Information ausblenden
Keine Lust mehr auf das Single-Leben?
  1. Ratlos
    Beiträge:
    26
    Likes:
    0

    Warum wollen Frauen keinen Sex?

    Ich bin auch noch bei einer lockeren Flirtplattform angemeldet und immer wieder bekomme ich Anfragen von gebundenen Herren, die eine Affäre suchen.

    Auf Nachfrage, warum man denn eine Affäre sucht, bekomme ich immer wieder die gleiche Antwort: "Ich liebe meine Frau, will sie nicht verlassen, allerdings läuft es im Bett nicht mehr bzw. meine Frau/Partnerin hatte noch nie große Lust auf Sex!"

    Selbst hatte ich auch mal 10 Jahre meines Lebens keinen Sex, das lag aber einfach daran, dass mir die Gelegenheit hierzu fehlte. Jetzt könnte ich mir ein Leben ohne Sex nicht mehr vorstellen. Bestimmte Berührungen lösen bei mir bestimmte Reaktionen aus.....ich kann dann nicht anders!

    Nun meine Frage: "Warum wollen Frauen keinen Sex (mehr)?"

    Mir ist schon klar, dass es immer wieder Phasen gibt, in denen man keine große Lust auf Sex hat, wie Krankheit, Sorgen etc.! Aber in einer Beziehung, die ja von Liebe geprägt ist (wie mir die Herren ja immer versichern) dürfte dies doch nicht zum Dauerzustand werden oder?
     
    23.01.2013 #1
  2. Laou
    Beiträge:
    162
    Likes:
    24
    AW: Warum wollen Frauen keinen Sex?

    Auf deine eigentliche Frage habe ich keine Antwort. Ich würde jedoch nicht blind davon ausgehen, dass alles, was mir ein Mann auf der Suche nach einer Affäre und im Begriff, seine Frau zu betrügen, erzählt, die Wahrheit ist.
     
    23.01.2013 #2
  3. anaj
    Beiträge:
    1.880
    Likes:
    6
    AW: Warum wollen Frauen keinen Sex?

    Ich finde es Interessant, dass Du als Frau diese Frage stellst.....

    Glaubst Du tatsaechlich, dass die Maenner, die eine Affaere suchen, den wahren Grund dafuer preisgeben? Ich bezweifle das irgendwie. Die glauben evt. nur, dass man das so hoeren will und sich damit ihre Chancen erhoehen, zum Zuge zu kommen.....
    Ich denke eher, dass die nur die Abwechslung suchen, egal wie oft sie mit ihrer Frau Sex haben.

    Aber um beim Thema zu bleiben. Ich kann es auch nicht nachvollziehen, warum man keine Lust auf den Partner hat, wenn man in einer Beziehung ist, auch wenn man schon Jahre zusammen ist. Ich gehe jetzt von dem Fall aus, dass es keine gesundheitlichen Probleme gibt. Mir ist natuerlich auch klar, dass man manchmal nicht in Stimmung ist und es nicht unbedingt jeden Tag macht. Aber es macht doch Spass.... warum sollte ich da keine Lust haben?!

    Wenn ich keine Lust mehr auf meinen Partner habe und der Zustand laenger andauert, dann ist das bei mir ein Zeichen, dass wir echte Probleme in der Beziehung haben. Dann sagt mir mein Unterbewusstsein schon laengst, dass ich ihn auch so nicht mehr will, denn sonst suche ich immer die Naehe zu meinem Partner so oft es geht - ob kuscheln oder Sex - und geniesse es.

    Im Freundeskreis ist mir allerdings schon immer aufgefallen, dass Paare Sex unterschiedlich oft brauchen bzw. wollen. Und es sind nicht immer nur die Frauen, die da weniger Lust haben....
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 23.01.2013
    23.01.2013 #3
  4. Adriana
    Beiträge:
    91
    Likes:
    0
    AW: Warum wollen Frauen keinen Sex?

    Es ist nicht so, dass Frauen keinen Sex wollen. Vielleicht wollen sie einfach keinen Sex mit ihrem Mann.
     
    23.01.2013 #4
  5. iceage
    Beiträge:
    1.615
    Likes:
    2
    AW: Warum wollen Frauen keinen Sex?

    Stress ist der Beziehungskiller Nummer 1, dicht gefolgt von Verletzungen, wahrschlich nicht selten in Verbindung mit Nr.1. Pauschal gilt wieder überhaupt nichts und natürlich stimmt auch, dass die lieben Herren, die Fremdgehen, dir nicht die Wahrheit sagen werden, nämlich, dass sie gerne alles mitnehmen, was geht, ohne Rücksicht auf die Frau, mit der sie den Sammstagvormittagssex praktizieren.

