Information ausblenden
Keine Lust mehr auf das Single-Leben?
  1. lone, genau das ist das was deine Qualität ist und dich somit so sympathisch macht.
     
    27.06.2015 #61
  2. Marlene, genau richtig gehandelt. Negative Erfahrungen? Hat der noch nie was von Schutz gehört? Verstehe ich dich nun richtig, daß Du dieses Kapitel abgeschlossen hast, und keinen Kontakt mehr aufnimmst? Wenn ja, dann glaube ich, daß es der richtige Schritt ist.
     
    27.06.2015 #62
  3. Liebe Vizee, ja, ich habe das abgeschlossen. Bin ja erst am Anfang und es wäre doch unwahrscheinlich und zu verrückt gewesen, wenn es gleich beim ersten Mal geklappt hätte. Ich gebe mir zwei Jahre, ist das eine realistische Zeit? Wer weiß das schon...
     
    27.06.2015 #63
  4. Liebe Marlene, eine Zeitspanne kann ich Dir leider nicht nennen. Denn ich finde, dass man sich da keine Zeit setzen sollte. Du weisst nicht, was morgen ist und das Leben für Dich im Plan hat. Vielleicht triffst Du übermorgen den Mann des Lebens im Supermarkt,während Du noch überlegst ob Du lieber die Lätta oder die Rama kaufen sollst :)
     
    27.06.2015 #64
  5. Aitutaki
    Beiträge:
    176
    Likes:
    27
    "There are two days in the year
    that nothing can be done.
    One is yesterday and the other
    is tomorrow. Today is the rigth day
    to love, believe, do and mostly live"

    Dalai Lama


    derjenige, den alle mal treffen wollen;-))))
     
    27.06.2015 #65
  6. "Dalai Lama derjenige, den alle mal treffen wollen;-))))" - ich geh jetzt mal am Montag lieber Rama einkaufen.
     
    27.06.2015 #66
  7. ENIT
    Beiträge:
    1.307
    Likes:
    35
    Jo, genau. Ich drücke euch dafür die Daumen. ;)))
     
    27.06.2015 #67
  8. Schreiberin
    Beiträge:
    3.935
    Likes:
    266
    Hallo Marlene
    Habe ich es richtig verstanden, dass du erst gerade bei Parship angefangen hast und das dein erstes Date war ? Dann kann ich verstehen, dass du dich etwas verunsichert fühlst. Anscheinend gehörst du zu der Sorte, die einerseits viel reflektieren und interpretieren, trotzdem aber nicht vorschnell urteilen wollen. Ich finde es nett von dir, dass du noch mit ihm telefoniert hast und vielleicht auch ein zweites Date ausgemacht hättest, wenn das Telefonat anders gelaufen wäre - und das trotz der vielen abwertenden Kommentare hier.
    Es ist immer ein Eiertanz zwischen Eindruck/Bauchgefühl und in Ruhe abwarten und eine Chance geben.

    Ich hatte mal ein PS-Date mit einem Mann, der politisch sehr aktiv und interessiert war und darüber verständlicherweise einen gewissen Zynismus entwickelt hatte. Bei unserem Date ist seine zynische Seite sehr mit ihm durchgegangen (auch um Unsicherheit zu überdecken) und viele seiner Bemerkungen fand ich zwar klug und sachlich richtig - aber eben auch äußerst sarkastisch-negativ. Ich habe ihm nach dem Treffen geschrieben, dass das bei mir eher eine bedrückte Stimmung hinterlassen hat und ich eher mit einer das-Glas-ist-halbvoll-Haltung durchs Leben gehe. Er hat dann geschrieben, dass er selber sich schon total geärgert hätte, dass es so gelaufen ist und er es total bedauert --- die Aufregung..

    Ein anderes Mal habe ich jemanden getroffen, der sehr "gedämpft" wirkte, aber trotzdem ganz interessant und liebenswert. Beim zweiten Treffen kam dann raus, dass er starke Antidepressiva nehmen musste, es für ihn aber eine Riesenfreude/erfolg gewesen wäre, dass ich ihn nicht sofort abgeschossen hätte. Er war bei diesem zweiten Treffen sehr viel gelöster.

    Was ich damit sagen will : es geht nicht darum, sich mit JEDEM zu treffen oder aus Mitleid - aber ich finde es schon wichtig, dass ich mir eine gewisse Menschlichkeit bewahre und die Männer nicht nur als "verwertbares Material" betrachte.... Das Forum ist voll von Geschichten, wie Frauen/Männer sich verletzt fühlen und enttäuscht sind - wenn ich dann mehr von ihnen hier lese, wundere ich mich oft, dass sie der anderen Seite deutlich weniger Feingefühl entgegenbringen, wie sie es selbst für sich einfordern.
     
