Information ausblenden
Keine Lust mehr auf das Single-Leben?
  1. Töltine
    Beiträge:
    431
    Likes:
    112

    Verschiedene Eindrücke oder Verzweiflung?

    Wie kann denn das nun sein?! Nach einem ultralangweiligen Date von letzter Woche, wo mir spätestens am Ende klar war, dass das nie und nimmer was wird und ich das auch für sehr offensichtlich hielt, hat sich besagter Kerl nach 6 Tagen nun tatsächlich bei mir gemeldet und schreibt zwar, dass er nicht wirklich glaubt, dass er einen so guten EIndruck hinterlassen hätte, als dass ich Lust hätte, ihn wiederzusehen und fragt aber doch, ob ich das vielleicht doch möchte und falls ja, was ich vorschlage.
    Ich versteh's grad nicht so ganz. Wenn man nach bereits kurzer Zeit krampfhaft nach Gesprächsthemen ringt und kein wirkliches Gespräch zu stande kommt, ist das doch eigentlich deutlich, dass ein Wiedersehen keinen grossen Sinn macht.
    Ich frag mich eigentlich vielmehr, wie er überhaupt (und noch dazu nach erst einer Woche) auf die Frage kommt. Können Eindrücke so unterschiedlich sein, dass er sich wirklich für mich interessiert (kann ich mir irgendwie kaum vorstellen) oder sind Menschen irgendwann so verzweifelt, dass sie die Nächstbeste quasi nehmen würden, nur um nicht allein zu sein?! Völliges Rätsel.... okay, never mind, musste grad bloss raus, bin so verblüfft (und noch dazu muss ich dem jetzt noch schonend beibringen, dass das nix wird)....
     
    09.02.2017 #1
  2. fafner
    Beiträge:
    10.158
    Likes:
    4.078
    Ich warte ja immer noch aufs erste Date, das so verläuft...
     
    09.02.2017 #2
  3. Truppenursel
    Beiträge:
    2.414
    Likes:
    273
    Du hast dir die Antwort gegeben.
    6 Tage sind eine lange Zeit, um nachzudenken, ob man den anderen erneut sehen möchte.
    Er ist unsicher, daher fragt er dich, wie du dazu stehst.
     
    09.02.2017 #3
  4. Töltine
    Beiträge:
    431
    Likes:
    112
    Will heissen, bei dir sind alle Dates immer interessant verlaufen? Falls ja, dann ganz ehrlich, ich hätte auf diese Erfahrung verzichten können... und ich will ihm jetzt nicht den Schwarzen Peter zu schieben, aber ich bin ein ziemlich kommunikatives Wesen und dass ich kein ordentliches Gespräch hinkriege, ist selten.
     
    09.02.2017 #4
  5. Töltine
    Beiträge:
    431
    Likes:
    112
    Ich find's eher erstaundlich, dass es da überhaupt was nachzudenken gibt...
     
    09.02.2017 #5
  6. Truppenursel
    Beiträge:
    2.414
    Likes:
    273
    Wenn er jeden Tag dieser 6 Tage ein anderes Date hatte und alle noch schlimmer waren als das mit dir, hat er an Tag 7 nachgedacht.
     
    09.02.2017 #6
    lisalustig und fafner gefällt das.
  7. Töltine
    Beiträge:
    431
    Likes:
    112
    Hahaha, wenn er 7 Tage lang nur langweilige Dates hat, dann ist er jetzt a) deprimiert und b) muss er sich dann wohl fragen, woran's liegt.
    Ich hab zwar keine 7 Dates in 7 Tagen bzw. seitdem gar keines und daher auch nix besseres zu bieten, aber ich hab mich auch selten bei einem Date so gelangweilt. Drum wundert's mich einfach so (und langweilen tu ich mich alleine nie, drum ist für mich der Fall glasklar).
     
    09.02.2017 #7
  8. Truppenursel
    Beiträge:
    2.414
    Likes:
    273
    Die Wahrnehmung zweier Personen im selben Szenario kann sehr bis völlig unterschiedlich sein.
     
