Information ausblenden
Keine Lust mehr auf das Single-Leben?
  1. Würdet ihr "zugeben" wie ihr euren Partner gefunden habt?

    Hi,
    ich habe die Threadfrage bewußt so gestellt, da ich immer noch das Gefühl habe, dass es für viele heikel ist, dazu zu stehen, einen Partner über PS zu suchen.

    Ein befreundetes Paar hat kürzlich geheiratet. Auf der Hochzeit hat der Bräutigam eine kryptische Rede darüber gehalten wie sie sich kennengelernt haben, aus der letztendlich nicht hervorging wie sie sich kennengelernt haben. Ich schätze es war über ein Portal wie dieses, da ich zumindest vom Bräutigam weiß, dass er nach der Scheidung von seiner 1. Frau bei PS aktiv war.

    Wie seht ihr das? Würdet ihr euer Umfeld wissen lassen, dass ihr euch im hier gefunden habt? Ich habe den Eindruck, das ist immer noch ein wenig negativ behaftet. So als wäre es eben eine Schande, die es zuzugeben gäbe.

    Auch wenn ich im Freundeskreis über meine Aktivitäten berichte, bemerke ich fast ein wenig Bewunderung, dass ich damit so offen umgehe.

    Wie seht ihr das? Wissen eure Freunde, Bekannten Bescheid? Würdet ihr euer Umfeld wissen lassen, dass ihr euch virtuell gefunden habt?

    Lg
    Mary
     
    20.02.2012 #1
  2. Andrea
    Beiträge:
    702
    Likes:
    2
    AW: Würdet ihr "zugeben" wie ihr euren Partner gefunden habt?

    Als meine letzte Beziehung scheiterte, wurde ich gefragt, woher ich ihn kannte. Als ich antwortete, aus dem Internet, kamen abfällige Kommentare wie "Kein Wunder, daß er sich als Urschloch entpuppte".
     
    20.02.2012 #2
  3. AW: Würdet ihr "zugeben" wie ihr euren Partner gefunden habt?

    Hi Andrea,

    ja ein "uih, ausm Internet ...." hörte ich auch schon ...
    Entweder als Vorurteil von Langzeitverpaarten oder von Singles die die Hoffnung bereits aufgegeben haben.
    Es scheint für viel doch eine Beziehung 2. Klasse zu sein, wenn man ihn ausm Internet gefischt hat.

    Und wenn man anfängt: "Ich hab einen Mann kennengelernt - gehts um den Mann".
    Wenn man anfängt zu erzählen: "Ich hab einen Mann übers Internet kennengelernt, gehts auf einmal nur noch um die Internetsuche ... "

    Lg
    Mary
     
    20.02.2012 #3
  4. Andrea
    Beiträge:
    702
    Likes:
    2
    AW: Würdet ihr "zugeben" wie ihr euren Partner gefunden habt?

    Ich kann Deine Aussagen wieder mal nur bestätigen :)
     
    20.02.2012 #4
  5. AW: Würdet ihr "zugeben" wie ihr euren Partner gefunden habt?

    wie langweilig ;-)))
     
    20.02.2012 #5
  6. SineNomine
    Beiträge:
    546
    Likes:
    0
    AW: Würdet ihr "zugeben" wie ihr euren Partner gefunden habt?

    Nun ja, einerseits neige ich nicht unbedingt dazu mein Privatleben vor anderen auszubreiten, insofern käme ich sicher nicht auf die Idee aus eigenem Antrieb heraus über meine Suche nach einer Partnerin oder, sofern ich sie denn hier finden sollte, über unser Kennenlernen zu berichten. Andererseits finde ich an halbwegs seriösen Angeboten wie Parship & Co. nun wirklich nichts anrüchiges, wenn mich ein guter Bekannter, ein Freund oder die Familie entsprechend ausfragt gibt es selbstverständlich eine ehrliche Antwort --- wäre ich der Meinung diese Form der Partnersuche wäre etwas, das man vor anderen verheimlichen müsste, dann wäre es schlicht nicht Teil meiner Suche.
     
    20.02.2012 #6
  7. SineNomine
    Beiträge:
    546
    Likes:
    0
    AW: Würdet ihr "zugeben" wie ihr euren Partner gefunden habt?

    @Mary:
    "Es scheint für viel doch eine Beziehung 2. Klasse zu sein, wenn man ihn ausm Internet gefischt hat."

    Na dann möchte ich nicht wissen in welche "Klasse" diese Leute Beziehungen einordnen würden, die ihren Anfang in der Dorfdisco oder im jecken Karnevalstreiben haben.
     
