Information ausblenden
Keine Lust mehr auf das Single-Leben?
  1. Flux-us
    Beiträge:
    489
    Likes:
    120

    Wie viel Offenheit und persönliches verträgt das Forum?

    Aufgrund diverser Aussagen hier im Forum und auch einem persönlichen Erlebnis, beschäftigt mich diese Frage gerade sehr.
    Vor kurzem musste ich befürchten, dass trotz gedachter Unwahrscheinlichkeit, die Möglichkeit besteht, dass eine von mir beschriebene Person, sich und unsere gemeinsame Geschichte hier wieder erkennt.
    Ich war kurz davor mich ganz schnell auszuklinken, da hat sich der Verdacht glücklicher Weise aufgelöst.
    In meiner Panik, hab ich so ziemlich alles noch einmal gelesen, was ich geschrieben habe. Mit großer Erleichterung, die Feststellung, dass ich zwar mit verblümteren Worten, aber mit gleichem Sinn, alles so auch der jeweiligen Person gesagt oder geschrieben habe.
    Ich weiß, das einige von Euch es nicht gut finden, wie viel ich über andere erzähle und dann auch noch mit manchmal selbstdarstellerischer Arroganz.
    Glaubt mir ich denke immer darüber nach und würde hinterher auch zum Teil andere Worte wählen. Es sensibilisiert mich in Zukunft über die Wirkung einer Aussage gründlicher nachzudenken.
    Ich nutze das Forum als eine Art Tagebuch, in dem ich versuche, Gefühle in eine fassbare Form zu bekommen und meine Gedanken zu sortieren. Eure Impulse und Sichtweisen, gibt es als hilfreiches Extra dazu, eine Draufsicht, die ich alleine so nie hinbekommen könnte.
    Deshalb ist das Forum für mich eine Bereicherung, ein netter Zeitvertreib und manchmal auch nur zum rumalbern.

    Hatte von Euch schon jemand das Gefühl, zuviel von sich verraten zu haben?
    Dinge gelesen, die Du gar nicht wissen willst https://www.youtube.com/watch?v=urlZ7w3CanQ
    Unangenehme Überschneidungen mit Forum und Außenwelt?
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 13.02.2017
    13.02.2017 #1
  2. fafner
    Beiträge:
    9.574
    Likes:
    3.376
    Ich auch.

    Ja.

    Ja.

    Noch nicht.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 13.02.2017
    13.02.2017 #2
  3. Flux-us
    Beiträge:
    489
    Likes:
    120
    Ja fafner, nur nicht zu viel schreiben, es kann alle gegen einen verwendet werden;-)

    Da wir hier gerade noch so schön unter uns sind...Du hast sehr gut auf die Amokschreibe
    von Demiurg nicht reagiert. Ich erinnere mich noch an ihn aus der Profilberatung (könnte schon fast Jahre her sein) und denke das er das Forum nur als Frustventil nutzt, Schade ich hoffte er wäre mittlerweile schon weiter.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 14.02.2017
    14.02.2017 #3
  4. sugar
    Beiträge:
    745
    Likes:
    105
    Ich finde es bisweilen zu offen. Davon abgesehen halte ich den Nutzen einer Beratung in einem öffentlichen Forum für Paarangelegenheiten für gering bis nicht vorhanden. Einer der Gründe dafür ist die Betrachtung nur eines Teils und dessen Bekundungen, Paare oder etwaige Paare bestehen ja bekanntlich aus minimum zwei Personen, das sonstige mit einwirkende Umfeld nicht mit einbezogen. Ein weiterer Punkt ist die Ehrlichkeit. Sie ist aus Gründen der Höflichkeit nicht möglich. Anders als in einem privaten Gespräch, wo ein Vertrauter eher Klartext reden könnte, ohne dass es ihm übel genommen würde.
     
    14.02.2017 #4
  5. Mig

    Mig

    Beiträge:
    35
    Likes:
    15
    Ich versuche im Forum genauso zu sein und zu reden/schreiben, wie ich es auch sonst immer mache. Dabei kommt es nicht darauf an, ob ich jetzt im PS Forum oder bei einer andere Plattform bin. Ob ich das aber wirklich immer hinbekomme müssten andere beurteilen.


