Information ausblenden
Keine Lust mehr auf das Single-Leben?
  1. Mira
    Beiträge:
    310
    Likes:
    0
    AW: Wer kennt das Buch:" Die Kunst den Mann..." und hat erfahrungen damit?

    Mal ganz einfach erklärt: Ein Mann, der einer Frau beim Date in den Mantel hilft und ihr Essen bezahlt, hält sich an soziale Normen (= Regeln) und er will etwas damit erreichen (Lisa und Andre müssten schreiben: er manipuliert). Die Frau müsste also, gemäß den strengen Forderungen von Lisa und Andre, empört sein über diese schrecklichen Tricks und Spielchen.

    Ein Ratgeber, der Männern empfiehlt, ihre Chancen bei Frauen durch nette Gesten wie die Assistenz beim Mantelanziehen und das Bezahlen beim Date zu erhöhen, gehört selbstverständlich in die Mülltonne.

    Ich bekenne mich dazu, dass ich es liebe, wenn ein Mann mir in den Mantel hilft (meiner tat das nach Jahrzehnten noch) und ich bedanke mich immer mit einem Lächeln. Auch bin ich froh, dass nur einer von acht Männern (es war nicht Andre), mit denen ich durch Parship Dates hatte, beim ersten Treffen nicht für mich bezahlte. Wer sich in diesen Fällen an die alten Regeln hält, sammelt bei mir Pluspunkte.
     
    13.08.2012 #196
  2. Mira
    Beiträge:
    310
    Likes:
    0
    AW: Wer kennt das Buch:" Die Kunst den Mann..." und hat erfahrungen damit?

    @Oliver

    Ich habe nicht selbstbewusste Menschen als arrogant und überheblich betitelt, sondern geschrieben, dass diejenigen, "die sich selbst als selbstbewusst bezeichnen", auf andere oft arrogant und überheblich wirkten. Das ist ein riesiger Unterschied.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 21.08.2012
    13.08.2012 #197
  3. Mira
    Beiträge:
    310
    Likes:
    0
    AW: Wer kennt das Buch:" Die Kunst den Mann..." und hat erfahrungen damit?

    @Andre
    Hast Du überhaupt irgendwelche Ratgeber zum Thema gelesen? Keiner von denen, die ich gelesen habe, empfiehlt einer Frau, mit einem Mann, den sie nicht liebt, eine Beziehung einzugehen. Die geben auch keine Tipps, wie eine Beute in die Falle zu locken sei. Sie enthalten Ratschläge, wie eine Frau erkennen kann, ob ein Mann für sie der Richtige sein könnte und mit welchem Verhalten sie den Mann ihres Herzens am ehesten von sich überzeugt.
     
    13.08.2012 #198
  4. AW: Wer kennt das Buch:" Die Kunst den Mann..." und hat erfahrungen damit?

    Da möcht ich dir zustimmen. Gegensätzlichkeiten oder Kontraste -wie auch Leichtigkeit und Schwermut- brauchen sich, um einzeln für sich stehend spürbar und sichtbar zu werden. Freude und Schmerz bedingen einander. Zustände erhalten oftmals erst in ihrem Gegensatz ihre Bedeutung, ihren Sinn. Ich krieg grad schlecht ausgedrückt, was ich vermitteln möchte... ich hoffe, es ist irgendwie zu verstehen ;-).

    .
     
    13.08.2012 #199
  5. Sarah
    Beiträge:
    324
    Likes:
    3
    AW: Wer kennt das Buch:" Die Kunst den Mann..." und hat erfahrungen damit?

    Das scheint ja so eine These der Ratgeber zu sein.
    Ich kann aber in der unkontrollierten ’Gefühlsduselei’ nicht die eigentliche Beziehungsproblematik für unsere heutige rational geprägte Kultur entdecken.
    Mich beeindruckt, welcher Aberglaube sich mit dem Ausdruck von Gefühlen verbindet. Schwäche, Abhängigkeit, die Unfähigkeit zu emotionaler Distanzierung oder Kontrolle…
    Nicht zuletzt sind es aber die GEFÜHLE von Liebe und Leidenschaft, die zwei Menschen binden und das Fundament einer stabilen Partnerschaft begründen.
    Insofern erscheint es mir paradox, die emotionale Kommunikation als Beziehungskiller darzustellen.
    Ich sehe vielmehr den entscheidenden Beziehungskiller in der Angst, sich emotional zu engagieren und angemessen emotional zu agieren bzw. zu reagieren. Das ist ein Lernprozess. Lernen heißt auch zu fehlen.
    Ich vermag nicht zu beurteilen, ob diese Regeln und Übungen der Ratgeber die Persönlichkeit dahingehend verändern, dass sie sich günstigere Beziehungsvoraussetzungen schafft.
    Aber meine Erfahrung ist, dass gerade die ’emotionale (Re)aktionsfähigkeit’ den Liebeszauber (immer wieder neu) entfacht.
    “Ich vermisse Dich“ “Ich fühle mich einsam ohne dich“- Worte, die ich gern gehört habe. Ich habe sie nicht als Klammern eines Abhängigen empfunden. “Das macht mich aggressiv“ – hat mir weitergeholfen..…
    Ich muss sicher nicht erwähnen, dass vernunftbegabte Wesen nicht unaufhörlich solche Sätze stammeln.
    Und ’ne spontane Zusage zu ’nem Date war schon der Beginn einer wundervollen Zeit.
     
