Information ausblenden
Keine Lust mehr auf das Single-Leben?
  1. delfin 1988
    Beiträge:
    1.337
    Likes:
    2
    AW: Weiß nicht mehr weiter

    @Wasserfee
    War der Mann, den Du liebst derjenige, mit dem Du acht Jahre zusammen warst? Wenn Du schreibst, es war nicht sehr schwer, ihn ziehen zu lassen, die Liebe war ja noch da. Wie geht das? Dann schmerzt es doch erst recht?!

    Wie gelingt das Verlassen der ausgetretenen emotionalen Pfade? Ich wäre überglücklich, meine Bahnungen umlenken zu können!
     
    09.03.2012 #31
  2. AW: Weiß nicht mehr weiter

    Nein, es war nicht der Mann, mit dem ich acht Jahre zusammen war. Sondern einer, den ich danach inmitten einer Parship-Mitgliedschaft im RL kennengelernt hatte (ja, sowas gibt es noch!)

    Es war der erste Mann, den ich bereit war so zu nehmen, wie er ist. (Davor habe ich ganz schön mit mir und an mir gearbeitet) Deshalb konnte ich ihn auch gehen lassen. Ich kann das jetzt schwer beschreiben, wie das geht und warum es nicht wehgetan hat. Vielleicht liegt es daran, dass er ein Mensch mit ausgeprägter Reflexionsfähigkeit war. Er sagte, es läge nicht an mir, sondern daran, dass er gerade nicht so weit sei, eine neue Beziehung einzugehen. Mittlerweile ist er wieder liiert. Wir sehen uns immer mal wieder, drücken uns, reden und lachen uns an. Es ist irgendwie etwas Wertvolles daraus geworden. Ist doch viel besser als Schmerz, oder nicht?

    Tja, das mit den alten Sachen loswerden ... ist verblüffend einfach ... und ist schwierig dazu etwas zu sagen (führt irgendwie alles zu meiner Identität). Jetzt wäre eine "private Nachricht verschicken"-Funktion ganz hilfreich!
     
    09.03.2012 #32
  3. delfin 1988
    Beiträge:
    1.337
    Likes:
    2
    AW: Weiß nicht mehr weiter

    @Wasserfee
    Da hast Du Recht! Das würde mich nun wirklich interessieren! Ich kann ja auch nicht "Wasserfee" googlen. Dazu müssten sie sich hier wirklich mal etwas einfallen lassen!

    Der erste Mann, den Du bereit warst so zu nehmen, wie er ist - Du meinst, an dem Du nichts ändern wolltest oder an dem es aus Deiner Sicht nichts zu ändern gab?

    Derjenige, um den es mir geht, ist auch so, dass ich ihn so nehmen will, wie er ist. Nicht wegen der rosaroten Brille, es gibt durchaus Dinge, die ich kritisch sehe. Aber insgesamt und emotional würde das für mich stimmen.
     
    09.03.2012 #33
  4. AW: Weiß nicht mehr weiter

    Ich kann es ja gleich mal mit einer Mailadresse probieren. Das mache ich dann aber gesondert, falls es zensiert wird.

    Der Mann war natürlich nicht perfekt, ich hatte also keine rosarote Brille auf. Es war ja auch nur ein Vorhaben, dass ich nie in die Tat umsetzen konnte ;-)

    Aber ja, er war der erste (außer meiner Jugendliebe), den ich bereit war auch mit seinen dunklen Seiten anzunehmen. Oder mit Seiten, an denen ich bei anderen Männern vielleicht gleich gezerrt hätte. Ich hatte irgendwie das Gefühl, dass ich damit klarkommen kann.
     
    09.03.2012 #34
  5. AW: Weiß nicht mehr weiter

    So, nun der Versuch ... wasserfee73@gmx.de
     
    09.03.2012 #35
  6. delfin 1988
    Beiträge:
    1.337
    Likes:
    2
    AW: Weiß nicht mehr weiter

    Ich hoffe, die Zensur greift nicht!
     
    09.03.2012 #36
  7. delfin 1988
    Beiträge:
    1.337
    Likes:
    2
    AW: Weiß nicht mehr weiter

    @Wasserfee
    Es hat geklappt! Alles notiert. Ich melde mich. Danke Dir!
     
    09.03.2012 #37
  8. Andre
    Beiträge:
    3.855
    Likes:
    53
    AW: Weiß nicht mehr weiter

    Ich sags mal so: wenn ich das Gefühl habe, der andere würde mich ins bodenlose fallen lassen, dann lass ich mich auch nicht fallen. Wenn er da keinen Wert drauf legt, isses ja auch okay, aber dann ergibt das Ganze keinen Sinn mehr. Liebe ist doch kein eigenschaftsloses Dingens, irgendwas muss doch drinstecken. Und da sage ich: DAS muss drinstecken, ansonsten lebe ich besser ohne.
     
    09.03.2012 #38
  9. Andre
    Beiträge:
    3.855
    Likes:
    53
    AW: Weiß nicht mehr weiter

    Ich glaub, ich weiß, was du meinst. Ich hatte vor etlichen Jahren völlig aus dem Nichts auch mal so eine Panik-Attacke. Hat sich dann aber im Gespräch als völlig unbegründet herausgestellt. Ja, hättest du ihn mal angerufen ...
     
    09.03.2012 #39
  10. Andre
    Beiträge:
    3.855
    Likes:
    53
    AW: Weiß nicht mehr weiter

    Ja, okay, das verstehe ich. Aber solche Auswüchse meinte ich eigentlich nicht. Du hast ihn ja geliebt, und er hat die Sicherheit nur nicht spüren können. Ich meinte hingegen die Situation, dass der andere eben *nicht* liebt und daher das Gefühl, man hinge am seidenen Faden, gerechtfertigt ist.
     
