Information ausblenden
Keine Lust mehr auf das Single-Leben?
  1. WolkeVier
    Beiträge:
    10.239
    Likes:
    12.190
     
    20.12.2019 #376
  2. Syntax
    Beiträge:
    1.194
    Likes:
    1.127
    Sei nicht so voreilig.
    Es gibt bestimmt noch ein "allerletztes Mal" und ein "wirklich allerletztes Mal".
     
    20.12.2019 #377
  3. Spielt ja auch immer eine Rolle, wie schnell jemand ein Date abmacht. Die einen schreiben x-beliebig viele Nachrichten hin und her. Bis man irgendwann merkt, es passt nicht. Dann fällt schon wieder ein Date weg. Andere sind voll spontan und möchten sein Gegenüber gleich live sehen (denn nur das ist es ja, was schlussendlich entscheidend ist). Ich habe schon nachmittags ein/zwei Nachrichten mit jemandem ausgetauscht und mich gegen Abend getroffen. Geht natürlich nur, wenn man in der Nähe wohnt. So häufen sich Dates und ist nicht verwerflich, sondern kommt aus der Spontanität raus.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 20.12.2019
    20.12.2019 #378
  4. Baudolino
    Beiträge:
    3.470
    Likes:
    5.016
    Beim OD sind die meisten(?) / viele(?) um einen Partner zu finden und um nicht mehr allein zu sein. Das Kennenlernen läuft dann in mehreren Stufen ab. Zunächst wird anhand der Profile ausgewählt und aussortiert; dann nach der ersten Kontaktaufnahme, dann nach dem Schreiben und Telefonieren. Das persönliche Kennenlernen (auch Date genannt) reiht sich für mich als nächster Schritt in diese Folge ein. Ich sehe das erste Kennenlernen noch als eher unverbindlich, weil man die Person vorher ja noch nicht persönlich kennt und die erste Begegnung einen beim Schreiben entstandenen Eindruck radikal ändern kann.
    Ich glaube aber zu verstehen, was du meinst, und ich sehe das als die größte Herausforderung beim OD. Vom "Ich suche einen Partner." zum "Ich möchte herausfinden, ob ich mit diesem einen Menschen eine Partnerschaft möchte."
    Habe ich dich richtig verstanden?
     
    20.12.2019 #379
  5. Baudolino
    Beiträge:
    3.470
    Likes:
    5.016
    So schnell ging es bei mir zwar nie, weil ich nicht so spontan bin. Aber es stimmt schon. Manche Menschen wollen lange schreiben und haben Freude daran. Zu diesen gehöre auch ich, habe aber auch schlechte Erfahrungen damit gemacht (Stichwort: Interpretationen und Projektionen). Andere ziehen ein baldiges Treffen vor, was bei mir nur selten zu einem zweiten geführt hat.
    Beim Erstdate merkt man dann, ob es passt oder nicht - oder glaubt das halt.
     
    20.12.2019 #380
  6. fafner
    Beiträge:
    11.759
    Likes:
    5.787
    Wenn Du nicht grad der einzige Mensch im Umkreis von 20000 Km bist, dann ist "Pech" kein überzeugendes Erklärungsmuster.
    Kann mir nicht vorstellen, daß irgendein Mann mit ernsthaftem Partnerwunsch das attraktiv findet.
     
    20.12.2019 #381
    Baudolino gefällt das.
  7. Baudolino
    Beiträge:
    3.470
    Likes:
    5.016
    @fafner : Ich habe den Eindruck, dass du bei der Vorauswahl rigoroser (nicht wertend gemeint) vorgehst/vorgingst als ich und schon vor der persönlichen Begegnung beziehungsrelevante Fragen geklärt hast. Bitte korrigiere mich, falls ich damit falsch liege! Wie hast du das angesprochen und wie waren die Reaktionen darauf?
    Ich hörte - nicht nur beim Schreiben sondern auch bei persönlichen Begegnungen - oft, dass man vieles nicht vorab klären könne, weil sich das entwickeln müsse. Meist entwickelte sich allerdings nichts.
    Vielleicht sollte ich wirklich
     
    20.12.2019 #382
  8. Maryam
    Beiträge:
    1.120
    Likes:
    990
    @Baudolino :)
    Mich dünkt es, du hinterfragst dich ja schon die ganze Zeit. Ich würde eher mal damit etwas herunterbremsen oder es vielleicht darauf beschränken, wo du wirklich Anlass hast, ein Problem zu vermuten.

    Möglicherweise wäre es sinnvoller zu hinterfragen, ob du denn wirklich Pech hast. Ob es nicht auch seine Vorteile und einen Sinn haben könnte, mal eine Weile single zu sein.

    :)
     
    20.12.2019 #383
    Syntax gefällt das.
  9. Baudolino
    Beiträge:
    3.470
    Likes:
    5.016
    Ich weiß nicht, wo genau ich Anlass habe, ein Problem zu vermuten.
     
    20.12.2019 #384
  10. Bastille
    Beiträge:
    1.789
    Likes:
    3.034
    Warum?
    Sie hat sich die likes ja nicht selbst gegeben, d.h. es sagt doch erstmal nur aus, dass sie von vielen Männern auf Tinder als attraktiv wahrgenommen wird und nichts darüber, wie sie damit umgeht.
    Wieviele likes wären denn maximal attraktiv für einen Mann mit ernsthaftem Partnerwunsch? So grob übern Daumen gepeilt. Und gibt es auch eine Untergrenze? Fragen über Fragen. :)
     
    20.12.2019 #385
    Ursina60 und Baudolino gefällt das.
  11. Baudolino
    Beiträge:
    3.470
    Likes:
    5.016
    Natürlich hat es Vorteile, Single zu sein. Aber allmählich habe ich genug von den Vorteilen des Singlelebens und möchte wieder die Vorteile der Zweisamkeit erleben.
    Sinn haben sowohl das Singleleben als auch meine gescheiterten Beziehungsversuche bei PS. Aus beidem habe ich einiges gelernt.
    Wie viel muss ich noch lernen?
     
    20.12.2019 #386
    Megara und cortado74 gefällt das.
  12. creolo
    Beiträge:
    11.077
    Likes:
    9.770
    42! Alles andere ist flatterhaft und Pfui! Selbstbewusste Frauen sind auch Pfui oder Frauen, die sexuell oder in der Partnersuche aktiv sind.
    Das solltet ihr endlich mal einsehen, wird euch doch hier oft genug erklärt. ;)
     
    Zuletzt bearbeitet: 20.12.2019
    20.12.2019 #387
    lisalustig, cortado74 und Syntax gefällt das.
  13. Maryam
    Beiträge:
    1.120
    Likes:
    990
    Vielleicht hast du ja nur zu wenig Geduld oder suchst zu verkrampft, statt einfach dein Leben zu leben.
     
    20.12.2019 #388
    Baudolino gefällt das.
  14. Maryam
    Beiträge:
    1.120
    Likes:
    990
    Du darfst solange weiterlernen, bis du tot bist. :)
    Vielleicht müsstest du eine Anpassung des obersten Ziels vornehmen.
     
    20.12.2019 #389
    Baudolino gefällt das.
  15. Bastille
    Beiträge:
    1.789
    Likes:
    3.034
    Obergrenze, Untergrenze oder exakt?
    Da ich durchs Zitieren die Antwort auf mich beziehe: danke für den Pluralis Majestatis. Wär aber nicht nötig gewesen.
    Wird dann, glaub ich, auch großgeschrieben. Fürs nächste Mal. :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 20.12.2019
    20.12.2019 #390