Information ausblenden
Keine Lust mehr auf das Single-Leben?
  1. fleurdelis*
    Beiträge:
    689
    Likes:
    850
    Naja .. ist immerhin n bisschen mehr als theoretischer Unterricht im Gymnasium ...

    Gelitten? .... "Unter solchen Bedingungen im Elternhaus gelitten"? ... Ähm .. Wer denn? ... Ich befürchte, du hast meine Kommentare nicht verstanden ..... Ich verstehe nicht, wovon du schreibst.
     
    Zuletzt bearbeitet: 03.01.2018
    03.01.2018 #136
  2. fleurdelis*
    Beiträge:
    689
    Likes:
    850
    ... ist nicht aus meiner Feder entstanden, wenn ich noch ein wenig Englisch übersetzen kann dann:

    verstehe ich darunter Bewusstsein, bewusst sein, .... obwohl ich es als "awareness" kenne .... aber man mag mich gerne berichtigen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 03.01.2018
    03.01.2018 #137
  3. Um noch mal bei der ach so wichtigen Kommunikation nachzutreten...
    Die setze ich bei meiner Partnerin grundsätzlich voraus! Das funktioniert auch und muss nicht granular bis zum "und" statt "aber" aufgedröselt werden. Wichtiger als eine ausgefeilte Kommunikationstechnik ist die Fähigkeit das grundsätzliche eigene Wohlwollen dem "Partner" gegenüber vermitteln zu können. Das ist eine viel bessere Gesprächsbasis als mühsam zelebrierte verbale Feinheiten der Kommunikation. Die ist doch nur Mittel zum Zweck und der Zweck ist Transparenz.

    Es gibt für mich in der Kommunikation sehr wohl Bereiche in denen ich mir schwer tue - was nicht bedeutet, dass ich nicht darüber reden will. Diese meine Schwierigkeiten kommuniziere ich dann und hoffe dann auf ihr Wohlwollen, ihre Hilfe. Das funktioniert häufig recht gut und gilt umgekehrt natürlich auch für sie.
    Das ist für mich nicht unbedeutend, denn sonst wäre ich zB nie in einer Partnerschaft.

    Kommunikation dient erst einmal nur der Transparenz, ob dann beide die Probleme sehen und auch lösen können, steht auf einem anderen Blatt und hat nicht mehr viel mit Kommunikation zu tun.
     
    03.01.2018 #138
    mone7 und Tone gefällt das.
  4. Du schreibst von verbaler Kommunikation, nicht? Denn bei einer Interaktion kommuniziert man immer. Dem anderen sein Wohlwollen vermitteln ist auch Kommunikation, und sei sie nonverbal.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 03.01.2018
    03.01.2018 #139
    Schneefrau gefällt das.
  5. Daran fehlt es jedoch oft. Kann man an dem eher Missverständnisse aufzeigenden "Streit" von @Julianna, @fleurdelis* und Beteiligten gut sehen. Das sah eher nach konstruierten Differenzen aus.
     
    03.01.2018 #140
    Sandbank gefällt das.
  6. Julianna
    Beiträge:
    5.675
    Likes:
    3.261
    nicht meine Konstruktion :)
    aber ja, gut erkannt HerrHafensänger
     
    Zuletzt bearbeitet: 03.01.2018
    03.01.2018 #141
  7. Julianna
    Beiträge:
    5.675
    Likes:
    3.261
    korrekt.
    Auch ein wildes Tür-zu-schlagen ist eine Form von Kommunikation :)
    Eine sehr schlechte, wohlbemerkt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 03.01.2018
    03.01.2018 #142
  8. Hm - das betrachte ich differenzierter.
    Wenn ein pubertierender Jugendlicher mal aus Wut/Frust die Türen zuschlägt, dann kann das einfach mal als Ventil angesehen werden, um sich ‚Luft‘ zu machen. Das allein würde ich dann nicht überbewerten.
     
    03.01.2018 #143
    Hafensänger gefällt das.
  9. Julianna
    Beiträge:
    5.675
    Likes:
    3.261
    naja war schon auf Ü50 bezogen
     
    Zuletzt bearbeitet: 03.01.2018
    03.01.2018 #144
  10. Tone
    Beiträge:
    3.925
    Likes:
    2.509
    Auch Ü50 haben ein Inneres Kind. :)
     
    03.01.2018 #145
    Julianna und mone7 gefällt das.
  11. Julianna
    Beiträge:
    5.675
    Likes:
    3.261
    soisses :)
     
    03.01.2018 #146
    Tone gefällt das.
  12. mone7
    Beiträge:
    2.379
    Likes:
    3.179
    Wechseljahresollen ja die Pubertät des Alters sein :eek::D
     
    03.01.2018 #147
    Tone gefällt das.
  13. Ach sooo ... jetzt wird mir einiges klar * lach*
     
    03.01.2018 #148
  14. Pit Brett
    Beiträge:
    2.270
    Likes:
    757
    Echt? Erklär. Mir scheinen klimakteriumsrot eingefärbte Haare nicht besonders dolle zu sein. Und die Haut ist unter der Schminke keinen Tag jünger als früher auch. Was meinst Du also?
    Was? Mein Bauch gehört mir. Das habt Ihr für uns erkämpft.
     
    Zuletzt bearbeitet: 03.01.2018
    03.01.2018 #149
  15. Dir kann doch nicht entgangen sein, solltest Du mit sehenden Augen Menschen wahrnehmen können, dass es weit mehr Frauen ab Ü45 gibt, die auf ein gepflegtes Äußeres bei sich achten, als Männer !
     
    03.01.2018 #150