Information ausblenden
Keine Lust mehr auf das Single-Leben?
  1. Mentalista
    Beiträge:
    10.678
    Likes:
    3.776
    Dein Problem, wenn du los musst:D.
     
    06.04.2019 #61
  2. Komisch. Reisen ist teuer und kein Hartz 4... Dann lieber alleine bleiben, als mit Besserwissern und Nöglern.
     
    06.04.2019 #62
  3. Wolverine
    Beiträge:
    5.876
    Likes:
    2.649
    Seh ich auch so. Damit ist das Thema hier ja jetzt erledigt. Alles Gute dir!
     
    06.04.2019 #63
  4. Wolverine
    Beiträge:
    5.876
    Likes:
    2.649
    06.04.2019 #64
  5. AlexBerlin
    Beiträge:
    1.355
    Likes:
    1.933
    @Git80 hatte eine Menge guter Tipps, finde ich. Mein Rat (bin aber ü50 und w :)):
    Prüfe Deine Ansprüche. Die, die übrig bleiben, wenn Du nochmal genau nachdenkst, sind wichtig - und da würde ich auch keine Kompromisse machen.
    Ich hatte früher etliche Ansprüche an das Äußere - Irgendwann fiel mir auf, dass mir das eigentlich nicht so wichtig ist.
    Äußerst wichtig sind mir aber Warmherzigkeit, Klugheit - und auch noch andere Dinge.
    Wenn ich da Kompromisse mache, werde zumindest ich nicht glücklich.
    Und: Sprich die an, die Dich interessieren bzw. signalisiere deutlich Dein Interesse.
    Das ist das einzige, was ich, im Nachhinein betrachtet, hätte anders machen sollen. Blöderweise war ich damals zu schüchtern :rolleyes:...
    Viel Glück!
     
    Zuletzt bearbeitet: 06.04.2019
    06.04.2019 #65
  6. Alex Berlin, bin die Sally oder meintest Du Git ?
     
    06.04.2019 #66
  7. Wolverine
    Beiträge:
    5.876
    Likes:
    2.649
    Er meint wohl den ersten Kommentar von Git80, den du auf deinen Einleitungstext erhalten hast.

    Ernsthaft jetzt? o_O
     
    06.04.2019 #67
  8. Wolverine
    Beiträge:
    5.876
    Likes:
    2.649
    @Datinglusche hör auf Alles zu liken von mir hier! Ganz so verbittert wie du sehe ich das Ganze dann doch nicht. :D
    Oder nicht? Die dümmlichen Dates die letzten Wochen waren wohl doch schlimmer als ich dachte..
     
    06.04.2019 #68
  9. Giantotter
    Beiträge:
    55
    Likes:
    22
    @Wolverine na ist jemanden mal die Hutschnur geplatzt was? ;)

    @All
    Frau=Küche&Herd&Kind&Haushalt ist kein Zeitgemäßes Denken mehr. Richtig sollte der Gedankengang bei jedem von bereits uns (gerade im Hinblick auf "Umbruchgeneration") sein: Wir ziehen an einem Strang und helfen alle zusammen. Meinen Kindern bringe ich bei (zB Aufräumen abends oder wenn spontan ins Schwimmbad wollen): Wenn wir alle zusammen helfen sind wir schneller. Und so sehe ich das auch in der Beziehung. Arbeitet einer länger, dann hilft der Partner. Nicht weil er es muss, sondern weil man seinem Partner etwas gutes tun will, da denkt man eigentlich nicht groß nach, sondern handelt. Und wenn es mal nicht anders geht, weil beide gestresst sind, dann bringt einer halt was vom Restaurant mit oder man bestellt sich was. Gibt ja inzwischen mehr als Pizza beim Lieferservice.

    Einstellungen, wie "der Mann muss auf den Tisch hauen und muss die Hosen anhaben" sind völlig Gagga und hat auch nichts mit Liebe zu tun, außer ein Paar findet sich so in der Rolle wohl. Manche Männer mögen es, wenn die Frau die Hosen anhat und manche Frauen mögen einen Mann der die Hosen anhat. Das sind Eigenschaften der jeweiligen Personen, die sich so gefunden haben und an denen gibt es nichts auszusetzen. Und wenn ein Mann der Meinung ist, dass seine Frau ihm auf der Nase rumtanzt... sorry Jungs... heult leise. Nur weil das weibliche Geschlecht auf dem Vormarsch ist, heisst es nicht, dass der Mann nicht auch seine Meinung äußern darf. Ich finde dieses Geschlechterspezifische Denken seit jeher so einen Bullsh**. Ein Mensch ist ein Individuum; weder ein Geschlecht, noch eine Hautfarbe oder sonstiges. Egal ob im Beruf oder Freundeskreis oder in einer Beziehung.