    13.08.2012 #200
  6. goldmarie
    Beiträge:
    607
    Likes:
    0
    AW: Wer kennt das Buch:" Die Kunst den Mann..." und hat erfahrungen damit?

    Kann ich aus eigener Erfahrung nicht bestätigen.


    Authentizitätsverlust.


    Ich finde Ratgeber o.g. Klasse auch ziemlich bescheuert. Aber wer hilft, hat Recht. Vorausgesetzt, er hilft nachhaltig. Und da bin ich mir eben alles andere als sicher.


    Schön, dass Du mit Hilfe eines Ratgebers herausgefunden hast, was an einer Frau attraktiv ist.Ich habe erkannt, dass Selbstbewusstsein attraktiv ist, weil ich Menschen attraktiv finde, die selbstbewusst sind. Nicht die, die nur von sich behaupten, sie wären es, sondern die, die Selbstbewusstsein wörtlich nehmen und leben.

    „wenn sie einfach nur so ist, wie sie eben ist“
    Ja, wie soll sie denn sonst sein?
    Auf mich wirkt dieser ganze taktische Mist genauso fremd wie auf Lisa und André.
    Und Jorge hat vieles von dem, was ich nicht auszudrücken vermag, wieder einmal wunderbar auf den Punkt gebracht.


    Ah! Marketing! :D
    So sehr ich es auch versuche, ich komme einfach nicht dahinter, wofür das gut sein soll.
     
    13.08.2012 #201
  7. Mira
    Beiträge:
    310
    Likes:
    0
    AW: Wer kennt das Buch:" Die Kunst den Mann..." und hat erfahrungen damit?

    Für mich waren Ratgeber zur Partnersuche sehr wichtig. Mein Mann war mein Erster und bisher Einziger. Als ich mich bei Parship anmeldete, hatte ich außer mit ihm nie ein Date gehabt. Natürlich befragte ich auch Freundinnen zum Thema, doch mehr erfuhr ich aus Ratgebern.

    Sehr interessant fand ich zum Beispiel "Warum ruft er mich nicht an? von Rachel Greenwald. Die Verfasserin, eine Singleberaterin, befragte Männer, angeblich 1000, warum sie das Interesse an einer bestimmten Frau verloren und kein zweites Date vorgeschlagen hatten.

    Hier ein Zitat aus diesem Buch: "Ich höre Sie förmlich schon losschimpfen: 'Wollen Sie damit sagen, ich soll mein Verhalten ändern, damit ich anziehender auf die Männer wirke? Wenn er der Richtige ist, sollte er mich so mögen wie ich bin!" Ich gebe Ihnen vollkommen recht, er sollte Sie so mögen, wie Sie sind. ... Aber er kann Sie nicht mögen, wie Sie wirklich sind, bevor er Sie richtig kennengelernt hat. Und er kann Sie erst bei einem zweiten Date richtig kennenlernen. ... Damit wären wir wieder beim Ziel der ersten Verabredung, nämlich um eine zweite Verabredung gebeten zu werden."

    Ich bezweifle zwar, ob man jemanden beim zweiten Date "richtig" kennenlernen kann, aber ansonsten finde ich die Argumentation plausibel.
     
    13.08.2012 #202
  8. AW: Wer kennt das Buch:" Die Kunst den Mann..." und hat erfahrungen damit?

    Zum Umgang miteinander oder auch zur Liebe gehören Gegensätze / Kontraste dazu, weil sie zur Lebenswirklichkeit dazugehören. Sie sind Bestandteil unserer Welt.

    Wie Vieles negative und positive, also völlig gegensätzliche Eigenschaften hat, so haben auch wir Menschen beides und mit beidem interagieren wir, lieben und leben wir, da kann es natürlich nicht nur Freude und Leichtigkeit geben, da gibt es auch Schwermut, Wehmut, Traurigkeit und dergleichen.

