Information ausblenden
Keine Lust mehr auf das Single-Leben?
  1. Schreiberin

    Schreiberin

    Beiträge:
    3.975
    Likes:
    266

    Wirkungen und Wahrnehmungen

    Wir haben hier schon am Rande das Thema Selbstwahrnehmung/Fremdwahrnehmung abgehandelt. Mir fällt in letzter Zeit privat und auch hier im Forum ab und zu der Begriff der "Wirkung" vor die Füße. Er kommt wohl aus derselben Ecke. Ich gerate immer mal in Situationen, wo mir eine "Wirkung", rückgemeldet wird, die mich positiv oder negativ überrascht, erfreut, neugierig macht, verschreckt oder auch entsetzt
    .
    Manchmal finde ich das schwierig einzuschätzen - schwächelt da mein Selbstbild oder werde ich "verkannt" ? Soll ich da drüber stehen, mich ernsthaft damit beschäftigen oder mal so oder so ? Geht es nur mir so oder passiert euch das auch manchmal, dass ihr mit eurer Wirkung konfrontiert werdet ?

    Im Hinblick auf das Forum und Parship wäre da dann noch das Unterthema "Wie kommt man schriftlich rüber ? Ist es ganz anders als im realen Kontakt ?
     
    06.05.2013 #1
  2. GuidoLexikos

    GuidoLexikos

    Beiträge:
    427
    Likes:
    0
    AW: Wirkungen und Wahrnehmungen

    Es ist auf jeden Fall anders, es geht schon mal sehr viel Humor verloren, und Abschwächungen, Unsicherheiten, Verzögerungen, Betonungen aus dem realen Leben gehen per Text verloren - so wird schon mal in einen Satz eine Bedeutung hineingelegt, die da gar nicht drinsteckt.

    Bei den Foren im Netz merke ich, dass sie vergleichsweise unhöflich, an einigen Stelle gar brutal sind - man hat den anderen ja nicht vor Augen, und Wirkungen bleiben folgenlos, da außerhalb des eigenen Lebensbereiches. Ich gehe auch zu einigen Chattertreffen und bin dann oft erstaunt, wie extrem nett die Leute sind, zumindest im Vergleich zum Foreneindruck.

    Und zuletzt macht sich bei Singleseiten immer bemerkbar, dass in den anderen bestimmte eigene Hoffnungen und Befürchtungen hineinprojiziert werden. Im RL merkt man das schnell, und kann sozusagen klarstellen, sogar widersprechen, im Netz bleibt es einfach wie es ist - und mancher bleibt ratlos zurück, wenn der Kontakt abebbt, was denn nun schiefgelaufen sei.

    Schlusssatz: weniger texten, eher mal telefonieren, und ein Date nicht im vorhinein überladen mit großen Bedeutungen, sondern ... es einfach machen.
     
    06.05.2013 #2
  3. Schreiberin

    Schreiberin

    Beiträge:
    3.975
    Likes:
    266
    AW: Wirkungen und Wahrnehmungen

    Ich glaube, die Textmenge ist hinsichtlich von Wirkungen gar nicht entscheidend - manchmal lösen ja schon Halbsätze Missverständnisse aus...
    Wichtiger finde ich die Haltung, davon grundsätzlich auszugehen oder einzukalkulieren, dass Wirkungen und Wahrnehmungen anders ankommen können, als sie gemeint waren .
     
    06.05.2013 #3
  4. palindrom

    palindrom

    Beiträge:
    2
    Likes:
    0
    AW: Wirkungen und Wahrnehmungen

    Ich finde den Satz wirklich gut zusammenfassend! Ich sehe das auch so und vertrete die Meinung es kommt wie es kommt.

    Ich persönlich sehe mich als kommunikativer Mensch, höre das auch immer wieder aus meinem Umfeld. Dennoch fällt es mir per Mail schwerer in Kontakt zu treten. Es fehlt einfach so viel! Deswegen tendiere ich meist zu einem persönlichen Treffen!
     
    06.05.2013 #4
  5. faraway

    faraway

    Beiträge:
    1.854
    Likes:
    3
    AW: Wirkungen und Wahrnehmungen

    Ich würd gern diesen thread aktivieren, Schreiberin, da ich ihn sinnvoll finde. denn es geht ziemlich oft um Wahrnehmung und Wirkung. Wir gehen da ja auch spontan drauf ein, here and there. ich finde das Forum diesbezüglich sehr lehrreich....eine Art Schule? :)
    Wie nehme ich wahr? wie wirkt etwas auf mich?
    Wie werde ich wahrgenommen, wie wirke ich?
    Wie will ich wahrgenommen, werden? wie will ich wirken?
    Gelingt mir das, oder nicht?
    Warum?
    Erreiche ich den anvisierten? "anderen" auf meine Weise?
    Wie gehe ich mit meiner Wahrnehmung/Wirkung um?

    Man sollte meinen, dass es hier die unterschiedlichsten Möglichkeiten gibt.