    Ich will gar keine Durex-Analysen strapazieren, sondern von meiner Erfahrung berichten, dessen charakterischen Ablauf ich leider schon sehr oft bei anderen Pärchen wiederholt gesehen habe.

    Du bist jung, hast einen geliebten Menschen an deiner Seite und der tägliche Ausklang des Tages ist ganz klar - Sex, Sex und Sex!

    Dann geht's los, in der Arbeit bekommst du die Gelegenheit Karriere zu machen, das wiederum mit Überstunden und Weiterbildung verbunden ist. Es geht sich noch alles aus, aber beginnt ein bisschen zu zerren. Ja, ein bisschen Geld ist plötzlich da, also Eigenheim, noch viel besser für die Beziehung "ein Haus" und am optimalsten, kein Fertigteilhaus, sondern rein ins Volle, bauen mit Eigenleistung! Du bist ja ein Mann und kein Weichei und wäre es nicht schön, am lauen Sommerabend auf der Veranda mit der geliebten Frau sitzen und an Samstagen Freunde einladen und endlich genug Platz für Spieleabende haben?

    Also, auf geht's! Na, und was gehört dazu? Richtig Kinder! Gleich Zwei, so ein Einzelkind ist ja arm! Na, und jetzt muss sich aber die Frau der Familie kümmern - also klassisch Frau zuhause, der Mann berufstätig!

    Tja, plötzlich wird's auch ein bisschen eng mit dem Geld, die Kreditraten wollen pünklich bezahlt werden und nur ein Gehalt, naja das schaffen wir schon!

    Also - auf geht's noch mehr Überstunden, mehr lernen und ab in die nächste Gehaltsstufe und die Wochenden sind ja auch noch da - hoppla - ne - da müssen doch dringend die Kinderzimmer fertig werden, sind doch immerhin schon 4 und 5 Jahre alt - da tickt die Uhr, bis jedes Kind unbedingt ein eigenes Zimmer braucht!

    Also, auf geht's! So plötzlich bist du ein "Big Mac" - von der Geschäftsführung bekommst du's von Oben, von den Mitarbeitern von unten und zu Haus, wenn du die Türe aufmachst bekommst du das zweite Kinde zum Versorgen, damit Frau ein bisschen vom Wahnsinn, den ganzen Tag die Kinder um sich zu haben entlastet wird.

    Du, bitte, gibt mir eine halbe Stunde, sie sagt, ich habe auch keine freie Minute gehabt. Sie sagt, bitte entlaste mich ein bisschen bei der Hausarbeit, mach doch die Waschmaschine und bügeln würde dir auch nicht schaden und Tobias hat eine 5 nach Hause gebracht (ja, wir sind schon wieder ein paar Jahre weiter) und Christine hat nächste Woche Geburtstag und will eine große Party machen und wann bitte sind endlich die Kinderzimmer fertig. Ich sag, ja aber im Büro, du ich würde dir da gerne mal etwas erzählen - später - Tobias hat 39,5 Fieber, bitte fahre dringend mit ihm ins Kinderspittal, ja ich weiß, wo das ist, wir sind ja erst letzte Woche dort gewesen.

    So und jetzt glaube ich, gibt es einen großen Unterschied zwischen Mann und Frau - Mann kommt um 23h nach Hause und sagt, nur wieder eine Mittelohrentzündung und bringt das Kind zu Bett und will sich anschließend an seine Frau kuschel und Sex - aber seine Frau ist total erschöpft und da geht gar nichts! Enttäuscht dreht sich Mann um und erste Gedanke kreisen, wofür das alles.

    Das erste Staubkorn im Getriebe ist gesetzt. Du kannst dir jetzt aussuchen wie oder was hin und her geht. Aber beide sind maßlos überlastet und bräuchten eigentlich den Partner als Stütze - dieser hat aber selbst großen Bedarf auf Unterstützung bzw. Anerkennung.

    Meine Frau hatte mal in der Nachbetrachtung gesagt, dass sie in dieser Phase unseres Lebens keine allzugroßen Bedarf an Sex gahabt hat, wärend mein Bedarf an Sex zu dieser Zeit sehr groß war. Spater hat sich das gedreht (wie, schön von der Natur;) ihr Bedarf an Sex ist gestiegen, mein Frust, auf das jahrelange von ihr auf Sparflamme gehalten zu werden, war so groß, dass mir dann eben auch als "Sexbuddy" vorgekommen wäre und auch auf Sparflamme zurückgeschalten habe, damit sie auch erleben darf, ach, wie schön das doch ist, hören zu dürfen "Willst du dass ich Sex habe, wenn mir überhaupt nicht dannach ist?"

