Information ausblenden
Keine Lust mehr auf das Single-Leben?
  1. Nordwind

    Nordwind

    Beiträge:
    19
    Likes:
    0

    Wie mit dem Partner umgehen, wenn er keine Kinder will

    Hallo liebes Forum,
    ​meine Frage richtet sich primär an die weiblichen Mitglieder. Wie würdet Ihr mit Eurem Partner umgehen, wenn dieser wahrscheinlich keine Kinder will, weil er in diesem Falle seine Freiheiten und Unverbindlichkeiten in seinem Leben als beendet ansieht. Und wenn er Eurem Empfinden nach diesen Entschluss nicht deutlich formuliert sondern Euch über viele Monate förmlich hinhält mit diversen Ausreden, die Kinderplanung immer weiter in die Zukunft verlagert. Hinzu kommt, dass Euer biologisches Ührchen immer lauter tickt und Ihr Euch ernsthaft Sorgen hinsichtlich der Erfüllung Eures Kinderwunsches macht, weil Euch eine eigene Familie essentiell wichtig ist.
    ​In diversen Artikeln ist zu lesen, dass dem Partner ein Ultimatum gestellt werden soll, etwa ein halbes Jahr. Aber zwingt man ihn nicht vielleicht zu etwas, was er eigentlich gar nicht wollte? Habt Ihr darin Erfahrungen, irgendeine Idee (ihm heimlich ein Kind "unterjubeln" ist dabei aber absolutes Tabu!) ? Würdet Ihr Euch als Konsequenz von dem Mann trennen, wenn er immer nur "herum eiert", er wahrscheinlich versucht, die Sache auszusitzen.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 29.03.2017
    29.03.2017 #1
  2. Mietzekatze

    Mietzekatze

    Beiträge:
    98
    Likes:
    30
    Ich weiß nicht, also vielleicht klärst Du erstmal die diversen anderen Baustellen mit Deinem Fernbeziehungspartner, bevor Du über Kinder nachdenkst?
     
    29.03.2017 #2
    sugar und lisalustig gefällt das.
  3. Traumichnich

    Traumichnich

    Beiträge:
    1.690
    Likes:
    935
    ... zum anderen ist das eine so persönliche Frage, daß Dir Antworten anderer Deine *eigene* Entscheidung um so weniger abnehmen können.

    Oder anders ausgedrückt : Das mußt Du schon selbst für Dich entscheiden !
     
    29.03.2017 #3
  4. Julianna

    Julianna

    Beiträge:
    2.969
    Likes:
    1.358
    Oh man, Nordwind, das ist ja eine äußerst blöde Situation für dich. Wie lange hält er dich denn schon damit hin?
    Das mit dem Ultimatium ist natürlich immer so eine Sache. Man muss sich vorher ganz sicher sein, dass man eine Trennung dann auch wirklich ernsthaft durchzieht, sollte er dagegen sein, etwas zu ändern. Vielleicht informierst du dich vorher darüber, welche Gründe Männer haben, die keine Kinder wollen? Und dann versuchst du eine gute Frage zu formulieren und ihn nochmal darauf anzusprechen? Informier dich aber vorher, welche Gründe es für die gewünschte Kinderlosigkeit gibt. Damit biste für ein Gespräch besser vorbereitet. In jedem Fall müsst ihr mit einander reden können. Wenn er sogar "dicht macht" und sich nicht mal mit dir und deinem Thema aktiv auseinandersetzten will, wird es schwierig. Du kannst es versuchen. Aber du solltest es nicht zu oft versuchen, mit ihm darüber zu reden. Wenn er grundsätzlich blockt oder nur Halbwahrheiten von ihm kommen, musst du dir über die Konsequenzen langfristig Gedanken machen. Versuch erstmal (ohne Vorwürfe) herauszufinden, wo seine Ängste liegen bezüglich Kinder? Was genau hält ihn davon ab? Wenn er nicht redet und nix dazu sagt, wird es schwer zu kommunizieren. Manche Männer sind da sehr verschlossen.
    Die Sache mit den Kinder ist ja eigentlich so: Wenn sie erstmal da sind, will sie keiner mehr missen ;)
    Und es gibt auch keinen "richtigen Zeitpunkt" dafür.
    Wie würde er reagieren, wenn du schwanger wärst? (Gedanken-Spiel).


    Wie kommst du auf Fernbeziehung?
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 30.03.2017
    30.03.2017 #4
  5. IPv6

    IPv6

    Beiträge:
    1.270
    Likes:
    305
    30.03.2017 #5
  6. Nordwind

    Nordwind

    Beiträge:
    19
    Likes:
    0
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 30.03.2017
    30.03.2017 #6
  7. Soisses

    Soisses

    Beiträge:
    528
    Likes:
    190
    Doch. Und zwar momentan keine Kinder.
     