    Mich persönlich interessiert es mehr forums-intern bzw. davon ableitbar auf...da ich es realer finde als Profil-Interpretationen (und da auch nicht recht mitreden könnte .-)))
     
    07.05.2013 #5
  6. Novacita

    Novacita

    Beiträge:
    267
    Likes:
    0
    AW: Wirkungen und Wahrnehmungen

    Die letzte Frage zuerst: Man macht sich ein Bild, das völlig falsch sein kann, wahrscheinlich gibt es wenige Ausnahmen. Nicht charakterlich, sondern man zimmert sich ein Äußeres zusammen. Woher das kommt - keine Ahnung...

    Die Wirkung ist bei mir oft so, wie ich es auch denke - oder ich habe mich an meine Wirkung gewöhnt. Allerdings komme ich mit mir selbst nicht klar, wenn ich gehalten bin, mich selbst in Aktion zu betrachten: egal ob auf Fotos, Videos, nur die Stimme - ich bin fast jedesmal total entsetzt...es schwächt jedes Mal mein Selbstwertgefühl bis ins Unermessliche. Offenbar habe ich von mir selbst eben ein anderes Bild - das der Anderen stimmt eher mit der Wahrheit überein. Ich vermeide es seitdem, viele Fotos von mir zu sehen, Rückkopplungen im Telefon sind das Schlimmste... werde ich damit nicht konfrontiert, ist alles bestens!

    Die Frage mit der Wirkung ist ja sowieso eine vielschichtige Angelegenheit. Da kommt mir gleich die Frage, inwieweit wir diese nicht auch konstruieren, in dem wir Rollen spielen? Bewusst, später einstudiert und unbewusst geworden? Möchten wir vielleicht einem Idealbild entsprechen - und diese Wirkung dann bei anderen hervorrufen? Sind wir das auch - oder was sind wir eigentlich im Kern? Also ich gebe zu, ich kenne mich selbst nicht völlig (wie auch, man bleibt ja nicht stehen, wo man gerade steht..)
     
    07.05.2013 #6
  7. Scheherezade

    Scheherezade

    Beiträge:
    461
    Likes:
    0
    AW: Wirkungen und Wahrnehmungen

    meine (überraschende!) erkenntnis nach 4 wochen forum? dass es offenbar unterschiede zwischen sog. rl und forum gibt. (ich bin davon ausgegangen, dass es im grunde keine unterschiede zwischen rl und parallelwelt gibt.)

    meine art der beziehungsaufnahme "draussen" im rl (direkt kontakt aufzunehmen) kommt hier im forum tendenziell als "schulterschlussversuch" oder anbiederung an...

    oder nehme ich da was falsch wahr?
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 08.05.2013
    08.05.2013 #7
  8. Else

    Else

    Beiträge:
    1.931
    Likes:
    38
    AW: Wirkungen und Wahrnehmungen

    So pauschal lässt sich das mE nicht sagen. Es gibt Foristen, die meine, es gäbe einen Unterschied zwischen Forum und RL und sie verhielten sich in beiden "Welten" auch anders. Andere sehen keinen Unterschied, weder in der Realität der beiden Welten noch in ihrem Verhalten in beiden Kontexten. Einige Foristen versuchen, hier streng logisch-sachlich zu agieren und ihre Persönlichkeit bzw. persönliche Interessen außen vor zu lassen, andere sehen in ihren Postings eine Möglichkeit sich, ihre Person, ihre Fragen und Meinungen auch emotional einzubringen. (Wie konsistent sich die Foristen nach ihren je angebenenen Maximen verhalten, überlasse ich Deiner Einschätung. )Je nachdem, an welchen Foristen Du gerätst, wird er Deine Versuche zu kommunizieren als Rudelbildung oder Anbiederung sehen, oder sie - bei gleichzeitig empfundener Sympathie - einfach nur nett finden.
     
    08.05.2013 #8
  9. Galadriel

    Galadriel

    Beiträge:
    107
    Likes:
    0
    AW: Wirkungen und Wahrnehmungen

    Auch ich mache mir regelmäßig meine Gedanken darüber, aber vor allem einseitig:
    Wie nehmen sich die Männer eigentlich selber wahr?

    Viele leiden doch an totaler Selbstüberschätzung.

    Wenn sie "ein paar Kilos" zuviel haben, dann "ist das eben so".... aber sie sind halt zufrieden mit sich...

    Ich kenne KEINE Frau - mich eingeschlossen - die so denkt!!

    Ich zum Beispiel treibe viel Sport und achte auf meine Ernährung, um in meinem Alter (ü 40) noch knackige Sachen tragen zu können...

    An deiner Stelle würde ich mir über die Kommentare von Männern zu DEINER Wirkung auf sie nicht zu viele, am besten gar keine Gedanken machen. Grund: siehe oben.

    Wenn eine Frau dir ein Kompliment macht oder dir - hoffentlich einfühlsam - auch mal ihren kritischen Eindruck mitteilt, wäre ich da offener.

    Alle Männer, die ich bis jetzt gedatet habe, sagten mir innerhalb der ersten fünf Minuten, dass ich noch viel besser rüberkomme, als auf meinen Bildern...
    ...und was habe ich nun davon?

