    12
    Ich wette darauf, dass ALLE interkulturellen Ehen darauf basieren - *zusammen sein wollen* !


    Alles Kriminelle, weil sie unter anderen Umständen vielleicht Jahre später, oder nie geheiratet hätten.


    Andere in meinem Alter haben Drogen ausprobiert, verbotenerweise geraucht oder sich betrunken, usw. usf. All das habe ich nie angerührt - im übrigen bis heute nicht ! Dafür habe ich anderen Blödsinn gemacht und DAS war meine Sünde.


    Stolz bin ich darauf nicht.


    Aber ich kenne auch niemanden, der auf eine Kifferkarriere stolz ist!


    Beides schadet der Gesellschaft NICHT.
     
    26.04.2017 #21
  7. Soisses
    Beiträge:
    523
    Likes:
    186
    Nachweislich nicht.
     
    26.04.2017 #22
  8. Finde das Becky sich hier schon ziemlich harter Kritik stellen muss. Ich will keine Partei ergreifen, aber mir wäre das an Beckys Stelle too much. Sie stellt hier viel zur Diskussion und die Verteidigung gegen Truppenursel finde ich jetzt auch nicht so prickelnd. Anstatt darüber nachzudenken, ihr Vorwürfe zu machen, könnte man doch mal die Frage stellen, wer war eigentlich da, als Becky jemanden gebraucht hätte, um sie vor dieser Ehe zu schützen? ... Als Beispiel ..... Auch wenn man nicht alles gutheißen mag, wie sie sich verhalten hat oder verhält .... finde die Relation passt in diesem Falle einfach nicht.
     
    26.04.2017 #23
    lisalustig gefällt das.
  9. Soisses
    Beiträge:
    523
    Likes:
    186
    Gesunder Menschenverstand jedenfalls nicht. Der hätte jede dritte Person mehr als adäquat ersetzen können.


    Der Vorwurf einer reinen bewussten Scheinehe ist allerdings lächerlich.


    Hauptsache der neue Typ kommt schadlos aus der Sache raus. Im Idealfall ist er doch so klasse, dass die F+ ganz schnell vergessen ist, und die beiden sind die jeweils richtigen füreinander.
     
    26.04.2017 #24
  10. Ja.. der gesunde Menschenverstand. Wer sich darauf beruft, muss folglich über einen halbwegs normalen Verstand verfügen und vor allem in der Lage sein, ein gerechtfertigtes Urteil aussprechen zu können ....
     
    Zuletzt bearbeitet: 26.04.2017
    26.04.2017 #25
  11. Becky11991
    Beiträge:
    132
    Likes:
    12
    Wenn der gesunde Menschenverstand ausreichen würde, dann hätte niemand von uns je einen Fehler im Leben begangen.


    Ihr könnt da noch so lange drauf herumreiten, rückgängig kann ich es leider nicht mehr machen.


    So haben wir alle unsere Fehler, die wir bereuen - mehr oder minder schwer!
     
    26.04.2017 #26

  12. Das ist Unsinn... was ist denn richtig und was ist falsch?


    Auch ich bin im Alter von 18/19 von meinem eigenen Bruder gefragt worden, ob ich durch eine Scheinehe einem seiner Freunde den Aufenthalt sichern könnte. Ich hatte damals einfach Angst, kannte den Betroffenen nicht und wusste, als "Ehefrau" habe ich Pflichten, von denen ich noch nichts wusste und die u.U. eingefordert werden könnten....und die ich niemals erfüllen wollte.


    Es hat sich offenbar eine andere Lösung gefunden... ich bin davon gekommen.


    Der "gesunde Menschenverstand" ist überaus begrenzt und niemals allumfassend. Wir sind Menschen..wir machen Fehler...das ist einfach so.


    Du kannst dich nur an Richtungen orientieren, mehr nicht. Keiner von uns ist vollkommen und keiner von uns lenkt das Schicksal. Wir alle sind ihm unterworfen und haben nur einen begrenzten Handlungsspielraum. Einige wenige nutzen ihn, die Masse schwimmt vor sich hin...
     
    26.04.2017 #27
  13. Becky11991
    Beiträge:
    132
    Likes:
    12
    Du vergleichst wahrhaftig eine Scheinehe mit einem Freund des Bruders mit dem eigenen Partner für den Mann Gefühle hat?


    Du vergleichst Äpfel mit Birnen.
     
    26.04.2017 #28
  14. billig
    Beiträge:
    1.144
    Likes:
    191
    Sei doch nicht noch unfreundlich zu denen, die dich verteidigen.
     
    26.04.2017 #29
  15. billig
    Beiträge:
    1.144
    Likes:
    191
    Ich finde eben einiges nicht sehr glaubhaft, wie sie es darstellt. Aber sie glaubt sich selbst ganz doll. Das ist so dufte.


    Sie findet ihr Verheiratetsein nicht relevant, also sollen andere das ganz schnell vergessen, dass sie verheiratet ist. Hex hex.
     
    26.04.2017 #30