    Ganz lange Geschichte, der Punkt: meine Meinung ist eben: auf Stress und Überlastung reagiert "Frau" mit geringerem Sexbedürfnis - beim Mann bleibt dies gleich, wenn nicht sogar, dass es gesteigert wird ...
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 23.01.2013
    23.01.2013 #5
  6. anaj
    Beiträge:
    1.880
    Likes:
    6
    AW: Warum wollen Frauen keinen Sex?

    eine echt interessante Analyse.... viel Stoff zum Nachdenken.... find ich gut

    Aber irgendwie auch gut zu wissen, dass die (meisten oder viele) Maenner trotzdem Sex haben wollen - egal ob Stress oder nicht.....
     
    23.01.2013 #6
  7. anaj
    Beiträge:
    1.880
    Likes:
    6
    AW: Warum wollen Frauen keinen Sex?

    Dieses auf Sparflamme gehalten zu werden kenn ich leider auch.... nur meine Reaktion war anders, wenn er dann doch ankam....

    Wie laenge laesst man sich das als Mann eigentlich gefallen??? Hat Dich das (also diese Zurueckweisungen) fuer andere Beziehungen gezeichnet?

    (Ich habe mich damals immer gefragt, warum ich mir das ueberhaupt so gefallen lassen habe..... warum ich ihm so lange erlaubt hatte, diese Macht ueber mich auszuueben...)
     
    23.01.2013 #7
  8. Traumichnich
    Beiträge:
    2.808
    Likes:
    2.618
    AW: Warum wollen Frauen keinen Sex?

    ... und daraus resultiert dann die Aussage "Ich liebe sie/Wir lieben uns, aber sie will keinen Sex (mehr) !" - so kommt's halt bei ihm an, das ist seine Sichtweise, seine "Realität".

    Welcher der Herren nun - in dem vorbezeichneten Sinne - die Wahrheit sagt und wer das Blaue vom Himmel runterlügt, mußt Du aber nach wie vor selbst herausfinden - wenn Du noch dazu bereit bist ...

    Gruß,

    Traumichnich.
     
    23.01.2013 #8
  9. faraway
    Beiträge:
    1.854
    Likes:
    3
    AW: Warum wollen Frauen keinen Sex?

    Mit dem Stressexsyndrom kann es schon etwas auf sich haben. Nämlich damit, dass es wohl Männer gibt, die ihren "Stress" einfach schnell "entladen". Damals, während meiner kurzen Ehe, konnte ich mich irgendwann des Eindrucks nicht mehr erwehren, dass ich hauptsächlich eine Entladungsvorrichtung sei, was meiner Lust und Freude nicht zum Aufschwung verhalf. Ich selber hatte während der Schwangerschaft und Stillzeit ein reduziertes Sexbedürfnis (die Hormone können sich da ja verschiedentlich äussern) und diese Kombination war fatal. Zärtlichkeit und Kuscheln hätten da wohl geholfen.. Das Unterbewusssein hat garantiert auch mitgespielt und es war sicher nicht der einzige Trennungsgrund. Nun, er hat sich ja von mir getrennt. Ich wollte danach an Sex eine Zeitlang nicht einmal mehr denken. Und auf diese Art von Sex verzichte ich seither freiwillig.
     
    23.01.2013 #9
  10. faraway
    Beiträge:
    1.854
    Likes:
    3
    AW: Warum wollen Frauen keinen Sex?

    Mir kam gerade noch etwas in den Sinn. Ich habe nur SEHR wenige Männer kennengelernt, die meinen weiblichen Körper intuitiv verstanden und daran Freude hatten .Nämlich sich allein schon an meiner Freude darüber freuten. Das tu ich nämlich auch, was den Partner betrifft und es wunderte mich, warum die Männer da so anders sind. Ich finde es wirklich beruhigend, dass es solche Männer gibt. Hoffentlich sind sie bald in der Überzahl, vielleicht wollen dann auch viel mehr Frauen Sex.
     
    23.01.2013 #10
  11. Abby
    Beiträge:
    316
    Likes:
    1
    AW: Warum wollen Frauen keinen Sex?