    20.02.2012 #7
  8. AW: Würdet ihr "zugeben" wie ihr euren Partner gefunden habt?

    :))

    Ja eh ... aber irgendwie haftet der Internet-Partnersuche wohl doch etwas an, obwohl man doch heute alles übers Internet regelt. Man facebookt, e-bankt, online-shoppt, googelt ...

    Vielleicht weil die Partnersuche im Web eben mehr offensichtliche SUCHE beinhaltet, mehr Bedürftigkeit ausstrahlt als beim Ausgehen, wo ja selbst die, die krampfhaft auf Aufriss gehen, so tun können, als wollen sie nur mal einen lustigen Abend mit Freunden verbringen. Und vielleicht auch, weil das alte Image der Kontaktanzeigen der schwer vermittelbaren nicht aus den Köpfen zu verbannen ist. So nach dem Motto - dort suchen nur die Übriggebliebenen, Komischen, Gestörten die sonst keiner haben will.

    Und nicht zuletzt: Weil man dafür bezahlen muß?

    Lg
    Mary
     
    20.02.2012 #8
  9. SineNomine
    Beiträge:
    546
    Likes:
    0
    AW: Würdet ihr "zugeben" wie ihr euren Partner gefunden habt?

    Hmm, gerade die Kosten halte ich für einen Vorteil von Parship und ähnlichen Angeboten. Wer sich hier als zahlendes Mitglied anmeldet sucht in der Regel wirklich ernsthaft nach einer Lebenspartnerin oder einem Lebenspartner, "Spaßprofile" oder Fakes sind mir hier bisher nur recht wenige untergekommen und auch Karteileichen sind eher selten.

    Und was die (krampfhafte) Suche und die Bedürftigkeit angeht, so sehe zumindest ich die eher dort verortet, wo auch Du sie schon bemerkt hast, bei Leuten, die bei jeder passenden oder unpassenden Gelegenheit fast schon zwanghaft peinlich-plumpe Flirtversuche starten müssen.

    Natürlich dokumentiert jemand, der sich hier anmeldet und ein Profil erstellt, dass er aktiv nach einer Partnerin oder einem Partner sucht. Aber daran gbit es doch im Grunde nun wirklich nichts auszusetzen, das alleine ist doch noch kein Anzeichen dafür, dass jemand "bedrüftig" ist oder zum Restbestand auf dem Partnerschaftswühltisch gehört, den niemand haben will.
     
    20.02.2012 #9
  10. Andre
    Beiträge:
    3.866
    Likes:
    51
    AW: Würdet ihr "zugeben" wie ihr euren Partner gefunden habt?

    @Andrea: "Als ich antwortete, aus dem Internet, kamen abfällige Kommentare wie "Kein Wunder, daß er sich als Urschloch entpuppte"."

    Ja, das ist die piefige Offliner-Generation. Die ist aber nicht maßgeblich, die sind abgehängt. Vorn ist da, wo *wir* sind, hehe!
     
    20.02.2012 #10
  11. schmunzelchen
    Beiträge:
    8
    Likes:
    0
    AW: Würdet ihr "zugeben" wie ihr euren Partner gefunden habt?

    Ja klar! Ich würde sagen: Wir haben 1001 Profile durchgeklickt, nur um uns zu begegnen und dann ganz süß zurück fragen- was habt Ihr denn so investiert, um Euch zu finden...? ;-)
    lg
     
    20.02.2012 #11
  12. Stern
    Beiträge:
    17
    Likes:
    0
    AW: Würdet ihr "zugeben" wie ihr euren Partner gefunden habt?

    Ja, Schmunzelchen, so ist richtig :)

    Hier ist jetzt ein paar Male der Begriff "Bedürftigkeit" gefallen und ich weiß, dass ihr den Begriff absichtlich überzogen habt. Aber mal im Ernst: kommen wir bedürftig rüber? Ich fühle mich z.B. kein bisschen bedürftig und darum möchte ich auch nicht so gesehen werden. Als ich einigen Freunden von PS erzählt habe, hatte ich auch irgendwie immer das Gefühl, genau dies betonen zu müssen. Also nicht bei allen, aber bei einigen. Mitleidige Blicke waren auch dabei meine ich...
    Naja, jedenfalls würde ich "zugeben" meinen Partner hier gefunden zu haben. Ich habe zwar noch keinen, aber es bahnt sich gerade etwas an. Es ist nicht mehr als sehr schlau, seinen potenziellen Partner auf diesem Wege kennenzulernen. Wenn ich draußen einem schnuckligen Mann begegne, dann trägt er leider kein Schild an der Stirn auf dem alles mal kurz vermerkt ist: Alter, Beziehungsstatus, Interessen, etc. Leider. Von der Zeit die dabei verloren geht um all dies festzustellen, um am Ende den Schluss zu ziehen, dass es nichts ist mal ganz zu schweigen. Aber hey! Wir haben das Internet als junges, zusätzliches Medium, warum sollten wir es nicht nutzen? Weil alles Neue erst mal verflucht wird? Das ist mir zu unmodern und euch sicherlich auch. Vor über dreißig Jahren hatten meine Eltern noch kein Internet, daher haben sie sich über eine Zeitungsannonce kennengelernt. Na und? Sie sind heute so glücklich wie damals.
    Also los, lasst uns den Menschen finden, mit dem wir glücklich werden könnten und genießen wir es! Was juckt uns da noch die Meinung anderer?
     
