Information ausblenden
Keine Lust mehr auf das Single-Leben?
  1. AlexBerlin
    Beiträge:
    1.199
    Likes:
    1.477
    Das denke ich auch. Wenn man sich ausgewogen einander annähert ist das sicher am besten. Wenn das Tempo dann so gar nicht zusammenpasst, sind die Temperamente vermutlich auch ziemlich verschieden.
     
    19.10.2017 #16
    Mentalista und WolkeVier gefällt das.
  2. Du bist dir mit dem Wort sicher? .... o_O "Die Souveränität zu haben bedeutet die Kompetenz zur höchsten Machausübung zu besitzen." .... Oder "Herr der Lage zu sein" also "sich selbst und den anderen unter Kontrolle zu haben" .... Oder was wolltest du damit zum Ausdruck bringen?

    Ansonsten wären vielleicht:

    Elektroschocks ... oder glühende Kohlen oder so ... was weiß ich ..... brauchbar ...
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 19.10.2017
    19.10.2017 #17
    Mentalista und Sandbank gefällt das.
  3. Blech
    Beiträge:
    193
    Likes:
    143
    Wie soll daraus eine ehrliche und aufrichtige Partnerschaft werden, wenn man den anderen schon direkt zu Anfang "zappeln läßt"? Für solche Spielchen habe ich null Verständnis.
     
    19.10.2017 #18
    Joshua_R und Sandbank gefällt das.
  4. Synergie
    Beiträge:
    4.387
    Likes:
    4.291
    Das finde ich dann auch wieder drüber.


    Was im Eingangspost zur Dikussion gestellt hat, hat doch ganz und gar nichts mit der Unterscheidung spielerisches vs. bierernstes Date zu tun! Da geht es darum sich selbst du verstellen, nicht seinem Naturell zu folgen, dem Gegenüber etwas vorzumachen und ihn zu manipulieren.
    "spielerisch vs. bierernst" sehe ich als Variable im direkten Kontakt miteinander, sozusagen im Unterhaltungs-Ping-Pong von Angesicht zu Angesicht und ist für mich völlig unabhängig von dem zur Diskussion gestellten Schmierentheater.

    Das kann ich dir sagen, z.B. liest man die Nachricht früh morgens noch im Bett bevor man hoch kommt, will aber natürlich schlaftrunken nicht antworten, dann folgt ein stressiger Tag an dem die Mittagspause unter den Tisch gefallen ist, abends ist man kaputt und hat keine Muse zu antworten. Der nächste Tag ist nicht so stressig auf Arbeit man will aber mit seinen Mädels los, macht daher früher Feierabend, macht sich schnell frisch, geht auf die Piste und will dann zurück daheim natürlich nicht im angeschäkerten Zustand schreiben. Am Folgetag schläft man bis 13 Uhr aus, schaut wieder rein auf PS und hat die Verabschiedung von dem Herrn im Briefkasten. C'est la vie... So einen los zu sein, kann einen nur freuen.

    Nur weil jemand sich nicht sofort meldet, spielt er noch lange keine Spielchen. Dass das Verständnis von Freiraum oder Bedürfnis nach Nähe (im Sinne von permanentem Kontakt und grenzdebilem Liebesgesäusel) unterschiedlich ist, steht auf einem anderen Blatt Papier, begründet aber gut, dass aus solchen Leuten, die sich an dem Verhalten des Gegenüber (egal welcher Richtung) so dermaßen stören, wirklich besser kein Paar wird.


    Diese Beziehungen sind gescheitert, richtig?
    Warum wohl?
    Haben sie vielleicht erwartet, dass sie da jemand zurückhaltenderen kennenlernen und waren "überrascht", als der Turbo zugeschaltet wurde?
    Wenn ich mich beim Kennenlernen anders gebe, als ich es auf Dauer in einer Beziehung sein kann, weil ich glaube, dass ich mit meinem Natürlich-Sein nicht zum "Erfolg" komme, brauch ich mich nicht wundern, wenn die Beziehung schief geht.
     
