Information ausblenden
Keine Lust mehr auf das Single-Leben?
  1. Mentalista
    Beiträge:
    14.551
    Likes:
    6.988
    Also Weiblichkeit nur in Verbindung mit hohen Schuhen und schwarzen transparenten Strumpfhosen zu setzen finde ich unmännlich.

    Gut, dann behaupte ich mal so, dass viele Männer, weil sie so schlecht angezogen sind, einfach unmännlich sind.

    Ja, schlecht angezogene Männer mit Übergewicht, dicken Bauch und qualitativ schlechten Schuhen sind einfach unmännlich und müssen sich nicht wundern, wenn sie wenig Erfolg bei Frauen haben.

    :D
     
    14.04.2019 #31
    Julianna, Mimps und mone7 gefällt das.
  2. Datinglusche
    Beiträge:
    2.891
    Likes:
    2.052
    Aha, geehrter @JoeKnows ! Gibt Dir das nicht zu denken?
    Naja, Damen, die im gesamtgesellschaftlichen Maßstab zahlenmäßig nicht überrepräsentiert sind und sich in keiner alltäglichen Situation befinden. Ich möchte echte Weiblichkeit überall und in allen Lebensbereichen spüren, auch im Alltag.
     
    14.04.2019 #32
  3. Naah, soweit würde ich nicht gleich gehen, aber zumindest ist "bequem" Trumpf. Alles muss vor allem eins sein: bequeeem! Mischt man bequem dann noch mit kreuz-und-quer-irgendetwas-aus-Schrank-gezogen-egal-ob-es-zusammenpasst, wird daraus "cooool".

    Nein, die Damen, das ist nicht cool, sondern einfach nur stillos. Rot und Blau is dem Kaschperl sei Frau, alter Spruch und selten so wahr wie heute.

    Gesegnet seien die wenigen verbliebenen weiblichen Ausnahmen, die sich einen Dreck um "cool" scheren, und lieber "hot" sind. Sie werden wissen, warum.
     
    14.04.2019 #33
    LiviaABerlin und Datinglusche gefällt das.
  4. D'accord totale!!! Wer als Mann nicht weiß, was handmade Oxforder und Manschettenknöpfe sind, hat nicht zu jammern!
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 14.04.2019
    14.04.2019 #34
    LiviaABerlin gefällt das.
  5. Mentalista
    Beiträge:
    14.551
    Likes:
    6.988
    Was ist denn echte Weiblichkeit?
     
    14.04.2019 #35
  6. Synergie
    Beiträge:
    6.067
    Likes:
    6.608
    Wohl das weibliche Pendant zu einem echten / richtigen Mann...



    Hinsichtlich Männern hast du doch auch so allerhand Stereotypen im Repertoire. Warum fällt es hinsichtlich Frauen/ Weiblichkeit angeblich so schwer?
     
    Zuletzt bearbeitet: 14.04.2019
    14.04.2019 #36
    Deer One und Datinglusche gefällt das.
  7. Datinglusche
    Beiträge:
    2.891
    Likes:
    2.052
    Genau das, was ich bei den meisten Osteuropäerinnen und Südländerinnen spüre, geehrte @Mentalista !
     
    14.04.2019 #37
  8. Mentalista
    Beiträge:
    14.551
    Likes:
    6.988
    Wat spürste denn da genau, beschreib doch mal. :)
     
    14.04.2019 #38
  9. Datinglusche
    Beiträge:
    2.891
    Likes:
    2.052
    Aaaaaaaahhhhhhrrrrr!:D
     
    14.04.2019 #39
    Julianna gefällt das.
  10. @Datinglusche - Schon mal engeren und längerfristigen Kontakt mit Osteuropäerinnen oder Südamerikanierinnen gehabt?

    Ich bin geheilt!

    Greez, Deer One
     
    14.04.2019 #40
    LiviaABerlin gefällt das.
  11. Mentalista
    Beiträge:
    14.551
    Likes:
    6.988
    Jetzt verstehe ich um so mehr, dass deine bisherigen Kontakten kreischend davon gelaufen sind:D:p.
     
