Information ausblenden
Keine Lust mehr auf das Single-Leben?
  1. hat n bißchen was vom Sonnenkönig, so vor dem großen Tor.. ;)
     
    06.11.2017 #46
    auf Suche gefällt das.
  2. Synergie
    Beiträge:
    4.126
    Likes:
    4.000
    Ei ei ei... was ne Stimme.... :eek:
    Ich hätte es mir ja gern des Textes wegen angehört. Aber das tat zu sehr weh. Und dabei hab ich keine Ahnung von Musik.
     
    Zuletzt bearbeitet: 06.11.2017
    06.11.2017 #47
  3. WolkeVier
    Beiträge:
    3.450
    Likes:
    3.773
    @Claudia_89 Du bist viel zu sehr mit ihm beschäftigt. Was er will, wie du ihn gewinnen kannst usw. Bleib doch ganz einfach bei dir. Was willst du? Dann tu genau das und nix anderes. (Und wenn du ihn dafür brauchst, dann sag ihm das.) So wird alles ganz einfach und du bleibst dir treu. Was er dann macht ist seine Sache.
     
    06.11.2017 #48
    Schneefrau und Mentalista gefällt das.
  4. lisalustig
    Beiträge:
    5.136
    Likes:
    3.392
    Es ist noch viel frustrierender, wenn Dir keiner schreibt und auf Anschreiben keiner antwortet. Da hast Du beinahe ein Luxusproblem :rolleyes:
     
    07.11.2017 #49
    fafner gefällt das.
  5. Hallo Claudia, nimm es mir bitte nicht übel, wenn ich bemerke, bei euch stimmt ja gar nichts. Unsicher, keine Kommunikation und schüchtern.

    Schüchternheit ist lediglich ein zu überwindendes Hindernis und das besteht aus nicht mehr als deinen eigenen Gedanken, die du dir dazu machst.
    Wie soll das mit der Sicherheit werden, die sich erst mit den positiven Rückmeldungen des eigenen Tuns einstellt? Wie soll sich Kommunikation entwickeln, die ebenfalls geübt/praktiziert werden muss?

    Du kannst natürlich weiter rumeiern und wirst die Aussicht auf eine Lösung selbst einzuschätzen wissen oder du erkennst, dass eine Beziehung/Partnerschaft nicht ohne Tun und auch nicht ohne einander deutlich zu zeigen was Sache ist, weder beginnen noch fortbestehen kann! Glaubst du, es kann ein Fehler sein, das zu zeigen, das mitzuteilen was du fühlst? Woran willst du dich orientieren, wenn nicht an dem was du fühlst. An Anderen? Bei denen du es nicht weißt? Wohl nicht.
    Deine Gefühle und das resultierende Tun sind handfest und funktionieren, ob dir das Resultat gefällt, ist eine andere Sache. Überstehen wirst du das in jedem Fall. Der gern praktizierte Blick in die Glaskugel oder Kaffeesatzleserei, manche nennen es Vermutungen, Annahmen, Spekulationen, ist ein aussichtsloser Irrtum.

    Kurzum, glaubst du, du wirst etwas erreichen, wenn du dich verschließt aus Angst vor weiterem Schmerz?
    Öffne dich, setze dich möglichen Schmerzen aus. Das muss nicht Schmerz werden, aber wenn, wirst du erkennen, die sind in deiner Vorstellung viel größer als sie es tatsächlich sind. Es bleiben Schmerzen, aber die kannst du aushalten und lernen damit umzugehen und du hast die Chance das zu erreichen was du willst.

    Schief kann das kaum gehen, denn wenn sich heraus stellt, das war nichts, dann wird nur offenbar, was vorher schon nichts war, du es nur nicht wusstest und du dir vergeblich Gedanken gemacht und Energie hineingesteckt hättest.
     
    07.11.2017 #50
    MaryLu, MissSofie, Sandbank und 4 anderen gefällt das.
  6. TPT

    TPT

    Beiträge:
    2.101
    Likes:
    932
    dann mußt du mal dein Profil aufpeppen! Oder einfach etwas cruisen. Irgendwer bleibt immer hängen und wird aufmerksam. Ich halte gar nichts mehr davon, Männer selber anzuschreiben. Es sind die falschen, die nicht selber aktiv werden.
     
    10.11.2017 #51
    MissSofie und MaryCandice gefällt das.
  7. Friederike84
    Beiträge:
    1.007
    Likes:
    982
    Letzterem stimme ich komplett zu.
    Was die Ausgewogenheit der Geschlechter betrifft, ist das ab ca. Mitte 40 allerdings katastrophal, fürchte ich...
    :(
    Kolleginnen haben auch schon berichtet.
     
