Information ausblenden
Keine Lust mehr auf das Single-Leben?
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. flowerbomb
    Beiträge:
    6
    Likes:
    0

    Zu stark für die Männerwelt?

    Hallo zusammen, ich habe mich über Parship schon mit 5 attraktiven Männern getroffen, jedoch hat sich keiner (!) von Ihnen bei mir zurückgemeldet. Das macht mich ziemlich traurig, denn 2 davon hätte ich gern näher kennengelernt. Ich sehe laut meinem Umfeld ziemlich gut aus, bin 33, gepflegt und ziehe mich chic und elegant an. Ich bin aber auch das was man wahrscheinlich als "Karrierefrau" bezeichnet, habe 5 Jahre im Ausland gelebt (darunter auch Asien) und lange als Managerin in renommierten Konzernen gearbeitet. Danach habe ich das Metier gewechselt und bin in die Kunstbranche gegangen, zunächst im Rahmen einer Führungsposition an einem Museum und seit letztem Jahr selbstständig mit einer eigenen international agierenden Kunstagentur. Ich bin also schon irgendwie "schräg" mit meinem Werdegang, ansonsten aber sehr solide, bodenständig und völlig normal. Jedoch mache ich mir Sorgen, dass mein Werdegang Männer abschrecken könnte. Bin ich ihnen zu selbstständig, zu exotisch oder zu selbstbewusst? Ist die Kombination aus Wirtschaft und Kunst zu komplex? Wie würdet Ihr damit umgehen an meiner Stelle? Lieber weniger vom mir erzählen beim ersten Date und sich zurückhalten? Ich freue mich auf Eure Meinungen und Input!
     
    17.08.2013 #1
  2. Hermes
    Beiträge:
    66
    Likes:
    0
    AW: Zu stark für die Männerwelt?

    Das Nichtzurückmelden lass ich mal außen vor - dazu gibt's hier tausend Threads.

    An das Zu-stark-für-die-Männerwelt-Sein, glaube ich nicht. Auch wenn das immer mal wieder vermutet wird. Was Du dazu aufführst, sind doch Fakten, die ER zumindest zum Teil schon vor einem Treffen weiß, oder? Wenn ihn das schreckt, trifft er Dich doch gar nicht erst.
    Ich für meinen Teil habe sicher kein Problem mit starken Frauen, wohl aber damit wenn SIE ständig betonen muss, wie stark sie ist. Weil mir das nämlich zeigt, wie wenig sie es ist. Was im Umkehrschluß nicht bedeutet, dass ich ein grundsätzliches Problem mit Schwäche habe, sondern damit, so wenig mit sich im Reinen zu sein, dass man dermaßen nach Bestätigung giert.
    Selbstredend habe ich keine Ahnung, ob das ei Dir in meinen Augen zutreffen würde. Aber das sind meine Gedanken zu Deiner Frage.
    Ob Du "weniger von Dir" erzählen solltest bei einem Date, ist schwer zu sagen, wenn man nicht weiß, wieviel Du von Dir redest. Er sollte schon auch zu Wort kommen. Aber natürlich will ich was von meinem Gegenüber erfahren, wenn ich mich treffe.

    Soweit erstmal von mir für's Erste.
     
    18.08.2013 #2
  3. Daniel1980
    Beiträge:
    2
    Likes:
    0
    AW: Zu stark für die Männerwelt?

    Liebe "Flowerbomb",


    Du hast genau die gleiche Frage vor einigen Tagen im Forum einer anderen online-Partnervermittlung gestellt. Dir wurde sehr ausführlich geantwortet, mit etlichen Vorschlägen, was Du tun könntest und woran es liegen könnte. Hier postest Du die gleiche Frage noch einmal - es macht nicht den Eindruck, Du hättest Dir irgend etwas von all diesen Kommentaren zu Herzen genommen oder an Dich heran gelassen.... wo ist der Sinn, hier noch einmal zu schreiben?

    Daniel1980
     
    18.08.2013 #3
  4. jessePinkman
    Beiträge:
    50
    Likes:
    0
    AW: Zu stark für die Männerwelt?

    Hallo flowerbomb,


    in erster Linie habe ich, als Leser, überhaupt nichts abschreckendes in deinem Handeln entdeckt und als Inhalt eines Gespräches fände ich die Dinge sehr interessant.
    Wenn ich jedoch einer der Dates gewesen wäre, hätte ich sicherlich mit einigen mir selbstauferlegten Interpretationen Schwierigkeiten.

    1. Warum erzählt sie so ausgiebig und mit leuchtenden Augen von diesen Lebensereignissen? Sind sie ihr so wichtig, will sie diese Dinge weiter erleben? Bin ich dazu bereit in einer Partnerschaft diese Dinge mitzuerleben? Habe ich die Zeit dafür, kann ich mir das finanziell leisten?

