Information ausblenden
Keine Lust mehr auf das Single-Leben?
  1. flower_sun_gelöscht
    Beiträge:
    1.861
    Likes:
    48
    Danke für das Machtwort PEA
     
    19.06.2015 #16
  2. flower_sun_gelöscht
    Beiträge:
    1.861
    Likes:
    48
    Also weisst du, dass du 23 bist und keine Freundin hast / hattest, so what!? Du bist du und nur du! Ok! Ich kenne viele junge Menschen, auch jungen Männer, mein Patenkind und sein Freundeskreis gehören dazu, die keine Freundinnen haben, in der Vergangenheit nicht, in der Gegenwart nicht und was die Zukunft bringt? Wissen wir nicht; mach dir nicht so viel Gedanken, was andere über dich denken, PEA hat absolut Recht, du bist du - aber ok, wenn man so jung ist und das Selbstwertgefühl vielleicht ohnehin nicht so ausgeprägt ist, dann kommen die Selbstzweifel, die hat jeder Mensch, das ist auch ok, denn dass es das Gefühl gibt, zeigt ja auch, dass es zum menschlichen Spektrum gehört ... aber zuviel ist zuviel und bei dir ist es zuviel. Ausserdem 17 Jahre - 23 Jahre, hört sich doch topp an ... also, bevor du dir weiter den Kopf zermaterst ... versuch ne Situation herbeizuführen, in der du sie ansprechen kannst, good luck!
     
    19.06.2015 #17
  3. Liebe Pea und später im Text Hallo Hexagon,

    Hexagon habe ich ganz ernsthaft geraten und ENIT auch :) Dabei blödele ich nicht bei so was. Wo sind die guten alten Zeiten mit dem Zettel willst du mit mir gehen, kreuze an... War das damals einfacher als heute? Oder ist es heute im Zeitalter der Social Networks, Whatsapp + SMS nicht einfacher? Fakt ist, wenn man was erreichen will, muss einer von beiden Parteien den ersten Schritt machen. Von der Ferne anhimmeln tut nicht gut. Und dann sollte man abwägen: Wage ich den ersten Schritt und nehme mit dem Mädchen (bin wieder bei Hexagon) Kontakt auf , egal welche Form und habe Erfolg? Wenn es ein Korb wird ist das in dem Augenblick schmerzhaft und man ist eventuell peinlich berührt, aber ich habe es versucht. Oder himmel ich von der Ferne an, was auch schmerzhaft ist. Letztlich muss Hexagon, sofern er sich entschliesst Kontakt aufzunehmen, für sich selbst den besten Weg wählen, mit dem er sich am besten wohl fühlt. Und eben weil ich bemerkt habe, dass er schüchtern ist, kann FB ein Weg sein oder aber auch ihr irgendwie einen Zettel mit seiner Handy Nummer zustecken mit der Frage zb Lust auf ein Eis? Ach und Hexagon: Denke bitte niemals, du seist es nicht wert oder du hättest keine Chance bei dem Mädel. Sollte sie nein sagen, dann bist du dennoch jemand. Sie war dann halt die falsche für dich. Und eventuell bist du schon an der richtigen vorbei gelaufen. Im Bus, auf Arbeit, in der Schule - und hast es nicht gewusst. Es gibt immer jemanden, der passt.

    LG Vizee
     
    19.06.2015 #18
  4. Kein Machtwort, flower. Das Wort Macht, ist mir zu gewaltig. :))

    LG
     
    19.06.2015 #19
  5. ENIT
    Beiträge:
    1.307
    Likes:
    35
    Soll ja auch so sein. Nee, das "Gesichtsbuch" ist wirklich keine Option. Entweder ansprechen oder eben Zettelchen in den Briefkasten oder hinter den Scheibenwischer des Autos.
     
    19.06.2015 #20
  6. ENIT
    Beiträge:
    1.307
    Likes:
    35
    Danke. :)
     
    19.06.2015 #21
  7. Nettmann
    Beiträge:
    1.135
    Likes:
    24
    Hallo Hexagon,
    "Lass die Leute reden,.." - und denk dir deinen Teil dabei!
    Ich sage dir - und kann von mir behaupten, dass ich auch nicht der draufgängerische Typ bin oder war - dass es sich immer (!) lohnt, es zu versuchen, eine Frau, die einem gefällt und bei der nicht offensichtlich etwas dagegen spricht, diese auch anzusprechen oder anders auf sich aufmerksam zu machen. Im schlimmsten Fall holst du dir einen Korb.
    In allen anderen Fällen:
    - machst du dir im Nachhinein nicht den Vorwurf "Hätte ich doch..."
    - "vielleicht hätte sie..." raubt dir keinen Schlaf
    - du gewinnst Übung
    - Übung sorgt für entspannteres Vorgehen
    - du hast die Chance, sie zu gewinnen

    Die Art, in der du es machst, sei es mit einem Zettel an der Windschutzscheibe (kommt bei ihr vom Alter her ja nicht in Frage), ein Luftballon am Fahrrad, ein Gruß auf Fratzenkladde, Ansprechen beim Bäcker oder... oder - wer nicht wagt, der nicht gewinnt!


    Gruß
    Nettmann

    p.s. Du schreibst, dass ein Bekannter sie in seiner Kontaktliste hat? Kennst du den näher? Vielleicht weiß er oder es lässt sich auch auf FB herausfinden, wo sie gerne hin ausgeht? Vielleicht lässt si sich ja dort zu einem Glas einladen?
     