    Zuletzt bearbeitet: 19.10.2017
    19.10.2017 #19
    Monk gefällt das.
  5. fafner
    Beiträge:
    10.158
    Likes:
    4.075
    Hm. :(
    Wie sagte grad @lisalustig? "Irgendwas ist immer..." o_O
     
    Zuletzt bearbeitet: 19.10.2017
    19.10.2017 #20
  6. Mentalista
    Beiträge:
    9.260
    Likes:
    3.256
    Geduld ist eine Tugen. Ich muss auch heute noch täglich üben.

    Jo, da gehe ich mit.

    Nee, kann ich so nicht bestätigen. Bei mir war es so, Männer, die zum Anfang Turbo waren, waren kurze Zeit später Energie los. Die, die Anfang etwas zurück haltender waren, waren beständiger.
     
    19.10.2017 #21
  7. auf Suche
    Beiträge:
    657
    Likes:
    678
    Danke für eure rege Beteiligung und, dass ihr eure Meinungen so offen äußert. Ich teste einfach mal aus, wie gut oder schlecht Manipulation beim anderen ankommt. Dann kann ich ja die Praxiserfahrungen mit den Theorien hier vergleichen und schauen, was so passt. Ich trau mich einfach mal, nicht authentisch zu sein. :)
     
    19.10.2017 #22
  8. Synergie
    Beiträge:
    4.387
    Likes:
    4.291

    Es geht doch nicht darum, ob sie entweder den Turbo eingeschaltet hatten oder zurückhaltend waren.

    Die von mir beschriebenen Zusammenhänge funktionieren sicher in beide Richtungen. Worauf es (in meinen Augen) ankommt ist, dass in der Anfangsphase eher das Sein und weniger der Schein von Bedeutung ist. Da kann jemand noch so viel "spielen", "sich zusammenreißen" oder was auch immer. Dass dabei eine glückliche Beziehung rum kommt, wo jeder das bekommt, was er glaubte zu "kaufen", glaube ich nicht.

    Es geht darum, ob sie sich verstellt haben.
    So wie du es schilderst, scheint es so, als hätten sich die Turbo-Männer verstellt und dann ist ihnen die Luft ausgegangen, denn keiner kann sich auf ewig verstellen (ohne eine echte (meist langwierige) Veränderung zu durchlaufen). Vielleicht sendest du irgendwelche Signale, anhand derer die Männer glauben, sie müssten auf Turbo schalten, um (???) dich zu beeindrucken (???). Und die, die zurückhaltender waren, waren vielleicht nur authentisch (verschüchtert???).
     
    Zuletzt bearbeitet: 19.10.2017
    19.10.2017 #23
  9. WolkeVier
    Beiträge:
    3.717
    Likes:
    4.001
    Das sind ja unglaublich anmaßende Spekulationen!
    Nein, die Gründe für das Ende der langjährigen Beziehungen (von Scheitern würde ich da gar nicht reden) lagen woanders.
    Wenn man die Erfahrung macht, dass es das Gegenüber überfordert, wenn man am Anfang zu viel will, und dann lernt, das etwas langsamer anzugehen, dann scheint mir das vernünftig zu sein. Und ich kann nicht sehen, dass man sich da "anders gibt", sondern nur, dass man sich vom Tempo her auf den anderen einstellt.

    Edit: Das gilt übrigens für die ganze Beziehung, nicht nur für den Anfang.
     
    Zuletzt bearbeitet: 20.10.2017
    20.10.2017 #24
  10. nun, die Interpretation von @Synergie war mir auch etwas abwegig, aber auch bei mir hatte sich Unbehagen beim Lesen deines vorherigen posts bemerkbar gemacht.
    Das klang auch für mich etwas nach 'Verstellen', nach Unernsthaftigkeit- und ich glaube, das ist es, was Synergie meinte - und auch ich so sehen würde.
    Die von dir angesprochene Balance beim Kennenlernen halte ich für das Wichtige, und die braucht Empathie und Offenheit - auf beiden Seiten... wahrzunehmen, wann es für den Anderen ein 'zuviel/ zuwenig' ,' zu schnell/ zu langsam' ist, und sich bemerkbar machen oder darauf eingehen zu können.
    Dagegen ist beim Flirten das Spielerische das genußvolle I- Tüpfelchen, die Kür sozusagen;)...
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 20.10.2017
    20.10.2017 #25
    Joshua_R gefällt das.
  11. tigersleep
    Beiträge:
    1.210
    Likes:
    1.776
    Ich halte nichts von derlei Spielchen, ich finde da gibt es schönere Spiele die man beim Flirten spielen kann. Davon mal abgesehen ergibt sich doch allein schon durch den Alltag früher oder später eine gewisser Zeitverzug zwischen Lesen und Schreiben. Ich antworte lieber in Ruhe als zwischen Tür und Angel, aber das kann dann eben auch mal einen Tag länger dauern, kann mein Leben ja nicht abschalten ;)

