Information ausblenden
Keine Lust mehr auf das Single-Leben?
  1. Glöckchen
    Beiträge:
    50
    Likes:
    0
    AW: Wollen Männer gebraucht werden und wenn ja, wofür ???

    Wir leben zwar im Zeitalter der Gleichberechtigung und Frauen könnten auch ohne Männer auskommen, da sie sich selbst erhalten können, aber mit der Zeit wird es öde, ohne Partner auszukommen.
    Ich stelle mir eine gelungene Partnerschaft so vor, dass es ein ausgeglichenes Geben und Nehmen ist. Ein Beispiel: er wechselt mir die Reifen, dafür backe ich ihm seinen Lieblingskuchen. Dabei haben beide etwas davon.
    Prinzipiell ist ja man als Frau in einer Partnerschaft noch immer für den Haushalt zuständig. Also kann „er“ ruhig mal den Handwerker ersetzen. Als Gentleman würde er ohnehin nicht zusehen, wie sich eine Frau mit einer Bohrmaschine etc. abmüht, sondern die Sache selbst in die Hand nehmen. Dafür schätzen wir die Männer und zollen ihnen Anerkennung.
    Leider gibt es die heute viel zu selten. Es geht sogar soweit, dass „er“ die Frau vorausschickt, wenn im Haus unten Geräusche (Einbrecher?) zu hören sind.
    Also, wo sind die „echten“Männer?
     
    05.06.2013 #106
  2. Scheherezade
    Beiträge:
    457
    Likes:
    0
    AW: Wollen Männer gebraucht werden und wenn ja, wofür ???

    glöckchen, gute frage! mittlerweile bin ich ja mit der bohrmaschine auf du und du :)))
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 05.06.2013
    05.06.2013 #107
  3. Dreamerin
    Beiträge:
    3.786
    Likes:
    2.533
    AW: Wollen Männer gebraucht werden und wenn ja, wofür ???

    Ja, so stelle ich es mir vor!
    Zur Zeit überlasse ich das Reifenwechseln der Werkstatt und backe kaum noch Kuchen, die o.g. Variante gefiele mir besser.
    PS: ich würde, wenn mein Liebster gerne Kuchen mag, ihm diesen auch backen, wenn er mir nicht die Reifen wechseln würde......einfach so, weil ich ihn mag, ohne Gegenleistung einzufordern.
     
    05.06.2013 #108
  4. LunaLuna
    Beiträge:
    1.666
    Likes:
    3
    AW: Wollen Männer gebraucht werden und wenn ja, wofür ???

    Bei Freunden von mir kocht grundsätzlich der Mann. Das macht er phantastisch. Sie kann theoretisch auch kochen, aber sie macht es weder gern noch besonders gut.
    Den restlichen Haushalt macht, wer gerade Zeit hat.

    Handwerker werden dort nicht ersetzt, sondern für ihre Fähigkeiten bewundert.

    Ich "brauche" einen Mann, damit er sich mit mir intelligent unterhält, mich mit Selbstgekochtem verwöhnt und sich von mir damit verwöhnen lässt, damit er die Bereiche übernimmt, die mich in Bezug auf Kraft überfordern. Und es gibt viele andere Bereiche, in denen ich ihn "brauche".

    Jeder Mensch will doch gebraucht werden - in dem bereich, der er/sie gut kann. In einer Beziehung profitiert man immer von dem, was die andere Hälfte besser kann. Und alle lassen wir den Menschen, den wir lieben, gern von unserem Können profitieren, oder nicht? Wer was kann, hängt meiner Erfahrung nach nicht vom Geschlecht ab. Abgesehen von der Arbeitsteilung beim Kinderkriegen.
     
    05.06.2013 #109
  5. anaj
    Beiträge:
    1.865
    Likes:
    9
    AW: Wollen Männer gebraucht werden und wenn ja, wofür ???

    So sehe ich das auch.

    OMG!!!! Vor einigen Wochen nannte ich genau dieses Beispiel in irgendeinem Thread! Oh Mann, da war vielleicht was los! Scheinbar sind jetzt andere im Forum unterwegs!

    LOL! Leider gibt es heute scheinbar ziemlich viele Maenner mit zwei linken Haenden!

    Gute Frage.....
     
    06.06.2013 #110
  6. Heike
    Beiträge:
    4.669
    Likes:
    357
    AW: Wollen Männer gebraucht werden und wenn ja, wofür ???