    22.06.2015 #22
  8. ENIT
    Beiträge:
    1.307
    Likes:
    35
    Danke, das hast du lieb geschrieben.
    Nein, mir geht es auch nicht gleich um eine Beziehung oder so. Wäre nur schön, wenn man sich so kennenlernen würde. Alles andere ergibt sich ja so oder so erst. Eine reine Freundschaft kann ja auch sehr schön sein. Da wäre ein Zettel schon blöd. Ist gut, ich werde dann mit dem Lächeln mal anfangen, wenn ich ihm nochmal begegnen sollte. Passiert nicht so häufig, da er immer sehr lange arbeitet ...
     
    23.06.2015 #23
  9. Truppenursel
    Beiträge:
    2.399
    Likes:
    276
    Manchmal frage ich mich, was die Leute hier eigentlich wollen. Manchmal denke ich, in erster Linie wollen viele Freunde finden und keine Partnerschaft. So oft, wie hier von "guten Freundschaften" gesprochen wird, die man über Parship findet.
    Herrschaftszeiten, macht euch mal bewusst, was ihr eigentlich wollt.
     
    24.06.2015 #24
    fafner gefällt das.
  10. ENIT
    Beiträge:
    1.307
    Likes:
    35
    Vom Prinzip her hast du recht. Nein, eine Freundschaft wollen viele sicherlich eher nicht sondern einen richtigen Partner/eine richtige Partnerin. Aber es ist ja so, man lernt sich kennen, jeder/jede hat sich seine Leben ab einem gewissen Alter aufgebaut, und ist irgendwie ortsgebunden. Wer gibt was auf? Welches Risiko geht dieser Mensch ein? Geht es überhaupt etwas aufzugeben? Das ist ja das Hauptproblem, so finde ich. Fernbeziehung - ja, aber doch nur, wenn die Zeit absehbar ist, dass man zusammen ziehen kann. Was bleibt, wenn man nix anderes machen kann und sich super versteht? Eine Freundschaft. Wieso nicht? Manchmal ergibt sich doch dann auch: "Mensch, ich kenne den und den oder die und die" usw.
     
    24.06.2015 #25
  11. Mentalista
    Beiträge:
    14.536
    Likes:
    6.975
    Ich habe als Teenie einige Jahre auf einem Dorf leben müssen und da war es normal, dass man sich immer! grüßt, wenn man jemanden sieht.

    Woher weisst du, dass er so lange arbeitet und dann ist wohl grüßen und Hallo in deinem Dorf/Kleinsadt sagen normal und wäre da die Frage, oder Erwähnung, "schön Sie zu sehen, sie müssen wohl lange arbeiten..." ein für mich angenehmer "nachbarschaftlicher" Satz zur Kontaktaufnahme?

    Vielleicht ist das mit dem "lange arbeiten", ich weiss jetzt nicht, woher das genau kommt, nur eine "Ausrede" für kein Interesse an Frauen haben wollen/können?

    Oder er arbeitet wirklich gar nicht lange, sondern hat woanders was zu laufen? Sagt das mit dem vielen arbeiten nur, um seine Ruhe zu haben?
     
    25.06.2015 #26
  12. IMHO
    Beiträge:
    10.234
    Likes:
    8.485
    Sehe ich auch so. Eine Nachricht in Facebook ist eine von Tausenden. Ein Ansprechen im RL ist etwas Besonderes und siganlisiert dem Angesprochenen auch, dass er/sie etwas Besonderes ist - und nicht nur einer von Hunderten von Facebook-Kontakten.

    Außerdem drückt es auch eine gewisse Wertschätzung am Menschen an sich aus. Man setzt sich wirklich mit der Person und nicht
    lediglich mit einem "Namen" auseinander.
     
    25.06.2015 #27
  13. Die Jugendlichen sind aber mit FB aufgewachsen. Für die ist FB, Whats App etc absolut normal und gehört zum Alltag. 17 ist für mich noch jugendlich, 22 auf dem Weg raus aus dem jugendlich rein ins Erwachsenleben. Daher kann FB in diesen Alterstufen auch ein guter Weg sein als erster Schritt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 25.06.2015
    25.06.2015 #28
  14. IMHO
    Beiträge:
    10.234
    Likes:
    8.485
    O.k., aber will ich nicht, dass ich von diesem Mädchen als etwas Besonderes angesehen werde, heraussteche aus der Masse?
    Zumal der TE von sich schreibt, dass er als eher unkonventionell gilt. Das würde doch zu seinem Bild passen. Und wäre außerdem eine gute Übung, um zwischenmenschliche Kontakte nicht völlig zu verlernen.

    Denn viele von uns stellen doch wiederholt fest, dass es mittlerweile schwierig ist, im RL in Kontakt zu kommen. Und bemerken auch,
    dass die digitale Ebene des Kennenlernens nicht der Weisheit letzter Schluss ist, oder?
     
    25.06.2015 #29
  15. Ja, stimme zu, zumindest teilweise. Mein Rat war zugeschnitten auf seine Offenbarung, er wäre schüchtern. Wir haben vielleicht festgestellt das Digital nicht das Gelbe vom Ei ist. Trotzdem ist Digital die Zukunft, wenn wir so weiter machen im verlernen der direkten zwischenmenschlichen Kontakte.
     
    25.06.2015 #30