    2.Erwartet sie das mein Leben die selbe spannende Geschichte bereithält? Beim 1.Date mag ich da noch gewitzt über die Zeit kommen, aber spätestens beim 2.Date muss ich dann die Fotos aus der Geldtasche zücken. (meine Haus, mein Auto, mein Boot...)

    Für mich persönlich wären diese Gedanken hinderlich für ein 2.Dates. Ich finde deine Erzählung sehr spannend, aber in Bezug darauf welches Gefühl deine Informationen bei mir hinterlassen soll...eher beängstigend. Jetzt nicht die Todesangst, eher Richtung Angsthase.
     
    18.08.2013 #4
  5. Fackel
    Beiträge:
    606
    Likes:
    64
    AW: Zu stark für die Männerwelt?

    Inhalte können auf unterschiedliche Arten transportiert werden. Wie Du Deinen "Werdegang" und mehr noch Deinen Alltag beim Date schilderst, kann ich hier nicht beurteilen.Grundsätzlich klingt das erst einmal interessant, aber passt es zum Leben des Anderen? Reist Du viel?

    Ich habe dazu zwei Erfahrungen:
    Einmal sollte ich mit einer Frau mit möglicherweise mit Deinem vergleichbaren "Werdegang" in der Modebranche verkuppelt werden. Eine derart exaltierte Person ist mir noch nie vorher oder hinterher begegnet. Pure Selbstdarstellung, zu Alltagsthemen nichts zu sagen gewußt. Nichts für mich.

    Über PS hatte ich eine Überfliegerin kennengelernt, Gehalt Faktor 20 auf mein schon nicht schlechtes Jahreseinkommen. Sehr, sehr angenehmes Wesen, gebildet, warmherzig - aber der "Alltag" war nicht meiner. Es gehört nicht zu meinem Leben, heute in London und morgen in NY zu sein, und dann am WE kurz mal nach Mailand zu fliegen, um mit einer Schulfreundin eine Partie Golf zu spielen.

    Im Alltag entscheidet sich das Gelingen einer Beziehung, und dafür muss es für mich auch einen Alltag geben. Das Leben aus dem Koffer ist nicht meines.

    Es ist wichtig, dass Du das Leben schon so schilderst, dass 'er' sich überlegen kann, ob ein gemeinsames Leben durchführbar ist.
     
    18.08.2013 #5
  6. FrauMeier
    Beiträge:
    202
    Likes:
    0
    AW: Zu stark für die Männerwelt?

    Das "zu stark" ist vielleicht unterscheidenswert. Ich kann mir aber vorstellen, was du meinst. Korrigier mich, wenn ich falsch liege: sehr eigenständig, unabhängig, finanziell eher sorgenfrei, zielstrebige Vita.
    Wenn du diese Kriterien in einer Soziologie Vorlesung zum Thema Gender vorstellst, würden die meisten dahinter einen Mann assoziiieren, weil es den traditionellen Rollenvorstellungen eher entspricht. Du bist aber weiblich und möchtest das auch sein, im unkonventionellen modernen Bild dich als Frau verwirklichen. Warum nicht das machen, worin man gut ist und was einem Spaß macht.
    Ich kann mich Hermes nicht anschließen. Wenn Frau über Erfolg spricht und dass sie wohl als recht stark erscheint, muss das nicht immer eine vordergründige Fassade haben, es kann durchaus echt sein.
    Du solltest dir aber überlegen, warum du einen Partner suchst und worin er dich ergänzen darf. Ob dich deine vielen Erfahrungen nciht veilleicht zu selbständig gemacht haben. Vielleicht hast du bisher gespiegelt, dass dein Leben doch sehr gut ist und praktisch ausgefüllt ist, dass da wenig Raum ist.
    Und ja - ich denke, ich würde mich wohl ein wenig zurück halten. Alles zu seiner zeit.
    Der umgekehrte Titel deines Threads könnte lauten : "Zu schwach für die Damenwelt". Wir haben nun mal klassische Vorstellungen bei der Partnersuche. Jeder auf seine Weise.
     
    18.08.2013 #6
  7. maroni
    Beiträge:
    237
    Likes:
    0
    AW: Zu stark für die Männerwelt?

    --> Ich wüsste nicht, was an einer intelligenten, weltoffenen Person abschreckend sein soll.
    Wo sind sie alle? Ich hab vielleicht nicht so "abgeräumt", wie meine gleichaltrigen Geschlechtsgenossen in Schule und Uni, aber meine Frauen waren allesamt außergewöhnlich, kulturinteressiert, karriereorientiert und alles andere als zurückhaltend, egal ob es die eigenen Interessen und Wünsche waren oder die klare Vorstellung für ihr weiteres Leben.
    Keine war nachgiebig, keine war hörig, keine war ein sich unterwerfeneder Charakter, der auf übliche Rollenverteilungen aus war.