    09.02.2017 #8
  9. Truppenursel
    Beiträge:
    2.414
    Likes:
    273
    Wie lange dauerte Euer Date?
     
    09.02.2017 #9
  10. Töltine
    Beiträge:
    431
    Likes:
    112
    Glaube 1,5 Stunden, weiss aber nicht so ganz genau. Wieso ?
     
    09.02.2017 #10
  11. Truppenursel
    Beiträge:
    2.414
    Likes:
    273
    Ich hatte beim ersten Lesen "ultralanges" anstatt "ultralangweilig" gelesen.
    Was wirst du ihm sagen?
     
    09.02.2017 #11
  12. Wahrscheinlich hast Du krampfhaft nach Themen gesucht, Töltine und versucht, den Redefluss aufrechtzuerhalten. Und er fand das inspirierend und dann eben nicht langweilig. Sondern hatte dann den Eindruck, dass Du Dich bemühst. Man könnte auch mal versuchen, das zähe Schweigen zu ertragen und schauen, was dann passiert. Ob man das aushalten würde, ob dann etwas kommt oder nicht. Vielleicht ist er sehr verschlossen, befangen, zurückhaltend, vielleicht fällt ihm wirklich nichts ein usw.
    Wahrscheinlich hat er erstmal warten wollen, ob Du Dich bei ihm meldest.
    Aber, es ist wohl eindeutig für Dich, wahrscheinlich brauchst Du jemanden, der kommunikativ von Anfang an ähnlich wie Du gelagert ist. Waren nur so Gedanken zum Schweigen von mir. Ich kenne einige "große Schweiger", die total interessant sind, wenn sie mal aufgetaut sind.......Manchmal braucht es mehr Zeit....
     
    Zuletzt bearbeitet: 10.02.2017
    10.02.2017 #12
  13. Töltine
    Beiträge:
    431
    Likes:
    112
    Ach so, haha. Dass ich mir nicht vorstellen kann, dass da was draus werden würde....
     
    10.02.2017 #13
  14. Töltine
    Beiträge:
    431
    Likes:
    112
    Also klar hab ich versucht, irgendwie eine Unterhaltung in Gang zu kriegen....
    Zum Schweigen ertragen: Einerseits finde ich es z.B. bei einem Spaziergang oder sonst einer Aktivität kein Problem, wenn man nicht ständig plaudert. Wenn man sich aber an einem Tisch gegenüber sitzt, ist das schon etwas seltsam...
    Andererseits ist es ja nicht nur Schweigen, es war die gesamte Art, er strahlte insgesamt ein "ich fühl mich unwohl" (evtl. mit der Situation überfordert) aus. Ich find eben, es ist was anderes, ob einer zurückhaltend ist und dich schweigend anlächelt, weil er sich irgendwie nicht traut oder ob dir einer schweigend mit verschränkten Armen gegenübersitzt und auf den Boden guckt (so ungefähr war das und da seh ich dann keinen Sinn mehr).
    Bzgl des kommunikativ gelagert sein: ja und nein. Also wenn bei jemandem was zurückkommt, wenn man ihn ein wenig anstupst, ich denke, dann wäre es ok. Aber bei so einer Riesendifferenz kann ich mir nicht vorstellen, dass sich da eine Beziehung ergeben kann. Es ist ja doch recht unwahrscheinlich, dass jemand eine total andere Persönlichkeit wird, wenn er "auftaut" und so, wie's da war, fühlte ich mich so ungefähr wie ein Wirbelsturm vor einem Eisklotz.
     
    10.02.2017 #14
  15. fafner
    Beiträge:
    10.158
    Likes:
    4.078
    Ich sitze nie am Tisch und gehe immer nur. Vielleicht ist das der Grund, warum ich noch nie langweilige Dates hatte. :)

    Und das konntest Du vorher beim Schreiben nicht erkennen?
     
    10.02.2017 #15