    09.03.2012 #40
  11. AW: Weiß nicht mehr weiter

    Ich möchte es mal rumdrehen: Wenn du ein erfülltes Leben ohne die Liebe führen kannst, bist du bereit, wahrhaftig zu lieben!

    ... soviel die Theorie ;-)))

    Klar, muss da irgendetwas drinstecken und klar haben wir Erwartungen oder Hoffnungen. Aber es lohnt sich einmal hinzuschauen, welche das sind. Ein Beispiel: Eine Frau verliebt sich in einen Mann, sofort auf den ersten Blick. Die Frau will nur eins im Leben: eine große, intakte Familie. Der Mann, in den sie sich verliebt hat, verkörpert das alles für sie. Ohne ihn ist ihr Leben nicht mehr lebenswert. Aber er will sie nicht. Sie ist todunglücklich, vegetiert so vor sich hin und kann diesen Mann nicht loslassen. Denn er verkörpert alles, von dem sie denkt, es ist ihr einziges Lebensziel. In diesem Beispiel wird Liebe mit etwas anderem verwechselt. Die Liebe, dich ich meine, die ist frei von Bedingungen/Erwartungen/Projektionen.
     
    09.03.2012 #41
  12. Andre
    Beiträge:
    3.855
    Likes:
    53
    AW: Weiß nicht mehr weiter

    Also angesichts dessen halte ich es für wahrscheinlicher, dass der Zweifel, der dir sozusagen an die Kehle gesprungen ist, eher aus dir selbst kommt als von ihm. ABER: aus deinen Beschreibungen zum Thema Aktivitäten und Interessen hatte ich den vagen Eindruck, als sei er eher introvertiert - also im Vergleich zu dir. Vielleicht merkt man ihm daher seine Gefühle nicht so an, und dein (äußerer) Eindruck ist eben doch nicht so ganz falsch.

    Es hilft nichts, du musst es mit ihm klären. Ich will dir auf keinen Fall einreden, dass du sozusagen Gespenster siehst. Möglicherweise ist dein Eindruck diesmal eben doch richtig - aber das muss eben geklärt werden.
     
    09.03.2012 #42
  13. Andre
    Beiträge:
    3.855
    Likes:
    53
    AW: Weiß nicht mehr weiter

    Gut, ich habe nach meiner letzten Trennung auch das Gefühl gehabt, die Frau einfach weiterzulieben, auch wenn sie nicht mehr will. Solche Momente hatte ich in besonderen Fällen schon früher. Es hatte etwas befreiendes, sich völlig von Gegenliebe oder dem Erfolg der Beziehung abzukoppeln. Aber das ist dann etwas sehr eigenes, als Methode für eine Beziehung taugt es nichts.
     
    09.03.2012 #43
  14. AW: Weiß nicht mehr weiter

    Wieso Methode? Für mich ist es eine Haltung.

    Warum taugt diese Haltung nichts für eine Beziehung?

    Mal andersherum gefragt: Möchtest du eine Partnerin haben, die dich vor allem deshalb liebt, weil sie sich vor dem Alleinsein fürchtet?

    Was ich hier beschreibe, ist sicher ein Ideal. Mir geht es darum, einmal eine andere Perspektive einzunehmen. Wenn ich weiß, dass ich z. B. Probleme mit dem Alleinsein habe und ich reagiere jedesmal fast panisch darauf, wenn mein Partner übers Wochenende zum Kumpel nach Buxtehude fährt, dann kann ich damit anders umgehen! Dann werde ich nicht ihm die Schuld zuschieben, sondern ich weiß, dass da etwas in mir selbst in Ordnung zu bringen ist. Und darüber lässt sich reden, vorausgesetzt, ich habe bei der Partnerwahl nicht alles falsch gemacht ;-)

    Nichtsdestotrotz: Ich frage mich bei einer neuen Bekanntschaft mittlerweile (vorausgesetzt der Mann gefällt mir oder hat Potenzial), ob ich diesen Menschen mit seinen ganzen Stärken und Schwächen annehmen will/kann. Beantworte ich mir diese Frage mit Ja, bin ich bereit, meine oben beschriebene Haltung einzunehmen und alles andere zu reflektieren. Das schließt nicht aus, dass ich gewisse Dinge einfach übersehe ...
     
    10.03.2012 #44
  15. delfin 1988
    Beiträge:
    1.337
    Likes:
    2
    AW: Weiß nicht mehr weiter

    @Wasserfee
    Mir leuchtet ein, was Du schreibst. Wahrscheinlich, weil ich mich selbst "ertappt" fühle. Andererseits bin ich der Meinung und empfinde ich, dass eine Verliebtheit weiterführen sollte in einen Zustand, den ich Beziehung nennen kann, weil einige Dinge selbstverständlich werden. In meinem Fall handelt es sich um zwei Leben, die sich zwar regelmäßig berühren und seit Beginn auch zunehmend, die aber dennoch immer noch ganz getrennt voneinander sind und wo auch von ihm in keinster Weise etwas kommt, dass auch nur ahnen ließe, er wolle an diesem Zustand etwas ändern. Frage ich mich, ob von mir eindeutige Signale in diese Richtung kommen, muss ich auch mit Nein antworten. Genau hier steckt das Dilemma. Ich wünsche mir anderes, doch die unsichtbare Grenze, die ich zu spüren meine, schreckt mich ab, es auszusprechen und hindert mich vor allem daran, einfach Ich zu sein und so zu handeln. Wenn wir uns sehen, ist immer Gehemmtheit in mir, mal mehr, mal weniger. Gerade, weil er mir so viel bedeutet.
     
    10.03.2012 #45