    Lebe dein Leben so, wie du es dir vorgestellt hast, das hört sich verdammt gut an.
    Wen das nicht interessiert, ja der sollte dich genauso wenig interessieren.
     
    18.08.2013 #7
  8. invisible
    Beiträge:
    42
    Likes:
    0
    AW: Zu stark für die Männerwelt?

    Hallo flowerbomb,

    ich weiß nicht, was Du bei den ersten dates erzählst. Grundsätzlich denke ich jedoch, dass die fehlende Rückmeldung NICHT an der Angst vor der starken Frau liegt.

    Ich gehe davon aus, dass auch Männer sich vor dem date überlegen, ob es passen KÖNNTE. Sie wussten allesamt ja sicher schon vorher etwas über Deinen Beruf.
    "Zu stark" ist kein Negativ-Kriterium in meinen Augen, sondern eher die höfliche Umschreibung für das fehlende "Knistern"...

    VG,
    invisible
     
    18.08.2013 #8
  9. Susi3000
    Beiträge:
    81
    Likes:
    1
    AW: Zu stark für die Männerwelt?

    @flowertomb

    Nurmalso am Rande und in der Annahme, dass dieser Post hier nicht zufällig zu 95% wortgleich mit demhier http://goo.gl/mFOy6Q ist, sondern auch von dir stammt:
    Haben die dortigen Foristen nicht passend geantwortet?

    Über diese Thematik wird in beiden Foren mehr oder weniger aktiv diskutiert.

    @alle
    Ja, ich bin ein Fremdleser :))
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 18.08.2013
    18.08.2013 #9
  10. jessePinkman
    Beiträge:
    50
    Likes:
    0
    AW: Zu stark für die Männerwelt?

    Danke Toni67,

    lässt einen mal wieder darüber nachdenken was das WWW so alles bietet.
     
    18.08.2013 #10
  11. AW: Zu stark für die Männerwelt?

    Wissen diese beiden Männer, die du gern näher kennengelernt hättest, dass du sie gern gern näher kennengelernt hättest? Hast du's ihnen gesagt?

    Warum sich Nutzer jetzt daran stören, dass sie die Möglichkeiten des Internets nutzt und ein ihr wichtiges Anliegen in mehren Foren vorträgt, erschließt sich mir mal wieder nicht. Kann's mir wer erklären? Was ist daran nicht okay?
     
    Zuletzt bearbeitet: 18.08.2013
    18.08.2013 #11
  12. jessePinkman
    Beiträge:
    50
    Likes:
    0
    AW: Zu stark für die Männerwelt?

    Na ja, es sind an die 40 Posts auf ihre Frage hin hervorgegangen, die den Eindruck hinterließen in der Wortmenge schwergewichtig zu sein. Auch der Inhalt war zumindest Fragebeantwortend.

    Was mir persönlich auffiel, war die immer fortwährende positive Resonanz der "Beantworter" auf ihr Dasein.
    So wie es sich hier fortsetzt, entsteht der Eindruck es bräuchte jemand erhöhte Bestätigung seiner Person.
     
    18.08.2013 #12
  13. Susi3000
    Beiträge:
    81
    Likes:
    1
    AW: Zu stark für die Männerwelt?

    Gute Frage! Muss ich echt mal überlegen. Ach ja...
    Ich wollte mal was erster etwas bemerken und Aufmerksamkeit haben ;-)
    Ich habe den Eindruck hier wird am sinnvollsten diskutiert, weil man sich anmelden muss. Aber es gibt immer wieder mal jemanden, bei dem ich davon überzeugt bin, dass er/sie ein Troll ist und engagierte Foristen sinnlos beschäftigen will. Insbesondere bei einem Thread wie diesem hier.
    Oder noch besser ist der hier: http://goo.gl/m6DPi7
    :))
     
    18.08.2013 #13
  14. Heike
    Beiträge:
    4.765
    Likes:
    353
    AW: Zu stark für die Männerwelt?

    Eher mich selbst fragen, wodurch ich mich primär definiere - und weswegen ich glaube, daß wenn es nicht am Aussehen liegt, es dann daran liegen muß, daß ich so ne tolle Frau bin.
     
    18.08.2013 #14
  15. AW: Zu stark für die Männerwelt?

    Unabhängig davon, ob du mit deiner Vermutung richtig liegst oder nicht, was spricht dagegen, ihr diese Bestätigung in Form von Aufmerksamkeit zu geben, wenn sie sie in ihrer derzeitigen Lebenssituation braucht? Ich verstehe nicht, was daran verwerflich sein soll. Oder glaubst du, es geht schon in Richtung Profilneurose, wenn jemand sein Anliegen in mehreren Foren vorbringt?
     
    18.08.2013 #15
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.