    15.04.2019 #41
  12. Datinglusche
    Beiträge:
    2.891
    Likes:
    2.052
    Ich hatte mit zwei Osteuropäerinnen und einer gebürtigen Griechin eine Beziehung, geehrter @Deer One!
    Wegen den zu weiten Entfernungen waren diese Beziehungen kaum zu halten. Es waren die schönsten Beziehungen in meinem Leben, nicht weil die o.g. Damen perfekt waren, sondern ich zum ersten mal richtigen Charme und Weiblichkeit spüren und genießen konnte. Du hast das Gefühl, dass Du als Mann richtig lebst und die Frau an Deiner Seite Dir auch gefallen möchte. Möchte ich in Zukunft darauf verzichten? Auf keinen Fall!

    Eine gebürtige Brasilianerin hatte ich vor über einem Jahr im PS kontaktiert. Was soll ich Dir sagen? Lockerheit, Warmherzigkeit, Charme, Offenheit ...ausgeprägte Weiblichkeit, die sie gerne gezeigt hat...Du fühlst Dich als Mann neben so einer Frau sehr wohl, bist stolz...:D
    Die Entfernung war auch wieder das Problem. Sie hatte auch, sie war wohlhabend, gerade hinter Hamburg einen Neubau hochgezogen. Ich hätte da hinziehen müssen. Als Landesbeamter von NRW konnte ich das nicht. :(

    Ich weiß, wovon ich rede. Ich hatte vorher zahlreiche typisch deutsche Damen als Partnerinnen. Noch Fragen?

    Wovon/von wem bist Du geheilt? Von den typisch deutschen Damen oder von den Damen mit o.g. Herkunft?
     
    Zuletzt bearbeitet: 15.04.2019
    15.04.2019 #42
  13. Von Damen o. g. Herkunft, werte Datinglusche. Vor allem Osteuropa, weil ich in einer bayerischen Stadt mit einem exorbitanten Anteil von Osteuropäern lebe und man(n) sich des Kontakts, gleich welcher Art, kaum entziehen kann.

    Um hier meine umfangreichen(!) und detaillierten Erfahrungen zu schildern, müsste ich jedwedes Niveau dieses Forums unterschreiten und Klischees der untersten Schublade bedienen, wonach mir nicht ist. Ich habe lange überlegt, meinem Profil den Zusatz „No Russians!“ beizufügen, befürchtete aber, dies nicht genehmigt zu bekommen.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15.04.2019
    15.04.2019 #43
    LiviaABerlin und Mentalista gefällt das.
  14. Ztirf63
    Beiträge:
    46
    Likes:
    79
    Ja es wäre sicher besser, wenn der Mann staubsaugt und Wäscht, solange die Frau die Winterreifen auf Sommerreifen wechselt, und dann die Fassade an notwendigen Stellen neu verputzt.
    Schon klar Weibchenrolle Bääää.
    Mädels die nicht in der Lage sind, die normalen Dinge des Lebens als normal hinzunehmen sollten sich einfach keinen Mann suchen, ist besser für alle.
     
    15.04.2019 #44
  15. Datinglusche
    Beiträge:
    2.891
    Likes:
    2.052
    Ok, geehrter @Deer One, unsere Forumsdamen werden jetzt darüber jubeln und mich in einen verbalen Spießrutenlauf drängen!:eek:
    Aber, ich kann mir das schon vorstellen, was Du beschreibst. Hört sich nach einem osteuropäischen Brennpunktviertel mit einer problematischen Klientel an. Die gibt es in Deutschland auch. Da beißt die Maus keinen Faden ab.
    So einfach ist es eben nicht, mal so eben eine adäquate Partnerin mit russischer Herkunft zu gewinnen, auch wenn die Quantität es hergibt, wie unsere geehrte @Mentalista es immer wieder betont.

    Ich sage immer, man muss differenzieren! Meine damalige russische Freundin war gebildet und hatte ein feines Benehmen an sich und war richtig weiblich, was mir gut gefallen hat...Aber die Entfernung:(
     
    15.04.2019 #45