    27.06.2015 #68
  9. Zaphira
    Beiträge:
    1.113
    Likes:
    555
    @fleur, stimme Dir vollends zu und finde, wir sollten uns nochmals mit der Klonfrage befassen… ;-)
     
    28.06.2015 #69
  10. Freudentanz
    Beiträge:
    222
    Likes:
    5
    Der Typ geht überhaupt gar nicht! Und da muss man auch nicht mehr überlegen, wieso und weshalb er das vorgeschlagen hat. Und ihn evtl. noch in Schutz nehmen. Man kann nicht einfach sagen: ich komme heute Abend mal bei dir vorbei. Das ist eine Frechheit. Man fragt vielleicht mal nett, ob es möglich ist, aber sehr sehr vorsichtig. Und wenn die Frau dann sagt, dass sie das nicht will, dann akzeptiert man das und kommt nicht mit so einem Unsinn um die Ecke, dass man ja gerne geholfen hätte und so einen Quatsch. Einfach abhaken den Typ. Der ist grenzüberschreitend und null empathisch.
     
    28.06.2015 #70
  11. Truppenursel
    Beiträge:
    2.399
    Likes:
    276
    ich würde mich schon freuen, wenn ein junger potenter Mann bei mir einen Hausbesuch anvisieren würde. Es hat sowas nettes, leicht frivoles.
     
    28.06.2015 #71
  12. Nettmann
    Beiträge:
    1.135
    Likes:
    24
    Um Liegestütze zu üben? ;-)
     
    28.06.2015 #72
  13. :) hallo in die Runde,

    bin auch neu angemeldet - lese hier seit einigen Jahren phasenweise mit. Wollte gerne einstreuen, dass der, den immer alle treffen wollen (Dalai Lama), am 6. Juli seinen 80. Geburtstag feiert ^^

    Ich orientiere mich auch gerne (wenn möglich) bewusst an der Balance zwischen Bauchgefühl und Chance geben/Achtsamkeit/Wachsamkeit. Worte sind in meinen Augen oft die Gefährte (Fahrzeuge) oder Vorboten des Unbewussten. Daher gehören sie schon auf die Goldwaage (auch bei einem selbst, finde ich). Beim Lesen Deiner Erfahrung, Marlene, habe ich gedacht, dass die Motive oft ja auch Mischformen sein können. "Schau, wie viele Chancen ich haben kann". Mir kommt der Mann vor wie jemand, der bereits fertige Skripte im Kopf und in der Schublade hat. Er sucht eine Besetzung für eine Rolle. Da hat er (leider) gar keinen Blick mehr für (s)ein Gegenüber.

    Genau so etwas habe ich auch erlebt. Allerdings habe ich mich gar nicht mehr getroffen, weil es schon im virtuellen Raum zu unangenehm für mich war. Ich werde auch schon hellhörig, wenn ich lese oder höre, dass ein Mann endlich ankommen will. Es gibt ja Gründe, weshalb wir ewig unterwegs sind: von einer Bushaltestellen-Begegnung zur nächsten ("Warten auf den nächsten Bus" nenne ich das Ambivalent-Halbherzige unserer Zeit für mich).

    @Carsten
    Jemanden mit Deiner Einstellung und dem dazu passenden Verhalten habe ich noch nicht einmal in meinen Vorschlägen oder Begegnungen gehabt - weder bei Parship noch bei OkC, Finya und wie sie alle heißen. Ich lese immer wieder, dass es solche Männer gibt. Na, dann wünsch ich mir mal weiter, dass jemand mit dieser Haltung auch meinen Weg kreuzt. All die anderen nehme ich als Übungs- und Bootcamp und Resilienztrainer und "Nein"/"Auf-den-Bauch-hör"-Coachs ^^
     
    30.06.2015 #73
  14. Das finde ich auch so. Ich habe mir vorgenommen, nicht vorschnell zu urteilen, sondern langsam und behutsam und aufmerksam einen Eindruck entstehen zu lassen. Mein sogenanntes Beuteschema habe ich auch ad acta gelegt, das hat mich früher nur zu Projektionen verleitet und auch fehlgeleitet. Ich will jetzt aufpassen und nicht mehr in meine blinden Flecken fallen.
     
    30.06.2015 #74
  15. Ah ja, und gestern war ich Rama einkaufen und schaute mich so ein wenig um. Ich hab dann nichts entdeckt, muss vielleicht mal den Einkaufsort wechseln. Eine Bekannte von mir hat letztens um 17 Uhr im Bioladen einen anscheinend tollen Mann gesehen. Jetzt lungert sie jeden Tag um 17 Uhr da herum, aber er ist bis jetzt nicht mehr aufgetaucht. Immerhin hat sie jetzt lauter gesunde Sachen zu Hause.
     
    30.06.2015 #75