    Insofern bedarf es für mich keinem künstlichen Gezappel. Wenn ich absehbar für längere Zeit nicht dazu komme zu antworten, dann schreibe ich das kurz zurück und melde mich dann später ausführlicher. Ich finde das gehört sich einfach.
     
    20.10.2017 #26
    lisalustig, Jacinta und AlexBerlin gefällt das.
  12. Synergie
    Beiträge:
    4.387
    Likes:
    4.291
    Ja natürlich. Wild ins Blaue zum Thema passend geschossen - bei so einer Steilvorlage kann man das doch kaum verdenken, denke ich mir. :rolleyes:
    Aber warum direkt so getroffen? Nüchtern Richtig stellen oder den Blödsinn einfach iIgnorieren war wohl keine Option...

    Ja, solang man sich nicht selbst verrät und sich nicht dafür verbiegen muss. Wie oft jammert hier die Ungeduld- und Klammeraffen-Fraktion, dass sie nicht anders können, als sich zu melden und sterben, wenn sie noch eine Stunde länger ohne Kontakt sind.
    Es macht wenig Sinn, anders zu sein, als man ist, wenn man ein recht schmales Verhaltensspektrum hat. Wenn man ein breites Verhaltensspektrum hat und sowohl so als auch anders kann - klar, kein Problem - dann bin ich ganz bei dir.

    Im Thread hier ging es aber darum, dass etwas gespielt wird, also dass jemand nicht innerhalb seines Naturells handelt, sondern eine Maske aufsetzt. Ich sage nur, dass es früher oder später ein böses erwachen geben wird, wenn die Maske fällt. Und vor diesem Hintergrund sehe ich die Spielerein sehr kritisch, wenn es darum geht einen Partner für eine feste Beziehung zu finden. Wenn es eh eine kurze Geschichte ohne längere Zukunft werden soll, dann bitte, immer zu... Damit garantiert man sich förmlich die kurze Halbwertszeit und ist dann somit im Sinne des Erfinders und wenn es für die kurze Zeit die erwünschte positive Wirkung zeigt, ist es um so besser.

    Des Weiteren ging es darum, dass jemand bewusst zappeln gelassen wird, was so ziemlich das Gegenteil von deiner Argumentation "sich auf den anderen einstellen und ein gemeinsames Tempo finden" ist.
     
    Zuletzt bearbeitet: 20.10.2017
    20.10.2017 #27
  13. Ronzheimer
    Beiträge:
    495
    Likes:
    520
    Einfach nur Panne!

    Da kann ich nur hoffen, dass ich niemals an ein solches Exemplar geraten werde.

    Wenn doch, ist es aber auch (für mich) nicht schlimm, dann gibt es einfach den virtuellen Tritt in den Allerwertesten (siehe #8).

    Aber dennoch ist es wirklich erschreckend, wenn man sieht, was sich auf PS so alles herumtreibt.

    Allen Männern, die das hier lesen, sollte der Thread eine Warnung sein.

    Auch, wenn derartig niedrige Verhaltensweisen sicherlich nicht die Regel sein mögen, so kann der Thread doch hilfreich sein, sich von Frauen mit offensichtlich psychischen Problemen nicht manipulieren zu lassen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 21.10.2017
    21.10.2017 #28
    JK und mone7 gefällt das.
  14. ...bei allem Verständnis für deine Meinung, hatten wir uns dabei nicht auf einen "Wackelkontakt" als Sprachregelung geeinigt?
     
    21.10.2017 #29
  15. Ronzheimer
    Beiträge:
    495
    Likes:
    520
    Ich wüsste nicht, dass wir beide uns auf irgendetwas geeinigt hätten.

    Und nochmal: Frauen, die so handeln, wie die TE haben ganz offensichtlich ein großes (psychisches) Problem.
     
    Zuletzt bearbeitet: 21.10.2017
    21.10.2017 #30