    30.03.2017 #7
  8. Der Threadtitel ist mal wieder irreführend .... wie sollst du mit deinem Partner umgehen? ... Es wäre wohl besser du würdest fragen, wie du mit dir und deiner Situation umgehst. Ich persönlich finde einen Kinderwunsch grundsätzlich unangebracht wenn die äußeren Verhältnisse dafür nicht gegeben sind. Es wird total unterschätzt, wie wichtig ein gesunder Bezug zu beiden Eltern ist, und wie wichtig ein Elternhaus ist, dass dem Kind Sicherheit bietet. Ich finde, bevor man sich nicht wirklich bewusst ist, was ein Kind tatsächlich bedeutet, sollte man mit dem Wunsch auch erstmal vorsichtig sein. Manchmal kommt mir ein Kinderwunsch, so wie du ihn hier beschreibst recht egoistisch vor und die Sicherheit für eine lebenslange Bindung geben Kinder nicht. Sollten sie auch nicht, diese Last können sie nicht tragen. ..... Und das Frauen einfach mal sagen: ich weiß was es bedeutet ein Kind zu haben: Nee! ..... Tun sie nicht. Das kann jede Mutter aus Erfahrung sagen.
     
    30.03.2017 #8
    Traumichnich gefällt das.
  9. fafner

    fafner

    Beiträge:
    8.776
    Likes:
    2.678
    Also daß ich heute ohne Kinder bin, gehört sicher nicht zu den schlechtesten Dingen in meinem Leben.
     
    30.03.2017 #9
  10. Mentalista

    Mentalista

    Beiträge:
    6.798
    Likes:
    1.275
     
    30.03.2017 #10
  11. Dr. Bean

    Dr. Bean

    Beiträge:
    3.804
    Likes:
    1.021
    Mit meiner Ex wollte ich auch keine Kinder, als sie dann Ultimati stellte, ging unsere Beziehung in die Brüche. Das war auch gut so, ich war noch jung und hätte die Reißleine da schon selbst eher ziehen sollen. jetzt kann ich es mir schon eher vorstellen, vielleicht ein son Schreihals. Aber muss nicht unbedingt :)
     
    30.03.2017 #11
  12. Suxxess

    Suxxess

    Beiträge:
    754
    Likes:
    70
    Sie haben zwei Häuser...er verdient gut und will nur nicht soviel "Streß". Sorry der Zeitpunkt ist passend. Wenn du weißt das du Mutter werden möchtest, dann würde ich ihm ein Ultimatum setzen ab wann ihr mit dem Absetzen der Verhütungsmittel anfangt. Wenn er weiter rumdruckst, ja dann passt ihr einfach nicht zusammen. Dann wirst du ihn verlassen müssen und dich anderweitig umschauen.
     
    30.03.2017 #12
  13. Nordwind

    Nordwind

    Beiträge:
    19
    Likes:
    0
    ​Hm, mit fast 60? Er sagte selbst, dass er nicht unbedingt am Stock gehen möchte, wenn es so weit ist. Also hat er ja auch nicht mehr alle Zeit der Welt, er wäre jetzt schon ein ziemlich alter Vater.
     
    30.03.2017 #13
  14. fafner

    fafner

    Beiträge:
    8.776
    Likes:
    2.678
    Bin mir nicht ganz sicher, ob ich noch überall mitkomme: Du bist seit 1,5 Jahren mit einem vermutlich gut 20 Jahre älteren Mann liiert, dem für Dein Empfinden seine Exen wichtiger sind als Du und Du hättest gern möglichst bald Kinder von ihm?
     
    30.03.2017 #14
  15. lisalustig

    lisalustig

    Beiträge:
    4.217
    Likes:
    1.993
    @Nordwind
    Aus all Deinen Threads (also nicht nur diesem hier) lese ich, dass Dein Freund keine Verbindlichkeit mit Dir will. Er verletzt Dich mit seinem Verhalten und den Kontakten zu Ex-Freundinnen. Er sagt Dir klar, dass er kein Kind mit Dir will.

    Du willst ihn nicht verstehen und versuchst, irgendetwas in sein Verhalten hineinzuinterpretieren, was nicht da ist - und wohl auch nie dasein wird. Es gibt durchaus Männer, die sich nicht festlegen wollen / können und für die immer nur das am interessantesten ist, was sie gerade nicht haben.

    Wenn Du schwanger wärest, müsstest Du damit rechnen, das Kind ohne ihn großzuziehen.
     
    30.03.2017 #15