Information ausblenden
Keine Lust mehr auf das Single-Leben?
  1. himbeermond
    Beiträge:
    6.894
    Likes:
    10.698
    Das hat @Sine Nomine gerade schön beschrieben. Bei Körben kann man maximal entscheiden, wie man damit umgeht. Warum sie erfolgen bleibt oft im Dunklen, hat vielmals nicht einmal etwas mit einem selber zu tun und das WIE kann verdammt schmerzen. Kostet ne Menge Energie, da ordentlich mit umzugehen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 31.07.2019
    31.07.2019 #61
    IMHO gefällt das.
  2. IMHO
    Beiträge:
    10.303
    Likes:
    8.607
    "König Salomon" hat gesprochen. ;)
     
    31.07.2019 #62
  3. fleurdelis
    Beiträge:
    1.547
    Likes:
    2.355
    Also ich hatte da bisher eher Bammel davor, dass ich dem anderen gefalle, aber er mir nicht ... :)
     
    31.07.2019 #63
    Schwabinger7 gefällt das.
  4. AnnaConda
    Beiträge:
    2.272
    Likes:
    3.182
    Du meinst, du kannst selbst was dafür tun, daß du dich in einen Menschen verliebst? Sorry, wenn ich auf dem Schlauch stehe. Dieses wahnsinns Gefühl, wenn ich mich in jemanden verliebte, das kann ich doch nicht einfach produzieren, das ist da oder nicht. Und bei einem potentiellen Partner schon gar nicht. WENN es dazu gekommen ist, dass sich so ein verliebtes Gefühl einstellt, dann, ja., hat man viel bei der Entwicklung in der Hand.
     
    31.07.2019 #64
    Magneto73 gefällt das.
  5. AnnaConda
    Beiträge:
    2.272
    Likes:
    3.182
    Natürlich kannst du das! :)

    Nichtsdestotrotz bin ich schon etwas ernüchtert, wenn ich das hier so lese, wie lange sich hier durchaus interessante Menschen rumtreiben (müssen). Durchaus nachvollziehbar, daß man irgendwann den Sinn hinterfragt. Meine Dates waren, bis auf einen, alle interessante Männer und teils auch schon ewig dabei.

    Bleiben wir optimistisch :)
     
    31.07.2019 #65
  6. IMHO
    Beiträge:
    10.303
    Likes:
    8.607
    Wo jetzt genau?
    Im Forum, oder in der SB?
    ...
    Kennst du die wirklich so gut?
    ...
     
    31.07.2019 #66
  7. Meerechse
    Beiträge:
    150
    Likes:
    294
    Lieber Baudolino,
    mir ist es genauso gegangen und ich bin wirklich beziehungsfähig. Mich hat auch gerade das Herausfinden der Bedürfnisse und Absichten unserer nicht sehr reflektierten oder auch unehrlichen Mitmenschen zermürbt. Davon sind leider viel zu viele auf dieser Plattform. Genau.. Leichtigkeit und Mut fehlt dabei sehr. Mir, nach einigen schrägen Dates, mittlerweile auch. Ob Parship da eine Lösung findet? Ich habe für mich beschlossen, dass ich mir genüge. Entweder es entwickelt sich auf ganz natürliche weise ein kennenlernen, oder es ist auch okay, alleine zu sein und zu bleiben. Nichts muss, alles kann und bisher liebe ich mein Leben so wie es ist und mich darin auch, so wie ich bin, ein zufriedener, glücklicher Mensch der auch dankbar für das ist was ist.

    Suchen werde ich jedenfalls nicht mehr.
    Liebe Grüße
     
    31.07.2019 #67
  8. fafner
    Beiträge:
    11.762
    Likes:
    5.794
    Das ist da, weil Du es willst. Das entsteht im Kopf und sonst nirgends. :)
     
    31.07.2019 #68
  9. Datinglusche
    Beiträge:
    2.897
    Likes:
    2.059
    Nützt aber alles nichts, wenn die andere Seite nicht will, geehrter @fafner! o_O
     
    31.07.2019 #69
  10. Sine Nomine
    Beiträge:
    838
    Likes:
    1.360
    Es gibt beide Ebenen, die bewusste -- "Der erzählt aber tolle Sachen", "Oh Gott, was redet die 'nen Stuss" -- und die unbewusste, bei der im Hintergrund Dinge ablaufen, die wir gar nicht so richtig mitbekommen. Und ich denke, der unbewussten widmen wir oft zu wenig Aufmerksamkeit, lassen uns oft ungewollt von ihr steuern oder zumindest beeinflussen.
     
    31.07.2019 #70
    Jack_is_back gefällt das.
  11. Synthetik
    Beiträge:
    440
    Likes:
    480
    Wenn du es mitbekommst, ist es nicht mehr unbewusst.
    Wenn du dich gewollt steuern "lässt", ist das eine bewusste Entscheidung und auch nicht mehr unbewusst.
    Zugang zum Unbewussten zu bekommen ist mit (mal mehr und mal weniger) Arbeit verbunden. Tritt das Unbewusste aber ins Bewusstsein, ist es nicht mehr unbewusst, sondern (mal mehr und mal (trotzdem) weniger) steuerbar.
    Semantisch - für mich - ziemlich verworren, was du schreibst, auch wenn ich glaube, dass mir klar ist, was du ausdrücken willst.
    Nur: meist ploppt das Unbewusste eben nicht just in der Situation ins Bewusstsein; eben weil unsere Aufmerksamkeit begrenzt und anderweitig gebunden ist.
    Nichtsdestotrotz, ksnn mann natürlich im Nachgang versuchen dem Unbewussten azf die Schliche zu kommen, oder - bei sich wiederholenden Situationen - versuchen ein Muster ausfindig zu machen.

    Das Unbewusstsein, so wie du es beschreibst, scheint die Schwester von Schrödingers Katze zu sein.
     
    Zuletzt bearbeitet: 31.07.2019
    31.07.2019 #71
  12. Traumichnich
    Beiträge:
    5.792
    Likes:
    6.299
    Ist ja auch 'ne schwierige Kiste : Wie willst Du etwas Aufmerksamkeit schenken, es beeinflussen gar, wenn Du Dir dessen nicht einmal bewußt bist ?!? :eek:
     
    31.07.2019 #72
    lisalustig gefällt das.
  13. Sine Nomine
    Beiträge:
    838
    Likes:
    1.360
    Indem ich mir bewusst mache, dass es diese unbewusste Ebene gibt und sie einen erheblichen Einfluss auf meine Entscheidungen hat.:p
     
    31.07.2019 #73
    Pit Brett gefällt das.
  14. Synthetik
    Beiträge:
    440
    Likes:
    480
    Nur weil dir klar ist, dass sie existiert, kennst du noch lange nicht ihren Inhalt und/ oder ihre Funktionsweise und/ oder ihre konkreten Auswirkungen....
     
    Zuletzt bearbeitet: 31.07.2019
    31.07.2019 #74
  15. himbeermond
    Beiträge:
    6.894
    Likes:
    10.698
    Ich stehe gerade so richtig auf der Leitung. Welche unbewussten Dinge laufen denn da ab?
     
    31.07.2019 #75