    Deine o.g. Fragen kann ich alle drei mit Ja beantworten. Allerdings ist es mir auch außerhalb des Internets passiert, dass ich Zuviel von mir verraten habe, oder Dinge gelesen/ gehört und gesehen, die ich gar nicht wissen wollte.

    Ich weiß natürlich nicht um welche Geschichte es sich in dem von dir geschilderten Fall handelt, daher kann ich auch nicht zu 100% nachvollziehen, warum du dir solche Gedanken machst. Ich würde mir nur die Frage stellen, ob du die Geschichte mit Bekannten oder Arbeitskollegen oder wem auch immer genauso besprochen hättest, wie du sie hier geschildert hast.

    @sugar, ich verstehe leider den Zusammenhang zwischen dem eigentlichen Thema und deinem Post nicht. Ich habe auch noch nie ein Forum als “Beratungsstelle“ wahrgenommen sondern als Ort, an dem sich die unterschiedlichsten Menschen treffen und austauschen. Vielleicht missverstehe ich deinen Post aber auch vollständig. Kannst du mich aufklären?
     
    14.02.2017 #5
  6. sugar
    Beiträge:
    745
    Likes:
    105
    Warum etwas erklären, das man bereits erklärt hat. Der Bezug gesellt sich zum Titel des Themas. Auch so ein Forending, die Litanei der Fragen und Erklärungen.
     
    14.02.2017 #6
  7. fafner
    Beiträge:
    9.574
    Likes:
    3.376
    Hi hi. :)

    Bei Leuten, die einem völlig unwichtig sind, ist das ja einfach. Mein Problem ist mein Umgang mit Leuten, die mir wichtig sind oder es werden könnten. Manchmal bin ich schon bei Kleinigkeiten mega empfindlich, manchmal traue ich mich nichts. Und ich bekomme das irgendwie nicht geregelt. :-/
     
    14.02.2017 #7
  8. Ich sehe nicht, dass das Forum Offenheit und Persönliches nicht vertragen würde.

    Allenfalls verträgt man selbst die Reaktionen des Forums darauf nicht, oder ein Partner, über den geschrieben wurde, fühlt sich dadurch schlecht behandelt oder verletzt. In letzterem Fall wäre es aber vielleicht gar nicht als Offenheit und Persönliches zu bezeichnen...

    Das sehe ich nicht so. Ich denke, die Reaktionen im Forum sind oft viel ehrlicher und direkter, als dies persönlich vertraute Menschen sind.
     
    Zuletzt bearbeitet: 14.02.2017
    14.02.2017 #8
  9. sugar
    Beiträge:
    745
    Likes:
    105
    In der Vertrautheit gehört es zu mir. Nicht aber bei Menschen, die ich nicht kenne. Mir ist es zu privat.
     
    14.02.2017 #9
  10. HarryA
    Beiträge:
    371
    Likes:
    82
    Mal angenommen, das passiert, was dann?

    Aus meinen dating-Erfahrungen mit PS wird das Forum bei den PSler eher selten genutzt und mehrheitlich abgelehnt. Die Wahrscheinlichkeit, dass dies passiert ist also wohl gering.

    Und wenn es doch passiert? Wäre das nun wirklich so schlimm? Wohl nicht. Denn außer Dir und besagter Person weiß es ja erstmal niemand. Also dürfte eine kurze private SMS das alles schnell klären können ... wenn man es denn klären will (was sehr wahrscheinlich die Regel ist).

    Und: es dürfte schwierig sein, Fragen bzgl Partnerschaft und Beziehung ohne ein gewisses Maß an Offenheit und Persönlichem zu beantworten. Ganz ohne wird es also nicht gehen.

    Und: Die überwiegende Zahl der Geschichten hier (meine eingeschlossen) ist eh mehr oder weniger austauschbar. Den Wiedererkennungswert halte ich also für eher gering. Solange geografische Besonderheiten sowie Art Anzahl und Lokalisation der Muttermale ;-)) (nur so als Beispiel) geheim bleiben ;-)))

    Ich würde also sagen: entspann Dich. Das Problem dürfte eher theoretischer Natur sein. (Es sei denn Du erzählst jedem PS-date, dass Du im Forum tagtäglich aktiv bist ...)
     
    14.02.2017 #10