    21.02.2012 #12
  13. goldmarie
    Beiträge:
    607
    Likes:
    0
    AW: Würdet ihr "zugeben" wie ihr euren Partner gefunden habt?

    Selbstverständlich würde ich das. Ich gebe auch gern im Vorfeld zu, dass ich meine Partnersuche auf das Internet ausgedehnt habe, schließlich will ich mich mit meinen Freunden und mit meiner Familie über dieses wichtige Thema austauschen können.
    Und wer mich deshalb für bedürftig hält, darf das gerne tun, denn genau das bin ich. Es ist mir ein Bedürfnis, wieder in einer Partnerschaft zu leben. Wie den meisten anderen Singles auch, in welcher Form auch immer. Wenn das jemand mitleiderregend finden möchte, was ja vor allem eine klassische Reaktion von Paaren ist, bitte. Mir zu Herzen nehmen kann ich dieses Mitleid nicht, dafür bin ich wohl einfach zu pragmatisch.
     
    21.02.2012 #13
  14. AW: Würdet ihr "zugeben" wie ihr euren Partner gefunden habt?

    Hi,

    also ich erzähle ja auch ganz normal von meinen Aktivitäten hier und auch von meinen Erlebnissen. Ist ja zum Teil auch echt lustig. Natürlich nicht jedem, aber meinen Freunden schon. Mich hat jetzt niemand seltsam angesehen, schon gar nicht die Singles - die äußerten eben mehr "Bewunderung" dass ich das so einfach zugebe. So nach dem Motto: "Ich würde mich das nicht trauen." Eine Freundin meinte "Sieht man da die Fotos, was wenn mich da wer sieht, der mich kennt???" Was mir zugegebenermaßen z.b. bei Leuten aus meinem beruflichen Umfeld auch eher unangenehm wäre. Einfach weil ich Privates und Berufliches sowieso ungern bis gar nicht vermische. Wenn ich mir vorstelle ich schreib da mit einem Kollegen, das wär mir dann doch auch nicht recht....

    Und das auf der Hochzeit war halt auch seltsam. Aber gut, vielleicht haben sie sich auch im Swingerclub kennengelernt oder sowas und wollten das den Omis nicht unbedingt auf die Nase binden, was weiß man. ;-))

    Naja, noch ist's bei mir ja noch nicht soweit, dass ich vom Kennenlernen meines Partners berichten darf. Leider ... *snüff*

    Lg
    Mary
     
    21.02.2012 #14
  15. taube54
    Beiträge:
    221
    Likes:
    0
    AW: Würdet ihr "zugeben" wie ihr euren Partner gefunden habt?

    Ich habe kein Problem damit. Obwohl (oder vielleicht gerade weil) ich schon Ü 50 bin. Lediglich meine Mutter hatte damit ein Problem, aber für sie ist alles schlecht, was aus dem Internet kommt - sie sieht wohl zu viel TV.
    Ich habe meinen Freunden und auch vielen Kollegen erzählt, dass ich im Internet suche - warum auch nicht. Mit Ü 50 kann man schließlich nicht mehr jeden Samstag in die Disco und in meinem beruflichen Umfeld (Lehrerin) gibt es keine neuen Männer in meinem Alter. Die Kollegen kenne ich schon und meine "Kunden" sind zu jung (Schüler). Also woh sollte ich einen Mann suchen?
    Ich habe aber auch von meinen (überwiegend) schlechten Erfahrungen berichtet. Von den Schwindeleien und den weltfremden Ansprüchen.
    In meinem Bekanntenkreis haben sich übrigens 3 Paare bei diversen Partnerbörsen kennengelernt. 1 Paar ist sogar verheiratet.
     
    21.02.2012 #15