    10.11.2017 #52
    MaryLu und Inge21 gefällt das.
  8. fafner
    Beiträge:
    10.052
    Likes:
    3.990
    So, wie @lisalustig hier auftritt, glaub ich nicht, daß sie noch irgendwas aufpeppen könnte oder gar müßte... ;)
     
    10.11.2017 #53
    lisalustig, Mentalista und Friederike84 gefällt das.
  9. TPT

    TPT

    Beiträge:
    2.101
    Likes:
    932
    Aber eigentlich kann es nicht sein. Wurden weniger Männer geboren zu unserer Zeit? Hat ein Krieg alle dahingerafft? Ich wundere mich auch immer wieder, mit was für komischen Gestalten Freundinnen von mir ankommen. Sie selber strahlende, schöne, intelligente Frauen, daneben dann ...
     
    10.11.2017 #54
    Friederike84 gefällt das.
  10. Friederike84
    Beiträge:
    1.007
    Likes:
    982
    Kann ich mir 1. auch nicht vorstellen, 2. kenne ich auch ihr super-sympathisches Auftreten live - wenn auch bloß kurz.
    Ich weiß es nicht...
    Das was ich meinte sind ja erstmal nur die nackten Zahlen. Wenn dann noch die Qualität entscheidet... ;)
    Ich finde das was @Suxxess im anderen Thread beschreibt sehr passend und beobachte das häufig. Im Nachhinein sogar bei mir selbst: Trennungsängste werden befeuert und dann gerade mal so viel Energie aufgebracht um das Schäfchen bei Laune zu halten. Die Bindungsfähigkeit ist das Entscheidende. Ist die schwach ausgeprägt, von Ängsten etc. verschüttet lässt man sich auch auf schlechte Beziehungen ein. Da hilft nur knallharte Ehrlichkeit mit sich selbst und Arbeit. Ablenkung ist leichter - zumindest phasenweise. Und auch eine miese Beziehung gibt allen Beteiligten etwas, Grundbedürfnisse werden gelegentlich gestillt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 11.11.2017
    11.11.2017 #55
    lisalustig und Jacinta gefällt das.
  11. Mentalista
    Beiträge:
    9.128
    Likes:
    3.178
    Interessanter Blickwinkel. Wie kommst du darauf?

    Würde bedeuten, dass ich eine hohe Bindungsfähigkeit habe und dabei hat man mir diese immer abgesprochen.
     
    11.11.2017 #56
  12. Friederike84
    Beiträge:
    1.007
    Likes:
    982
    Ich habe viel darüber gelesen... Und zum Teil beschäftige ich mich ja auch beruflich damit.
    Ich halte die Bindungstheorie für fundamental. Wie ich mit Verlusten umgehe und ob ich Vertrauen in die Welt und Beziehungen habe. Grundvoraussetzung auch für gute, intensive Freundschaften. Darauf achte ich bei PS auch besonders...
    Vielleicht war das auch etwas zu vereinfacht. Enorm wichtig ist auch mein Selbstwertgefühl. Wenn das bröckelt, ist die Gefahr hoch, dass ich manipulierbar bin und mich eher auf Müll einlasse als für mich zu sorgen. Aber auch das ist in großen Teilen auch schon darin angelegt, ob ich vertrauen, geben und lieben kann. Alles in der Wurzel Bindungsthemen, oder?
     
    11.11.2017 #57
    Hafensänger und tigersleep gefällt das.
  13. Mentalista
    Beiträge:
    9.128
    Likes:
    3.178
    Danke für deine Mühe des Erklärens. Ich ahnte irgendwie, dass du im Bildungsbereich? tätig bist. Wir hatten uns ja beim Forumstreffen kurz über die Schulen in meinem Kiez unterhalten.

    Deine Gedanken öffnen mir doch gewisse neue Sichtweisen auf mich.

    Es scheint bei mir immer noch einen gewissen Unterschied zwischen Selbst- und Fremdbild zu geben.
     
    11.11.2017 #58
  14. Friederike84
    Beiträge:
    1.007
    Likes:
    982
    Das stimmt zum Teil. Dabei meinte ich hier eigentlich genau den anderen Teil meines Berufs :)
    Ich habe zwei...
     
    11.11.2017 #59
  15. WolkeVier
    Beiträge:
    3.450
    Likes:
    3.773
    Jetzt hast mich neugierig gemacht. Sollen wir raten? ;)
    Oder willst du es für dich behalten?
     
    11.11.2017 #60