    Nix.
     
    08.05.2013 #9
  10. Schreiberin

    Schreiberin

    Beiträge:
    3.975
    Likes:
    266
    AW: Wirkungen und Wahrnehmungen

    Ich nehme mal an, die, die dich im rl als zu anbiedernd empfinden, machen einen großen Bogen um dich. Hier im Forum ist das schwieriger, weil man ja immer wieder aufeinander stößt oder sich bei denselben Themen herumtummelt....
     
    08.05.2013 #10
  11. Schreiberin

    Schreiberin

    Beiträge:
    3.975
    Likes:
    266
    AW: Wirkungen und Wahrnehmungen

    @ Galadriel
    Ich sehe da nicht so die Schienen Männer - Frauen, sondern stelle eher Unterschiede in der Lebenswelt oder dem "Temperament" fest. Auf eine introvertierte, eher distanzierte Person wirkt der eine distanzlos - jemand mit ähnlicher Weltsicht würde vielleicht eher von "warmherzig" oder "fröhlich" sprechen....
    Wenn einem da häufiger Diskrepanzen begegnen zu dem, wie man sich selbst sieht, kommt man dann ins Grübeln... Hat das Gegenüber bestimmte Vorerfahrungen und dadurch eine bestimmte Wahrnehmungsbrille ? "Passt" man vom Typ her einfach nicht zusammen, ist jedoch trotzdem authentisch ? Manchmal kann man gut damit leben, eine bestimmte Wirkung hervorgerufen zu haben - dann wieder ist es sehr verunsichernd oder sogar beängstigend.
     
    08.05.2013 #11
  12. Scheherezade

    Scheherezade

    Beiträge:
    461
    Likes:
    0
    AW: Wirkungen und Wahrnehmungen

    aus "money":
    wenn es einzelfälle sind, denke ich: ja.

    und wenn es ein gewisses mass übersteigt? ist es nicht so, dass dies auch bestimmte wirkungen hat, z.b.:
    - das wird hier still geduldet
    - alle schauen weg
    - keiner sagt was
    - das ist die meinung der mehrheit
    - hier kann jede/r eine fiese sau rauslassen
    - hier kann jede/r frust abbauen
    - wenn ich selbst hiebe kriege, bin ich allein
    - alle schauen zu
    - sowas wird hier akzeptiert
    - ich sag lieber nichts
    - warum sollte ich mir das antun
    - zu diesem club will ich nicht dazugehören
    ...
    ...
    ...
    ???
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 09.05.2013
    09.05.2013 #12
  13. Scheherezade

    Scheherezade

    Beiträge:
    461
    Likes:
    0
    AW: Wirkungen und Wahrnehmungen

    @else
    @schreiberin
    dank euch wird mir was klarer...
     
    09.05.2013 #13
  14. Scheherezade

    Scheherezade

    Beiträge:
    461
    Likes:
    0
    AW: Wirkungen und Wahrnehmungen

    aus "money":
    wenn es einzelfälle sind, denke ich: ja.

    und wenn es ein gewisses mass übersteigt? ist es nicht so, dass dies auch bestimmte wirkungen hat, z.b.:
    - das wird hier still geduldet
    - alle schauen weg
    - keiner sagt was
    - das ist die meinung der mehrheit
    - hier kann jede/r eine fiese sau rauslassen
    - hier kann jede/r frust abbauen
    - wenn ich selbst hiebe kriege, bin ich allein
    - alle schauen zu
    - sowas wird hier akzeptiert
    - ich sag lieber nichts
    - warum sollte ich mir das antun
    - zu diesem club will ich nicht dazugehören
    ...
    ...
    ...
    ???
     
    09.05.2013 #14
  15. Kreative_gelöscht

    Kreative_gelöscht

    Beiträge:
    577
    Likes:
    0
    AW: Wirkungen und Wahrnehmungen

    Aus meiner Sicht sind das Einzelfälle.

    Erstens sind die Toleranzgrenzen, was das erträgliche "Maß" angeht, sehr unterschiedlich und z.T. wohl auch abhängig von den Foren-Erfahrungen, die die einzelnen Teilnehmer hier einbringen.
    Wie Du hier ja wahrscheinlich auch schon erlebt hast, schaukeln sich die Auseinandersetzungen oft erst so richtig hoch, wenn auf 'Entgleisungen' kritisch reagiert wird.
    Dass Leute im Forum auch Frust ablassen 'dürfen', finde ich grundsätzlich okay.
    Das mit dem "selbst Hiebe abkriegen" und sich dabei allein fühlen, scheint mir irgendwie Dein Problem zu sein.
    Um auf das Thema Wirkungen und Wahrnehmungen zurückzukommen: Du wirkst hier (!) sehr unsicher und auf die Zustimmung anderer angewiesen.

    So bitter das ist: Man kann es nicht jedem recht machen.
    Ich z.B. würde ein Forum, das die Funktion einer Kuschelgruppe hat, umgehend verlassen.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 09.05.2013
    09.05.2013 #15