    Allerdings: Zusätzlich zu den Gegensätzen gibt es aber auch noch Gradunterschiede und viele feine Übergänge, gerade in unseren inneren Natur. Ich beobachte(te) hin und wieder bei mir selbst, dass ich Gegensätze mit Gradunterschieden verwechsle / verwechselt habe.
     
    13.08.2012 #203
  9. Jorge_gelöscht
    Beiträge:
    231
    Likes:
    0
    AW: Wer kennt das Buch:" Die Kunst den Mann..." und hat erfahrungen damit?

    Klares Ja und sehr schön auf den Punkt gebracht. Gefällt mir.

    OT - beantrage hiermit, mich auch in der Gruppe von Lisa, Andre, Oliver einzuordnen - die mit den "Perlen vor die Säue". OT off

    LG Jorge
     
    13.08.2012 #204
  10. Andre
    Beiträge:
    3.855
    Likes:
    53
    AW: Wer kennt das Buch:" Die Kunst den Mann..." und hat erfahrungen damit?

    Andre schrieb: "Ach, das ist schon in Ordnung, dass in dieser Welt am Ende doch alles kurze Beine hat, was kurze Beine verdient :)"

    Ja, hab ich. Aber das Sprichwort lautet auch nicht, dass Beziehungen kurze Beine haben, sondern Lügen.
     
    13.08.2012 #205
  11. Andre
    Beiträge:
    3.855
    Likes:
    53
    AW: Wer kennt das Buch:" Die Kunst den Mann..." und hat erfahrungen damit?

    Okay, einmal noch: Genau darum geht es diesen "Rules" ja eben nicht. Es geht erklärtermaßen ums reine Durchziehen eines willkürlichen Prinzips: Mittwoch ist Anmeldeschluss, egal ob das Wochenende schon verplant ist oder nicht.
     
    13.08.2012 #206
  12. Andre
    Beiträge:
    3.855
    Likes:
    53
    AW: Wer kennt das Buch:" Die Kunst den Mann..." und hat erfahrungen damit?

    Ohja, genügend, um sie vor nunmehr fast zwanzig Jahren allesamt zum Papiercontainer zu tragen und nie wieder einen über meine Schwelle zu lassen. Und das aus genau den Gründen, die ich hier auch schon genannt habe. Diese Bücher erzählten nicht von mir und auch nicht von der Frau, die mir gefallen und zu mir passen würde, nicht von der ganzen Art und Weise des Umgangs und auch nicht von meinen Erfahrungen. Die erzählten von "den Frauen", "den Männern", in einem sollte wohl ein Alibi-Schwuler den Eindruck des allzu schmalbandigen ein bisschen auflockern.
     
    13.08.2012 #207
  13. Andre
    Beiträge:
    3.855
    Likes:
    53
    AW: Wer kennt das Buch:" Die Kunst den Mann..." und hat erfahrungen damit?

    Wie ich ja gerade schrieb, sind meine da ja in der Tat gelandet. -- Und was den o. g. Rat angeht: Das ist überhaupt nicht eine Art, das passt überhaupt nicht zu meinem Wesen, wäre demzufolge in der Tat nur ein aufgesetztes und verzwecktes Ritual. Ich hab das auf andere Art und Weise gemacht und das hat gut funktioniert. Aber das stand in keinem der Ratgeber drin. Dabei ist das überhaupt kein Mysterium.
     
    13.08.2012 #208
  14. Andre
    Beiträge:
    3.855
    Likes:
    53
    AW: Wer kennt das Buch:" Die Kunst den Mann..." und hat erfahrungen damit?

    * meine Art
     
    13.08.2012 #209
  15. Mira
    Beiträge:
    310
    Likes:
    0
    AW: Wer kennt das Buch:" Die Kunst den Mann..." und hat erfahrungen damit?

    Ja, das ist natürlich ein "verzwecktes Ritual", deshalb half mir mein Mann auch in den Mantel, als wir schon lange verheiratet waren und solange er physisch in der Lage war. Er wusste, dass ich diese fürsorgliche Geste mochte und wollte mich erfreuen.

    Über Parship lernte ich einen Mann kennen, dem ich gefiel und der mir gefiel, obwohl er mir beim Date nicht in den Mantel half. Für eine Liebesbeziehung reichte es nicht, aber für eine Freundschaft. Seit ich ihm mal erzählte, wie schön ich es fände, wenn mir jemand in den Mantel hilft, macht er das auch immer, wenn wir uns treffen. Ein Mann, dem solche Gesten wesensfremd wären, wäre mit Sicherheit nicht der Richtige für mich.
     
    14.08.2012 #210