    ... bei den "echten" Frauen. (Gleich und Gleich gesellt sich gern.)
    ... in der Klischeeschublade (unteres Fach).
    ... im Warenkatalog, Abteilung Schnäppchen und Ladenhüter.
    ...
     
    06.06.2013 #111
  7. Baier
    Beiträge:
    172
    Likes:
    0
    AW: Wollen Männer gebraucht werden und wenn ja, wofür ???

    Findest du das ausgeglichen? Na, wenn ich die Wahl hätte, entweder Reifen zu wechseln oder einen Kuchen zu backen, würde ich mich doch eindeutig für letzteres entscheiden, da wird man nicht so dreckig. Wirklich ausgeglichen wäre: Jeder kommt abwechselnd mit Reifen wechseln und Kuchen backen dran...

    Dabei wissen wir doch alle aus dem Horrorfilm: Wenn sie sich trennen, wird erst er und dann sie ermordet, egal, wer von beiden runter geht. Also, am besten schön zusammenbleiben! :)

    Viele Grüße

    Ein Baier
     
    06.06.2013 #112
  8. AW: Wollen Männer gebraucht werden und wenn ja, wofür ???

    Manchmal fällt mir einfach nichts Neues mehr dazu ein und C&P mag ich nicht so ;o)
     
    06.06.2013 #113
  9. Feuerschwalbe
    Beiträge:
    202
    Likes:
    1
    AW: Wollen Männer gebraucht werden und wenn ja, wofür ???

    Eindeutig ja.
    Jeder will wohl irgendwie "gebraucht" werden, denn sonst könnte sich jeder auf den Mond schießen lassen. Männer möchten gerne für die Frau, die sich lieben auch etwas tun können, sei es was zu reparieren, etwas zu besorgen, sich einfach körperlich einbringen.
    Man sagt auch, ein Mann zeigt seine Liebe nicht durch Worte, sondern durch Taten.
    Frauen die allzutaff sind und immer und überall alles können wirken nicht als starke Frau, sondern aus Frau, die keinen Partner braucht und haben somit oft Probleme jemanden zu finden. Ich gebe als Frau gerne Schwächen zu und es gibt nunmal Dinge die Männer besser können, allein schon aufgrund ihrer physischen Stabilität.
     
    06.06.2013 #114
  10. Andre
    Beiträge:
    3.855
    Likes:
    53
    AW: Wollen Männer gebraucht werden und wenn ja, wofür ???

    Ich finde das mit dem "Brauchen" generell um so bedenklicher, je mehr das im Vordergrund steht. Nach meinem Empfinden sollte eine Partnerschaft vor allen Dingen aus lieben und geliebt werden bestehen; aus Freude darüber, dass es den anderen gibt, nicht, weil er einem nützt bzw. ich ihm nützen kann.

    Bei einer Frau (oder ein Mann), die vermeintlich niemanden braucht, sehe ich zwei Chancen, die man als Mann hätte: 1. auch wenn man etwas allein kann, zu zweit macht es einfach mehr Spaß. 2. um von jemand anderem (als sich selbst) geliebt zu werden, benötigt man logischerweise jemand anderen. -- Mir würde das völlig reichen; ich würde sogar sagen: deutlich mehr wäre zu viel.
     
    06.06.2013 #115
  11. No_Kitty
    Beiträge:
    654
    Likes:
    1
    AW: Wollen Männer gebraucht werden und wenn ja, wofür ???

    Hmhm, ich sehe mich als soziales Wesen. Ich kann vieles ganz gut allein machen und freue mich an Gesellschaft. Ich brauche meine Familie und Freunde emotional, als mein Netzwerk, was eben auch bedeutet, dass diese Menschen auch mich brauchen.
    Das Brauchen steht nicht im Vordergrund, es ist ein Teil meines Leben, meiner Verantwortung, die ich für mich und andere übernehme und lebe, die Freude und der Spaß, den wir teilen gehört genauso dazu.

    Mein Partner hat in diesem Beziehungsgeflecht für mich eine zentrale Rolle. 'Needy' will ich nun bestimmt nicht rüber kommen, das passt nicht zu meinem Selbstverständnis, ebenso könnte ich es nicht gut haben, wenn mein Partner immer bei mir am Zipfel hängt.

    Ne, ne, das darf schon gern ausgewogen sein - wobei ich ein starker Verfechter von gutem Handwerk bin, Reifen wechseln hat auch 'was mit Kraft zu tun. Aber im Heim handwerken, malen, tapezieren etc. mache ich durchaus auch mit. Hat auch nichts mit Emanzipation zu tun, sondern Lebenstüchtigkeit.