    Wunderbare Story, iceage, genau ähnlich wie meine Ehe.....irgendwann hat frau dann keine Power + Lust mehr.
    Bei uns war es so, dass Sex auch nichts Besonderes mehr war. Immer wieder das Gleiche, und der Tagesablauf war auch nicht gerade von Komplimenten oder Nettigkeiten geprägt...so ab und an mal ein paar Blumen vom Supermarkt hätten es ja auch schon getan....
    Und da er ständig Sex wollte, hatte ich eigentlich gar keine Zeit drüber nachzudenken, ob ich vielleicht auch mal Lust hätte.
    Und dann habe ich mal irgendwo gelesen, dass Männer Sex zum Stressabbau nutzen, Frauen aber nur Sex wollen, wenn sie ungestresst und entspannt sind. Da ist was dran.....
     
    23.01.2013 #11
  12. iceage
    Beiträge:
    1.615
    Likes:
    2
    AW: Warum wollen Frauen keinen Sex?

    sehr lange (so 10 Jahre), weil eben kleine Kinder da waren und ich der Meinung war, "Durchhalten", denn was vorher perfekt war, wird nachher (wenn die Kinder schön langsam ausfliegen) auch wieder so! Was ich nicht wusste war, dass, wo wir wieder mehr Zeit für uns gehabt hätten, ich für sie schon so weit entfremdet war, dass sie mit mir keine Zweierbeziehung mehr wollte und mir sagte, sie warte eigentlich schon auf die Enkelkinder! Und natürlich habe ich meinen Schaden abbekommen -> siehe z.B. Einstellung zu getrennten Schlafzimmern ...
     
    23.01.2013 #12
  13. iceage
    Beiträge:
    1.615
    Likes:
    2
    AW: Warum wollen Frauen keinen Sex?

    Ich kann's nur immer wieder zitieren, das Buch "Die 5 Sprachen der Liebe" sind auch ein Schlüssel, der zum Erkennen von Abläufen in meiner Beziehung sehr beigetragen hat.

    So unterschiedlich kann's sein - ich habe einen wunderschönen Blumenstrauß mit nach Hause gebracht und darauf zu hören bekommen, wie wahnsinnig ich denn sei, Geld rauszuschmeißen, wo wir doch jeden Cent umdrehen müssen - das waren dann die letzten Blumen in meiner Ehe ;) Und auch das gebe ich für mich ehrlich zu, dass Sex bei mir ganz sicher Druck abgebaut hätte. Glaube, hätte mir die innere Sicherheit gegeben von meiner Partnerin als Partner, wider aller äußeren Geschehnisse, geliebt und akzeptiert zu sein. Letztendlich hat aber auch der Nicht-Sex am Ende der Geschichte bestätigt, wahrscheinlich zu diesem Zeitpunkt schon auch nicht mehr der geliebte Partner gewesen zu sein ...
     
    23.01.2013 #13
  14. Ratlos
    Beiträge:
    26
    Likes:
    0
    AW: Warum wollen Frauen keinen Sex?

    Lieben Dank für Deinen Post! Das ist mir schon klar!

    Auch den anderen vielen Dank für ihre Antworten!
     
    23.01.2013 #14
  15. Kiss_slowly
    Beiträge:
    150
    Likes:
    3
    AW: Warum wollen Frauen keinen Sex?

    Schön, dass Du so etwas erwähnst. Ich hatte gerade eine Unterhaltung mit einem Freund über das gleiche Thema. Es gibt viele Frauen, die ein nicht gerade befriedigendes Sexualleben zu führen scheinen. Will heissen: es gibt dementsprechend viele Männer, die gar nicht wissen (oder wollen), wie man einer Frau beim Sex Freude bereitet.
    Für mich persönlich ist es das schönste, wenn SIE sich wohlfühlt und Freude hat. Meine Belange stelle ich hinten an.
    Dass das die wenigsten Männer ebenso sehen und deshalb in keinster Weise auf die Wünsche bzw. Zeichen einer Frau eingehen, was ihr im Moment am besten tut, habe ich nun schon von einigen Frauen gehört oder mitbekommen.

    Ich führe ein reges Sexualleben, wenn ich keine Partnerschaft habe, deshalb fällt mir das immer wieder auf.
    Ich habe nun jemanden kennengelernt, der es auch so geht. Sie wollte eigentlich keinen Sex, weil sie gar nicht wusste, dass es auch schön und entspannend sein kann (ihre Aussage). Nun macht es ihr Spass.

    Ich frage mich schon manchmal, wie egoistisch manche Männer diesbezüglich loslegen.

    Aber es gibt auch Spezialfälle. Ich hatte mal eine Freundin, die einfach nicht für Sex zu haben war. Für mich geht das gar nicht, denn ohne Sex keine Liebe. Ich mache das maximal ein paar Monate mit. Letztendlich führte das auch zur Trennung.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 23.01.2013
    23.01.2013 #15