Information ausblenden
Keine Lust mehr auf das Single-Leben?
  1. Antilover
    Beiträge:
    646
    Likes:
    218
    Humor und Satire dürfen alles. Ich häte auch "gegenseitig töten" schreiben können, aber mir ist egal, was du doof findest. Ätzend sind Leute, die meinen, Humor ankacken zu müssen. Üb du halt deinen. Übrigens fand SIE den Spruch witzig. Komisch. Es empören sich immer nur die nicht Betroffenen! "Man macht keine Witze über Behinderte!!!" "Aber der Behinderte da hat gerade einen gemacht. Und lacht drüber."

    Weißt du, was ich als Polizist noch mache? Pornos drehen, in denen ich Frauen den Hintern versohle. Mit Vertrag und Einverständnis. Die kriegen sogar Geld dafür und findens schön. ;-) Festhalten: Is sogar angemeldet!
     
    Zuletzt bearbeitet: 06.09.2019
    06.09.2019 #796
  2. AnnaConda
    Beiträge:
    2.272
    Likes:
    3.180
    Auch Gott, ein Sensibelchen. :D Und dann noch dieses charmante Vokabular. :rolleyes:
     
    06.09.2019 #797
    fleurdelis gefällt das.
  3. Antilover
    Beiträge:
    646
    Likes:
    218
    Jaa, mein Umfeld liebt mich für meine Sensibilität. Echt, so. So sensibel wie du eben. und doch aners. :rolleyes:
     
    Zuletzt bearbeitet: 06.09.2019
    06.09.2019 #798
  4. BellaDonna
    Beiträge:
    851
    Likes:
    443
    Humor ist schriftlich ziemlich schwierig.
    Ich z.B. habe Dein Augenzwinkern gesehen.
     
    06.09.2019 #799
  5. AnnaConda
    Beiträge:
    2.272
    Likes:
    3.180
    Na du gibst dir ja viel Mühe, ganz doll originell zu sein. "gähn" :D

    Enjoy. :rolleyes:
     
    06.09.2019 #800
  6. Antilover
    Beiträge:
    646
    Likes:
    218
    Negativ, ich BIN originell.
    Im Übrigen: Treffen sich zwei Trolle. Beide sarkastisch und denken, es wär clever.
    PS: Ach DU hattest den Nick schon genommen!
     
    Zuletzt bearbeitet: 06.09.2019
    06.09.2019 #801
  7. syntagma
    Beiträge:
    1.402
    Likes:
    934
    Wenn die Familie die Keimzelle der Gesellschaft ist, dann wäre die Frage: wünschen wir uns eine möglichst homogene Gesellschaft und somit Familie oder eher eine, in der auch starke Spannungen ihren Platz haben?
     
    06.09.2019 #802
    Antilover gefällt das.
  8. Datinglusche
    Beiträge:
    2.815
    Likes:
    1.986
    Politisch gewollt ist die Vielfalt, geehrte @syntagma!
     
    06.09.2019 #803
  9. syntagma
    Beiträge:
    1.402
    Likes:
    934
    Und was hieße das für die Familie oder Partnerschaft: soll unter den Partnern auch da eher Unterschiedlichkeit herrschen oder eher Homogenität?
    Oder sollen Partnerschaft und Gesellschaft nicht derselben Logik folgen, sondern in der Gesellschaft Inhomogenität, die Kleinpartnerschaft hingegen die letzte Bastion von Homogenität sein?
     
    06.09.2019 #804
  10. fafner
    Beiträge:
    11.558
    Likes:
    5.599
    Hier kaufen ähnlich wenig wie in D "Bio". Fleisch ist eh schon ein vielfaches teurer, also "Bio" nach meiner Beobachtung nahezu nicht existent. Sicher im sehr niedrigen einstelligen Prozentbereich.

    Und viele fahren sowieso gleich rüber nach D. Wieviel Supermärkte es jetzt dort entlang der Grenze gibt... und geschätzt 4/5 der Autos mit CH-Schild... So sieht's aus.
    IP Suisse vielleicht? Die mit dem Marienkäfer. Das ist nicht "Bio" sondern Integrierte Produktion. So'n Mittelding also und eigentlich nicht so schlecht. Vor allem nicht so dogmatisch.
     
    09.09.2019 #805
  11. fafner
    Beiträge:
    11.558
    Likes:
    5.599
    Nur sollte halt eine Glaubensrichtung m.E. nicht das Maß für politisches Handeln werden...
    Gewiß bin ich als Naturwissenschaftler in der komfortablen Situation, darüber weitaus eher als die meisten anderen eine Meinung bilden zu können, was für enorme Unsicherheiten in den dargebotenen Projektionen stecken. Dazu kommt noch, daß Wissenschaft schlicht keine Mehrheitsentscheidung ist.
    Das mag für Dich im Kleinen gelten. Bei der glaubensgetriebenen Politik sehe ich das anders. In Deutschland zum Beispiel entwickelt sich eine atemraubende Fehlallokation von Ressourcen. Es gibt viel zu wenige Lehrkräfte, noch dramatischer ist die Situation im Gesundheitsbereich, aber man beschäftigt sich lieber mit der Frage, wie bald man denn Millionen von Ladesäulen aufstellen kann ... o_O
     
    Zuletzt bearbeitet: 17.09.2019
    17.09.2019 #806
  12. creolo
    Beiträge:
    9.178
    Likes:
    7.810
    Nana...

    https://www.klimafakten.de/meldung/klimawandel-eine-faktenliste
     
    17.09.2019 #807
  13. mone7
    Beiträge:
    5.599
    Likes:
    8.960
    Ich muss mich entscheiden, welchen Experten ich glaube (du übrigens auch, selbst wenn du Naturwissenschafter bist).
     
    17.09.2019 #808
  14. bowhunter
    Beiträge:
    14
    Likes:
    8
    Die Chance auf eine altersstarrsinnige „Realistin“ zu treffen, auch besser bekannt als Ewiggestrige oder Fortschrittsverweigerer, ist für mich ziemlich gering, schließlich suche ich eine gebildete Partnerin unter 45 und keine halbgebildete über 60.
     
    Zuletzt bearbeitet: 18.09.2019
    18.09.2019 #809
  15. fafner
    Beiträge:
    11.558
    Likes:
    5.599
    Na und? Das alles sagt rein gar nix über die Zukunft aus. Zudem sind m.E. die betrachteten Zeiträume lächerlich gering.
    Vor 20.000 Jahren waren die Alpen komplett vereist. Über 1000m dick. Vor 7.000 Jahren waren sie komplett eisfrei. Warum soll jetzt der Zustand vor 150 Jahren genau der "richtige" gewesen sein? Weißt Du es? Dann raus damit.
    Am Montag konnte man nochmals wunderbar im Rhein schwimmen und anschließend auf der Terasse sitzen. Mir gefällt das so im September deutlich besser als Regen und nur 10°.
    Nein, ich bin selbst Experte. Vor allem weiß ich, wie die Fehlerbalken all der "Mainstreamexperten" zu interpretieren sind.
     
    Zuletzt bearbeitet: 18.09.2019
    18.09.2019 #810
    Datinglusche gefällt das.