Information ausblenden
Keine Lust mehr auf das Single-Leben?
  1. Heike
    Beiträge:
    4.669
    Likes:
    357
    AW: Warum fürchten dich so viele Männer vor Spiritualität und Selbsterfahrung??

    Haha, da ist dann die Frage, was der Name der Katze ist. Heißt sie wirklich "Sinn"? Oder nicht doch in der hiesigen Landschaft eher "Bauchgefühl"?
    Neunundneunzig Foristen in einem schwarzen Raum und alle suchen sie den Namen der Katze. Und einer ruft: ich hab ihn, sie heißt "Sinn"!
     
    12.06.2014 #91
  2. susann
    Beiträge:
    8
    Likes:
    0
    AW: Warum fürchten dich so viele Männer vor Spiritualität und Selbsterfahrung??

    ich bin aus beruflichen Gründen häufiger in Selbsterfahrungsgruppen oder Supervisionen und fühle mich in den meisten Fällen sehr bereichert. Hin und wieder kommt es vor, dass Menschen dabei sind weil sie es müssen und eigentlich voller Ablehnung sind. Dabei sind Frauen in ihrer Ablehnung absolut rigoros, während die Männer sich durchaus vorwagen. Sie brauchen lediglich die Sicherheit, dass sie jederzeit abbrechen können und das sehr achtsam mit ihnen und ihrer Entscheidung umgegangen wird. Die Frauen bleiben in der Regel bei ihrer ablehnenden Haltung!
    Ob Spiritualität oder Selbsterfahrung- beides ist sehr persönlich und sollte immer freiwillig und gewollt sein. In der Selbsterfahrung kommt man oft mit Gefühlen in Kontakt, die vergessen, verdrängt oder verleugnet sind (oft, aus gutem Grund), die plötzliche Konfrontation ist unvorhersehbar und kann darum auch belasten. Grundsätzlich setzt man sich dabei immer irgendwie mit Gefühlen auseinander und weil wir Frauen das gewöhnt sind, ist es für viele Männer befremdlicher. Aber sie fürchten sich wohl eher vor der Art und Weise wie es ihnen aufgedrückt wird und wenn sie sich erst einmal darauf eingelassen haben, gibt es für sie oft kein Weg zurück.
    Manche Leute können es nämlich nicht sein lassen, andere ständig damit zu belästigen. Das nervt mich genauso wie all die Veganer, Ökofreaks oder Spätbekehrten die "ihr Glück" anderen immer aufdrängen müssen. Und wenn mir Spiritualität so wichtig ist, dann fällt mir das auch nicht erst in irgendeiner Phase meiner Beziehung ein. Auch der Partner sollte von Anfang an die Wahl haben. Selbsterfahrung erlebe ich als einen glücklichen Fund der mein Leben sehr bereichert aber jeder hat das Recht auf Selbstbestimmung.
     
    14.06.2014 #92
  3. frauenzimmer
    Beiträge:
    194
    Likes:
    15
    AW: Warum fürchten dich so viele Männer vor Spiritualität und Selbsterfahrung??

    Ich bekomme bei dieser "Szene" grüne Pickel, ganz fürchterlich. Wenn Menschen dann mit sanfter Stimme sagen "ja... du musst Dich besser spüren...." und dabei unterstellen, dass das Gegenüber die ganze Zeit nur oberflächlichen Mist geredet hat - richtigen Terror können diese säuselnden Sprüche verbreiten!

    Dabei bin ich quasi selbst "betroffen" und hatte immer wieder mit einer rational nicht erklärbaren Hellsichtigkeit zu kämpfen. Meiner Familie wurde ich schon richtig unheimlich mit meinen Vorhersagen, mir selbst auch. Ich mag das überhaupt nicht, kann es aber nicht verhindern.

    Ich habe in meinem ganzen Leben nur eine Frau kennengelernt, die auch - in viel stärkerem Maße - mit diesem Blick behaftet war. Sie war auch keineswegs begeistert und grenzte sich scharf von diesen Scharlatanen ab.

    Aber leben muss man damit, es führt kein Weg daran vorbei.
     
    15.06.2014 #93
  4. Satjamira
    Beiträge:
    1.118
    Likes:
    2
    AW: Warum fürchten dich so viele Männer vor Spiritualität und Selbsterfahrung??

    Da ich mich seit 40 Jahren damit auseinandersetze, mir das alles sehr gedient hat, ist meine Erfahrung: Wenn Männer sich dafür öffnen läuft alles viel schneller ab. Sie wollen es wissen, erfahren . Manche schalten von vorher total mental auf total neu ausgerichtet und das wissen sie instinktiv. Also möglichst lange wegstossen. Manchen gelingt's andere lernen dazu, weil eine Krise es erfordert.
    Das Ziel wäre geerdete Spiritualität zu leben. Nicht abgehoben, sondern integriert.
     
    16.06.2014 #94
  5. carlo
    Beiträge:
    1.244
    Likes:
    2
    AW: Warum fürchten dich so viele Männer vor Spiritualität und Selbsterfahrung??

    Hier sagt ein Mann seine Meinung dazu:

    "Was ist Spiritualität? Was ist Erleuchtung? Alles Unsinn! Es gibt keine Spiritualität, es gibt keine Erleuchtung. Wer dies erkannt hat, ist erleuchtet! Das ganz gewöhnliche Dasein zu leben, zu genießen, zu lieben, zu tanzen, zu singen, schöpferisch zu sein - das ganz gewöhnliche Dasein mit einer außerordentlichen Intensität, mit Leidenschaft: Das ist Erleuchtung.
    Doch du suchst offenbar nach irgendeiner esoterischen Antwort. Ich habe etwas gegen alles Esoterische."

    ("Rajneesh" Chandra Mohan Jain alias Baghwan alias Osho)
     
    26.06.2014 #95
  6. Truppenursel
    Beiträge:
    2.399
    Likes:
    276
    AW: Warum fürchten dich so viele Männer vor Spiritualität und Selbsterfahrung??

    Der Mann hat sein Leben tatsächlich genossen. Wahlloser Sex und viele Rolls Royce bestimmten sein Leben.
     
    26.06.2014 #96
  7. carlo
    Beiträge:
    1.244
    Likes:
    2
    AW: Warum fürchten dich so viele Männer vor Spiritualität und Selbsterfahrung??

    So definiert jeder Genuss für sich selbst... RR wär zum Beispiel gar nicht meine präferierte Marke... ;-)

    Im Hinblick auf gelingende Beziehung scheint es mir jedenfalls nicht unwichtig, dass man in solchen Dingen eine gewisse Übereinstimmung hat. Und dabei kann Genuss genauso gut in der Gartenarbeit wie im Genuss von Kaviar und Champagner liegen.

    C.
     
    27.06.2014 #97