    Darüberhinaus mag ich es, wenn man seinen Eigenschaften entgegenkommt, soll heissen, wenn der eine besser kochen kann und es mag, warum sollte er/sie das nicht übernehmen? Und wenn es Nähen oder Stricken geht, oder Bohrmaschine schwingen, oder schwer heben, warum geht es denn nicht, dass das derjenige macht, dem es leichter fällt?

    Manchmal wird daraus auch ein Spiel - 'du ich kann das nicht, da brauche ich mal einen starken Mann', oder von ihm, 'das ist wieder Feinmotorik, das kannst du besser'. Und dann können wir beide lachen, weil es manchmal auch Sachen gibt, die wir beide nicht mögen oder können, da machen wir es so gut es geht, ohne das wir uns gegenseitig die Schuld zu schieben, wenn es eben nicht so perfekt wird.

    Und so brauchen wir uns gegenseitig, oder wir brauchen uns nicht, aber lieben es, diese Sachen miteinander zusammen anzugehen und zu erledigen.

    Also - Andre: D'accord, ja, es macht einfach mehr Spass, und das macht keinen von beiden kleiner, es macht die Liebe nicht aus, es macht sie nur noch reicher, wieder um ein Gewürz vielfältiger.
     
    07.06.2013 #116
  12. Highlander
    Beiträge:
    314
    Likes:
    0
    AW: Wollen Männer gebraucht werden und wenn ja, wofür ???

    Sehr interessant, was ihr so schreibt! Und ja, geliebt und deswegen gebraucht zu werden, ist doch einfach was wunderschönes! Kuchen backen oder Reifen wechseln, Wäsche waschen oder Glühbirnen wechseln - egal!
    Aber was ist denn mit Körperlichkeit? In den Arm genommen zu werden? Oder ganz einfach das Bedürfnis nach Sex? Da spielt meiner Meinung nach das Geschlecht überhaupt keine Rolle mehr....
     
    07.06.2013 #117
  13. Andre
    Beiträge:
    3.855
    Likes:
    53
    AW: Wollen Männer gebraucht werden und wenn ja, wofür ???

    Ich bin ziemlich unsozial. "Netzwerk" und "Beziehungsgeflecht" kommt in meinem Sprachgebrauch nicht vor. Der Begriff "Familie" hat in meinen Ohren etwas doppelbödiges -- nicht etwa, weil meine Familie dafür ein besonders zutreffendes Beispiel wäre, sondern weil mir immer wieder irgendwelche (fremden und eigenen) "Familiengeheimnisse" zu Ohren kommen, von denen alle Bescheid wissen, nur nicht die Betroffenen selbst. Und deren Name ist Legion. Würde man das alles auf einen Schlag aufdecken, es würde Mord und Totschlag geben.

    Natürlich kann ich mich dem nicht ganz entziehen und wenn es sich nicht vermeiden lässt oder ich einfach keinen Bock habe, in irgendwas hineingezogen zu werden, spiele ich manche Spiele auch zähneknirschend mit. Ich nehme das alles lediglich zur Kenntnis, aber gutfinden werde ich das (inkl. meiner eigenen Rolle) in diesem Leben nicht mehr. Vielmehr erschreckt es mich, und es hat mich schon in frühester Kindheit erschreckt -- und meine Kindheitserinnerungen reichen sehr weit zurück.

    Außerdem enthalten all diese sozialen Geflechte auch den Aspekt der sozialen Kontrolle und Gängelung. Und das gilt für so ziemlich jede menschliche Ansammlung; selbst in Randgruppen, bei "Underdogs", alternativen Lebensformen -- gerade dort manchmal mehr als im sogenannten Mainstream. (Das Ansinnen, 100 Regeln zu brechen, erzeugt genau 100 neue Regeln.)

    Deswegen wähle ich Freunde und die Liebste nach Sympathie/Liebe, nicht nach (praktischem) Nutzen.
     
    08.06.2013 #118
  14. anaj
    Beiträge:
    1.865
    Likes:
    9
    AW: Wollen Männer gebraucht werden und wenn ja, wofür ???

    Das ist schön geschrieben. (Zweckgemeinschaften sind auch nichts für mich.)
     
    09.06.2013 #119
  15. Me80
    Beiträge:
    9
    Likes:
    0
    AW: Wollen Männer gebraucht werden und wenn ja, wofür ???

    herrlicher post, spricht mir sowas aus der seele.
     
    09.10.2013 #120