    btw: Wer sich liebt, der tanzt dem anderen auch nicht auf der Nase rum ;). Respekt und Wertschätzung auf beiden Seiten. Und wer sich liebt ist gerne mit einem Menschen zusammen, weil die Nähe, Zuneigung, die Art seines Gegenübers einem selbst gut tut und nicht weil der andere Putzt, kocht und Wäsche wäscht oder vor Schreck zusammenzuckt wenn einer der beiden nach seinem Bier brüllt. ;)

    @Sally123
    Meine letzte Beziehung musste oft auf Geschäftsreisen. 1 Woche hier, ein paar Tage da. Ich fand das ok. Auch wenn sie mit ihrer Freundin mal ein paar Tage Wellness gemacht hat. Ich hab in der Zeit mich um meine Hobbies gekümmert, mit meinen Freunden (sog. Jungsabende) etwas unternommen oder vielleicht ein paar Überstunden gemacht, um dann mehr Zeit mit meiner Freundin verbringen zu können. Und wir sind sehr gut damit gefahren. Vorteil: Jede freie Minute die wir hatten, haben wir als Qualitätszeit ausgiebig genossen. Weniger ist manchmal mehr und in diesem Fall war es sehr viel mehr.

    Zwei Sachen möchte ich Dir damit sagen:
    ==> Es gibt für jede Situation eine individuelle Lösung.:)
    ==> Bleib wie Du bist, mach Dir keinen Kopf und verkrampf Dich nicht auf die Suche. Der richtige Partner wird irgendwann in Dein Leben treten, genau dann, wenn Du nicht damit rechnest :)
     
    06.04.2019 #69
    Flora49, insoka, JoeCandy und 3 anderen gefällt das.
  10. Mentalista
    Beiträge:
    10.678
    Likes:
    3.776
    Dreifach Like!!!! Leider gibt es dennoch genug junge Männer, ich sehe und erlebe aber immer noch genug junge Paare, Familien, die derzeit zu den traditionellen Mustern zurückkehren, weil es ihnen Sicherheit und die guten alten Zeiten-Gefühle geben, was sie bei den Grosseltern bzw. teilweise den Eltern vorgelebt bekommen haben.

    Der Arbeitsmarkt scheint es in Berlin inzwischen wieder für gewisse Berufsgruppen herzu geben, dass Frau zu Hause bleibt, freiwillig.

    Dann erzählt mit eine junge Mutter mit zwei Mädels im Grundschulalter, dass sie ab Mai wieder Vollzeit in Schicht arbeiten muss, weil sie (ihr Mann) sich ein neues Auto sich kaufen will/wollen, was sie kaum nutzen, sie arbeiten beide viel und wo es immer wieder Stress in meinem Kiez mit einem Parkplatz gibt.:eek::oops::rolleyes:
     
    06.04.2019 #70
  11. mone7
    Beiträge:
    3.794
    Likes:
    5.536
    Doch, heute kommst du so rüber. Und wenn deine (heutigen) Beiträge schon jetzt so sind, dass @Datinglusche sie gut findet - wie wirst du dann erst sein und schreiben, wenn du 59 bist. Mit dem Alter prägt sich alles mehr aus. Das will ich mir in Bezug auf deinen Text gar nicht vorstellen o_O.
     
    Zuletzt bearbeitet: 06.04.2019
    06.04.2019 #71
  12. Giantotter
    Beiträge:
    55
    Likes:
    22
    Danke :)

    Ja die Gesellschaft... Gruppenzwang und Herdentrieb. Gepaart mit "Früher war alles besser"...
     
    06.04.2019 #72
  13. WolkeVier
    Beiträge:
    5.613
    Likes:
    6.774
    Die Lusche findet die Beiträge doch nicht inhaltlich gut, der gefällt was ganz anderes daran. Und @Wolverine lässt sich so schön leicht instrumentalisieren.
     
    06.04.2019 #73
    Rise&Shine und himbeermond gefällt das.
  14. Wolverine
    Beiträge:
    5.876
    Likes:
    2.649
    Igitt. Von früher war alles besser und so hab ich garnix gesagt. Das interpretiert ihr da rein.
     
    06.04.2019 #74
  15. Wolverine
    Beiträge:
    5.876
    Likes:
    2.649
    Na genau dieses Verzetteln und überall sein müssen meine ich. Den absoluten Überfluss. Das brauche ich je länger wie weniger. Da hab ich lieber wieder das Gewicht auf alten Werten wie Zuverlässigkeit, Pünktlichkeit, Selbstdisziplin, mit Geld umgehen können etc.
     
    06.04.2019 #75
    Mentalista gefällt das.